Schlafstörung 3.Trimester

Hallo, ... Leider kann ich wiedermal nicht schlafen. Ich bin in der 34. Woche und wache seit ein paar Tagen alle 2-3 Stunden in der Nacht auf und liege putzmunter im Bett. Dementsprechend ist auch meine Laune am Tag. Natürlich beschäftigen mich einige Themen, sowie jede von uns (Geburt, Ehe etc.)
Wem geht es genauso? Was tut ihr dagegen?

Kommentare

  • Ging mir genau so. Habe Sachen gemacht, die ich nicht gerne mache wie zb. Bügeln. Das hat mich dann müde gemacht und wenn ich dann müde wurde, Bügeleisen abgedreht und gleich ins Bett ohne was weg zu räumen. Hätte mich nur wieder munter gemacht 🙈 oder leider einfach so hinnehmen. Lag auch oft einfach wach im Bett und hab das Internet unsicher gemacht und hab halt tagsüber immer wieder geschlafen.
  • Morgen Julia, danke dir. Das tut gut zu hören... ❤️👍
  • Hatte auch Schlafschwierigkeiten ab SSW 32 wegen einer Schwangerschafts bedingten Krankheit. 90 Minuten Schlaf - danach wurde ich wach, man konnte eine Uhr nach mir richten ;)

    Ab 4 Uhr konnt ich gar nicht mehr einschlafen und hab Kinderzimmer gemacht, geputzt, oder TV geguckt 😴

    Habs aber immer positiv gesehen - als Vorbereitung wenn die Kleine da ist und was soll ich sagen - hab diese Nacht noch kein Auge zu getan weil sie mich auf Trab hält ^^🥰
  • Mir gings gleich, wirklich was dagegen machen konnte ich ned, bin dann oft einfach aufgestanden, hab mich auf die couch gelegt und Serien geschaut, bin dann oft wieder eingeschlafen und tagsüber hab ich auch Nickerchen gemacht

    waren halt oft nur so kurze schlafphasen und ich habs dann einfach die letzten Wochen akzeptiert, paar Tage bevors losging konnte ich dann wieder ziemlich gut schlafen, war dann sozusagen fit für die Geburt 😂
  • Habe etwas gegoogelt... Der Prolaktinwert steigt im Blut enorm im letzten Trimester an und daher hat man einen leichteren Schlaf und wird sozusagen auf die Zeit nach der Geburt vorbereitet.
    @kathyxox nur 90 min sind echt heftig
  • Mir ging's in beiden SS so.
    Ich würde dir ja gern Hoffnung auf Besserung machen, aber bei mir war es fast auf die Stunde genau wo das baby später wach wurde.
    Ich bin davon überzeugt daß der Körper das ständige aufwachen übt.
    Es heisst nicht umsonst das man nach der Geburt prinzipiell schlafen soll wenn es das baby tut.
    In ein, zwei Jahren wird's wieder ;)
    perlmutti
  • Ich konnte in der Schwangerschaft auch so schlecht schlafen. Ich war teilweise 3 Tage wach ohne eine Sekunde Schlaf. Ich hab mir dann das Häkeln beigebracht. 😅 Konnte zwar weiterhin nicht schlafen, aber immerhin habe ich meinem Sohn einen süßen Teddybär mit seinem Namen gehäkelt. 😂Ich hatte Angst, dass sich das auf das Baby auswirkt, meine Frauenärztin meinte aber, das sei dem Kind egal, er holt sich schon was er braucht.
    Achja und gefühlt jede Serie auf Netflix habe ich durchgeschaut. Sudokus und Rätsel hab ich auch gern gemacht. Also ja, leider hab ich keine Tipps wie du besser einschlafen kannst, nur wie du dir die Zeit vertreiben kannst. 🤷🏻‍♀️
  • Ach ja und als ich wieder mal schon 2 Tage wach war hab ich es um 6 Uhr in der Früh irgendwie geschafft einzuschlafen. Eine Stunde später hatte ich einen Blasensprung und verbrachte die nächsten 16 Stunden im Kreissaal. 😅 Mein Sohn kam kurz vor Mitternacht auf die Welt und die Nacht konnte ich wieder nicht schlafen, weil ich ihn die ganze Nacht angestarrt habe und Angst hatte, dass ich mich im Schlaf auf ihn drauf lege. Aber hey, ich war zumindest gewohnt so lange wach zu sein, ich hatte ja wochenlanges Training in der Schwangerschaft. 😅
    perlmutti
  • @gelaaa danke für deine humorvollen aufmunternden Worte 🤣😊😙
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum