Jede Schwangerschaft ein Windei

Hallo Mädels!
Ich hoffe einerseits dass es nicht viele von euch gibt die davon betroffen sind, aber vielleicht gibt es doch jemanden der in der gleichen Situation ist.
Ich bin seit über 2 Jahren in der Kiwu und hab mittlerweile 8 Versuche hinter mir. Der 5.Versuch war positiv, jedoch eine leere Fruchthöhle. Beim 8.Versuch jetzt war ich wieder positiv und jetzt wieder dieselbe Disgnose Windei. Immer wenn es doch mal gelingt wird es dann doch nichts.
Sollte ich jemals wieder einen positiven Test in den Händen halten kann ich mich nicht freuen weil die Angst groß ist dass sich die selbe Geschichte wiederholt.
Musste wer auch so eine traurige Geschichte erfahren?

Kommentare

  • Hallo Sunny0034 erst mal tut es mir leid und ich wünsche dir alles Gute.
    Wir basteln auch schon zwei Jahre.
    Ich wurde das erste Mal nach 10 Monaten schwanger, leider wie bei dir ein Windei.Als die Fehlgeburt vorbei war wurde ich relativ schnell im dritten Zyklus wieder schwanger, es sah beim ersten Ultraschall gut aus, beim zweiten hiess es dann es hat in der 7.Woche aufgehört zu wachsen. Dann hat es ein halbes Jahr gedauert bis ich wieder schwanger wurde und bis vorgestern war ich so positiv, es lief alles super, Herzschlag in der 6.Woche, es ist brav gewachsen, und vorgestern bekam ich auf einmal Bauchschmerzen und eine ganz leichte Blutung, bin dann gestern zum Arzt und leider hat in der 10.Woche das Herz aufgehört zu schlagen.
    Für mich bricht schon wieder eine Welt zusammen ich kann es noch immer nicht glauben. Ich werde zwar anscheinend relativ schnell und auch auf natürliche Weise schwanger aber im Endeffekt klappt es dann auch nicht. 😪😢😭😔
  • @Chiefeve1985 Ma das tut mir sooo leid für dich, mir kommen gleich wieder die Tränen weil ich so mit dir mitfühlen kann😰. Es ist soooo ungerecht.
    Hast du schon Untersuchungen gemacht woran es scheitern könnte? Ich hab fast alles durch und schon so viel Geld ausgegeben. Ich werde meine Klinik wechseln. Jetzt muss ich schauen dass ich irgendwie zu einer Ausschabung komm. Mit Medis mach ich das nie mehr, das war zu traumatisch.
    Fühl dich gedrückt!
    CoCoMaMa
  • @Sunny0034 nur die üblichen Sachen wie Hormomstatus und Schilddrüse da ich eine Unterfunktion habe, Blut wurde angeschaut, hat alles gepasst, in der jetzigen Schwangerschaft habe ich von Anfang an Arefam (Progesteron) genommen, aber ja... hat auch nichts gebracht. Wenn das alles vorbei ist möchte ich und auch mein Freund dass wir mal gründlich durchgecheckt werden, schön langsam glaub ich an keinen Zufall mehr, da muss doch irgendwas nicht passen. Ich weiß auch noch nicht was ich jetzt mache, bei mir ist es beide Male natürlich abgegangen und die Fehlgeburten waren total unterschiedlich. Die erste extrem schmerzhaft, obwohl ein Windei und erst nach der Blutung hab ich noch extreme Schmerzen gehabt, hat 6 Wochen gedauert bis ich wieder einen normalen Zyklus hatte, Die zweite war fast über Nacht mit heftigen Sturzblutungen aber kaum Schmerzen vorbei und ich hatte sofort einen normalen Zyklus, jetzt wurde mir zu den Tabletten geraten ich da es schon 2cm groß ist aber momentan wart ich, ich hab derzeit weder eine Blutung noch starke schmerzen. Warum war es mit Tabletten so schlimm für dich?
  • @Chiefeve1985 Vielleicht wäre eine Immunologisch Abklärung sinnvoll und Bestimmung der Kir Gene. Genetik hab ich auch schon machen lassen.
    Du bist in keiner Kinderwunschklinik wenns bisher natürlich funktioniert hat nehm ich an?
    Ich hab bei den Medis extreme Schmerzen gehabt und wahnsinnig viel Sturz Blutung. Durch Hose und Boden voll. Ich war alleine und völlig überfordert. Ich wusste dass die Blutung mehr als die normale Regelblutung sein wird, aber mit dem hab ich nicht gerechnet. Zudem ist nicht alles mit den Medis abgegangen und ich musste das Ganze noch mal machen.....
  • @Sunny0034 ok, also machen es die Tabletten auch nicht viel besser, höchstens dass man ungefähr weiß wann es losgeht? Ja wir haben Anfang des Jahres schon mit dem Gedanken gespielt in eine Wunschklinik zu gehen, ich wollte nur das halbe Jahr abwarten wo meine Ärztin gemeint hat es sollte wieder klappen und dann hat es eben genau nach einem halben Jahr wieder eingeschlagen. Aber jetzt will ich keine Zeit mehr verschwenden und vor allem will möchte ich nicht immer wieder eine Fehlgeburt durchmachen müssen, ich möchte dass der Sache endlich auf den Grund gegangen wird, ich hab nicht mehr ewig Zeit, ich werde heuer 35.
  • @Chiefeve1985 Hast du schon Kinder? Wir nicht, ich werd jetzt 36 und mein Mann ist 41. In welche Klinik würdest du gehen?
  • @Sunny0034 nein, ich habe leider noch keine Kinder und es gibt nichts was ich mir mehr wünsche... 😔Ich hatte an eine Kiwu Klinik in Wels gedacht, da das die nächste in meiner Umgebung ist, oder Salzburg wäre auch möglich. Wo bist du?
  • @Chiefeve1985 wir haben auch noch keine😞. Ich bin in Wels bei Dr. Tews, da werd ich meinen letzten Fondversuch aber nicht mehr machen. Ich dachte an Bratislava weil billiger ist, aber ist halt ein weiter Weg. Hab mich jetzt aber für Wels Dr. Loimer entschieden. Der macht ab Juni in Linz eine neue Klinik auf. Hab mit ihm schon telefoniert weil er ein Gutachten für mich schreibt fürs Gericht. Klingt voll nett und meine Freundin wurde dort schwanger.
  • Ok das hört sich gut an, ist das momentan überhaupt so einfach wegen Corona...? Dass einen eine Klinik aufnimmt? Darf ich fragen von wo du bist, wenn du auch in Wels warst?
  • Anrufen kann man schon mal. Er macht die Gespräche auch über Skype hab ich gehört.
    Ich bin aus Adlwang, nähe Bad Hall. Und du?
  • Ok, ich bin aus Bezirk Vöcklabruck.
  • Ja da geht Linz auch noch
  • Ihr Lieben, es tut mir sehr leid, dass ihr das mitmachen musstet. Ich hatte auch schon 2 Fehlgeburten (einmal Ende 6. Woche, einmal Ende 5. Woche) und ich kanns bis jetzt noch nicht verkraften. Ich hab nach der 1. Karenz meinen alten Job wieder aufgenommen, weil wir schnell ein 2. Baby wollten und ich bei Jobbeginn eigentlich schon schwanger gewesen wäre (hätte ich nicht kurz vor Beginn die FG gehabt). Gut, ich dachte mir, es wird schon wieder klappen, ich halte ein paar Wochen durch. Und dann wirklich, hat es im 2. Zyklus nach der FG geklappt. Die Freude war groß, und ich dachte mir, was kann denn jetzt schon passieren, ich hatte ja schon eine FG, eine 2. ist ausgeschlossen. Und dann, 1 Woche nach dem positiven Test gings wieder ab. Ich war/bin echt am Boden zerstört. Ich kann euch so gut verstehen und würde euch gerne Mut machen und aufmuntern, aber ich bin in derselbe Situation. Ich hasse meinen Job und würde am liebsten kündigen (aber jetzt in der Corona Zeit vielleicht nicht die beste Entscheidung), ich kann mich nicht konzentrieren, bin mit meinen Gedanken immer wo anders, mache Fehler, die mir sonst nie unterlaufen, bin genervt von Kollegen, mag in der Früh nicht aufstehen. Mein Mann versteht das nicht ("es wird schon irgendwann klappen"), meinen Kollegen ist es egal (denen ist es ja nicht recht, dass ich ev. schwanger werden könnte). Ich weiß wirklich nicht weiter und fühle und weine daher mit euch mit! Ich drück euch ganz, ganz fest!!! ❤️❤️

    Es will und will nicht klappen, und wenns klappt, nimmts ein negatives Ende, immer wieder..

    Ich hab keinen zum Reden. Meinen Freundinnen ist es auch egal ("na das wird schon irgendwann klappen, mach dir keinen Stress, etc."). Meine Mama versteht mich zumindest ein wenig, sie und mein Papa hätten sich aber schon so auf das 2. Baby gefreut. Aber sie sagt halt auch immer, dass es sicher bald klappen wird, versteht aber nicht, warum ich mich mit der Arbeit nicht ein wenig ablenken kann. Habt ihr jemanden zum Reden?

    Ich kann mich nichtmal anders ablenken, weil man ja nix tun kann?! Einkaufen, shoppen, bummeln, auf ein Eis mit meiner Tochter, Treffen mit Oma u. Opa..
  • @Carola9 ja es ist so traurig, dass es leider so viele betrifft. Ich habe schon ein paar Leute mit denen ich reden kann, was mir auch sehr hilft, aber verstehen wie es einem geht können nur gleichgesinnte. Ich kann dieses beim nächsten Mal klappt es bestimmt auch schon nicht mehr hören... Nein es hat auch beim dritten Mal nicht geklappt und schön langsam verlier ich die Hoffnung 😪
  • reinschleich....
    in Wels ist es halt definitiv so, dass die Abklärung der Gene nicht im Haus erfolgt, man kann wählen, zwischen Wien oder Innsbruck. Und die Wartezeiten sind auch nicht ohne..

    ich finde die Möglichkeit, die @Lavazza1984 damals vorgeschlagen hat, mit dieser Spezialambulanz in Linz nicht schlecht, da ist ja Genuntersuchung im selben Institut.

    @Sunny0034 ich schwöre auch auf Dr. Loimer, habe ihm sehr viel zu verdanken :)

    alles Gute für euch...

    rausschleich...
  • @XTeufelchen32X ja an den Vorschlag von @Lavazza1984 hab ich auch schon gedacht.
  • basiabasia

    497

    bearbeitet 10. April, 11:25
    @Sunny0034 meine erste Schwangerschaft war ein Windei. Auch erst in der 10. Woche drauf gekommen. Es war genauso schlimm als hätte ich ein "richtiges" Baby verloren. Ich war 37 und wollte nach der Curettage 5 Monate lang nichts mehr probieren. Habe sehr getrauert. Im Oktober haben wir es bewusst noch einmal versucht, ich würde schwanger und habe mit 38 Jahren eine gesunde Tochter auf die Welt gebracht. Also @Chiefeve1985 es ist sicher nicht zu spät...ich drücke dich unbekannter Weise und halte euch beiden fest die Daumen!💓

  • @Carola9 Es tut mir echt leid😞. Bitte nicht falsch verstehen wenn ich sage du hast wenigstens schon eine Tochter. Und es ist daher möglich dass es wieder klappt. Ich würd da auch noch ein paar Untersuchungen machen. Denn wenns schon mal geklappt hat.....
    Ich kann auf natürlichem Wege keine Kinder bekommen. Ich hab Endometriose und mein Mann eine schlechte Spermienqualität. Zu meinen 8 Versuchen kommen noch unzählige Versuche dazu die am Transfertag abgebrochen werden musste weil meine Schleimhaut sich nicht hoch genug aufbaut.
    Ich bin in diesen Zeiten so wütend auf die ganze Welt. Es ist nicht fair was uns passiert. Andere die keine Kinder haben sollten, aus diversen Gründen, da klappt und bei uns?

  • @Sunny0034 ja mich hat Dr. Loimer behandelt - damals war er noch in Wels. Das mit der neuen Klinik in Linz habe ich gelesen 🙂
  • @Sunny0034 Das versteh ich nicht falsch, ich weiß was du meinst. Als ich bei meiner Tochter probiert habe schwanger zu werden, hab ich mir auch immer gedacht, ich versteh die anderen, die eh schon ein Kind haben, nicht, warum sie sich so stressen etc. Aber es ist fast egal, ob es das 1. (vielleicht ist es da am Schlimmsten), 2. oder 3. Kind ist. Aber ich weiche vom Thema von deinem Beitrag ab.

    Alles Gute!
  • @XTeufelchen32X Darf ich fragen wo du vorher warst und beim wievielte Versuch es dann geklappt hat?
  • bearbeitet 10. April, 21:10
    @Sunny0034 ich war zuerst Med Campus 3 (Landesfrauenklinik) Linz, 1. Versuch - es war überrumpelt... negativ... Wechsel nach Wels... Genaue Abklärungen - 1. Versuch IVF mit Samenspende (mein Mann hat einen Gendefekt) positiv - Bilderbuchschwangerschaft :)

    Du bist fast meine "Nachbarin" - ganz in deiner Nähe :)
  • @XTeufelchen32X Wow das ging ja dann schnell bei euch!
    Echt? Von wo bist du?
  • @Sunny0034 ich schreib dir pn 🙂 damit man hier wieder zum eigentlichen Thema retour kommt 🙂
  • ***reinschleich***
    @Sunny0034 kennst du diesen thread:
    https://www.babyforum.at/discussion/20563/erfolgsstorys-mit-ivf-icsi-co-1
    Ich wünsche dir von Herzen, dass es bei euch such bald klappt!
    ***rausschleich***
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum