Innerer Muttermund

Ich bin aktuell in der 28. SSW und irgendwie etwas nervös. Bei meiner Tochter in der ersten Schwangerschaft hatte ich ab der 29. Woche schon eine Trichterbildung und der innere Muttermund war geöffnet. Das war nicht weiter schlimm. Musste mich nur schonen und ging 3 Wochen vor dem Mutterschutz schon in Krankenstand.
Mein Baby hat sich jetzt gedreht und es drückt beim Gehen oft ziemlich nach unten. Jetzt mach ich mir Sorgen dass das wieder passiert. Hat da jemand Erfahrungen damit?
Ich weiß eigentlich ist es ein Thema was man eh nicht sagen kann und ich sollt mich vielleicht einfach entspannen und wenn ich es mehr spüre kann ich eh zum Arzt zur Kontrolle. Nur trotzdem beschäftigt es mich einfach sehr.
Denk mir irgendwie dass jetzt vielleicht alles noch weicher ist als in der ersten Schwangerschaft und darum noch weniger halten kann.
Dachte auch schon an einen Stützgurt für den Bauch, glaubt ihr hilft das vielleicht?

Danke für eure Hilfe!

Kommentare

  • Stützgurt bringt nur was, wenn der Bauch schon mächtug schwer ist du den Rücken entlasten willst/musst. Bitte hol dir einen Termin beim FA u der soll ganz genau schauen. Angst brauchst du keine haben, da beim kleinsten Hinweis auf etwas dir der FA od das Spital schon etwas gesagt hätte.
    Mein Baby hat auch ziemlich nach unten gedrückt u es war alles ok. Solang du keine Zeichnung hast, ist alles ok mit dem Baby.
    In der 28. SSW spürt man das Kind u wenn es sich lustig bewegt u das ist schon ein sehr gutes Zeichen. Lass dich durch nichts verunsichern u als Absicherung, soll der FA sich das anschauen.
    Alles Gute dir und deiem Baby ❤
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum