Kinder-bzw. Krabbelcafe eröffnen

bearbeitet 2. März, 00:51 in Freizeit & Spaß
Hallo ihr Lieben,

ich spiele mich nun seit Monaten mit dem Gedanken ein kleines Kindercafe zu eröffnen. Meine grobe Vorstellung wäre:
-In Wien (vielleicht hat jemand eine Idee, welcher Bezirk am Besten wäre?)
-Öffnungszeiten Mo-Fr 10-18h, Samstags für Feiern
-Kaffee, Kuchen, kleine Snacks & ein fixer Spielbeitrag
-Große Spielecke, Sitzmöglickeiten, Stillmöglichkeit, Mikrowelle, Flaschenwärmer, Kinderwagenabstellplatz, Sockenpflicht,..

Natürlich gibt es in Wien schon ein Paar Spielcafes bzw. Spielräume, dennoch würde ich gern wissen, was ihr von der Idee hält, ob es sich auch finanziell lohnt, über Ideenvorschläge und Anregungen würde ich mich auch freuen.

Liebe Grüße
Diana

Kommentare

  • Ja diese Idee 💡 habe ich auch schon einige Zeit aber ich würde da wie du es sagst ja schon einige in Wien gibt außerhalb von Wien machen Ideen hätte ich auch einige willst du das alleine starten oder zu zweit wenn du Lust hast kannst du mir ja mal eine pn schreiben und wir können uns austauschen ! Glg niki
  • Ich hab mir das tatsächlich auch schon überlegt ... leider kenn ich mich allein da zu wenig aus...

    Wenn du magst können wir uns auch gern per pn austauschen :)

    Lg kate
  • Also ich würde als Gast gerne kommen 😊
  • Wenn es in der Nähe von Mödling ist komme ich auch auf jedenfall 👍😅
  • Mohnblume88Mohnblume88

    1,738

    bearbeitet 2. März, 09:06
    Super Idee! Bin leider nicht in Wien, aber ich würd so ein Café gern besuchen.

    Hab mir paar Gedanken gemacht:
    Was ich in kinderfreundlichen Cafés vermisse, sind Möglichkeiten, um mit größeren Babys/kleineren Kindern, die noch wen als Hilfe brauchen, zu spielen.
    Ich hab mir fürs Wohnzimmer Yogapölster zugelegt, die sind fest u stabil und man kann bequem am Boden bei den Kleinen sitzen.
    In einer Stillgruppe gabs Bodensitze, (sieht aus wie ein Sessel ohne Füße) die fand ich zuerst seltsam, aber sobald man drauf sitzt, sind die perfekt fürs Stillen, Spielen, gemütlich machen 👌
    Wir stellen bei uns den Kaffee auf dem TV-Kastl ab, also eine Abstellmöglichkeit außerhalb der Reichweite von Kindern ist ideal.
    Im Eingangsbereich fänd ich ein paar kleine Laufställe nebeneinander praktisch, so dass man sein Kind sicher parken kann, während man sich selbst organisiert. Hab ich im Parkbad in Linz gesehen, macht echt Sinn.
  • Mah, da würde ich sehr gerne mitmachen, bin aber in Eisenstadt, somit leider hinfällig. Ich frage mich ja, ob sich so etwas in Eisenstadt auch lohnen würde? Es gibt bei uns ja diesen Indoor-Spielplatz, aber der könnte definitiv Verbesserungen vertragen, grad bei der Verpflegung finde ich ihn irgendwie voll schlecht organisiert. Naja, jedenfalls eine tolle Idee!!! :)
  • Ich finde es gibt in Wien noch viel zu wenige Kindercafes!

    Wenn ich mich mit Mamis treffe, überlegen wir jedesmal wo!!!
    Im Westen Wien ist es jedesmal schwierig, im Süden Wiens auch!
    Wenn Mütter mit dem Zug nach Wien anreisen, fallen trotzdem nochmal lange wege an, wo man kinderfreundlich frühstücken/brunchen könnte.

    Ich würde mir bei einem kinderfreundlichen Cafe wünschen, dass nicht nur Babyspielzeug in einer Ecke lieget, sondern auch noch ein 4 Jähriger ein was findet, das ihm Spass macht und er sich bewegen kann. So ein Mini Spielraum eben.

    Und das ganze gerne mit einen kleinen Eintritt pro Kind oder man muss mindestens einen Betrag an Speisen /Getränke konsumieren!!!!! Ich zahle für sowas gerne.

    Kennt ihr den Spielraum Regenwetter?
    Lieb für die ganz kleinen, zu wenig Cafehausfeeling für die Eltern zu abgelegen!

    Lauser Pause in 1020 soll super sein. Und ich glaub das vereinbaren, was ich mir unter tolles Kindercafe vorstelle. Waren wir aber noch nie, weil eben zu weit für alle aus dem Westen oder Süden.
  • kennt ihr das in der kreuzgasse? dort waren wir zweimal, ist einfach herrlich. alles dabei und super sauber. vielleicht kannst du mal vorbeischauen und mit der Besitzerin reden. Einmal war jemand da um sich informieren zu lassen wegen Krabbelcafe.
  • bearbeitet 2. März, 18:43
    Ich glaube das aller, aller, allerwichtigste ist die Wahl der Location. Das Problem daran ist, dass du ausreichend PLATZ brauchst. Das heißt, du brauchst ein großes Cafe und das kostet halt dem entsprechend.
    Alleine wenn du sagst, es sollen mehrere Kinderwagen Platz haben (ich persönlich, würde eine Kinderwagen-Abstellecke im Eingangsbereich machen - 1. damit dir im Spielbereich nicht ständig ein KiWa im Weg umsteht und 2. damit du den Dreck nicht überall hast wenn es draußen mal nass ist).
    Das bedeutet im Umkehrschluss natürlich, dass die Miete entsprechend hoch sein wird. Somit hast du wieder die Frage WO denn gerade in zentraler Lage sind die Mieten für Geschäftslokale natürlich höher als am Stadtrand.

    Ich glaube, dass so etwas durchaus funktionieren kann. Ich würde mich eventuell darauf konzentrieren, dass auch Mamas, die gerade keine Verabredung haben, hinkommen können und dort wen zu tratschen haben. Das heißt: du als Inhaberin bist somit gleichzeitig "Gastgeber". Ich denke jetzt daran: ich hab am Nachmittag noch nix vor mit meinem 8 Monate alten Zwerg also chill ich mich ins Cafe weil allein mag ich gerade nicht sein und Freundin hat so kurzfristig keine Zeit. Verstehst was ich meine?

    Die dritte Sache ist: Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr sind schon "heftig" wenn du es alleine machen willst und auch noch kleine Kinder hast. Wenn du was vorbereiten willst (Backwaren auftauen, etc.) Bist du locker eine Stunde früher dort und brauchst am Abend eine Stunde zum zusammenräumen. Dazwischen wirst du vielleicht auch Hilfe brauchen (je nachdem wie viel Sitzplätze dein Cafe hat) was bedeutet, du wirst eventuell jemand zweiten einstellen. Und wenn es nur auf geringfügiger Basis ist kostet diese Person Geld. Geld, dass du erstmal verdienen musst. Wenn du es generell mit einer zweiten Person machst, ist das natürlich alles einfach aber da würde ich mir sehr gut anschauen, mit wem ich da "ins Bett steige".

    Laaange Rede kurzer Sinn: das ist kein Fall für eine "nette Idee" die man halt so nebenbei macht sondern ein eigenes kleines Business, das man da aufbaut und mit dem man natürlich im Besten Fall auch noch Geld verdienen sollte. Klar kann es funktionieren, wenn man es wirklich gut plant und durchdenkt. Ich gebe nur zu bedenken, dass es halt mit "bissl Spielgruppe und nebenbei Kaffee machen" nicht getan sein wird.

    Ich würde - wenn der Wunsch wirklich da ist und man es realistisch angeht - mal den Markt analysieren und eine Umfrage der Zielgruppe machen (eine gezielte, nicht so wie hier ins Blaue rein - präzise Fragen).

    Ich wünsche dir dennoch ganz viel Erfolg bei diesem Vorhaben!
    KeinNutzernamericzNaomi_Stieglitz
  • ich glaub halt dass sich das finanziell oft ned wirklich rechnet, denn so wie @Kaffeelöffel sagt braucht man halt scho größere Räumlichkeiten, aber gleichzeitig heißt das ned dass man mehr Platz für Gäste hat sondern eben nur dür den ganzen Kram wie Spieledecken, Ecke für die Kinderwägen, Spielsachen für die Kleinen, etc. heißt also du hast ein großes Café, kannst aber trotzdem ned unmengen an Leute reinlassen

    weiteres Problem seh ich dass halt Mütter nicht gerade zu den Bestverdienern zählen, viele Mütter müssen sehr gut mit ihrem Geld haushalten, was wiederum heißt dass viele Mütter nicht viel Geld im Café lassen werden (klar Ausnahmen gibts aber bei vielen is in der Karenz der Gürtel enger geschnallt und da sind 10€ fürs Café trinken gehen viel, das macht man dann ned wöchentlich, und bei 10€ hat man eh no ned viel konsumiert, wenn dann auch noch ein Eintrittspreis dazukommt schreckts noch mehr ab)
    du bräuchtest also wirklich seeehr viele Kundinnen dass du das ganze Monat immer einen gut gefüllten Laden hast und genügend einnimmst um Miete, Strom, Gas, Personal (außer du machst alles allein aber das wird dir schnell an die Substanz gehen), Steuern, Versicherungen etc zahlen kannst und dann noch genügend Geld für deine private Wohnungsmiete, Strom, Gas, Essen, etc übrig bleibt und da is noch nix auf sie Seite gespart für schlechtere Zeiten

    grundsätzlich find ich Krabbelcafés eine liebe und tolle Idee, aber ich seh halt immer wieder wie solche Cafés zusperren (erst letztens wieder bei uns im 18.)
    am Land könnts vielleicht besser gehen aber da musst halt auch den perfekten Ort finden wo viele junge Familien rundherum wohnen, zumindest sind am Land auch die Mieten günstiger aber ob du da genug Kundschaft hast is auch wieder fraglich

    möcht dich nicht entmutigen oder so, aber das sind einfach Dinge die man wohl bedenken sollte
    Naomi_riczKaffeelöffel
  • @ez90 falls du das meinst wo der Hofer und Billa gegenüber is, dann is das das was erst vor kurzem zugesperrt hat
  • Hallo Diana, ich habe auch schon mit den Gedanken gespielt und so manche Ideen im Kopf.
    Wenn du möchtest können wir uns gerne austauschen auch mit den anderen die schon mit den Gedanken gespielt haben.
    Was haltet ihr von einer Whatsapp Gruppe?
    Von wo seit ihr? Wie alt sind eure Zwerge?
    LG Patricia
  • Hoppala nein ich denke da ist kein hofer in der näehe. ich meinte den 400m2 grossen spielcafe im 18. (ich denk kreuzg. 27 oder 28 ist die adresse) dort ist nie ueberfuellt, man wird nicht nach hause geschickt weil es keinen platz mehr fuer kinderwagen gibt. was mir besonders wichtig sind die sauberkeit und die qualitaet der spielsachen.
    was du sagst unterschreibe ich sofort. viele muetter in karenz wollen sich selbserstaendig machen, ist finanziell sehr schwierig. man muss bedenken wie viel man ausgeben moechte und was man zum beispiel beim schoenwetter macht. im sommer wollen die leute eher draussen sein. da muss man wsh in den sommermonaten zusperren. auch 10€ pro besuch ist fuer viele leute schon zu viel, ich gebe gerne aus fuer sowas aber nicht jeder sieht es auch so. steuer und lohnkosten sind auch grosse belastungen. als mutter kannst du wohl nicht jeden tag 10-18 uhr es alleine machen. ich bin seit ueber 15 jahren selbststaendig in einem andren bereich und in den ersten 2,5 jahren hatte ich kein gewinn. damals war ich jung und hatte kein kind, allerdings wars schon eine sehr lange zeit dass ich kein geld und ueberhaupt keine freizeit hatte. jetzt laeuft es gut bei mir aber ich kann mir nicht vorstellen wenn ich damals ein kind hätte.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum