Was essen eure Kinder?

Liebe Leute,
was essen denn eure Kinder so?
Mein 2 jähriger isst ein sehr schlechter Esser!
Ich bin schon ziemlich verzweifelt, weil ich schon nicht weiß was ich ihm machen soll.

Lg

Kommentare

  • Hallo @Sarah83, mein 2 jähriger is auch nit grad der beste esser...
    ein paar tipps helfen aber bei uns:
    wenn er selber isst probiers mit füttern oder umgekehrt,
    wenn er nix mag dann stell den teller aufn tisch und lass ihm bei euch zusehn, oft will er dann doch , oder du gibst ihm von deinem teller immer einen beißer das schmeckt oft besser😊

    vorher nicht zuviel trinken und eine mahlzeit weniger am tag anbieten hilft auch...

    ansonsten koch entweder das was er mag oder aber du probierst es einfach eine stunde später nochmal... wenn er etwas garnit mag dann natürlich was andres, aber das mach ich immer erst mindestens 1 std später, ich möcht nicht das er auf die idee kommt das er nur motzn braucht und dann was "gutes" bekommt😅

    er wird vor dem vollem teller nicht verhungern, die kleinen wissn schon was sie brauchn...
    anstonsten, aber das lässt nicht jede mama gerne, schalt ich ganz einfach youtube kinderlieder ein und fütter ihm nebenbei... dann isst er echt immer und alles... nur mag i nit das des zur gewohnheit wird😅
  • Meine 2jährige ist da sehr brav, isst eignetlich sogut wie alles, will aber auch viel naschen.

    Was aber immer gut ankommt ist wenn ich Gemüse (Rohkost) mit dem Keksstecher aussteche. Gekochtes Gemüse mag sie sowiso.
    Sie ist aber faul und lässt sich gern füttern ;)

    Von Mamas Teller schmeckts auch immer besser und beim Kochen helfen (und nebenbei schon was naschen ;) ) geht auch immer.
  • @Sarah83
    Machst du dir denn Sorgen wegen seinem Gewicht oder so???

    Unsere Tochter hat auch sehr lange eher schlecht gegessen (bis ca. 2) und jetzt frisst sie mir die Haare vom Kopf 😜 - Ich glaub da muss man einfach durch und es wird immer wieder Phasen geben wo sie schlechter essen (ist jetzt auch noch so bei uns).

    Ich glaube ja, dass Kinder manchmal bunkern wenn sie einen Wachstumsschub haben, dann essen sie wieder weniger.

    Vom Kochen her hab ich es dann so gemacht als mich die Esserei sehr genervt hat: es gab häufig was mit Nudeln oder Reis oder Erdäpfel damit ich irgendwas hatte, was sie im Notfall (mit nix) gegessen hat. - Sonst hab ich auf nix mehr geschaut, weil es mich einfach aufgeregt hat, dass ich ständig was koche und nix gegessen wird.

    Wie gesagt, sie isst noch nicht lange so gut, aber jetzt passt es.

    Ich persönlich würde es mir nicht anfangen, dass ich sie neben Tablet Schauen füttere (meine Tochter war aber nie im unteren Bereich der Gewichtskurve, sodass ich mir darüber Sorgen machen hätte müssen); füttern funktioniert heute oft noch besser als selber essen,... das musst du wahrscheinlich ausprobieren (habt ihr eigenes Besteck für ihn? Das liebt meine Tochter auch, da fühlt sie sich so groß; bzw. Mithelfen beim Tisch decken und Servietten aussuchen das taugt ihr auch immer, sie kocht auch gerne mit - habt ihr das schon versucht?).

    Was mir einfällt von Speisen her ist folgendes: ich habe mir von "richtig essen von Anfang an" das Rezeptheft Essen für 1-3 Jährige runtergeladen und mich da inspirieren lassen. - Einige der Sachen sind in unserem Speiseplan geblieben.

    Am wichtigsten ist es glaube ich, dass du dich nicht stressen lässt und dass ihr versucht das Essen nicht als Druckmittel zu verwenden.

    Aber ich bin keine Expertin und das ist nur meine Meinung.

    Alles Gute euch!
  • Ich hab einen schon immer sehr schlanken 5 Jährigen. Etwa mit 2 hab ich begonnen ihn beim kochen helfen zu lassen.
    Champion schneiden zb geht da schon (sind dann halt nur halbiert) oder alles was zu rühren ist, würzige Muffins zb. da hab ich alles vorbereitet in Schüsseln wie für einen Fernsehkoch und er hat zusammengemischt und mit Löffel und viel patzen in die Formen gefüllt.
    Selbst gekocht hat immer besser geschmeckt. So wurde dann plötzlich OnePotPasta mit Blattspinat und halben Cocktailparadaisern gegessen 😅

    Einziges Problem jetzt mit 5 ist das er sich gerne Kochsendungen ansieht. Von Koch mit Oliver über das Perfekte Dinner bis zum Großen Promibacken
    Lisi87
  • Sarah83Sarah83

    1,158

    bearbeitet 30. März, 10:48
    Danke!

    Ich habe keine Angst, dass er verhungert. Mehr ist es, dass ich nicht weiß was ich noch kochen soll.

    Er isst nicht mal Nutella. Nur um zu schildern, dass er echt sehr schwierig ist. 🤷🏻‍♀️

    Was essen denn eure Kinder am liebsten?
  • SorakisuSorakisu

    2,046

    bearbeitet 30. März, 10:56
    Mein Sohn hat mit 2 am Liebsten gekochte trockene Nudeln, Gurke und Laugengebäck gegessen.
    Hühnerfleisch und gedünstet Karotten und Erdäpfel gingen auch meistens.

    Nutella isst mein Sohn auch erst seit einem Jahr.

    Am Besten ist es trotzdem immer alles anzubieten. Mein Sohn muss nichts essen, aber alles kosten. Sonst gibt es nichts anderes.
  • Kenn das ich hab auch schon oft das problem das Fräulein die sachen die es gibt nicht isst oder einen tag ja beim nächsten mal nein. Wir auch bald 2 Jahre.
    Gestern wollte sie keine Karotten. Hatte Reis mit Erbsen Karotten Mischung. Hat sie alle Karotten raussortiert. Heute gab's den Reis noch mal mit Tomaten sauce wollte sie alle Karotten haben. 🤷‍♀️
    Ich mach außerdem so ich hab einen 3 geteilten Teller. Da kommt zb in eines die sauce in eines der Reis und ins 3 das Fleisch. Oft isst sie nur den Reis und dann erst das Fleisch. Oder nur die sauce 😆
    Hab mich auch schon viel geärgert. Was immer schlecht ist viele snacks dazwischen also zb so Maisstangerl. Reis und Nudel gehen eigentlich immer. Bis vor kurzem aus Kartoffel jetzt mag sie die wieder nicht. Püree mag sie auch nicht. Käse geht auch immer. Dann gab es eine Brot Phase derzeit mag sie kaum Brot. Joghurt geht eigentlich auch immer. Dann mag sie Äpfel und birnen dann wieder gar nicht. Gestern gab's Himbeeren. Frag ich heute was magst frühstücken. Himbeeren ok gibt's auf den Haferflocken drauf. Isst sie nicht.
  • Meiner ist normal zwar unkompliziert, aber zZ hat er eine schwere Phase 🤔

    Würstel gehn immer, Nuggets, Wings, Fischstäbchen, Nudeln mit Pesto, Sugo....
    Beeren, Eier in jeder Form - jz ganz beliebt bunte Ostereier
    Apfelradl sind der Renner

    Im Moment muss ich aber sehr einfallsreich sein, damit er genug isst.
    Ich hab zb eine Fingerpuppe am Finger und die füttert ihn dann und redet lustig.
    Ab und zu spielt er auch und holt sich zwischen durch einen Happen (wenn ich keinen Nerv für großes Theater hab)
  • Was ist denn mit süßen Sachen? Palatschinken, Mohnnudeln, Germknödel, Powidel-Tascherl,...? Sowas ging bei mir als Kind immer. Vielleicht findest du 2-3 Sachen die er gern isst und die gibt's dann halt im Wechsel. Ich weiß, sehr eintönig aber ich denke es ist wichtiger, dass das Kind überhaupt was ist als das es jetzt mega ausgewogen ist. Ich war als Kind ein furchtbare Esserin (wirklich richtig schlimm pingelig) und hatte nie Hunger. Ich war deshalb weder unterernährt, noch hatte ich Mangelerscheinungen. Meine Mama war ganz oft verzweifelt weil ich sooo wenig gegessen habe aber es hat sich irgendwann von selbst gegeben.
    Cool bleiben und nicht aufzwingen (dann geht noch weniger). Immer wieder freundlich ermuntern aber keinen Druck ausüben. Das wird schon 🙂
  • Angelika89 schrieb: »
    ....
    Im Moment muss ich aber sehr einfallsreich sein, damit er genug isst.....

    Was ist genug?
    Ganz ehrlich meiner isst oft mal einen Tag oder zwei, drei so wenig, dass mir vorkommt er würde vorm vollen Teller verhungern.
    Und dann gibt es Tage da isst er Suppe, Haupt-und Nachspeise in Erwachsenenportionen und möchte danach noch Chips oder Soletti naschen. Oder er kommt nach einer Stunde um ein trockenes Weckerl xD

    Vorgestern wollte er zu Abend nur ein mini Erdäpferl und 1 EL Gemüse essen, gestern Mittag nur 2 EL Reis und 2 EL Gemüse und am Abend nur ein kleines Stück Fleisch.
    Heute hat er schon 2 Schüsseln Cornflakes gefrühstückt, dann kam ne Banane und ein Apfel. Etwachsenenportion Reis, Gemüse und Fleisch zu Mittag. Als Jause Joghurt und Pudding.
    Ich hab jetzt eine Pause für den Magen verordnet sonst hätte er weitergegessen.
    Sobald der von ihm bestellte Paprika kommt wird das allerdings sowieso geschehen 😅
    Kinder brauchen manchmal vllt einfach ein paar Hungertage xD
  • Palatschinken und Kaiserschmarrn liebt meine auch immer. Und frankfurter oder extrawurscht. Nur so Schinken mag sie eigentlich nicht. Letztens hat sie mitn Papa hartwürste gegessen. Zeitlang war Eierspeis sehr beliebt. Da hat sie 2 Eier gegessen, jetzt grad wieder gar nicht.
  • Grillhendl mit Reis ist der Favorit, gefolgt von Frittatensuppe. Sie essen auch gerne Lasagne, Spaghetti, Nudelfleisch, Forelle, Pizza, Spätzle oder auch mal ein Frankfurter. Gemüse ist nicht so der Burner, dafür gibt es jeden Tag Obst, Naturjoghurt oder Porridge mit Fruchtmus. Ach ja und mein selbstgebackenes Brot mit Honig bzw. Butter für den Kleinen, wird morgens in großen Mengen verdrückt. Ich weiß aber auch generell nie was ich kochen soll. Süßspeisen mag mein Mann nicht so und ich selbst bin auch ziemlich heikel.
  • @Sarah83 Reis, Nudeln, Knödel, Spätzle, Palatschinken, Kartoffeln mit Gemüse, Pürree, Fischstäbchen, Joghurt mit Müsli, Milchreis, Grießnockerlsuppe, Backerbsensuppe (Suppen eigentlich alles was es so gibt) Brot mit Frischkäse, würstel,... Usw

    Würde ihn auch ganz viel mitmachen und vorbereiten lassen beim Kochen, das macht Lust aufs Essen 😊
  • Ich überlege was ich morgens noch geben könnte. Porridge gab's jetzt immer und heute hat sie nur 1 Löffel gegessen. Brot ist auch nicht so angesagt gerade bzw weiß ich nicht genau was drauf tun außer Butter. Heute hat sie dann kokosjoghurt gegessen wollte aber nichts hinein haben. Früher hat sie immer in der Kita gefrühstückt dort gibt es immer Brot und Obst. Am Wochenende hat sie gern das Porridge gegessen weils eine Abwechslung war.
  • @fraudachs Müsli mit frischen Beeren oder Bananen kommt bei uns immer gut an.. Brot mit Frischkäse & verschiedene Gemüsesticks dazu? Wie alt ist deine Tochter? Lg
  • Danke Leute!
    Die Tochter von fraudachs ist gleich alt wie mein Kind.
  • @kathi1003 22 Monate. Gemüse sticks isst meine gar nicht. Also rohe Paprika oder Gurke mag sie gar nicht. Karotte knabbert sie kleine Stücke runter und spuckt dann alles aus.

    Derzeit mag sie von freche Freunde disse Obst Kringel in warmer Milch.

    Was ich wieder kaufen muss Humus das mag sie eigentlich ganz gern.
  • Meine Tochter wird jetzt 21 Monate, was bei uns immer geht sind Suppen. Nudelsuppe oder Frittatensuppe. Da isst sie auch immer mit wenn wir mal unterwegs im Restaurant sind.
    Süßspeisen werden bei uns auch verschmäht.
    Palatschinken oder Kaiserschmarrn isst sie gar nicht gerne. Also Süßspeisen werden bei uns immer verschmäht...
  • @fraudachs meine Tochter ist auch keine große Frühstückerin, meistens ein paar bissen weil keine Zeit und später mag sie was, da gibt's dann meistens am Vormittag ein obstteller
  • Bis vor kurzem hat sie eigentlich eine große Portion Porridge gegessen und wollte danach noch etwas. Frisches heimische Obst gibt es ja derzeit wenig. Äpfel mag sie derzeit gar nicht. Banane schon eher aber dann bekommt sie Verstopfung.
  • @fraudachs meine Tochter ist auch nicht so die frühstückerin. Find ich aber nicht so schlimm, da sie sonst e viel isst und es gibt ja auch Erwachsene, die nach dem aufstehen nix essen wollen.

    Früher hat meine auch in der Kindergruppe gegessen, da war sie schon eine weile auf und das war dort für sie auch irgendwie Gewohnheit und gesellschaftlich weil die meisten kinder dort gefrühstückt haben.

    Seit wir daheim sind, ist das jetzt halt and anders... Wenn ich frühstücke isst sie manchmal einen bissen von meinem Brot oder so, aber nicht viel und manchmal gar nix. Mein Mann isst auch kein Frühstück und macht sich dann um 10 eine jause da isst sie dann mit.

    Vielleicht mag deine Tochter auch! Lieber eine jause am vormittag?
    soso
  • Ich habe als Kind auch nie gefrühstückt und eigentlich erst vor paar Jahren begonnen. In der Kita essen sie ja erst um halb 8. Sie steht normal um 7 auf und sagt auch sie will essen. Gestern und heute hat sie die frechen Freunde Kringel gegessen aber die will ich auch nicht jeden Tag geben.
  • @Sarah83 Ich versteh dich echt total!!
    Meine kleine ist auch 2 und ich hab das Gefühl, ich geh ihr extrem auf die Nerven, wenn ich ihr was zum Essen anbiete!
    Sie will echt so gut wie nie was essen!
    Ich hab sogar schon mit der Kinderärztin darüber gesprochen weil ich mir Sorgen mache, aber auch die versteht mich leider nicht! Die hat nur gesagt, dass das Gewicht passt!
    Manchmal isst sie 2 Tage nichts und trinkt nur ihr Flaschi!
    Wenn dann jemand sagt, dann lass das weg...find ich das schwierig! Ich kann ihr ja nicht das einzige was sie gerne mag wegnehmen?!
    Rohes Gemüse und Obst isst sie garnicht, auch nicht wenn ich es in lustige Formen schneide oder bunt auflege, es gehen hin und wieder quetschis
    Und Gemüse püriere ich ihr fast immer, weil da isst sie es meistens!
    Aber wirklich gern isst sie nichts, außer Nudeln mit nix und am besten kalt!
    Also bei uns ist das auch echt ein täglicher Kampf!
    Ich mache mir da keine Sorgen wegen dem Gewicht, sondern dass sie zu wenig Vitamine und Nährstoffe bekommt!
  • @Vanessi meine isst auch oft gern Reis ohne alles.
    Das mit Tagsüber wieder mehr Flaschi gabs eigentlich nur wo sie krank war oder wegen Zähne. Aber ich hab gemerkt wenn sie viele so Snacks zwischendurch bekommt Vormittag und Nachmittag dann isst sie bei den Hauptmahlzeiten wenig. Jetzt gibt es eigentlich Frühstück und dann bis halb 12 nix mehr und dann isst sie eine gute Portion Mittag. Ich weiß man hat immer so Bedenken etwas zu verweigern. Könntest natürlich versuchen keine Flaschi mehr Tagsüber aber wenn das Gewicht passt und es dich sonst nicht stört lass wie es ist.
  • @fraudachs Ich werd echt mal probieren, kein Frühstück zu geben, vielleicht isst sie dann etwas mehr zu Mittag, nachmittags dann auch nichts und dann erst abends wieder!
    Mal schauen ob es klappt!
  • Versuche kannst du es ja wenn sie zu sehr jammert kannst du ihr immer noch was geben.

    Meine ist heute aufgestanden hab und hat gleich von nam nam geredet. Frag ich was sie will hab ihr 2-3 Möglichkeiten vorgeschlagen. Zu allem nein dann hat sie 2 tassen Milch getrunken und 1 stunde später 2 Scheiben toast mit Butter gegessen. Was mich am meisten nervt was sie oft macht nur den Belag runter shclecken und das Brot liegen lassen.
  • Also bei meinem fast 2 Jährigen ist Timing (fast) alles.
    Er darf nur nicht zu hungrig werden, sonst wird er zum Hulk 😂

    Wenn das zeitlich passt, kostet er fast alles. Und je nach Lust und Laune isst er mal mehr, mal weniger. Manchmal klappt es auch mit Ablenkung besser.
  • Meine Prinzessin (fast 2) hat anfangs alles gegessen, am liebsten mit Sauce und möglichst Gschmackig. Nur Brei durfte es nicht sein. Sie hat letzten Sommer zB Radieschen geliebt. Dann kam plötzlich der Umschwung und ihr Lieblingsgericht war von einen Tag auf den anderen Nudeln, blank und bitte möglichst kalt. Kartoffeln gingen auch.
    Inzwischen versucht sie wieder immer mehr Sachen, aber nur, wenn sie es von sich aus will und von unserem Teller "wegessen" darf. Wenn wir ihre von uns aus etwas zu sehr anbieten wird sie dir und isst gar nichts mehr (gut, wenn ich weine mag ich danach auch nix essen...)
    Frühstück ist ein Glücksspiel. Gleich geht sowieso nicht, also machen wir uns erst fertig für den Tag mit Zähne putzen und allem, dann spielen wir mal gut eine halbe Stunde oder mehr und dann frag ich sie (selten kommt sie selber). Wie viel sie isst, ist aber total unterschiedlich. Mal geht ein halber Apfel, mal beißt sie nur 1x rein, mal verschlingt sie eine ganze Scheibe Butterbrot, mal isst sie vom Brot 2 kleine Stückchen... zieht sich den ganzen Tag - mal verdrückt sie Portionen, von denen ich satt würde, mal sind wir über jeden Bissen froh 🤷‍♀️ Solange sie nicht zu dünn wirkt hab ich beschlossen mir keine Sorgen zu machen.
  • Das ist bei uns auch oft wenn ich sage magst du da oder das kommt sofort nein. Wenn sie es dann bei uns am Teller sieht will sie dann doch manchmal kosten. Oder sie sagt haben dann gebe ich es ihr und dann sagt sie nit und gibt's zurück.
  • Hey, hoffe die Anfrage passt hier rein.

    Mein Zwerg ist jetzt schon 1 Jahr alt und irgendwie ist mir das Frühstücksangebot etwas fad für ihn.

    Was gebt ihr euren Zwergen zum Frühstück.
    Welche Haferflocken nehmt ihr? Suche zarte Haferflocken.

    Momentan bekommt er noch einen Obstbrei oder ein 1/2 Kipferl mit Obst. Avocadoaufstrich und Brot geht auch.

    Werde demnächst mal Käse und Wurst ausprobieren.
    Welche sind da zu empfehlen.

    Sorry bin etwas Einfalllos.

    Besten Dank!
  • Ich glaub das es nur für dich zu fad is solange er es gern hat😅 mein Sohn hat ein jahr lang jeden tag ein obstglas mit müsli gegessen(hipp müsli) ich konnte das selber schon nicht mehr sehen... er schon😅 mittlerweile bekommt er jeden tag brot, obst und gemüse, immer was andres auf dem brot und immer andres obst und gemüse... das hat er gern😊 sonst vill joghurt mit müsli... manchmal marmelade, wenn du lust auf die küche hast dann vill palatschinken oder eierspeise😊
  • Ich kauf einfach die feinen Haferflocken entweder hofer oder lidl wo ich grad bin.
    Jetzt wollte sie wieder mal Grießbrei zum Frühstück. Sonst mag meine gerne die Kringel von freche Freunde sind nur mit fruchtzucker gesüßt. Oder zuckerfrei Cornflakes mit Milch.
    Ich mach auch manchmal baked oats für mich und das isst meine Tochter auch ganz gerne. Immer mit verschiedenen Obst was ich grad da habe. Mach gleich eine ganze backform dann hat man was für mehrere tage.
  • bearbeitet 3. Mai, 19:07
    Das ist ganz oft so bei den Kleinen. In der Regel essen sie aber ausreichend, nur ob das dann so ausgewogen ist, wenn sie sehr haglich sind, ist die andere Sache.

    Wir haben seit dem Abstillen zwar keine Essprobleme, nur manchmal gibt es Zickereien. Es kann helfen:

    Probieren, ob sie grade mit Löffel oder Fingern essen wollen

    Probieren, ob sie gerade lieber vom Tisch statt aus dem Teller essen wollen 🙄😏

    Mehr Pause zwischen den Mahlzeiten, damit der Hunger größer ist

    Unmittelbar davor nicht zu viel trinken lassen, damit der Magen nicht so voll ist

    Ortswechsel, manchmal wollen sie heute nicht im Hochstuhl essen, sondern auf der Sitzbank oder am Boden

    Größere Kinder mögen es oft, wenn sie beim Kochen helfen dürfen und dann ihr eigenes Werk essen

    Lebensmittel anders verarbeiten,

    Ist nicht alles für jedermann geeignet. Ich bestehe schon darauf, dass im Hochstuhl gegessen wird, weil ich mit sonst einen Halodri anzüchte und das Essen im ganzen Haus verteilt wird. Andere haben kein Problem damit, weil sie selber mal am Tisch, mal auf der Couch und mal am Schreibtisch essen.
  • Alles mit Ei - Hart gekocht, Spiegelei, Eierspeis, Omelett,... kann auch mit Gemüse kombiniert werden

    Polentagrieß mögen meine Kinder auch sehr gerne
    Grießkoch, Milchreis, Haferbrei,... entweder mit Marmelade/Honig oder wenn dir das lieber ist mit geriebenem Apfel oder so was.

Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum