CoronaVirus - Arbeitsplatz Flughafen

bearbeitet 11. März, 00:28 in Schwangerschaft
Hallo ihr Lieben,

Mich würden eure meinungen zum thema coronavirus am arbeitsplatz interessieren, ich bin momentan in der 17ssw. und arbeite am flughafen im parkhaus in der autovermietung. Der kontakt zu Kunden aus aller welt ist natürlich nonstop da, es werden dokumente kreditkarten etc. kontrolliert, autoschlüssel einsortiert und übergeben und natürlich auch der vertrag erklärt und unterzeichnet, dies alles im parkhaus wo es keine möglichkeit zu lüften gibt und es auch nur eine öffentliche toilette gibt um sich mal richtig die Hände zu waschen.

Ich muss zugeben ich habe schon angst in dieser umgebung weiter zu arbeiten. ich habe meinen Hausarzt und FA leicht auf meine Ängste aufmerksam gemacht aber wirkliche unterstützung habe ich nicht bekommen.

Denkt ihr meine Ängste sind berechtigt und ich sollte etwas unternehmen? Wie ist eure meinung zu diesen Thema?

Danke und LG 😊😊

Kommentare

  • Mein Mann und ich arbeiten bei der Sicherheitskontrolle (ich bin aber derzeit in Karenz).
    Haben also direkten Körperkontakt und auch Kontakt mit den persönlichen Gegenständen.
    Mein Mann ist derzeit der gesündeste der ganzen Familie :D

    Ich arbeite über 10 Jahre am Flughafen und hab mir noch nie irgendwas anderes als Schnupfen eingefangen.
    Und ich wasche "nur" ganz normal die Hände.

    Wüsste auch von keinem Kollegen, der sich angesteckt hätte.
    Da wäre die Gefahr im Flieger höher, da man da über längere Zeit dicht beieinander sitzt.
  • Hast du eine Immunschwäche? Bist du schon ein älteres Semester 😉 oder fällst sonstwie in eine der Risikogruppen? Wenn nicht würde ich mich entspannen. Du kannst dich nicht einsperren. Und davor weglaufen auch nicht. Halte dich an die offiziellen Empfehlungen wie gescheit Hände waschen etc.. Das höflichkeitsbedingte Hand geben kannst du ja getrost weglassen, das wird dir niemand krumm nehmen- und gehört auch zu den Empfehlungen.
    Zero
  • Ich bin Krankenschwester, also auch wirklich im engsten Kontakt zu Patienten und NEIN ich hab keine Angst vor diesem Virus. Viel mehr Angst habe ich vor Masern oder der echten Grippe, da ich leider immun gegen diese Impfungen bin. Solange du gesund bist, brauchst du keine Angst davor haben u auch für dein Baby ist es nicht gefährlich. Einfach gründlich Hände waschen, was man sowieso immer sollte ;)
  • Hallo! Ich bin in der 18. Ssw, also wir sind fast gleich auf. :)
    ich bin in einer Situation, die nicht mit deiner vergleichbar ist, aber mir auch ein bisschen Bauchschmerzen bereitet. Ich muss beruflich 3 mal in der Woche durch halb Österreich pendeln und nutze dafür fast nur Zug und Öffis (oft mehrere Stunden in einem Abteil). Außerdem sitze ich sehr oft auf engem Raum in Meetings mit 50+ Personen aus aller Welt.

    Ein paar Fakten, die mich beruhigen...
    - bis jetzt gibt es keinen Hinweis darauf, dass Coronaviren die Plazenta passieren und das Kind schädigen könnten. Andere Coronaviren tun das meines Wissens auch nicht.
    - als gesunde Schwangere hast du kein erhöhtes Risiko einer Infektion
    - und wenn du jung und gesund bist, wirst du die Infektion wahrscheinlich vollständig auskurieren und ein gesundes Kind bekommen :)

    Ich persönlich mache mir die größten Sorgen nicht um mich sondern um meine vorerkrankten Großeltern.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum