Juckreiz und trockene Haut nach Geburt

Hallo! Ich habe eine Frage an euch, denn meine Hebamme kann sie auch nicht wirklich beantworten.
Mein Baby ist nun 3 Wochen alt und ich habe seit ca. 1 Woche nun eine sehr trockene Haut am ganzen Körper, die sehr juckt. Es ist kein Ausschlag vorhanden aber sie ist extrem trocken. Ich habe normalerweise nie Hautprobleme und frage mich ob das normal ist? Hatte das schon mal wer? Ich creme die Haut nach dem Duschen mit Öl ein aber es wird momentan nicht besser, kennt jemand ein gutes (Haus)mittel dagegen? Meine Hebamme meint ich soll einen Arzt kontaktieren, aber das möchte ich momentan zu Coronazeiten nicht. Lieben Dank schon mal!

Kommentare

  • Probier mal Ringelblumensalbe, machen viele Apotheken selbst.
    Bei mir und meinem Sohn hilft das immer super; ist zwar etwas fettig und schmierig aber wirkt. Noch dazu nur rein pflanzlich, kann nicht schaden
    JuHa91
  • ohmyohmy

    2,011

    bearbeitet 24. März, 13:54
    frage ist halt ob deine haut feuchtigkeit oder fett braucht :) wenn sie trocken ist weil die feuchtigkeit fehlt wird dir fett/öl nicht viel helfen :)
  • Ich hatte vor der Geburt auch keine Probleme mit trockener Haut, seit der Geburt hab ich sehr trockene Haut, ich hab einfach verschiedene Hautcremes durchprobiert, schlussendlich bin ich bei Garnier gelandet, die helfen noch am Besten aber es ist kein Vergleich zu meiner Haut vor der Geburt, in der Zwischenzeit hab ich mich arrangiert (die Jahreszeit macht es ja gerade auch nicht besser).
  • aber ihr denkt doch auch dass das "normal" ist und ich nicht deshalb zum Arzt laufen muss? Ich bin total unsicher...
  • Hey! Bei mir das selbe.... meine Maus ist schon 14 Wochen und ich kämpfe immer noch damit 🙈 kann dir auch nür Ölbäder und gute Cremen empfehlen.... ich hab zB für die Hände jetzt Neutrogena
  • zumindest nicht akut, warte mal die nächsten Wochen bis sich die aktuelle Situation beruhigt hat ab sollte es dich dann noch immer stören bzw solltest nix gefunden haben dass dir hilft kannst du noch immer zum Arzt gehen.
  • Mein Baby ist jetzt 4,5 Wochen alt und ich hatte seit der Geburt etwas trockene Haut an den Oberarmen und an den Schienbeinen. Mir ist aufgefallen das sich meine Hormone in der letzten Woche wohl wieder umgestellt haben (meine Haare werden wieder schneller fettig als in der Schwangerschaft, Haare fallen aus, Haut im Gesicht wird wieder reiner,...) und seitdem ist die trockene Haut jetzt auch wieder weg 🤷🏼‍♀️
    Solange es nicht zu unangenehm ist oder du eine Krankheit vermutest würde ich vielleicht noch ein paar Tage warten ob es sich von selbst wieder gibt und einfach weiter mit feuchtigkeitsspendenden Lotionen oder Cremes pflegen 🙃
    JuHa91
  • Ansonsten würde ich auch nicht zum Arzt laufen sondern ihn anrufen - vielleicht lässt es sich ja auch am Telefon klären. Viele Ärzte machen momentan alles was geht telefonisch und behandeln in der Ordination nur Notfälle.
    JuHa91
  • Keine Sorge, das kann durch die Hormon Umstellung durchaus sein, dass sich das Hautbild verändert! (:
    Ich hatte früher zB. auch nie Probleme mit rauen Händen zwecks der feucht - kalten Luft. Jz muss ich mehrmals täglich schmieren..
    Wie oben schon erwähnt, musst du probieren ob es Feuchtigkeit oder Fett ist das dir fehlt.
    Mir hilft für die Hände Ringelblumensalbe (gibts in der Drogerie oder Apo) sehr gut. Fürs Gesicht geht die gar nicht, da brauch ich Feuchtigkeit (ich hab die LaRoche) 💁‍♀️
  • @JuHa91 Ich hatte das auch nach der Geburt meiner Tochter..hab aber generell ein bisschen trockene Haut nach dem Duschen hauptsächlich im Winter. Mein Dermatologe hat mir einer super Creme empfohlen..die heißt Dexeryl. 0a473b70-6e9e-11ea-9556-d1f18c23a1d1.jpeg
  • Bei mir helfen all diese cremen und Lotionen von Drogeriemärkten garnicht🥴
  • Ich hatte vor der Geburt meiner Tochter im Herbst/Winter auch öfter trockene Haut. Als sie ca 6 Wochen alt war ist es aber schlimmer geworden und ich habe trockene, juckende, brennende Stellen an den äußeren Augenlidern bekommen. Das Weleda Mandel Gesichtsöl das ich sonst immer verwendet habe hat nichts mehr gebracht...hab in meiner Verzweiflung sogar die Calendula und die Zinksalbe von meiner Tochter probiert - nichts half.
    Ich bin dann doch zum Hautarzt gegangen, wo ein atopisches Ekzem (Neurodermitis) festgestellt wurde und habe eine Salbe für den Akutfall und eine Pflegecreme (ultrabas/ultrasicc, mischen sie in der Apotheke) verschrieben bekommen. Ich denke dass da sicher die Hormonveränderung mitspielt. Die trockenen Stellen sind zwar geblieben aber es ist viel besser geworden.
    Also wenn es ganz schlimm ist, dann schau evtl doch zum Hautarzt.

    Fürs Gesicht kann ich das Weleda Mandel Gesichtsöl (auf die feuchte Haut auftragen) empfehlen. Für den Körper verwend ich gern das Hipp Babyöl 😊
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum