Nach der Karenz zum AMS

Hallo und zwar hat von euch wer Erfahrung mit dem AMS nach der Karenz? Eigentlich will ich nur die Zeit von der Karenz mit Kind Nr. 1 bis zum 2.Kind finanziell überbrücken.. Beziehe nur mehr im Jänner noch das Einkommensabhängige KG möchte dann so schnell wie möglich wieder schwanger werden. Solange ich aber nicht schwanger bin, möchte ich mich nicht arbeitslos anmelden da ich aus der Gastronomie komme und sie mich sicher gleich anweisen werden :( komme aus der Steiermark.. Nur zur Info meine kleine wird ein Jahr und ich habe nicht einmal ein Auto um zur Arbeit zu gelangen.. Wohnen am Land..

Kommentare

  • riczricz

    3,128

    bearbeitet 14. Januar, 15:35
    Wie/wo hast du denn vorher gearbeitet, kannst du da nicht zurück?

    Und ganz verstehe ich es nicht: du willst ab Februar nicht arbeiten gehen. Bist aber auch noch nicht schwanger. Und willst dich nicht arbeitslos melden 🤔🧐
  • @CAE90 bei uns in Wien ist es so, dass du um beim AMS angemeldet sein zu können für drn Arbeitsmarkt bzw die Suche "verfügbar" sein musst und so einen Betreuungsnachweis für die kleine im Ausmaß von 16 h pro Woche haben musst.
    die AK kann dir da sicher genau sagen wies in der STMK is
  • @ricz man muss 3 Monate arbeiten um wieder Wochen geld beziehen zu können.. weil drei Monate als Berechnjngsgrundlage fürs Wochengeld dienen.. wenn man so wie @CAE90 das eakbg genommen hat, kruegt man im ersten Jahr Geld(jnd muss sich dürs nächste Jahr wenn man 2 Jahre Karenz geht, zurück legen),.. im zweiten Jahr ist man zwar in Karenz aber bezieht halt keon "Gehalt" aif das sich die Berechnung fürs Wochengrld beziehen könnte
    wenn CAE zum Ams geht, hat sie Arbeit slosengeld oder eben von nem neuen Job Gehalt und hat nach 3 Monaten wieder die Berechnungsgrundlage für ein erneutes Wochengels
  • Ist in der Stmk ganz gleich wie in Wien.
  • Auryn schrieb: »
    @ricz man muss 3 Monate arbeiten um wieder Wochen geld beziehen zu können.. weil drei Monate als Berechnjngsgrundlage fürs Wochengeld dienen.. wenn man so wie @CAE90 das eakbg genommen hat, kruegt man im ersten Jahr Geld(jnd muss sich dürs nächste Jahr wenn man 2 Jahre Karenz geht, zurück legen),.. im zweiten Jahr ist man zwar in Karenz aber bezieht halt keon "Gehalt" aif das sich die Berechnung fürs Wochengrld beziehen könnte
    wenn CAE zum Ams geht, hat sie Arbeit slosengeld oder eben von nem neuen Job Gehalt und hat nach 3 Monaten wieder die Berechnungsgrundlage für ein erneutes Wochengels

    Ja das ist mir eh alles klar.

    Aus dem Post geht aber nicht heraus, ob sie nach dem einem Jahr mit eaKBG noch ein weiteres Jahr in Karenz bleibt oder gleich wieder arbeiten bzw stempeln gehen müsste.

    Weiters, wäre sie ein zweites Jahr in Karenz, könnte sie währenddessen ja nicht gleichzeitig ALG beziehen?

    Und es klingt ja so, als würde sie nicht (in ihrem Bereich) arbeiten wollen. Also 3 Monate vor erneutem MuSchu am besten ALG beziehen und ja nicht vermittelt werden? 🤪
  • Sowas geht nicht...damit du Ams geld bekommst musst auch für den arbeitsmarkt verfügbar sein... da musst du erstens betreuung fürs kind haben,das wird auch immer nachgefragt.
  • Zur Ergänzung den alten Job habe ich gekündigt! Habe damals sehr gut verdient, drum würde ich auch mindestens 1100€vom AMS bekommen.. Wenn ich dann noch die Frühkarenz bekomme, was beim 1.Kind auch der Fall war, würde sich das Arbeitslosengeld um 80% erhöhen!!! Sicher ist es nicht die feine Art ABER 600€verdienen beim arbeiten und ich müsste die Kleine auch abgeben zb Tagesmutter oder 1100€ bekommen und zuhause bleiben bei meiner Tochter.. Für was würdet ihr euch entscheiden? 🤔😅
  • Ah dann hab ich's eh richtig verstanden 🙄

    Na dann melde dich doch arbeitslos 🤷🏻‍♀️ Kinderbetreuung brauchst du trotzdem, wie schon erwähnt wurde. Viel Jobangebote wirst du nicht ausschlagen können, dann streichens dir das Geld eh.

    Es ist weder garantiert, dass du sofort wieder schwanger wirst, noch dass du erneut in Frühkarenz gehen kannst.

    Wofür ich mich entschieden habe? Inzwischen arbeiten zu gehen, das erste Jahr TZ, ab dem 2. Jahr VZ. So bekomme ich beim nächsten Kind nämlich auch wieder ein gescheites eaKBG.
    wölfindelphia680
  • Sandra_BiSandra_Bi

    1,993

    bearbeitet 14. Januar, 17:44
    Also ich kanns nur sagen wies bei mir gewesen ist. Ich war 2 Jahre in Karenz, hätte im Dezember wieder arbeiten gehen müssen. Hab im November aber gekündigt weil ich jz in nem anderen Bundesland wohne. War im September aber schon schwanger.
    Theoretisch hätten sie mich sehr wohl noch vermitteln können, denn Schwanger bedeutet nicht Arbeitsunfähig. Ist ein Irrglaube das sie dich automatisch nicht mehr vermitteln können. Ob dich jemand nimmt ist wieder eine andere Geschichte. Eine Schwangerschaft ist also kein Garant dafür nicht wo hingeschickt zu werden. Soviel sei gesagt.
    Tatsächlich kommts aber darauf an an welchen Betreuer du geratest. Meiner hat mich nicht wo hingeschickt und wirds auch nicht tun. Jedenfalls bekomme ich ganz normal ALG und dann auch wieder 8 Wochen vor ET und 8 Wochen danach Wochengeld.
    CAE90
  • @ricz Ich bin gerne bei meinem Kind zuhause.. Möchte sie nicht zu irgendwen abschieben um für einen lächerlichen Lohn als Kellnerin arbeiten zu gehen.. Bei uns im Ort gibt es auch keine Kindergrippe sondern nur den Kindergarten ab 4 Jahren.
    Hab vorher in einer ganz anderen Sparte gearbeitet nur hab ich eben die Ausbildung als gelernte Restaurantfachfrau 😜 leider.. Würde nie mehr zurück gehen wollen und weil ja die Fachkräfte fehlen werden sie mich sicher anweisen..
  • @CAE90 : ja, aber das geht halt nicht, also Arbeitslosengeld beziehen und zu Hause bleiben Wenn du ALG bekommen willst musst du beim AMS gemeldet sein. Und wenn du dort gemeldet bist, musst du vermittelbar sein, sonst kriegst kein ALG bzw streichen sie dir das Geld wenn sie dir Stellenangebote schicken und du dann nicht hin gehst. Wenn du vorher in der Gastronomie gearbeitet hast, wirst wsl die ersten Stellenangebote schon nach wenigen Tagen bekommen. Und damit du überhaupt Wochengeld bekommst musst du vorher mindestens 3 Monate gearbeitet haben oder halt ALG bezogen haben. Wenns dir das AlG streichen und du nicht arbeiten gehst, bekommst auch kein Wochengeld (egal ob Frühkarenz oder nicht).
    wölfindelphia680
  • @CAE90 es ist ja nichts schlechtes, gerne bei seinem Kind sein zu wollen, geht ja vielen so. Nur dann darf man halt nicht auf Leistungen bestehen, die einem nicht zustehen 😉

    Kannst ja auch unbezahlt weiterhin Zuhause bleiben, wenn du nicht vermittelt werden möchtest, musst dich nur bei deinem Mann mitversichern 🤷🏻‍♀️

    Mir ist schon klar, Geld bekommen fürs Nichts-Tun wär am allerschönsten, aber so läuft's nun mal nicht 😅
    vonni7delphia680brommela85
  • Drum frage ich ja ob es überhaupt Sinn macht mich beim AMS zu melden.. Überlege ob ich mich nicht erst schwanger anmelde.. Und da war ich nur neugierig um die Erfahrung wie es überhaupt ist schwanger beim AMS zu sein.. Sicher schwanger sein hindert dich nicht an der Vermittlung, aber wer stellt schon eine schwangere ein??
  • @ricz war ursprünglich auch so geplant dass ich mich mitversichere..Bin ja nicht angewiesen auf das Geld.. Aber wenn man es sich ausrechnet was ich dazu bekommen würde?? Wär ja blöd wenn ich es nicht machen würde..Habe von mehreren gehört die es so gemacht haben.. Andersrum hätte es ja auch sein können dass ich wirklich auf der Suche nach einem Job bin und dann plötzlich schwanger werde.. Dann bekomme ich ja trotzdem weiterhin Geld vom AMS 💁‍♀️
  • @CAE90 ob dich wer Schwanger einstellt ist eh ne andere Frage, nur kann dich das AMS auch wo hinschicken wenn du Schwanger bist. Ob du am Land wohnst oder kein Auto hast, ist dem AMS ziemlich egal. Wenn du dort dann nicht hingehst, streichens dir genauso das Geld. Ich möchte dir nur damit sagen, dass du dich auch darauf einstellen musst/sollst auch wenn du Schwanger bist.
  • @Sandra_Bi hast schon Recht kommt auch auf den Betreuer an.. Manche wurden in Ruhe gelassen nach bekanntgabe der Schwangerschaft bis zum Mutterschutz andere wiederum nicht..
  • @CAE90 ich würd mich erst schwanger melden, wenn ihr ohne das ALG auskommt
    CAE90
  • @CAE90 kein Auto bzw Möglichkeit wohin zu kommen, könnte auch ein Grund sein als unvermittelbar zu gelten, gleich wie wenn du niemanden fürs Kind hast, also musst du auch hier aufpassen
  • Das mit dem Auto würde ich natürlich nicht sagen und zur Not haben wir eh noch Omas und Opas zwecks der Betreuung..
  • @CAE90 naja eigentlich sollte man das mit Auto sagen um schwerer vermittelbar zu sein 🙈 abgelehnt wirst so schnell normalerweise nicht, aber du bekommst nicht so viele Angebote weil eben darauf geschaut wird das du mit Öffis zur Arbeit kommst, was auf dem Land ja nicht so einfach ist..
  • @Feelinara das ist ein Gerücht 😂 mich wollten sie vor 2 Jahren als alleinerziehende mit Kind ohne Auto ins Burgenland vermitteln (Arbeitsweg 1,5 std eine strecke). Aussage von der Dame "dann ziehens halt da hin" 😳😂
    riczdelphia680
  • @Feelinara auch ich muss da widersprechen. Damals nach der Schule war ich auch beim AMS gemeldet. In dem
    Kaff in dem ich wohnte gabs keinen Bus, kein Zug, kein gar nix. Ich hatte zu dem Zeitpunkt auch kein Moped oÄ.
    Erst nach 3,5km war die 1. Bushaltestelle. Das war dem AMS Schnuppe. Und generell bekam ich immer Angebote wo ich 1 1/2-2 Std. unterwegs gewesen wär. Da ich aber damals keinen Cent bekommen habe, konnte ich das auch lockerer nehmen und auf die Angebote pfeiffen.
  • Dann entschuldige ich mich für die Info.. 🙈 ich hab halt schon gehört das Wege ab einer gewissen Strecke und Zeit unzumutbar sind, aber anscheinend fängt das erst irgendwo an 😂🙈
  • Ich war 2 jahre in Karenz und hab dann gekündigt. War erneut schwanger zu dem Zeitpunkt, 7. woche. Bin zum AMS und hab eine sehr liebe Betreuerin gehabt. Die hat gleich gesagt Sie werden mich gar nicht vermitteln und ich brauch auch nimmer kommen. So wars. Hab nie was gehört und normal kbg ubd dann Wochengeld bekommen.
  • @Zwutschgi also warst du bereits schwanger zum Zeitpunkt der Anmeldung? Und die haben dich trotzdem genommen beim AMS? hattest echt Glück mit deiner Betreuerin.. Ich fürchte hald dass trotzdem anweisen und mich in Kurse stecken.. Aber wie gesagt hängt hald auch von den Betreuern ab..
  • D92D92

    1

    bearbeitet 15. Januar, 11:40
    .... hat sich erledigt!!!
  • @D92 warum stellst du die Frage nicht mit deinem @CAE90 Account?
    ohmyLilie82
  • @CAE90 du kannst ja mal zum AMS gehen und denen folgendes sagen: "Hallo liebes AMS! Ich bin draufgekommen, dass man vom Staat Österreich Leistungen erhalten kann, wenn man Arbeitslos ist. Meine Situation sieht so aus: Ich will Arbeitslosengeld haben, aber nix dafür tun, denn ich liebe mein Kind und bin gerne bei meinem Kind zu Hause. Achja, ich will solange Geld vom AMS bis ich wieder schwanger bin. Kurse will ich aber keine besuchen, ich will nur das Geld und bei meinem Kind zu Hause sein. Verstehen sie? Bei einer Bekannten ging das auch, also erwarte ich mir schon das Gleiche!"

    Ich würde dann bitte gerne die Reaktion vom AMS hören ;)
    riczdelphia680SDL611susemelly210
  • @ConnyRu 😂👏🏻

    @CAE90 + @D92 wer von euch beiden möchte jetzt zum AMS? 🤔
  • Muss mich da echt mal aufregen über genau solche Leute die einfach nur Sozialleistungen beziehen wollen und quasi das leichte Leben daheim genießen wollen.. Wir alle würden gerne lange bei unseren Kindern daheim bleiben. Ist aber nun mal nicht moglich, wenn man seinem Kind was bieten will. Oder man bezieht eben KEIN Geld und kann sich auch nix leisten.

    Ich freu mich dass genau solche die das eben ausnutzen so ein tolles Leben haben. Kann nur swgen:bitte gern geschehen!! Wenigstens sammle ich so Karma Punkte wenn der Staat euch schon mit meinem Geld durchfüttert.

    Sorry aber sowas regt mich so auf am Österreichischen Staat!!!!
    riczvonni7delphia680susemelly210
  • @ConnyRu hahahahaha 😂 das müsste man filmen 🙈
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum