Fotos und Videos sichern

Wie sichert ihr eure Fotos und Videos? Macht ihr Sicherheitskopien auf mehreren Festplatten bzw. nutzt ihr Cloud-Dienste? Lasst ihr euch die Cloud-Dienste etwas kosten? Die gratis Mengen sind ja häufig stark beschränkt - bei mir zB 5 GB. Wie tauscht ihr eure Dateien mit eurem Partner aus bzw. wie synchronisiert ihr eure Dateien, wenn ihr die Fotos und Videos auf verschiedenen Geräten habt? Sortiert ihr immer gleich am Gerät aus, wenn ihr mehrere Fotos von der selben Situation macht?

Da es hier schon öfter Beiträge in der Ärgerecke bzw. im Heul-Thread wegen verlorener Fotos gab, würde mich interessieren, ob ihr praktikable Lösungen habt. Bisher haben wir uns nur im Anlassfall mal beide zum PC gesetzt und dann per USB-Stick die Dateien zusammengefasst und dann jeder am eigenen PC gespeichert. In regelmäßigen Intervallen machen wir es nicht. Weiters sichern unsere Smartphones derzeit in getrennte Clouds. Da die von meinem Mann mit der Arbeit zu tun hat, können wir die auch nicht zusammenlegen, weil es da strenge Zugangsbeschränkungen gibt wegen Firmengeheimnissen.

Kommentare

  • Ich benutze Dropbox seit ich denken kann. Damals nur für schulische Zwecke, dann fürs Studium und nun für privates Zeug.

    Wir zahlen 100 euro jährlich für 2TB.
    Den Zugriff hat jeder aus meiner Familie, damit die nicht auch extra was zahlen müssen.

    Die passende App am Handy installiert, wo alle Fotos automatisch dort synchronisiert werden.
    Bei 2TB is es mir Momentan noch relativ schnuppe, ob viele Fotos gleich sind 🙈
    Der Speicher erhöht sich ja auch. Letztes Jahr war es nur 1 TB 🤷‍♀️

    Davor (vor dem abo, da ich ein gratis studentenkonto hatte) hatte ich auch parallel eine Festplatte, wo ich die fotos gesichert habe, aber puh. Mal im ernst, brennt die wohnung ab, hab ich dann genauso pech.
    Deswegen hab ich die fotos auf Dropbox und zusätzlich am Laptop, sodass nix verloren gehen sollte. Selbst wenn die server probleme hätten.
    Beim Handy hab ich immer die Angst.
    Im Urlaub, dass es vorloren geht. Dass es mir gestohlen wird usw. Dafür liebe ich die Synchronisation im Urlaub am abend, während wir schlafen hängt das Handy am wlan und lädt alle neuen fotos hoch.

  • @mickii das klingt wirklich sehr interessant! Ich hab leider mal alle Fotos verloren und es gab auch keine Chance diese wieder zurückzuholen. Leider bin ich ein technisches Nackerbatzl.. wie funktioniert das mit der Dropbox? Wärst du so lieb und würdest mir das kurz erklären? Gerne per PN
  • Ich nutze die Cloud von Apple. Hab ein Abo mit 50GB und Zahl 0,99€ pro Monat. Hab mir das so eingerichtet, dass das mit der Handyrechnung weggeht.
  • Ich mach jährliche fotobücher, damit die fotos nicht irgendwo auf dem laptop 'verrotten'. Gesichert werden sie auf einer externen festplatte. Aber ja, ich hab auch das Problem, was ich mache, sollte mal die wohnung brennen.. Dann sind sowohl die fotos auf den festplatten als auch die fotobücher futsch... Lese hier also gerne mal mit 😊 das mit der dropbox klingt schon mal gut, aber 100 euro ist auch nicht ohne 😅
  • @sabrina90 leider. Ich hätte gern ne option gewählt, wo ich 500gb hab und dafür 50 euro zahle. 🙈 Aber es gibt nur diese option oder 10 euro im monat.

    Grundsätzlich kann man es ja mit anderen Diensten vergleichen. Google. Drive, Amazon hat auch was, Microsoft onedrive oder was von apple.
    Es gibt unterschiedliche angebote. Letzten Herbst gab es von Microsoft 5 accounts je 1tb und das office 356 für 90 euro jährlich oder so.
    Soweit ich weiß, sind diese auch oft günstiger 🤔 nur bist bei dropbox nicht abhängig von android, ios und so. Ich bin ein windows nutzer, mein bruder hat nen mac, da gabs nie probleme.

    Ich bin aber irgendwie schon dropbox gewohnt. Die haben das clever vermakrktet. Damals gab es sonst noch kein online storage und für uns in der htl gratis 2gb. Damals der hammer. Sie waren halt die Pioniere und ich finds immer noch toll 🙈
    Tja. Jetzt bin ich angefixt 🙈
    Und wenn. Man sich gut mit der familie verträgt und die Privatsphäre respektiert, kann man sich das aufteilen.
    Mein bruder verwendets auch mit und meine mama auch.
    Jeder hat auf seinem rechner nur seinen eigenen Ordner aus Dropbox und hat dort seine daten. Klar übern browsee würdens alles sehen, aber das interessiert die eh nicht.
    Im Moment haben wir auch den gleichen kamera-uploads ordner, was für manche auch unangenehm sein könnte. 🤷‍♀️
    Das kann man umgehen, wenn man die automatische Synchronisierung am handy ausschaltet und manuell einfach alle x tage die bilder in einen speziell angelegten ordner hochlädt. So kann man dann auch gleich die fotos aussortieren.
    Hat also alles seine vor und Nachteile. Hängt davon ab, wies einem. Lieber ist.

    Im urlaub zb. Mach ich es sowohl manuell als auch automatisch. Da hängen immer so viele Erinnerungen mit den fotos, dass ich immer angst hab einen tag zu verlieren 😐

    @Mami122016
    Im Prinzip ist es ganz easy. Es gibt ja auch eine gratis option mit 2gb, da hast aber nicht viele Features. Kannst ja mal ausprobiere und schaun wies dir damit geht.
    Bei genauen fragen, kannst mich ja anschreiben

    Dropbox.com
    Dort registrieren, dann kannst das programm runterladen und am pc installieren. Alles was du dann in den Dropbox Ordner am pc verschiebst, wird automatisch synchronisiert.

    Ich hab gern alles local eingestellt (nicht auf smartsync) eben weil ich angst hab, dass die server evtl abkackn (was ich mir aber bei gott nicht vorstellen kann) und so auch eine lokale kopie hab.

    Am handy gibts die Dropbox app. Dort kann man dann einstellen, dass nur über einem gewissen akku-stand und bei wlan verbindung die fotos automatisch hochgeladen werden.

    Man kann auf dropbox auch übern Browser zugreifen. Und einfach datein und bilder in den Browser ziehen und sie werden hochgeladen.
    Find ich in der arbeit praktisch, wenn ich mal privat meine mails checke und etwaige rechnungen absichern möchte.

    Und letztens hab ich mir unabsichtlich ultraschall fotos überschrieben (waren gleich benamst). Nach nem kleinen anfall hab ich bemerkt, dass dropbox änderungen speichert (bis zu nem monat) und man somit Bearbeitungen, überschreibung und Löschung rückgängig machen kann.
    Was echt praktisch ist, denn wie Oft verklickt man sich und dann wär alles weg. 🙈 Somit hab ich die ersten bilder meines babys nicht verloren, was mich echt freut.

    Was ich auch noch praktisch finde ist, man kann bestimme ordner für andere freigeben (per mail oder link).
    So kann man zb freunden und familien einen link schicken und sie können sich die. Fotos ansehen.
    Dadurch vermeidet man facebook und andere seiten, die evtl diese Daten verwenden würden.
    Aber das können glaub ich andere clouds auch 🤔
  • Ich überlege schon seit längerem mir ein NAS Sytem einzurichten.
    also meinen eigenen Server zu Hause auf den ich von überall aus Zugriff hab.
    Klar könnte ich mein Geld für irgendeinen Cloud-Dienst ausgeben, aber irgendwie hab ich ein Problem damit nicht zu wissen auf welchem Server meine Daten liegen und was damit geschieht bzw. geschehen darf (da gilt ja immer das Recht des Landes in dem der Server liegt)

    Bei meinem Papa hat die externe Festplatte plötzlich den Geist aufgegeben - alle Fotos waren weg.
    Das kann beim NAS mit zwei parallel laufenden Platten nicht passieren
  • Also wir haben ein NAS System und sind sehr zufrieden damit. Da wir von einigen gehört haben dass die Festplatten auch ein natürliches Ende ähnlich den Disketten oder Floppys haben wollten wir unsere Daten auch doppelt geschützt haben. Zusätzlich können wir aber auch immer und überall über die Cloud darauf zugreifen. Es kostet zwar ein bisschen was, aber wenn die Fotos von uns weg wären könnte man das mit nichts ersetzen...
  • @ClautschF darf ich fragen welches System ihr da habt?
  • @ClautschF sind da die 2 Platten schon integriert oder?
    Seit ihr zufrieden damit?
  • @ClautschF hast du die videos und fotos nur auf auf dem system gespeichert? Oder hast du die auch auf dem laptop? Ich muss jetzt ganz dumm noch fragen: bewahrst du diesen netzwerkspeicher auch zu hause auf oder hast du den ausgelagert? 🙈 Ich spiel jetzt wieder das Szenario vom Wohnungsbrand durch 😅
  • Die Festplatten stehen bei uns zu Hause, sind aber schneller als Die Fotoalben griffbereit bei den Dokumenten. Der Laptop synchronisiert sich automatisch, die Handys greifen direkt auf die Festplatten zu. Also wenn es brennt, wäre auch alles weg. Aber eine 100 Prozentige Garantie gibt es für nichts im Leben.

    Die beiden Festplatten waren bei dem Preis schon dabei, man kann das System aber auch ohne Festplatten bestellen.
  • @ClautschF danke für die Empfehlung, habs heute schon bestellt 😅
  • @PrincessSunshine
    Bitte gerne, schön dass ich helfen konnte.
  • Wir haben auch eine NAS :) ich bin sehr zufrieden, wir haben 2 Festplatten die sich gegenseitig spiegeln und eine die irgendwie ein Backup macht (das weiß ich nimma so genau).
    Unsere NAS ist aber nur ans interne Netzwerk angeschlossen und nicht ans Internet - man könnte sie aber so einrichten dass man mit Passwort von Überall drauf zu greifen kann, das benötigen wir aber derzeit nicht und wäre auch mit weiteren Kosten verbunden.
    Somit können nur Geräte zugreifen, die auch mit unserem Netzwerk verbunden sind.

    Dort speichern wie einmal im Monat alle Bilder vom Handy drauf, erstmal mit "Handy Name Datum" und wenn Zeit ist sortiere ich sie nach Ausflug/Jahreszeit oder Kind.

    Ab und zu druck ich dann die wichtigsten Bilder aus und stecke sie ins Fotoalbum.
    Von jedem Kind gibst auch ein "mein 1. Jahr" Fotobuch.

    Eie Privaten Bilder habe ich nochmal extra auf einer Externen Festplatte in meinem Auto 😁

  • Bin gespannt, hab ja gestern das NAS bestellt und es sollte morgen kommen 🙂
    da heißts jetzt alle Fotos und Videos sortieren

    dazu gleich mal eine Frage: wie habt ihr eure Dateien (besonders Fotos) sortiert? nach Aufbahmedatum? oder nach "Anlass"?
  • ich hab ne externe Festplatte und ganz altmodisch Fotoalben. Internet, egal ob cloud oä, käme für mich nicht in Frage 🙈 da bin ich von meiner Ausbildung her zu negativ geprägt 😂
  • @PrincessSunshine ich hab pro Jahr einen Ordner und dann drunter halt zB "2019-10-22 Lutzmannsburg" und einen Ordner "Kinder ohne Anlass", "Tiere" und "Zuhause & Familie".

  • Ach ja, es gibt in jedem Jahr einen "noch Ordnen" Ordner 😂 da spiel ich alles mal rein, damits halt mal oben ist, und sortiere dann nach und nach, irgendwie bleibt dann aber immer ein kleiner Rest da drinnen 🙈
  • 😅 ja ich hab die Ordner nach Sicherungsdatum, da bleibt auch oft so ein Restl drin 😉
  • AnnieAnnie

    171

    bearbeitet 16. März, 22:10
    Ich hab ein NAS von Synology im Schrank. Quasi meine eigene Cloud. Da wird alles gesichert/synchronisiert von 3 Geräten.
    Am Handy, mit dem ich die meisten Fotos mache, sortiere ich die Fotos und Videos von dem Kamera-Ordner mit in einen Standard-Ordner für Alltag für jedes Jahr oder ab und zu in Unterordner, wenn es zum Beispiel ein Ausflug war. Mein Handy benennt es eh nach dem Schema DATUM_UHRZEIT, wenn ich mal von einer anderen Quelle Fotos habe, benenne ich sie auch danach. Aber so hat man auch keine Chronologie-Probleme, wenn man über die Chats Fotos bekommt, die dann die Originale Aufnahmezeit verloren haben. Wenn es manchmal nicht ganz genau nachvollziehbar ist, schätze ich und das ist ja auch nicht so schlimm.
    Alle 2 Tage wird dieser Ordner bei vorhandenem WLAN auf das NAS geschoben. Von da kann ich dann auch alles aufs Tablet und Laptop synchronisieren. Passiert auch automatisch, aber nicht so häufig. So könnt es höchstens passieren, dass unsortierte Fotos aus dem Kamera-Ordner fehlen. Ich schau das mind 2x im Monat bissl durch, wenn ich mich mit Kind aufm Spielplatz langweile.
  • Dodolein schrieb: »
    Wie sichert ihr eure Fotos und Videos? Macht ihr Sicherheitskopien auf mehreren Festplatten bzw. nutzt ihr Cloud-Dienste? Lasst ihr euch die Cloud-Dienste etwas kosten?

    Bei uns wird alles bei Google Fotos abgespeichert. Unbegrenzter Speicherplatz und völlig kostenlos. Zugriff von allen Geräten möglich. Das beste, was es momentan gibt.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum