Osteopath geholfen bei Schlafstörungen?

Hallo zusammen :)
Man hört ja immer wieder von Osteopathie und wie toll es gegen Unruhe, Schlafprobleme etc hilft. Jetzt wollte ich einmal fragen, ob jemand aus dem Grund schon mit seinem Kind dort war und ob und in welcher Hinsicht es geholfen hat? Über Erfahrungsberichte würde ich mich total freuen 😊

Kommentare

  • @Sabrinadoreen wir waren 2 oder 3 Mal bei der Cranio, also nicht direkt beim Osteopathen. Hat ein bisschen geholfen, aber im Endeffekt hat nur die Zeit geholfen. 😌 Habs aber trotzdem gut gefunden und unsre Maus war immer sehr entspannt danach. 🙂
  • @Talia56 danke für deine Antwort:) kannst du mal berichten was da alles gemacht wird? Cranio wäre nämlich auch bei uns in der Nähe und würde mich interessieren :)
  • Meine Kleine war ein Schreibaby/ extrem
    Schlechtschlafbaby.
    Bei uns hat der Osteopath nichts gebracht, nur viel Geld gekostet 😅🤷🏻‍♀️Bei uns hat nur die Zeit geholfen. Mit einem Jahr wurde aus einem ständig unzufriedenen, schlecht schlafenden Baby ein relativ ausgeglichenes, durchschlafendes!! Kleinkind.
  • Bin nur einmal hin weils mir zu teuer war und NICHTS geholfen hat 🤷‍♀️
  • Ich war mit meinem Sohn, auf anraten diverser Bekannten, einmal bei der Cranio und zwei Mal bei einer Osteopathin. Die Cranio Tante hat ihn nur berührt (ohne Druck oder Bewegung) und angestarrt und die Osteopathin kam wortwörtlich mit "spürst du mein Licht?" um die Ecke.
    Mhmmm k?!
    Für mich ist das Bauernfängerei 🤷‍♀️
  • Wir waren aus dem selben Grund 2x bei der cranio... es hat meinem kleinen Schatz bestimmt gut getan, einige Restblockaden von der Geburt waren zu finden aber die extreme Unruhe ist nicht besser geworden.. jetzt ist er 8 Monate und es ist ein Hauch besser geworden.... das ist schon viel für mich!

    Aber wo die Cranio waaaaahnsinig geholfen hat, war im Darm!
    Er konnte immer nur alle 8 Tage Häufchen machen... und seitdem täglich :)


    Ich wünsch dir viel Kraft!
  • @Sabrinadoreen ich war 2x cranio machen mit meinem kleinen, einige Wochen nach der Geburt und etwas später nochmals, als er tagsüber wieder so schlecht schlief (wurde phasenweise nach 10-20 Minuten wieder wach und brauchte auch lang zum einschlafen). Gut es war jetzt nicht soo schlimm wie zb schreibabys aber es tat ihm und auch mir jedes Mal echt gut. Beim ersten Mal wars gleich am nächsten Tag besser und beim zweiten Mal nach einer Woche, so lange sollte es Max. Dauern. Du musst aber bitte bedenken, dass bei einer cranio das gelöst wird, dass dein Kind aktuell am meisten belastet. Das muss nicht heißen, dass es zb der Schlaf ist. Man kann also nie zu einer cranio gehen und glauben, dass genau das besser wird, was dich als Mutter „stört“.
    Ich glaube jedenfalls daran und mir tat die cranio selbst auch jedes Mal sehr gut. Meine Hebamme machte das und hat mich tw mitverhandelt und ich fühlte mich danach immer voller Energie.
    Ablaufen tut das so, dass die Person die Hände auflegt und damit den Energiefluss öffnet. Ganz genau kann ich dir das auch nicht erklären, aber grundsätzlich werden einfach nur die Hände aufgelegt. Das Baby sollte dabei so gut wie möglich entspannt sein, wir haben’s teilweise sogar beim stillen gemacht.
  • bearbeitet 24. Januar, 22:06
    Gegen das häufige aufwachen bzw. schlechte schlafen meiner Tochter hat es nicht geholfen. Waren 1x dort aber sie hat selber gesagt, dass meine Tochter keine Blockaden hat, die gelöst werden müssten. Somit hat es natürlich auch nix gebracht. Besser geschlafen hat sie erst mit einem Jahr.

    Eine Freundin hatte auch ein Schreibaby und war jede Woche mit ihm bei der Cranio. Der Kleine war direkt nach der Behandlung zumindest eine Zeit lang wesentlich entspannter.

    Ich würde es einfach ausprobieren. Mehr, als das es nix bringt kann eh nicht sein...
  • Vielen Dank für eure Antworten :)
    Also ein Schreibaby ist er nicht, er ist am Tag total entspannt und immer fröhlich. Das einzige Probleme sind halt die Nächte. Ich merke wie er nicht richtig zur Ruhe kommen kann und anscheinend nicht richtig in den Tiefschlaf findet. Danke für eure Erfahrungsberichte. Ich denke, ich werde noch warten bis er 1 Jahr alt ist( er ist jetzt 7 Monate) und hoffe, dass es bei uns auch besser wird ☺️
  • Ich war auch, dachte anfangs es hat geholfen, aber er ist wieder oft sehr unruhig. Und ich frage mich, was da eigentlich helfen soll, wenn sie da ihre Hände auflegt... das Geld hätte ich besser woanders investiert
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum