Töpfchen gehen - Ohweee 🙈

bearbeitet 31. Januar, 10:16 in Smalltalk
Hallo zusammen,

meine kleine Maus wird bald 8 Monate alt. Jetzt mach ich mir schon langsam Gedanken, wie ich ihr beibringen könnte aufs Töpfchen zugehen 🤔🤔

Jetzt würde mich interessieren:
Wie habt ihr das gemacht?? Oder gibt es vllt ein paar Tipps oder Tricks??
Mit welchem Alter habt ihr angefangen es euren kleinen zu zeigen??

Weil nächstes Jahr wird sie 2Jahre alt, dann kommt sie in Kindi u dann denke ich sollte sie schon soweit „stubenrein“ sein oder?? 😊🤔

Danke schonmal 😊

Kommentare

  • Rein mit 8 Monaten? 🧐

    Also meine Tochter ging mit knapp 3 von alleine aufs WC fürs kleine Geschäft und mit fast 3,5 fürs Große.
    Und das ohne Training, ohne Hilfe, ohne Tricks.
    Wenn sie reif genug dafür sind und wollen, gehen sie eh. Und mit 2 Jahren MUSS kein Kind rein sein. Bei uns im Kindergarten wird ganz normal gewickelt.
  • nene sie wird jetzt 8 monate aber ab wann sollte man anfangen?? das ist noch viel zu früh jetzt 😂ah ok wg kindi das wusst ich nicht 😊 danke 😊
  • Keine Tipps und Tricks 🙂 Die machen das von ganz alleine ;) Mein Sohn war 3 1/2, meine Tochter 2 1/2. Andere sind früher rein, manche noch später. Man kann es nicht beeinflussen. Ich wollte es beim ersten Kind auch nicht glauben, aber es ist tatsächlich so. 8 Monate find ich utopisch.
  • Du fängst einfach dann an, wenn sie sich dafür interessiert :)
  • Wir haben das ganze zb im Sommer thematisiert, wo sie 2 geworden ist. Hab mal ein Topferl gekauft und einfach hingestellt. Über den Sommer, auch im Urlaub, dann oft ohne Windel laufen lassen und sie hatte schnell heraußen, wann sie Lulu muss. Ab Herbst dann aber wieder Windel unter der Kleidung und Kinderkrippenstart. Dort und im KiGa wird natürlich gewickelt!
    Großes Geschäft macht sie seit Herbst nur mehr ins Klo (anfangs noch Topferl). Mir kommt vor, da hatte sie anfangs gleich zufällig ein Erfolgserlebnis und seitdem taugts ihr.
    Kleines Geschäft geht auch, wenn sie mal Unterhosen anhat, aber so richtig regelmäßig fangen wir jetzt erst mit 2,5 an.

    Zuerst ist es aber mal wichtig, dass sie überhaupt bewusst merken dass sie aufs Klo müssen bzw grad gemacht haben.
    Mit 8 Monaten würd ich mir da aber noch keine Gedanken machen 😉
  • Unser Kleiner hat mit ca 1,5 Jahren angefangen sich dafür zu interessieren was am WC passiert und uns alle dort hin verfolgt. Dann hab ich mal einnTöpfchen dazu gestellt, er hat begonnen sich mit Kleidung drauf zu setzen - nach ca 2 Monaten wollte er ab und zu mal nackig drauf und hat sich gewundert warum da nix kommt bei ihm. Mit ca 22 Monaten hat er dann angefangen rein zu pinseln - aber auf gut Glück. Er wollt dann hin sich aus immer aufs Topferl beim Wickeln. Seither ist es mal mehr mal weniger interessant für ihn. Wir drängen ihn gar nicht und warten mal ab. Ich denke zwischen 2 und 3 ist realistisch dass sich da was tut.
  • Zu früh ist es nie - Babys haben von Geburt an das Bedürfnis „rein“ zu sein und kommunizieren auch wenn sie müssen. Nur die Signale als Mutter zu verstehen ist halt die andere Sache ;)
    Wir haben bei meiner Tochter abgehalten seit sie 3 Monate alt ist (aber nicht immer! Ich Checks nicht jedes Mal wenn sie muss) Ab Sitzalter hab ich sie dann auch - wenn sie es wollte und Spaß dabei hatte - aufs Töpfchen gesetzt. Anfangs hat sie nichts rein gemacht, aber bald hat sie verstanden für was es ist. Jetzt ist sie bald 15 Monate alt und ich kann ehrlich sagen, die großen Geschäfte in der Windel seit sie 3 Monate alt ist kann ich an einer Hand abzählen!
    Das kleine Geschäft geht mal besser und mal schlechter ins Töpfchen.
    Also was ich eigentlich sagen wollte: zu früh ist es nie! Versuchs mal mit dem Töpfchen, und wenn’s nicht klappt lässt du es eben wieder :)
  • Also ich finde den Gedanken definitiv zu früh!!
    Wenn sie mit 2 rein ist, dann ist das eine super Sache, aber immer noch "zeitig" ...

    Wichtig ist nur, dein Kind muss Spass daran haben und keinen Druck dahinter spüren.. dann geht es ganz von alleine...

    Mein 2 jähriger hat vor einigen Wochen selbst entschieden Tagsüber keine Windel mehr zu tragen...

    Und ich wollte es erst im Sommer angehen..

    Jedes Kind ist da wirklich ganz arg unterschiedlich...


    Ich finde es dennoch zu früh um darüber nachzudenken :)

    Die meisten Kinder sind zwischen den 2. Und 3. Lebensjahr rein.


    Da hast du noch laaaange Zeit!

  • Ich denke genau so wie @schmetterling_...unsere Tochter ist jetzt eins geworden und interessiert sich schon lange für die Sachen, die wir Erwachsenen so machen ... sie ist auch immer mit dabei auf der Toilette wenn ich mal muss, weil wir immer alleine sind und sie mir ständig hinterher läuft 😄😄 Jetzt habe wir ein Töpfchen für sie gekauft und immer wenn ich aufs WC gehe, setze ich sie drauf (wenn sie nicht mag auch nicht) und siehe da - bereits am zweiten Tag hat sie es 2x geschafft 🤣🤣 es geht mir dabei nicht darum, dass sie jetzt sofort und schnell rein werden muss, es geht mir einfach darum, ihr die Möglichkeit anzubieten ...wenn sie will kann sie, wenn nicht nicht ...ich sehe das nicht so eng ...im Sommer werde ich sie dann auch öfters ohne Windeln herumlaufen lassen (haben wir bereits letztes Jahr gemacht, aber mit Abhalten und hat auch sehr gut geklappt - nur da war ich dann zu faul, es im Herb weiterzumachen 😬) wenn sie bereits alleine sitzen kann und Spaß dabei hat warum nicht?? Ich sehe da nichts schlimmes 😄😄
  • Ich finde auch den Satz "sie wird nächstes Jahr 2" lustig. Überleg mal, wie lang da noch hin ist und welche Entwicklungsschritte dein Kind in sämtlichen Bereichen noch hinlegen wird. Sie kann ja (vermute ich) noch nichtmal gehen... Meine ist jetzt 17 Monate. Wir haben vor kurzem ein töpfchen gekauft und es mal ins Wohnzimmer gestellt zum kennen lernen. Sie interessiert sich kaum dafür. Sie setzt sich mit Gewand hin und wieder drauf aber das war's auch schon. Wir versuchen das aber nicht zu erzwingen sondern lassen es mal. Im Sommer wird es bestimmt schon interessanter sein.

    Wir die anderen schon gesagt haben, wird in Kindergärten heutzutage ganz normal gewickelt. Kein Kind muss rein sein wenn es hin kommt (außer vielleicht die Größeren dann).

    Mach dir bitte keinen Stress. Es kommt wie alle anderen Sachen bestimmt von ganz allein.
  • Also in unserem Kindergarten muss sie nicht mal mit 3,5 Jahren aufs WC gehen und es wird Windel gewechselt, wenn notwendig. Unsre Maus hat sich schon sehr früh dafür interessiert, was am WC passiert, und sie war auch immer mit mir mit etc. Mit 2 oder so haben wir ihr ein Töpfchen gekauft, was sie nur kurz interessiert hat bzw. phasenweise halt. Dann gabs eine Klotreppe, aber die ist auch lange nicht interessant gewesen. Ihr erklärtes Endziel war immer, dass sie sich mal selbst die Windel wechselt (und nicht, dass sie aufs WC geht). 😂
    Ja, jetzt hat sie mit 3,5 Jahren so Höschenwindeln an (davor hatten wir Stoffwindeln) und sie kann theoretisch aufs WC gehen, ist auch immer ganz stolz, wenns klappt, aber sie will halt nicht unbedingt. Unterwegs oder wo anders sowieso nicht, zu Hause schon. Gut, was soll ich nun gegen ihren starken Willen machen?! Nix. Und daher lass ich sie. Ich schätze nicht, dass sie für immer das Ziel haben wird sich selbst die Windel wechseln zu können, sondern dass sie sehr wohl mal aufs WC gehen wird...ohne Murren. 🙂
  • Wir haben einen Aufsatz fürs WC (Zwergi is 19 Monate). Hin und wieder mag er selber aufs Klo, und dann setz ich ihn drauf.
    Aber bisher ist es für ihn einfach so zum Spaß :D Ich werd ihm da auch keinen Stress machen, und denk mir das kommt irgendwann von selbst, dass er besser spürt wann er muss. Übern Sommer bietet sichs dann an, öfter mal ohne Windel laufen zu lassen...
  • ja vllt mach ich mir zu früh zuviele gedanken 🙈🙈 möchte nur das alles klappt 😂🙈 ich warte einfach ab u ich denke sie wird mir dann auf bestimmte art u weise das schon zeigen das sie so weit ist 😊 aber die bald 8 monate gingen auch im nu rum u ich denke bis nächstes jahr vergeht die zeit auch viel zu schnell 😕😊 danke an euch 😊 versuche mir kein stress zu machen 😁🙈
  • Ich hätte es ja nie selber geglaubt, hätte ich es nicht erlebt, aber wenn die Kinder bereit dazu sind, klappt’s ganz alleine. Meine kannte Töpfchen und Klo, wusste wozu es da ist, war mal mehr mal weniger interessiert und mit dem 3. Geburtstag hat sie uns dann erklärt: sie ist jetzt ein großes Mädchen, sie geht jetzt aufs Klo! Und das war’s seither untertags keine einzige Windel mehr und eigentlich keine Unfälle. In der Nacht hatte sie noch ein paar Monate sicherheitshalber eine Windelpants - nachdem sie dann aber von selbst in der Nacht aufgewacht ist, um aufs Klo zu gehen, haben wir sie auch weg gelassen. Geholfen hat bei ihr sicher auch, dass sie im Kindergarten gesehen hat, dass die großen Kinder aufs Klo gehen.
    Cassisoso
  • Ich kann dich beruhgen, selbst im "großen" Kindergarten wickeln sie die Kinder. Das ist gesetzlich vorgegeben. Sie dürfen (!) bei der Anmeldubg gar nicht fragen ob ein Kind schon sauber ist.
    Mein Sohn war erst knapp nach seinem 4. Geburtstag sauber. Gespürt wann er muß hat er da schon länger, aber er hat sich nicht getraut (er ist sehr perfektionistisch). Ich habe ihn dann mit einem kleinen Spielzeug gelockt es zu probieren, und siehe da, das hat geklappt und er war dann blitzschnell sauber. Bei uns im Kindergarten starten im Herbst übrigens jedes Jahr etliche Kinder mit Windel im großen Kindergarten.
  • @melly210 durfte er sich ein Spielzeug aussuchen und das hat er bekommen, wenn das WC-Gehen funktioniert oder wie darf ich das verstehen?! 😌
  • @Talia56 ich habe mit ihm besprochen, daß er jetzt eh schon ganz gut merkt wann er muss, und daß es doch super wäre wenn er doch mal das Klo oder den Topf versucht. Und ich hab ihm dann halt gesagt, wenn ers dann mal versuchen mag, dann gibts ein kleines Spielzeug als Belohnung fürs versuchen. Ebenfalls habe ich ihm gesagt, daß das kein Muß ist und daß das Angebot bestehen bleibt, dh daß das genau so gilt wenn ers erst in einem halben Jahr oder Jahr mal versuchen mag.

    Es hat dann auch ein paar Wochen gedauert bis ers versucht hat. Zwischendrin ist er ein paar Mal das Klo umkreist und hat nachgefragt obs eh immer noch ein Spielzeug gibt wenn ers mal versucht. Hab natürlich immer ja gesagt. Na und nachdem er sich dann überwunden hatte war er mächtig stolz auf sich B) Wir haben dann noch um dranzubleiben ein Stickersystem mit 10 x Sticker ist ein Spielzeug gemacht, das war ratzfatz voll nachdem er dann ja eh schon gesehen hatte daß ers gut kann und von da ist er dann eh von alleine gegangen.

    Sowas würde ich nicht bei einem Zweijährigen machen, aber wie gesagt meiner war da schon 4 und hat es definitiv länger gut gemerkt. Es war nur der letzte Schubs der ihm noch gefehlt hat.
    Talia56
  • @melly210 ok. Ist schon klar...ich frag nur für meine 3,5 Jährige, die prinzipiell aufs Klo gehen kann, aber nicht viel Sinn darin sieht, wenn sie eh eine Windel hat bzw. nicht mag, da sie die Windel als praktischer ansieht. 😌 Ich werde jetzt eh noch abwarten, aber vielleicht wirds ja dann mit 4 auch mal ein Thema bei uns...
    melly210
  • Mein Kleiner (7Monate) hat sich selbst mit 3 Monaten ca angewöhnt, außerhalb der Windel sein großes Geschäft zu machen. Ich hab ihn bei ersten Anzeichen immer abgehalten und das hat super funktioniert. Seid dem er halbwegs gut sitzen kann ( ca 6,Monate) habe ich ein Töpfchen gekauft und setzte ihm drauf und gebe ihm sein "Zeichen". Es klappt ganz toll. Ich mach das jedes Mal nach den aufstehen ( vorausgesetzt wir sind zuhause) und bei erste Anzeichen, dass er groß machen muss. Natürlich braucht er noch seine Windeln aber so beginne ich ihn langsam daran zu gewöhnen :)
  • melly210melly210

    1,324

    bearbeitet 31. Januar, 19:34
    Talia56 schrieb: »
    @melly210 ok. Ist schon klar...ich frag nur für meine 3,5 Jährige, die prinzipiell aufs Klo gehen kann, aber nicht viel Sinn darin sieht, wenn sie eh eine Windel hat bzw. nicht mag, da sie die Windel als praktischer ansieht. 😌 Ich werde jetzt eh noch abwarten, aber vielleicht wirds ja dann mit 4 auch mal ein Thema bei uns...

    Ja eben bei uns wars auch so. Die Windel war praktisch, bequem und gewohnt, fürs Klo hätte man sich anstrengen müssen, und wer weiß ob dann alles reibungslos klappt etc. Wir haben ihm auch bis nach seinem 4. Geburtstag Zeit gegeben, und dann befunden wir helfen mit ein bischen Anreiz nach. Weil Zeit geben gut und schön, aber bei einem Vierjährigen der der schon seit mehreren Monaten gut spürt wann er muß reichts dann auch irgendwann mit Zeit geben. Ein Kollege von mir hat einen Neunjährigen (!!) der immer noch für das große Geschäft eine Windel verlangt, weil er das bequemer findet als das Klo. Da ist dann bei mir ehrlich irgendwann schluß.
  • Nicht Dein Ernst, @melly210 😳😳😳 Man kann es echt mit allem übertreiben... 😬
  • Talia56Talia56

    4,983

    bearbeitet 31. Januar, 20:35
    @melly210 ich find auch, dass es dann mit 4 schön langsam Zeit wird, v.a. weil sies ja kann, nur nicht will. 😌 Aber bis dahin geben wir ihr eh noch Zeit..
    melly210
  • Weil‘s grad so schön zum Reinwerden irgendwie doch passt. Die Kleine (2) ist ganz fasziniert, dass der Papa, Opa und der Bruder ein Zipferl haben und sie nicht. Jetzt hat der Große beim Umziehen sie ermahnt ( der Herr braucht immer ewig bis er die Hose wieder anzieht und sie ist so von dem abstehenden Teilchen fasziniert, dass sie immer versucht dran zu Ziehen), dass „sie das nicht Anfassen darf, nur Anschauen kleine Maus!!!“ worauf Madame lachend weggerannt ist und ihr Lieblingslied gesungen hat „Zipferl waschen, Zipferl waschen muss ein jedes Kind....drum müssen wir ihn schütteln, schütteln, schütteln, schütteln.....“
    vonni7Talia56Lilie82riczAnnika_Mariemelly210KaffeelöffelxxTwinyxwölfinsandra89und 1 anderer.
  • @melly210 Gilt das für alle Kindergärten? Bei uns wird nämlich nicht gewickelt und wenn das Kind nicht sauber ist, bekommt man keinen Platz. Deshalb habe ich schon einen gewissen Druck ihn bis Herbst sauber zu kriegen.
  • melly210melly210

    1,324

    bearbeitet 1. Februar, 00:02
    loewinundlamm schrieb: »
    @melly210 Gilt das für alle Kindergärten? Bei uns wird nämlich nicht gewickelt und wenn das Kind nicht sauber ist, bekommt man keinen Platz. Deshalb habe ich schon einen gewissen Druck ihn bis Herbst sauber zu kriegen.

    Das ist verboten. Punktum. Es wurde eben geändert damit die Eltern die Kinder nicht so wegen dem sauber werden unter Druck setzen. Sie dürfen wie gesagt nicht mal bei der Einschreibung danach fragen ob das Kind sauber ist. Ich würde das ggf. sonst beim Träger melden, falls die wirklich versuchen sollten das so umzusetzen. Es gibt leider immer noch (meist ältere) Leiterinnen die sich da zu sperren versuchen.
  • melly210melly210

    1,324

    bearbeitet 1. Februar, 00:08
    Cassi schrieb: »
    Nicht Dein Ernst, @melly210 😳😳😳 Man kann es echt mit allem übertreiben... 😬

    Doch, leider. Man muß schon sagen, daß der Bub es nicht ganz einfach hatte und hat und daher auch psychologische Betreuung bekommt. Also da kommen schon auch noch andere Dinge dazu, aber ja, im Endeffekt ist dieses "wir lassen ihn selber bestimmen" der Eltern da ziemlich ausgeartet. Diese Zeit lassen Dingens hat absolut seine Berechtigung, aber es muß einem bewusst sein, daß zwar viele, aber nicht alle Kinder die Windel irgendwann freiwillig abgeben. Will sagen: wenn das Kind über 4 ist, organisch sonst keine Probleme da sind und man weiß, daß das Kind gut spürt wenn es muß, dann ist für mich der Punkt gekommen an dem man den Absprung dann halt schon ein bissl attraktivieren sollte.
    lmc
  • @xxTwinyx du kannst ihr das Töpfchen neben euer WC stellen und sie immer mitnehmen beim Toilettengang und ihr spielerisch erklären dass sie sich auch da draufsetzen darf wenn sie möchte, sie lernen durch Nacharmen, bloß nicht zwingen.. Und warum soll sie mit 2 schon rein sein für die krabbelstube? Meine Tochter war zb die einzige in ihrer Gruppe und das ist aber keine Voraussetzung, normal erst wenn sie in den richtigen Kindergarten gehen 👍
  • @Kathi1003 ah danke für den Tip das werd ich dann mal machen aber erst wenn sie bisschen älter ist 😊
    ich kenn es halt auch zum Teil wie @melly210 geschr hat das viele Kindergärten Kinder erst nehmen wenn sie „sauber“ sind 😕 Aber dann ist auch gut zu wissen, das sie das nicht verlangen dürfen ☺️
  • @xxTwinyx ich würde einfach mal direkt dort nachfragen wie die Bedingungen sind, aber generell wäre es schon Wahnsinn wenn alle Kinder bis dahin rein sein müssten..
  • @Kathi1003 ja gute idee einfach unverbindlich nachfragen danke 😊✌️
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum