Tupperware/Partylite/gonis.... wer arbeitet als Beraterin und kann mir Infos geben?

Hallo zusammen!

Ich überlege ob ich eine Beraterin werden soll, ich erhoffe mir dadurch flexible Zeiteinteilung und somit mehr Zeit für mein Kind.

Macht das vielleicht hier noch jemand und kann mir ein paar Infos geben?
Wie gefällt euch die Arbeit? Wie siehts mit dem Verdienst aus? Ist ja provisionsabhängig, kann man trotzdem halbwegs davon leben? Oder ist es zu zeitintensiv?
Würde mich über jede Info jeglicher Art freuen.

Dankeschön :)

Kommentare

  • Ich bin ENJO Beraterin und hab 2018 in der Karenz angefangen.
    Das Produkt selber hab ich erst selber kurz davor kennen gelernt. Hatte daheim eine Party und meine Beraterin hat mir einfach so einen Info Flyer dagelassen. Da ich sofort so Happy mit den Produkten war hat mich der Beruf iwie interessiert und ich bin sooo Happy dass ich den Schritt gemacht habe :) mittlerweile ist es mein Hauptberuf.
    Und ich kann es echt nur weiterempfehlen. Ich arbeite sehr flexibel, mein Sohn ist jeden Tag nur bis zu Mittag im Kindergarten also wir haben sehr viel Familienzeit. Mit meiner Provison im Vergleich zu einem Gehalt müsste ich im Vergleich sehr viel mehr arbeiten.
    Mir macht es einfach total viel Spaß und wir haben echt super coole Liebe Kollegen und echt geniale meetings und werden für unseren Fleiß sehr geschätzt und belohnt!
    Wenn du noch bestimmte fragen hast einfach fragen ;)
  • Du musst halt bedenken, dass du für den Direktvertrieb auch einen Gewerbeschein (ca. 180€ im Jahr Kammerumlage) und Sozialversicherung (ca. 26€ im Quartal) brauchst. Das heißt auch die Einkommensteuererklärung muss jährlich gemacht werden.

    Aber ja, man kann auch gut Geld damit verdienen, nur muss man auch "arbeiten". Also von nix kommt nix.
  • Die jährliche Grundumlage sind €84
    Für'n Gewerbeschein selber zahlt man einmalig ca. 30€

    Die Steuererklärung ist total einfach und du kannst ja einiges abschreiben: Rechnungen, KM usw


  • Cookie1985Cookie1985

    9,035

    bearbeitet 21. Januar, 08:15
    natascha_ schrieb: »
    Die jährliche Grundumlage sind €84
    Für'n Gewerbeschein selber zahlt man einmalig ca. 30€

    Die Steuererklärung ist total einfach und du kannst ja einiges abschreiben: Rechnungen, KM usw


    Also ich hab letztes Jahr 180€ Kammerumlage bezahlt, dafür für den Gewerbeschein nix. Und eben SV extra.

    Aber vielleicht wird das in jedem Bundesland anderes gehandhabt....
  • Welchen Gewerbeschein hast du denn?

    SV bin ich bei meinem Partner mitversichert gewesen. Da hab ich nur die Unfallversicherung bezahlt mit €29/Quartal. Da ich jetzt Schwanger bin hab ich mich daweil bei der SVA selber versichert wegen dem Wochengeld.

  • natascha_ schrieb: »
    Welchen Gewerbeschein hast du denn?

    Hatte den für Direktvertrieb

Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum