Vor dem essen spritzen oder nachdem essen?

bearbeitet 14. Februar, 10:34 in Schwangerschaft
Hallo an alle 👋

Ich wollte nachfragen wie das bei euch so war; muss seit 4 Wochen spritzen aber nur wenn die Werte erhöht sind bzw. Werden..das Problem ist da ich noch nicht genau weiß was ich alles essen kann ohne zu spritzen bin jetzt in der 33 ssw und hab’s jetzt zwei Tage lang ausprobiert nicht zu spritzen und da waren die Werte erhöht ) die eine diätologin ausn Spital sagt mir vor zwei Wochen ich solle nach dem Essen (1 std danach) 2 IE spritzen wenn die Werte über 150 sind , bei 170 3IE, soweit sogut...diese Woche war ich wieder bei einer anderen im Spital auf Kontrolle und die hat gesagt das kennt sie so gar nicht und ich soll (wenn ich KH reich esse 2 IE vorher und wenn ich deftiger esse 3-4IE spritzen soll) hab jetzt trotzdem heute nachher erst gespritzt weil ich das gegessen habe wo der Wert eigtl immer normal war 🤷‍♀️ ich versteh das nicht..die einen reden so die anderen so 🤷‍♀️ kennt sich da wer aus ob das was macht wenn ich erst danach Spritze ?

Kommentare

  • Mein 5jähriger Sohn hat Diabetes Typ 1, also gar keine eigene Insulinproduktion mehr.
    Uns wurde gesagt, wir können ruhig nach dem Essen spritzen. Naja, BZ-Spitzen mit über 300 oder 400 waren an der Tagesordnung. Das ist nicht normal, auch für ein Kind nicht! Spätfolgen vorprogrammiert.
    Ich hab dann alles auf Eigeninitiative geändert und siehe da, mein Kind hat plötzlich normale BZ wie gesunde!
    Ganz wichtig dabei war und ist der SEA, der Spritz-Ess-Abstand.
    Mein Sohn hat einen Sensor der den BZ kontinuierlich misst und ich sehe schwarz auf weiß, dass Insulin minimum 15min braucht bis es anfängt zu wirken, nach 1,5-2h die größte Wirkung hat und schlussendlich 5h, sogar noch etwas länger wirkt.
    Somit müssen wir vor jeder Mahlzeit, abhängig vom Start-BZ, minimum 15min SEA einhalten.
    Wie hoch der postprandiale BZ, 2h nach dem Essen dann ist, hängt vom glyk.Index und letztendlich vom SEA ab.
    Welches Insulin hast du bekommen?

    Ich hoffe das hilft dir weiter :)
  • @ifmamkl89 Oh das ist natürlich ein schmarrn😕 hattest du in der ss auch schon diabetes? Ich hab den humalog kwikpen bin zwar eh wieder nächsten Montag auf Kontrolle (wahrscheinlich wieder bei einen anderen Arzt)🙈 aber trotzdem nervt es schon langsam ... muss dazusagen dass ich vorher nie auf Kohlenhydrate geachtet hab aber jetzt achte ich eh immer sehr darauf aber irgendwie is das ganze nur Chaos 🙈
  • @chico1989 nein, ich hatte kein SS-Diabetes, meine SS verlief ohne Komplikationen.
    Humalog haben wir auch, zuerst im Pen und nun in der Pumpe.
    Ich kann nur von mir sprechen, ich hab durch Selbstrecherche vieeeel mehr gelernt als im KH. Ärzte sind nunmal nicht immer die Götter in weiß bzw sind nicht auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand. Als Beispiel, sehr oft wird gesagt, Insulin wirke nur 2-3h, obwohl es Beweise in der Pharmakokinetik gibt, dass dem eben nicht so ist.

    Vllt meldet sich noch jemand mit Erfahrung mit GDM? Oder du fragst direkt in dem Thread dort nach? Falls du auf FB bist, wĂĽrde ich noch in der Gruppe Gestationsdiabetes nachfragen :)
  • @ifmamkl89 Vielen Dank erstmal... 🙏 😊 Wahnsinn , hab mich mit dem so gar nicht beschäftigt nun hab ich noch ein paar Wochen vor mir und ich hoffe es pendelt sich ein...morgen werde ich in der Früh das gleiche mal essen und vorher spritzen da bin ich echt drauf gespannt wie der Wert dann ist!
  • So ein durcheinander hab ich noch nicht gehört 🤔 verständlich das du dich da nicht reinfindest.
    Da du in Verbindung mit dem Essen Spritzen sollst, hast du wohl ein KurzzeitInsulin bekommen. Wie sind denn deine Werte immer so?

    Ich hatte in meinen 3 ss immer Langzeitinsulin, kann dir daher nicht explizit weiterhelfen.
    Du solltest das aber auf jeden Fall nochmal ansprechen und um genauere Hilfestellung bitten. Bringt ja nix da jetzt munter spontan die Dosis zu wechseln.

    @dinkelkorn du hattest ja zusätzlich zum LZ-Insulin auch ein Kurzzeit-Präparat? Kannst du vielleicht weiterhelfen?
    dinkelkorn
  • Hello 😊Also ich hatte anfangs auch nur ein Langzeit- Insulin, leider hat das schnell nicht mehr gereicht und ich musste auch Kurzzeit- Insulin spritzen.
    Mir wurde damals von allen immer gesagt, dass ich VOR dem Essen spritzen muss.
    Also ich hab gespritzt und dann auch meist so 10-15 Minuten gewartet, bis ich etwas gegessen habe.
    Leider sind ja alle guten Sachen Kohlenhydrate 🙈Fleisch zB hat bei mir nichts bewirkt, genau so wie Gemüse.
    Man muss bei Obst ziemlich aufpassen.
    Und halt Nudeln, Kartoffeln...
    Ich weiß nicht, isst du viele Vollkornprodukte?
    Das kann auch helfen.
    Ich würde empfehlen, einfach mal vorm Essen 2-3 IE zu spritzen und zu sehen, wie dann die Werte sind.
    Wenn du merkst, dass sie passen, dann würde ich es so beibehalten.
    Falls du noch fragen hast, kannst du mir auch gerne eine PN schreiben, vielleicht kann ich dir dann noch etwas weiterhelfen 😊Alles Liebe für die weitere SS 😊
  • Hallo! Spät aber doch!

    Ich hatte beides und ein uneinstellbares GD. Also, VOR dem Essen sollte mal spritzen- dannach nur IM Notfall als „Korrektur“ allerdings im fällen wie meinen wenn man für eine Handvoll VK Dinkelnudeln bereits davor 26IE spritzen muss dann aber trotzden noch bei 200 ist.
    Also dir würd ich mal raten zu einem Diabetologen gehen bzw auch erwähne WAS deine Werte sind.

    Glg
  • @dinkelkorn Also ich habe jede Woche Kontrolle da meine Werte absolut nicht passen .. diejetzige wo ich heut war sagte mir ich soll unbedingt 3-4 IE vorher spritzen und kein paniertes zu mir nehmen..und gesünder ernähren (hab mich aber damals komplett umgestellt mit gesunden Essen) , und aber die Werte nach einem schitzel zb passen ja...ich hab meistens wenn ich zb einen kornspitz esse; um die 160 nach einer Stunde ,, bei einer Semmel 120?! Sowas versteh ich halt nicht 🤷‍♀️🙈 gestern , ok da waren Kroketten dabei - wert: 175.., aber wiederum bei einer leberkässemmel war der Wert ungefähr bei 130 , bei einer Semmel mit extra und gouda 165 🤷‍♀️ kornspitz dasselbe in grün 🤦🏽‍♀️
  • Genauso hat’s sie mir das auch gesagt ; vorher spritzen und wenn nötig Korrektur obwohl das auch nicht so gut ist weil der Wert ja dann schon in der Höhe ist
  • @dinkelkorn Ah oke , das tut mir leid 😣, passt die Größe deines Babys? GLG
  • Mich wundert gerade nur dass hier nicht von BE gesprochen wird. Ich hatte in der zweiten SS auch Diabetes und durfte über den Tag verteilt bzw.zu den jeweiligen Mahlzeiten eine bestimmte Anzahl BE zu mir nehmen. Natürlich immer mit messen vorher und nachher. Hatte aber nur ein Langzeitinsulin über Nacht, weil mein Nüchternwert zu hoch war. Ich habe im Spital damals eine Ernährungsberatung und habe ein kleines Heft bekommen wo die verschiedenen Lebensmittel mit den BE drinstehen und auch wie man sich die BE ausrechnet. Dadurch waren die Werte eigentlich immer gut.
    Sollst bzw. Darfst du einfach essen wonach dir ist? Finde ich irgendwie komisch 🤷🏻‍♀️
  • Naja das nicht hab eh meine Ernährung komplett umgestellt 🤷‍♀️ und bei Roggenbrot komm ich schon auf 138 ...ich habe auch schon 2 Kilo abgenommen und hab in der ganzen SS 5 Kilo zugenommen bin jetzt in der 34 ssw ...ich bin jede Woche auf Kontrolle , ernähre mich auch gesund 🤷‍♀️ seit über 2 Monate keine einzige Schokolade ..nichts 🤷‍♀️
  • Bin auch nicht übergewichtig und hab aber hohe Zuckerwerte ... bald bin ich soweit dass ich nur mehr mich von Gemüse ernähren kann...
  • Bei mir haben sich die Werte so ab SSW 36 eingependelt und musste die zwei Einheiten nicht mehr erhöhen.
    Wollte damit eigentlich sagen, dass es durch die Beratung und das Heft bzw das „aufzwingen“ sich an die Broteinheiten zu halten super funktioniert hat. Es hat schon Dinge gegeben die ich trotzdem nicht so gut essen konnte, da die Werte dann auch schnell zu hoch waren.
    Mein Essen bestand auch oft nur aus bzw viel aus Gemüse! Bei mir hat es aber auch gut funktioniert dass meine Werte nicht zu sehr gestiegen sind wenn ich zu den KH fettreiches gegessen habe 😏 meine größte Angst war eigentlich, dass es nach der SS bleibt bzw wiederkommt.
    Hatte aber Glück zwei Stunden nach der Geburt war alles wieder ganz normal und ich habe wieder gegessen wie im Schlaraffenland 🤤.
  • Ich hab die Schwangerschaft über auch nur 6 kg zugenommen. Hatte aber damals bei der Beratung auch Muttis dabei bei denen man nicht gedacht hätte dass die Probleme mit hohen Zuckerwerten habe. Es trifft wohl wirklich auch ganz normal gewichtige sowie junge Frauen.
  • Also komischerweise bei den fettreicheren hab ich auch einen normalen Zuckerwert, aber jetzt die andere diätologin sagte ich ich soll mich nur mehr gesund ernähren und kein Fett kein sonstiges...aber obwohl die Werte in Ordnung waren
  • @Romana222 Schön 😍 ich hoffe bei mir pendelt sich das auch so ein...☺️ hab heute früh ein chiapudding mit einen halben Apfel und 2 Mini roggenbrote gegessen , 4 Einheiten vorher gespritzt wert ; 138! Soll ich da jetzt korrigieren oder noch eine Stunde warten ?!
  • Da bin ich schon etwas überfragt....möchte nichts falsches sagen.
    Ich musste vor dem Essen messen und 1 Stunde nach dem Essen. Wenn’s da nicht gepasst hat, hab ich den einfachen aber sehr wirkungsvollen Tipp bekommen, schnell also auf einen Zug gut einen halben Liter Wasser zu trinken und dann muss man nonaned aufs Klo und der Wert sank super!
    Also ich durfte zum Frühstück z.B. 4 BE essen. Das wär mit deinem Frühstück verglichen so gewesen: 100g Apfel (1 BE) zwei Scheiben Vollkornbrot (60g - 2 BE) und ein Joghurt Natur (250ml - 1 BE).
    Über den Tag verteilt vier Mahlzeiten (Früh, Mittag, Jause, Abend) waren es bei mir 14 BE.

  • Das werde ich ausprobieren 😄... wert war jetzt 151 hab jetzt noch 2 Einheiten gespritzt 🤦🏽‍♀️ unglaublich was 2 roggenbrote ausmachen und das vom Bäcker...
  • Viel Wasser und Bewegung (hab meistens irgendwas geputzt - so sauber war’s nie wieder bei uns 😅) haben am besten funktioniert um die Werte zu senken 😏
  • Ok danke werd ich jetzt gleich ausprobieren 🤣
  • Bei mir hier hilft frische Luft so enorm fĂĽr gute Werte. Und natĂĽrlich Bewegung.
    Ich hab mich anfangs komplett an alles gehalten,was diätologin gesagt hat. Fakt ist aber,dass jeder Körper anders ist und du das erst raus finden musst. Ich esse seither wieder mehr fett, weil das bei mir hilft, ausserdem hätte ich ansonsten zuviel abgenommen. Waren 4kg und jz steht ich seit Monaten.
    Bei KH musst echt schauen,was wirklich vollkorn ist. Soviele brote werden als 'gesund' verkauft. Einmal aufs Etikett geschaut-selten vollkorn... Roggenmehl zb ist auch nicht vollkorn,da muss stehen 'Roggenvollkorn'
  • Alles gute weiterhin!
  • @Vaju Dankeschön ☺️. Bei fettreichen essen hab ich eigtl keine Probleme zb gebackene Scholle ... der Wert war wirklich gut...aber mein Problem is ich hab jede Woche eine andere diätologin und jeder sagt was anderes...zb diese Woche hat die gemeint , lassen’s das mit gebackenen weg und ich soll mich gesund ernähren...ich mein ich hab alles komplett umgestellt und probiert und dann schreit mich die regelrecht an warum ich sowas ungesundes zu mir nehmen kann 🤷‍♀️ (obwohl diese Werte nie hoch waren, auch nicht nach 2,3 Stunden extra gemessen) ich ernähre mich ja nicht so als esse ich den ganzen Tag fast food..🤦🏽‍♀️ hab geglaubt ich spinne , seit 2 Monate nix mehr süßes angegriffen , Gemüse gegessen und dann hat sie was gegen eine gebackene Scholle?! 🤦🏽‍♀️
  • Ist schon heftig! Ich musste nicht sagen was ich gegessen habe. Nur die Werte haben gezählt; musste diese einmal wöchentlich per Mail an meine Diätologin schicken und alle 2-3 Wochen ins KH zur Kontrolle.
  • Da wär ich auch froh 🤣 ich muss jede Woche hin...mal schaun daweil waren jetzt die Werte wieder 2 Tage gut wie letzte Woche und ab 3 Tag wieder schlecht...🙈
  • War bei mir vielleicht auch so weil eine lange Anfahrt hatte. Wohne am Wechsel hatte bzw hab meinen Gyn in Wien und war in der Diabetesambulanz in Mödling- hab damals nur gutes von dort gehört und gleich entschieden, wenn schon mein Arzt soweit weg ist, geht das auch!😏 entbunden in NK!
  • @chico1989 pfff,du arme. Ich hab meine Werte mit Ernährung in den griff bekommen, aber mir wurde ständig mit insulin gedroht. FĂĽr mich war das psychisch echt belastend und das ist ja auch nicht das wahre in einer SS. Bin dann nicht mehr zu den Terminen gegangen. Jz in der,SS Ambulanz meinte eine Ă„rztin, sie mĂĽsse mich darauf hinweisen,dass ich gehen sollte, aber bei meinen Werten versteht sie auch,dass ich mir das nicht antu. Wollten mich in der Diabetes Ambulanz auch jede Woche sehen. Und das ab SSW 28.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum