Scheidung Trennung mit Kindern - wie habt ihr das hinbekommen?

Hallo alle,

ich bin neu hier und weiß nicht so recht ob ich hier richtig bin.
ich halte es erst einmal ganz kurz weil ich euch nicht so zu schwafeln möchte...

mein noch ehemann und ich trennen und nach langem hin und her. wir haben zwei wichtige baustellen für uns ausgemacht:
1. es soll einvernehmlich sein und
2. so günstig wie möglich

ich habe schon ein bisschen im internet geschaut wie man das am besten macht und jetzt habe ich mehr fragen als antworten

die kinder möchte ich erst mal raus halten. wobei das sicher am ende nicht geht. aber ein versuch ist es wert.
spätestens wenn es ums sorgerecht geht aber das ist noch was anderes.

erst mal: was ist bei einer einvernehmlich scheidung wichtig? hat das von euchs chon mal jemand gemacht?

Kommentare

  • Das ist ein sehr großes Thema wo viel Fachwissen notwendig ist. Außerdem was ihr gemeinsam aufgebaut habt etc..
    Ich persönlich würde zur Frauenberatung gehen dort ist geschultes Fachpersonal die die Richtigen antworten auf diese Fragen haben mit den richtigen Paragraphen etc..

    Hoffe ihr schafft es ohne Streit und einvernehmlich - alles alles liebe 🍀
    SteffiF85
  • Beim Gericht gibt es einen Tag wo man sich erkundigen kann. Bei uns z.b. jeden Dienstag. Kostet nichts. Meine Schwester war auch dort
    SteffiF85
  • wusal86 schrieb: »
    Beim Gericht gibt es einen Tag wo man sich erkundigen kann. Bei uns z.b. jeden Dienstag. Kostet nichts. Meine Schwester war auch dort

    da werde ich gleich mal schauen wie das bei uns ist...
  • Ich habe mich jetzt ein bisschen eingelesen und puh das ist ganz schön heftig.
    Bei einer einvernehmlichen Scheidung wird ja nur eine Person vom Anwalt vertreten...

    Deswegen ist das ganze dann auch günstiger. Aber wie macht man das jetzt am besten aus? nehme ich den Anwalt dann habe ich die Kosten oder nimmt er den Anwalt dann stehe ich aber ohne da...

    Und wie ist das mit dem Trennungsjahr? Muss man das irgendwie vom notar beglaubigen lassen wann das angefangen hat?
  • Hi @SteffiF85! Ich selbst bin zwar nicht geschieden, aber meine schwester u mein Cousin haben beide eine Scheidung hinter sich gebracht. Ich glaube nicht, dass die beiden das Trennungsjahr notariell beaubigen lassen mussten...sie mussten nur das Datum der Trennung am Gericht angeben so viel ich weiß
    SteffiF85
  • mickiimickii

    949

    bearbeitet 26. Februar, 12:37
    Also bei meinen Eltern musste niemand einen Rechtsbeistand haben.
    Es wird aber immer einer empfohlen.
    Meine mom hat einen dann genommen, weil wir Kinder darauf bestanden haben... Lange geschichte und ein ekeliger Rosenkrieg. Haben sich letztendlich, dann beim 2. Gerichtsverfahren einvernehmlich geschieden.

    Die beim Gericht haben auch explizit eine rechtsberatung dafür.

    Üblicherweise versucht man es immer noch zuerst mit einer Paartherapie usw.
    Erst ab einem hakben Jahr trennung wird darauf nicht plädiert und die Scheidung kann schneller vollzogen werden.

    Einvernehmlich bedeutet nur, dass keiner Schuld ist und beide seiten auf den unterhalt sowie die zustehende Pension des anderen im sterbensfall verzichten.

    Die Kosten werden normal geteilt, bei einer einvernehmlichen bzw. Wie man es halt an dem Tag ausmacht.

    Es ist am billigsten, wenn man keine anwälte und nur einen Termin im Gerichtssaal hat.
    Aber wenn ihr kinder habt, teilt ihr euch das Sorgerecht. Hier würde ich mit dem Jugendamt sprechen, welche konzepte es gibt und sich schriftlich auf einen einigen.
    Auch die Eigentümer und besitze müssen aufgeteilt werden. Schenkungen und Besitztümer vor der Ehe werden nicht geteilt.
    Du und er müsst auch die Geschenke des jeweils anderen nicht zurück geben, die gehörn euch.

    Kann sein, dass sich was geändert hat, die Scheidung meiner eltern ist ja schon 7 jahre her 🥴

    Edit. Wichtig, Schulden/Ersparnisse usw nach dem trennungsdatum dürfen auch nicht geteilt werden.
    SteffiF85
  • Danke für die vielen Antworten!!
    Ich bin auch schon einen Schritt weiter.. glaube ich und habe vielleicht sogar schon meinen anwalt gefunden.

    Allerdings werde ich immer noch nicht aus dem Trennungsjahr schlau...
    https://www.online-scheidung-deutschland.de/scheidung-online/einvernehmliche-scheidung

    ...für mich liest sich das so als müsste man sich nur einig sein wann das angefangen hat und das vor Gericht bestätigen bzw. beide Parteiein bei der Version bleiben??!!

    LG
  • Also meine Schwester musste mit ihrem "Mann" zur einer Paartherapie (einmalig) und die hat dann gleich gesagt es macht keinen Sinn. Sie haben dort aber auch gesagt dass schon lange nichts mehr läuft, so wars aber nicht... man muss halt hin und wieder da etwas lügen, damits schneller geht. Sonst kann schon sein das man nicht so schnell geschieden wird
    SteffiF85
  • Wenn du aus Deutschland bist, kann die Rechtslage auch eine andere sein.
    Wie gesagt, hier in Österreich braucht man das Trennungsdatum bzw. Den Grund, weil man nicht einfach geschieden wird. Man wird dann nämlich immer zu einer Paarberatung geschickt, um die Ehe zu retten.

    Gründe für eine schnelle Scheidung ist eben eine Trennung, die sich schon länger zieht.
    Keine Intimität zw. Den Eheleuten über ein halbes Jahr usw.

    Im übrigen hat unswr Anwalt gesagt, das teuerste an einer Scheidung ist die Aufteilung der Besitztümer und Streitigkeiten zum Sorgerecht. Angeblich gibt es da keine Obergrenze zu den anwaltskosten.
    Eine normale Scheidung hat seine fixen kosten. So wurde es uns damals gesagt.
    SteffiF85
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum