Angst vor Verkündung der Schwangerschaft

Hi Zusammen,

ich arbeite in einem Minibetrieb.
Dh. wir sind nur 3 Mitarbeiter und wenn ich wegfalle, ist es eine kleine Katastrophe...

Ich habe sooo Angst, meinem Chef von der Schwangerschaft zu erzählen.. werde es aber diese Woche erledigen müssen.

Wie haben die Chefs bei euch reagiert? Muss ich mir irgendwie Sorgen machen, falls er mir mit irgendetwas droht? (ich hoffe mal nicht, aber wissen kann man ja nie...)

Danke

Kommentare

  • Mein Chef hat sich wider Erwarten sehr gefreut. Hatte auch mörder Bammel. Tun kann er dir nichts, du hast Kündigungsschutz und darfst keine Überstunden mehr machen. Weitere berufsspezifische Dinge gibt es auch, das müsstest du nachlesen (gefahren usw).

    Toitoi du schaffst das.
    Munky123
  • MamaLama schrieb: »
    Mein Chef hat sich wider Erwarten sehr gefreut. Hatte auch mörder Bammel. Tun kann er dir nichts, du hast Kündigungsschutz und darfst keine Überstunden mehr machen. Weitere berufsspezifische Dinge gibt es auch, das müsstest du nachlesen (gefahren usw).

    Toitoi du schaffst das.

    danke für deinen bericht <3<br> ja stimmt.. der kündigungsschutz ist schon viel wert.
    in welcher woche habt ihr denn bescheid gesagt?
  • noch jemand?
  • ich hatte auch Angst.. aber mein Chef hat auch supa reagiert..habs in der 9ten woche glaub ich gesagt..

    Munky123
  • Ich habs auch noch vor mir. Wir sind relativ groß, mal schauen. Vor ein paar Monaten hat er scherzhaft gesagt "wirst ma eh ned schwanger" 😬
    Ich hab in der zwölften Woche einen Arzt Termin und danach sag ich es. Wird Ende 12. Anfang 13. Woche sein...
    Ich hoffe sie reagieren gut
    Munky123
  • Meine Chefin hat sich auch gefreut. wenn ihr aber nur so eine kleine firma sein würd ich es lieber früher sagen... dann hats dein chef a bissal leichter um einen ersatz für dich zu finden... drohen kann er dir aber tun kann er dir trotzdem nix...
    Munky123
  • Ich hab’s in der 12. Woche oder so nachdem ich den Pass hatte gesagt. Bei uns wars auch spannend, weil zeitgleich einer aus der Abteilung gekündigt hat. Ich hab dann aber noch dessen Ersatz eingeschult und im Endeffekt hat’s eh gepasst.
  • Ich bin bei der Tür rein und mein Chef sofort: in der wievielten Woche bist denn? :D k.a. woher er es schon ahnte, aber er hat gut reagiert..meine Kollegin war zuerst nicht so begeistert, da wir die Buchhaltung zu 2. schupfen für eine relativ große Firma, aber sie hat sich im Endeffekt dann doch gefreut :)
    Munky123
  • Wir waren auch nur zu 4. Und ein Kollege quasi am gehen, der aber nicht ersetzt wurde, als ich schwanger war hab ichs auch in der 9. Ssw schon gesagt. Mir ging es nicht gut und ich wollt nicht irgendeine ausrede bringen warum ich so weiß im Gesicht bin oder wenn jemand mitbekommen hätte, dass ich mich am Klo übergebe... Außerdem wollt ich meinem Chef die Möglichkeit geben, dass er jemanden einstellt den ich noch einschulen kann, weil wir ohnehin unterbesetzt waren.
    Reagiert hat er e positiv. Er meinte, für den Betrieb is es grad ungünstig aber da wärs sowieso immer ungünstig und menschlich hat er sich für mich gefreut.

    Wenn du es zu früh sagst und dann eine Fehlgeburt hast, besteht halt das Risiko, dass man dich rausschmeißt. Ich hab meinem Chef aber soweit vertraut, dass er das nicht macht.
    @Chiefeve1985 hat diesbezüglich leider letztes Jahr schlechte Erfahrungen gemacht.

    Ich bin inzwischen nach der Karenz wieder in elternteilzeit zurück. Wir sind zu dritt und das Arbeitsklima passt.
  • Ich hatte im Vorfeld auch Sorge, weil es für die Firma aus mehreren Gründen ein absolut suboptimaler Zeitpunkt war/ist, aber bei mir haben alle total super reagiert. Ich habe es sofort gesagt, als ich den MuKi-Pass bekommen habe, das war in der 9. Woche. Bis zur 13. Woche wussten es dann nur Personalchef und direkter Vorgesetzter, erst dann wurde die Karenzvertretung ausgeschrieben, aber wir haben im Hintergrund eben schon geplant wie alles möglichst glatt läuft mit laufenden Projekten, Übergabe etc. Sind auch eine eher kleine Firma und meine Abteilung besteht inklusive mir aus 2 Leuten.
    Munky123
  • Wie weit bist du denn? Vor Kündigung brauchst du keine Angst haben, darf er nicht aufgrund der Schwangerschaft und wie schon erwähnt ich wurde einmal kurz nach einer Fehlgeburt gekündigt und einmal in der Probezeit im ersten Tag Krankenstand aufgrund einer weiteren Fehlgeburt, von daher nehme ich in Zukunft gar keine Rücksicht mehr auf meinen Arbeitgeber, da sie es auch nicht gemacht haben.
  • Chiefeve1985 schrieb: »
    Wie weit bist du denn? Vor Kündigung brauchst du keine Angst haben, darf er nicht aufgrund der Schwangerschaft und wie schon erwähnt ich wurde einmal kurz nach einer Fehlgeburt gekündigt und einmal in der Probezeit im ersten Tag Krankenstand aufgrund einer weiteren Fehlgeburt, von daher nehme ich in Zukunft gar keine Rücksicht mehr auf meinen Arbeitgeber, da sie es auch nicht gemacht haben.

    danke einmal an alle <3 ihr beruhigt mich schon mal..<br>
    wahnsinn.. du arme :/ hast eigentlich recht. er nimmt auch keine rücksicht auf mich. nie..

    und ich bin nun in woche 11
  • Meine Chefin hat sich für mich gefreut😍 Hab es ihr um die 10. Woche herum gesagt. Ich wollte, dass genug Zeit ist, meine Abwesenheit so gut wie möglich zu planen, weil ich auch nach dem Mutterschutz 2 Jahre in Karenz gehen möchte. Aber ich weiß natürlich, dass ich besonderes Glück mit meiner Chefin habe und dass das nicht jeder hat.... Aber es hilft ja nicht - sagen muss man es irgendwann also nur Mut - vl wird man ja positiv überrascht ♥️
  • @Munky123 aber job mäßig konnte mir im Nachhinein nichts besseres passieren denn jetzt hab ich seit November den absoluten Traumjob und mit einem Baby klappt es hoffentlich auch bald🙏
    Munky123
  • @Munky123 hatte auch damals Bammel aber er hat sich auch ehrlich für mich gefreut 😊
  • danke ihr lieben. ihr bestärkt mich. werde morgen die frohe botschaft verkünden :)
  • Chiefeve1985 schrieb: »
    @Munky123 aber job mäßig konnte mir im Nachhinein nichts besseres passieren denn jetzt hab ich seit November den absoluten Traumjob und mit einem Baby klappt es hoffentlich auch bald🙏

    ich wünsche dir alles alles gute und drücke dir die daumen <3
  • Ich bin in einer großen Firma, aber trotzdem hatte ich Bammel davor, es meiner Chefin zu sagen.
    War davor 3 Tage im Krankenstand und am 28.3 den Test gemacht. Am 29.3 hab ich es meiner Chefin gesagt.
    Sie hat nur gelacht, und gemeint, dachte wir bekommen keines mehr. :D
    War aber dann hat sie sich gefreut.
    Munky123
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum