Troubles im Kindergarten - Bin verzweifelt.

bearbeitet 21. Januar, 18:54 in Wien
Hallo ihr lieben ich würde gerne eure Erfahrungen lesen, eure Meinung, vielleicht auch was Ihr machen würdet an meiner Stelle oder wenn Ihr in meiner Situation wärt.

Mein Sohn (2,5 Jahre) geht seit September in den Kindergarten wohl eher ,,geht'' da er mehr als die hälfte der Zeit nur Krank war sich immer wieder angesteckt hat was wir ja alle kennen.
Folgendes ist schon vor gefallen sorry vorab das es ein langer Text ist aber, ich muss meinen Frust los werden und hoffe auf Verständnis.

Angefangen hat es damit bei unseren Kiga muss man Leintuch, Kissen, Kissenbezug und Decke selber mit bringen habe ihm dann auch 2 Spucktücher mit gebracht und zwei Schnullis weil er ohne dem nicht schlafen mag (war alles beschriftet). Irgendwann lag ein anderes Leintuch in seinem Kisterl habe es der Erzieherin dann zurück gegeben weil es ja nicht unseres war habe dann direkt nach gefragt wo seine Sachen sind damit ich sie waschen kann da bekam ich als Antwort sie wüsste es nicht da waren ja noch andere Erzieherinen am sonsten soll ich im Fundkisterl nachschauen ( das ist auch ein Punkt in der Gruppe sind nie die Haupt Erzieherin und Assistentin sondern immer wieder andere) jedenfalls habe ich nichts von den Sachen gefunden gut kein Problem wollte kein Drama machen habe alle Sachen neu gekauft und wieder hingebracht. Kurz danach waren seine Hauspatschen weg die auch beschriftet waren das habe ich an einem Morgen fest gestellt als ich ihn hin brachte auf meine Frage wo die sind kam wieder ein Keine Ahnung vl hat es ein anderer Elternteil genommen GLÜCK IN UNGLÜCK wir wohnen genau gegenüber ich den kleinen wieder angezogen zurück in die Wohnung und die Hauspatschen für die Wohnung genommen wieder runter abgegeben. Wieder kein Drama gemacht neue gekauft. Da er an 3 Tagen nur bis 12 dort ist und von mir abgeholt wird und kein Mittagschlaf dort macht kommt er in eine Sammelgruppe ich wie immer hin zur Sammelgruppe steht eine Erzieherin mit dem Rücken zu mir (auch ein Punkt man wird nie von niemand gegrüßt und die schauen einen an als wäre man Außerirdisch) ich freundlich Guten Tag die Dame nichts konnte nicht rein schauen ob mein kleiner drinnen ist da sie ja wie ein Türsteher mit dem Rücken zu mir an der Türschwelle stand ich wieder Guten Tag nichts dann habe ich gewartet nach einer Zeit hat sie sich umgedreht mich widerwertig angeschaut als ob ich ein Verbrecher wäre ich wieder Guten Tag ich würde gerne meinen Sohn abholen sie aha und er soll hier sein ich so ja das ist ja die Sammelgruppe sie daraufhin nein die ist in Gruppe XY ich zur Gruppe XY dort wird mir gesagt Gruppe AB ich zur Gruppe AB mein Sohn nicht da habe dann dort gefragt wo den jetzt mein Sohn ist sie ging dann zur Gruppe wo ich von Anfang an war und brachte mir meinen Sohn.

Ab da hat es dann auch mir gereicht habe dann ne Mail an die Leiterin geschrieben Ihr die Situation genau so geschildert mit dem ewigen hin und her suchen nach meinen Sohn und habe hinzugefügt die Sache mit den verschwundenen Sachen. Für das hin und her meinte sie es tut Ihr leid und erklärte mir wie Ihre Kolleginen sich abgelöst haben wegen einer Wc Pause und ich soll das verstehen, wegen den verschwundenen Sachen kam nur das kann sie sich gar nicht vorstellen Sachen verschwinden nicht die tauchen wieder auf.

Die Sachen bzw 3 von den ganzen sind vor 1nem Monat aufgetaucht in der Fundkiste.

Und zu guter letzt es kam jetzt 2 mal vor das wir ihn abgeholt haben und seine Windel voll war und sein Geschäft schon trocken war sein Popo rot wer weiß seit wann die Windel voll war. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll wenn ich wieder eine Mail schreibe oder mit der Leiterin rede wird ja doch wieder alles schön geredet und all ihre Mitarbeiter in Schutz genommen und man selber dargestellt wie eine Zickende Mami ... Egal wie oft man was sagt oder nicht es ändert sich null. Dadurch das er so oft gefehlt hat kenne ich die anderen Mütter nicht um ihre Meinung zu hören. ISt übrigens ein Privatkindergarten mich nach einem anderen umschauen habe ich schon doch vom Magistrat bekam ich schon als er 3 Monate jung war eine Ablehnung da werde ich auch jetzt eine bekommen und die restlichen Kindergärten sind alle zu weit entfernt.

Lg

Kommentare

  • Oh Gott du arme! Welcher Kindergarten ist denn das ? Kannst du vlt wechseln ?
  • Echt schlimm das ganze, der arme kleine 😔- das mit der vollen Windel geht mal gar nicht, da würde ich auf jeden Fall was sagen!! Ich hab gelernt, unbedingt ansprechen! Ich war selber von der Sorte - nicht immer gleich was sagen, sondern abwarten!
    Aber ganz ehrlich bei euch geht es ja richtig rund und da muss sich schon was ändern- noch dazu in einem Privatkindergarten!!

    Seit ich jetzt öfters was gesagt habe, nehmen mich die beiden Pädagoginnen mehr ernst und meinem Sohn wird mehr Aufmerksamkeit geschenkt!
    Sicher macht man sich damit nicht so beliebt, aber in Bezug auf meine Kinder ist mir das egal!

    Ich glaube aber auch den perfekten Kindergarten gibt es nicht... traurig aber wahr.. es sind viel zu viele Kinder für zwei Personen und da haben die oft einfach nicht die Zeit zu schauen wem was gehört usw...
  • YvonneH schrieb: »
    Oh Gott du arme! Welcher Kindergarten ist denn das ? Kannst du vlt wechseln ?


    Es ist ein Privater der ganz neu aufgemacht hat. Nach einem anderen umschauen habe ich schon es gibt zwei in der nähe einer ist öffentlich da geht glaube ich nichts wenn ich schon vor Jahren abgelehnt worden bin ohne Grund und der andere wäre auch Privat hab denen 2 mal geschrieben ob wir uns den anschauen dürfen kam nie was zurück die restlichen sind zu weit weg :'(
  • Ich an deiner Stelle würde ein persönliches Gespräch mit den Gruppenpädagogen und der Leitung! Am besten nimm als Verstärkung eine Freundin mit! Du zahlst ja auch für den Platz...lass dir das echt nicht gefallen! Bin selber Pädagogin, aber das geht so nicht. Wenn gar nichts geht, würde ich ihnen damit drohen, die Missstände bei einer höheren Stelle zu melden!
    LaLumiere
  • Saskia1980 schrieb: »
    Echt schlimm das ganze, der arme kleine 😔- das mit der vollen Windel geht mal gar nicht, da würde ich auf jeden Fall was sagen!! Ich hab gelernt, unbedingt ansprechen! Ich war selber von der Sorte - nicht immer gleich was sagen, sondern abwarten!
    Aber ganz ehrlich bei euch geht es ja richtig rund und da muss sich schon was ändern- noch dazu in einem Privatkindergarten!!

    Seit ich jetzt öfters was gesagt habe, nehmen mich die beiden Pädagoginnen mehr ernst und meinem Sohn wird mehr Aufmerksamkeit geschenkt!
    Sicher macht man sich damit nicht so beliebt, aber in Bezug auf meine Kinder ist mir das egal!

    Ich glaube aber auch den perfekten Kindergarten gibt es nicht... traurig aber wahr.. es sind viel zu viele Kinder für zwei Personen und da haben die oft einfach nicht die Zeit zu schauen wem was gehört usw...

    Stimmt da hast du recht wie du schon geschrieben hast nicht was sagen abwarten man will ja nicht als zickige Mami da stehen... und anscheinend muss ich wirklich mal klar Text reden und es immer wieder sagen nur hat man es irgendwann satt weil, wie du sagst es ist ein privat Kiga und man geht nun mal davon aus das es einigermaßen hinhaut. Aber wenn es nicht anders geht und ich so was erreichen kann dann lernen sie mich halt auch anders kennen.

    Leider, leider gibt es keinen perfekten Kindergarten und die sind ja auch arm und überfordert doch ich denke mir hätten sie ein wenig praxis wäre es vl einfacher bei uns sind alle Erzieherinen jünger als ich (ich bin 26) Kinderlos und nicht verheiratet muss nichts heißen aber man merkt halt schon einen unterschied die tun auf schnell, schnell und sind oberflächlich in ihrem Job und gerade in einem Job mit Kindern würde ich persönlich sowas nie drauf los lassen aber ist ja nur meine Meinung von einer zickigen Mami 😂......

  • Ich würde die Vorfälle mit Datum festhalten und nochmal zur Leitung gehen und beschweren und gleich dazusagen dass du dich sollte so etwas nochmal vorkommen gezwungen siehst die fachaufsicht einzubinden - die volle Windel sehe ich als Vernachlässigung von schutzbefohlenen. Ist es ein einzelner privarkindergarten oder eine Gruppe? An den Träger wenden. Bist du aus Wien? Parallel würde ich mich sonst am Magistrat anmelden für einen öffentlichen paaltz.
    LaLumiere
  • Resi1212 schrieb: »
    Ich würde die Vorfälle mit Datum festhalten und nochmal zur Leitung gehen und beschweren und gleich dazusagen dass du dich sollte so etwas nochmal vorkommen gezwungen siehst die fachaufsicht einzubinden - die volle Windel sehe ich als Vernachlässigung von schutzbefohlenen. Ist es ein einzelner privarkindergarten oder eine Gruppe? An den Träger wenden. Bist du aus Wien? Parallel würde ich mich sonst am Magistrat anmelden für einen öffentlichen paaltz.


    Oh das ist eine sehr gute Idee das werde ich machen mir das Datum aufschreiben und was wieder vorgefallen ist und gefehlt hat den dann kann ich genau sagen wann wie wo was... das werde ich machen danke für diesen Tipp! ❤️ Also es ist ein Privat Kindergarten der hat anscheinend in mehreren Bezirken Kindergärten und bei uns hat er ganz neu eröffnet seit letzten Jahr und ja aus Wien. Wenn ich mich bei einem Öffentlichen anmelde besteht da die Chance das sie mich dieses mal annehmen bzw meinen Sohn? Den ich habe ihn dort vor 2 Jahren als er 3 Monate Jung war angemeldet habe eine Ablehnung bekommen und kurz darauf habe ich angerufen und es hat sich bis heute niemand mehr gemeldet darum frage ich.. es gäbe einen bei uns in der Nähe der wäre eben öffentlich aber, er macht einen sehr netten Eindruck vor allem den gibt es schon länger da dürft auch eine Routine sein und vielleicht nicht so wie unserer den ich habe ehrlich keine Worte mehr ich dachte zu erst ich übertreibe doch immer wieder ist was das kann‘s ja dann auch nicht sein .. 😩
  • @moni1234 klar kannst du nochmal den öffentlichen kiga versuchen. Es gibt mehrere Gründe warum man abgelehnt werden kann.
    Für ganz kleine gibt es nur eine sehr beschränkte Zahl wieviele aufgenommen werden können, und Geschwisterkjnder werden bevorzugt. Vielleicht war deshalb kein Platz. Aber es kommt auch auf die job Situation der Eltern an, wenn beide vollzeit arbeiten wird das Kind bevorzugt gegenüber Eltern bei denen keiner vollzeit arbeitet zb.
    Also auf jeden Fall kann es sich auszahlen es nochmal zu versuchen.

    Und die kindergruppe und Gärten am besten anrufen, statt email. Haben bis jetzt mit allen gesprochen und sofort Besichtigungstermine bekommen...
  • Na das sind ja Zustände... Sowas in einem Kindergarten geht echt überhaupt nicht. Vielleicht kannst du dich doch noch einmal ans Magistrat wenden, schildere denen auch deinen Fall und sag ihnen, dass du unbedingt wechseln möchtest. Kann ja echt nicht sein, dass die in dem KiGa so nachlässig sind. Kann mir auch vorstellen, dass dein Kind nicht das einzige ist, das augenscheinlich vernachlässigt wird...
  • 1. Andere Eltern darauf ansprechen. Bestimmt seid ihr nicht die Einzigen. Und je mehr sich da zusammen tun, desto besser!

    2. Persönliches Gespräch mit der Leitung suchen. Eine Vertrauensperson mitnehmen zb deinen Mann oder vielleicht deine Mutter - eine ältere Person wird oft ernster genommen bzw. kann oft bestimmter auftreten.

    3. Ich würde die Vorfälle auf jeden Fall dem Aufsichtsrat melden. Auch, wenn dein Sohn den Kiga wechselt. Das muss so oder so bekannt werden, sonst ändert sich ja nichts und wer weiß, ob du oder andere wechseln könnt.
    Naomi_
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum