Verstopfte Nase

Ela9Ela9

22

bearbeitet 29. Januar, 00:57 in Schwangerschaft
Hallo!

Ich bin aktuell in der 12. SSW und hab seit ca 1 1/2 Monaten eine verstopfte Nase. Meersalzspray und Inhalation bringt leider nichts. Tagsüber hab ich keine Probleme, nur Nachts! Ich kann nicht richtig schlafen weil ich absolut keine Luft bekomme.
Hat jemand ein Wundermittel gegen verstopfte Nase 😀?
Lg

Kommentare

  • Hey!
    Mir helfen nasenspülungen mit nasensalz immer ganz gut!
    Gute Besserung 😊Lg
  • Fentrinol Nasentropfen :)
  • MarlenaMarlena

    80

    bearbeitet 29. Januar, 08:32
    Schau auf embryotox.de. Da sind alle Medis die du in der SS nehmen kannst aufgelistet.
    Ich nehme den hier:
    https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/oxymetazolin/
    Und der hilft wirklich gut. Kann die ganze Nacht schlafen.
    Versuch viel mit Salzwasser zu inhalieren bzw. nasenduschen zu machen. Dann geht der Spuck schneller vorbei.
    Gute Besserung!
  • Kann aber auch einfach an der Schwangerschaft liegen. Hatte ich schon in meiner Schwangerschaft mit meiner Tochter und jetzt auch wieder. Zum Glück kann ich dennoch schlafen, hab aber einen extrem trockenen Mund nachts. Irgendwann hat es sich dann gebessert.
    Wunschkäfer
  • In der Schwangerschaft schwellen die Nasennebenhölen an - bei mir hatte es einen ziemlich ausgeprägten Nies-Licht-Reflex zur Folge 🙈 Besorg dir den Nasensauger für den Staubsauger - brauchst später fürs Kind sowieso und kannst ihn gleich bei dir testen 🤷🏻‍♀️ Gibt es in der Apotheke ...
  • Marlena schrieb: »
    Schau auf embryotox.de. Da sind alle Medis die du in der SS nehmen kannst aufgelistet.
    Ich nehme den hier:
    https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/oxymetazolin/
    Und der hilft wirklich gut. Kann die ganze Nacht schlafen.
    Versuch viel mit Salzwasser zu inhalieren bzw. nasenduschen zu machen. Dann geht der Spuck schneller vorbei.
    Gute Besserung!

    Den Nasivin hab ich eh auch, nur meine Ärztin meinte ich soll den wirklich nur im Notfall benutzen. Aber bei mir ist fast jede Nacht ein Notfall...weil ich wirklich keine Luft bekomme 😒
  • YvonneH schrieb: »
    In der Schwangerschaft schwellen die Nasennebenhölen an - bei mir hatte es einen ziemlich ausgeprägten Nies-Licht-Reflex zur Folge 🙈 Besorg dir den Nasensauger für den Staubsauger - brauchst später fürs Kind sowieso und kannst ihn gleich bei dir testen 🤷🏻‍♀️ Gibt es in der Apotheke ...

    Niesen muss ich komischerweise auch oft!
    Werd ich machen danke
  • @Ela9
    ich habe während meiner schwangerschaft an einer hartnäckigen form des schwangerschaftsschnupfens gelitten - ist leider ein eher weniger bekanntes symptombild.
    besonders nachts war das gefühl keine luft zu bekommen bzw. zu ersticken belastend.
    probiert hab ich so ziemlich alles was möglich war, ein besuch zu silvester in der hno-ambulanz (aufgrund der ausgetrockneten schleimhaut ist unstillbares nasenbluten aufgetreten) war auch dabei 🙊

    schlussendlich hat meine frauenärztin einen cortisonhaltigen spray verschrieben, der zum glück eine besserung gebracht hat. dabei muss jede schwangere selbst abwägen ob sie auf solch ein medikament zurückgreifen will, ich wäre ohne wahrscheinlich bis zur geburt verrückt geworden.
    Ela9
  • Mir haben pulsatilla C6 globuli alle 3 std 5 stk geholfen. Hab ich ca 3 Tage genommen. Hatte das sehr stark. 4 mal in den 9 Monaten
    Ela9
  • Engelwurz auf die Nase schmieren !? - falls man das in der SS darf!
  • MarlenaMarlena

    80

    bearbeitet 29. Januar, 17:35
    Ela9 schrieb: »
    Marlena schrieb: »
    Schau auf embryotox.de. Da sind alle Medis die du in der SS nehmen kannst aufgelistet.
    Ich nehme den hier:
    https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/oxymetazolin/
    Und der hilft wirklich gut. Kann die ganze Nacht schlafen.
    Versuch viel mit Salzwasser zu inhalieren bzw. nasenduschen zu machen. Dann geht der Spuck schneller vorbei.
    Gute Besserung!

    Den Nasivin hab ich eh auch, nur meine Ärztin meinte ich soll den wirklich nur im Notfall benutzen. Aber bei mir ist fast jede Nacht ein Notfall...weil ich wirklich keine Luft bekomme 😒

    Wie lang hast du denn den Schnupfen schon?
    Evtl. eine aufgeschnittene zwiebel aufs nachtkastl legen und den kopfteil höher Stellen? Bei manchen lattenrosten kann man das machen. Und sonst einen zweitem Polster nehmen.
  • Marlena schrieb: »
    Ela9 schrieb: »
    Marlena schrieb: »
    Schau auf embryotox.de. Da sind alle Medis die du in der SS nehmen kannst aufgelistet.
    Ich nehme den hier:
    https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/oxymetazolin/
    Und der hilft wirklich gut. Kann die ganze Nacht schlafen.
    Versuch viel mit Salzwasser zu inhalieren bzw. nasenduschen zu machen. Dann geht der Spuck schneller vorbei.
    Gute Besserung!

    Den Nasivin hab ich eh auch, nur meine Ärztin meinte ich soll den wirklich nur im Notfall benutzen. Aber bei mir ist fast jede Nacht ein Notfall...weil ich wirklich keine Luft bekomme 😒

    Wie lang hast du denn den Schnupfen schon?
    Evtl. eine aufgeschnittene zwiebel aufs nachtkastl legen und den kopfteil höher Stellen? Bei manchen lattenrosten kann man das machen. Und sonst einen zweitem Polster nehmen.

    Seit ca 1 1/2 Monaten, erhöht lieg ich schon. Das mit der Zwiebel werd ich ausprobieren, hab ich jetzt schon öfter gelesen dass es helfen soll.

  • vonni7 schrieb: »
    @Ela9
    ich habe während meiner schwangerschaft an einer hartnäckigen form des schwangerschaftsschnupfens gelitten - ist leider ein eher weniger bekanntes symptombild.
    besonders nachts war das gefühl keine luft zu bekommen bzw. zu ersticken belastend.
    probiert hab ich so ziemlich alles was möglich war, ein besuch zu silvester in der hno-ambulanz (aufgrund der ausgetrockneten schleimhaut ist unstillbares nasenbluten aufgetreten) war auch dabei 🙊

    schlussendlich hat meine frauenärztin einen cortisonhaltigen spray verschrieben, der zum glück eine besserung gebracht hat. dabei muss jede schwangere selbst abwägen ob sie auf solch ein medikament zurückgreifen will, ich wäre ohne wahrscheinlich bis zur geburt verrückt geworden.

    Mittlerweile glaub ich eh auch dass es so ein Schwangerschaftsschnupfen ist.
    Ich bin erst in der 12. Woche und werd jetzt schon wahnsinnig...
    Tagsüber hab ichs fast gar nicht und wenn find ichs nicht so schlimm...aber Nachts ist halt das Problem und langsam nervts wirklich.
  • @Ela9 Ich leide mit dir. Kämpfe auch seit Weihnachten mit verstopften Nebenhöhlen :/ Hab mittlerweile auch schon alle Hausmittel, Salzspray, Nasenduschen, Inhalieren etc... durch.
    Vorm Schlafengehen spraye ich Nasivin, weil ich sonst nicht schlafen kann, hab eh ein schlechtes Gewissen, aber was soll ich tun, komm sonst gar nicht zur Ruhe. Bin in der 32. SSW und denke mittlerweile auch, dass das eine Kombination aus SS Schnupfen und Nebenhöhlenentzündung ist, weil nämlich überhaupt keine Besserung eintritt :(
    Ela9
  • Ma du arme. Ich dachte es ist ein normaler Schnupfen und höchstens seit ein paar Tagen da.🤤 das würd mich auch wahnsinnig machen. Wir Frauen müssen in der Ss schon tlw. einiges aushalten.

    Also wenn auf der embryotox-seite steht, das du das nehmen kannst, dann ist das so. Das ist eine seriöse Seite und wurde mir auch von mehreren Ärzten empfohlen, die es wissen müssen.
    Wie es mit der monatelangen Therapie aussieht, ist da aber wahrscheinlich nicht berücksichtigt. Ist ja schon ohne SS nicht gut für die nasenschleimhäute auf Dauer.

    Andererseits wenn du jede Nacht nicht schlafen kannst, ist das ja auf Dauer auch eine psychische Belastung und somit auch wieder nicht gut für dich und das Kind....schwierig..

    Hast du mit dem gyn bzw einem hno-arzt schon geredet? Bzw. Internet durchforsten ob jmd einen Tipp hat? Mach ich zumindest immer 😁
    Ela9
  • Also kann nur von mir reden... aber ich hatte das in meiner ersten ss und jetzt in der zweiten wieder... von anfang bis ein paar monate nach geburt... und nix hat geholfen... i hab sooo geschnarcht und tue das "angeblich" auch jetzt wieder😂 gut das ich mich nicht dabei höre 😂 aber es ging dann alleine wieder weg...
  • Marlena schrieb: »
    Ma du arme. Ich dachte es ist ein normaler Schnupfen und höchstens seit ein paar Tagen da.🤤 das würd mich auch wahnsinnig machen. Wir Frauen müssen in der Ss schon tlw. einiges aushalten.

    Also wenn auf der embryotox-seite steht, das du das nehmen kannst, dann ist das so. Das ist eine seriöse Seite und wurde mir auch von mehreren Ärzten empfohlen, die es wissen müssen.
    Wie es mit der monatelangen Therapie aussieht, ist da aber wahrscheinlich nicht berücksichtigt. Ist ja schon ohne SS nicht gut für die nasenschleimhäute auf Dauer.

    Andererseits wenn du jede Nacht nicht schlafen kannst, ist das ja auf Dauer auch eine psychische Belastung und somit auch wieder nicht gut für dich und das Kind....schwierig..

    Hast du mit dem gyn bzw einem hno-arzt schon geredet? Bzw. Internet durchforsten ob jmd einen Tipp hat? Mach ich zumindest immer 😁

    Gyn sagt ich soll den Nasenspray nur nehmen wenn es wirklich nicht mehr geht.
    Hab auch schon viel im Internet gelesen und da gehen die Meinungen auch auseinander.
    Einige sagen dass es schlecht ist und andere haben die ganze Schwangerschaft Nasenspray benutzt. Ich bin da bisschen hin und her gerissen, auch wenn auf der Seite steht, dass es oke is! Aber wie du selbst schreibst, das ist halt alles nicht auf lange Sicht gesehen.
    Ich werd jetzt mal zu einem HNO-Arzt gehen.
    Jetzt ist es nämlich tagsüber auch schon und ich werd langsam echt wahnsinnig..
  • Kochfee schrieb: »
    @Ela9 Ich leide mit dir. Kämpfe auch seit Weihnachten mit verstopften Nebenhöhlen :/ Hab mittlerweile auch schon alle Hausmittel, Salzspray, Nasenduschen, Inhalieren etc... durch.
    Vorm Schlafengehen spraye ich Nasivin, weil ich sonst nicht schlafen kann, hab eh ein schlechtes Gewissen, aber was soll ich tun, komm sonst gar nicht zur Ruhe. Bin in der 32. SSW und denke mittlerweile auch, dass das eine Kombination aus SS Schnupfen und Nebenhöhlenentzündung ist, weil nämlich überhaupt keine Besserung eintritt :(

    Nasivin nehm ich auch vorm schlafen gehen, aber hab da auch immer ein schlechtes Gewissen...weiß aber wirklich nicht mehr was ich anderes nehmen bzw machen soll...

  • Maxi01Maxi01

    1,766

    bearbeitet 31. Januar, 07:04
    Bei mir funktioniert der sinusitis spray forte von emser sehr gut. Er ist abschwellend, hat aber keinen Wirkstoff, der die Blutgefäße zusammenzieht wie Nasivin und Co. Deshalb ist er auch in der Schwangerschaft geeignet. Er brennt allerdings furchtbar beim Hineinsprühen. Geht aber bald vorbei.
  • Pfefferminz auf die Nase 😀
  • @Ela9 ja das mit dem HNO ist sicher nicht verkehrt. Und ich versteh dich. Das würd mich auch narrisch machen.
    Hast du das mit der Zwiebel schon probiert?
    Und eine Allergie ist wirklich 100% auszuschließen?
    In welchem trimester bist du jetzt eigentlich?
  • Maxi01 schrieb: »
    Bei mir funktioniert der sinusitis spray forte von emser sehr gut. Er ist abschwellend, hat aber keinen Wirkstoff, der die Blutgefäße zusammenzieht wie Nasivin und Co. Deshalb ist er auch in der Schwangerschaft geeignet. Er brennt allerdings furchtbar beim Hineinsprühen. Geht aber bald vorbei.

    Den hab ich auch! Hilft nichts, außer dass er wirklich extrem weh tut 😒

  • Marlena schrieb: »
    @Ela9 ja das mit dem HNO ist sicher nicht verkehrt. Und ich versteh dich. Das würd mich auch narrisch machen.
    Hast du das mit der Zwiebel schon probiert?
    Und eine Allergie ist wirklich 100% auszuschließen?
    In welchem trimester bist du jetzt eigentlich?

    Zwiebel hab ich noch nicht versucht, bin gerade bei Kren schnüffeln bzw essen 😂
    Zwiebel kommt als nächstes!
    Allergie wurde ich erst vor ca. 2 Jahren getestet und war alles negativ.
    2. Trimester

  • minxminx

    116

    bearbeitet 31. Januar, 23:33
    Also ich hatte auch so eine Schwangerschaftsrhinitis.
    Bevor ich einen positiven Schwangerschaftstest hatte, hatte ich bereits alle Zustände mit der Nase.

    Während der Schwangerschaft hatte ich ständig Niesanfälle, eine rinnende Nase, verstopfte Nase und 3 Sinusitis.

    https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=schwangerschaftsrhinitis

    Was mir sehr gut geholfen hat, war ein Keilkissen. Ich hab mit leicht angehobenen Oberkörper/ Kopf geschlafen. Das hat gegen die Schwellung nachts gut geholfen.
    Vor dem Schlafen Meeresnasenspray und gut Lüften. Keine Heizungsluft, macht die Schwellung noch schlimmer.

    Anfangs hab ich normale Kissen genommen, aber irgendwie war mir das auf die Dauer etwas unbequem.

    Im Laufe der Schwangerschaft, wird die Schwellung dank der Hormone nicht besser.

    Mit der Entbindung war dann alles wieder verschwunden.



  • @Ela9 nasendusche kann ich auch echt empfehlen, ich hatte das in meiner ersten ssw auch ewig lang das war richtig nervig..
    Ela9
  • minx schrieb: »
    Also ich hatte auch so eine Schwangerschaftsrhinitis.
    Bevor ich einen positiven Schwangerschaftstest hatte, hatte ich bereits alle Zustände mit der Nase.

    Während der Schwangerschaft hatte ich ständig Niesanfälle, eine rinnende Nase, verstopfte Nase und 3 Sinusitis.

    https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=schwangerschaftsrhinitis

    Was mir sehr gut geholfen hat, war ein Keilkissen. Ich hab mit leicht angehobenen Oberkörper/ Kopf geschlafen. Das hat gegen die Schwellung nachts gut geholfen.
    Vor dem Schlafen Meeresnasenspray und gut Lüften. Keine Heizungsluft, macht die Schwellung noch schlimmer.

    Anfangs hab ich normale Kissen genommen, aber irgendwie war mir das auf die Dauer etwas unbequem.

    Im Laufe der Schwangerschaft, wird die Schwellung dank der Hormone nicht besser.

    Mit der Entbindung war dann alles wieder verschwunden.




    Erhöht lieg ich eh schon, hilft aber auch nicht.
    Im Schlafzimmer heizen wir sowieso nicht und lüften auch brav...Irgendwie hilft bei mir gar nichts 😂
    Jetzt probier ich noch die Nasendusche, dann hab ich eh schon fast alles durch 😒
  • Kathi1003 schrieb: »
    @Ela9 nasendusche kann ich auch echt empfehlen, ich hatte das in meiner ersten ssw auch ewig lang das war richtig nervig..

    Werd ich jetzt probieren und hoff dass es wenigstens ein bisschen hilft.

  • Den Tipp mit der Zwiebel hab ich gestern noch ausprobiert und hat leider gar nicht geholfen 😞
  • Hatte bei beiden ss den typischen ss schnupfen. Geholfen hat in Wahrheit nix außer Durchhalten. Mit zunehmendem Bauch hat sich auch der Schnupfen verabschiedet.

    Alles Gute
  • Hatte in meiner ss auch immer eine verstopfte Nase, durfte nasivin für Kinder nehmen und ich war heilfroh darüber 😅
  • Ela9 schrieb: »
    Den Tipp mit der Zwiebel hab ich gestern noch ausprobiert und hat leider gar nicht geholfen 😞

    Oje, das tut mir leid.
    Wie geht's dir Jetzt? Warst du schon beim HNO?
  • Marlena schrieb: »
    Ela9 schrieb: »
    Den Tipp mit der Zwiebel hab ich gestern noch ausprobiert und hat leider gar nicht geholfen 😞

    Oje, das tut mir leid.
    Wie geht's dir Jetzt? Warst du schon beim HNO?

    Nein noch nicht, aber es geht mir schon etwas besser, die letzten zwei Nächte waren ganz oke.
    Bin guter Dinge..glaub es geht jetzt von alleine weg.
  • Oh Gott meine Liebe ich kenn das so gut. Ich war wie ein Verschnupftes Nashorn. Oft grantig weil einfach die dumme Nase zuwar. Bei mir gings erst einen Tag nach der Geburt weg 😬 da hast noch etwas bis dorthin aber bei mir hat da auch echt nix geholfen. 🤷🏼‍♀️ ich hoffe du findest was, dass dir hilft 😘
  • @Ela9 oh das freut mich zu hören. Hoffe sehr für dich das es so bleibt!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum