Wann erzähle ich es?

katii_mkatii_m

16

bearbeitet 14. Januar, 11:27 in Schwangerschaft
Ich bin noch gaaanz am Anfang SSW 5+4.

Am liebsten würde ich es meinen Eltern schon erzählen, aber ich bin mir da etwas unsicher...ob es zu früh ist.

Wann habt ihr es euren Eltern/Geschwistern erzählt?

Kommentare

  • Ich habe es beide male erst nach der 12. Woche erzählt, einer Freundin von Anfang an. :)
    katii_m
  • ich habe es bei 4 3 erzählt. da is es in der Arbeit auch gleich melden hab müssen weil ich 1sten: Nachdienst hatte und 2tens: mit giftigen Emulsionen gearbeitet hab
    katii_m
  • Nadine_ schrieb: »
    ich habe es bei 4 3 erzählt. da is es in der Arbeit auch gleich melden hab müssen weil ich 1sten: Nachdienst hatte und 2tens: mit giftigen Emulsionen gearbeitet hab

    Hättest du, wenn du nicht in diesem Beruf gearbeitet hättest, es auch so schnell erzählt?

    Wie haben deine Eltern reagiert, als du es ihnen so früh mitgeteilt hast?
  • Ich habe es in SSW 5 erzählt.
    Aber es kommt auf deine Situation drauf an und auf deine Einstellung. Meine Gründe waren folgende:
    Chef: Schwangerschaftstest positiv und hatte extreme Schmerzen, hab ihm das gesagt und gefragt ob ich zum Arzt gehen kann
    Meinen und seinen Eltern: weil wir uns einfach so gefreut haben
    Meinen Arbeitskollegen: wir wollen eine Fernreise machen in SSW 8 die wir stornierten. Spätestens da wäre aufgefallen dass ich keine 3 Wochen Urlaub bin ^^

    Man sagt es meistens ja nicht bis zur SSW 12 weil bis dahin die Gefahr höher ist das Kind zu verlieren.
    Dessen war ich mir auch bewusst, aber ich bin zB Abteilungsleiterin und wenn ich das Kind verloren hätte und es mir dann psychisch nicht gut geht will ich das nicht vor meinen Kollegen verbergen müssen. Das galt auch für meinen Familien und Freundeskreis. Sofern ich es verlieren sollte wollte ich auch offen darüber sprechen können und nicht jedem eine Lüge erzählen.
    Aber viele wollen oder können darüber nicht sprechen und erzählen es deswegen erst am SSW 12.
    Das muss aber jeder seiner Situation und seinem Empfinden anpassen 😊
    katii_m
  • Meiner Mama und der besten Freundin hab ich’s gleich erzählt. Dem Rest so nach und nach und offiziell in der 12/13ssw. Bei der Arbeit hab ich vor der 12ssw gesagt, aber wurde von der Chefin noch „vertraulich“ behandelt.
    Herzlichen Glückwunsch 🥰
    katii_m
  • Ich habe es meinen Eltern und meiner Schwester bei beiden Schwangerschaften gleich nach dem positiven Test gesagt 😊
    Den Schwiegereltern etwas später.
    katii_m
  • Ich habe es meiner Familie erst in der 13. Woche erzählt, in der Arbeit sogar erst in der 15. Obwohl ich auch in einem Labor arbeite und schwanger eigentlich nicht mehr rein hätte dürfen 😬 aber ich wollte einfach nicht ins Büro übersiedeln 😅
    katii_m
  • Meine Eltern sind gleichzeitig meine Arbeitgeber und hab es ihnen gleich nach dem positiven Test gesagt. Meine Mama wusste es sogar 20 min vor meinem Mann 🙈😂
    katii_m
  • Ich hab es allen, also in der Arbeit und in der Familie erst nach der 12. Woche. Davor hatten wir schon eine Fehlgeburt und da war ich froh darüber dass es noch keiner wusste und ich zb nicht in der Arbeit mit allen Kollegen darpber reden musste. Natürlich will ich ncht sagen, dass was schief gehen kann. Dass ist nur der Grund warum ich es wirklich nicht vorher gesagt habe.
    katii_m
  • Ich hab mir vorher überlegt bei wem ich mich im Falle einer Fehlgeburt ausheulen würde wollen, das waren in meinem Fall meine Eltern,meine Schwester und meine beste Freundin. Denen hab ich es gleich erzählt.allen anderen erst nach SSW 12
    katii_meva123
  • @katii_m in der Arbeit vl nicht aber meinen Eltern schon... Haben ein Jahr zuvor geheiratet und da hat eig eh schon jeder auf die Neuigkeiten gewartet 😉
    Meine Eltern haben sich total gefreut 🤗
    katii_m
  • ich habs meiner besten freundin bei 3+4 erzählt (gleicher Tag), danach jedem der mich angesprochen hat (kein Spritzer beim Mädlsabend im Sommer ist halt auffällig..) und nachdem ich in der 8. Woche den Herzschlag sah jedem inkl Arbeit :-)

    Es sind doch total schöne Nachrichten und die meisten freuen sich mit einem :-) sein kann immer was
    katii_m
  • Familie und Freunde in der 10. Woche und Arbeit 13. Woche
    katii_m


  • Wow, vielen Dank für die tollen Antworten.

    Habe mich nochmals mit meinem Mann unterhalten und wir haben uns entschieden, dass wir es dieses Wochenende den Eltern und meiner Schwester mitteilen, da wir sowieso diesen Freitag gemeinsam Essen gehen, bietet sich das gut an.

    Und bei den Verwandten sowie bei der Arbeit werde ich noch etwas warten bis ich die Bombe platzen lasse :)

  • Ich bin heute in die 5. Woche gekommen und werde es am Freitag meinem Chef erzählen. Es geht nämlich schon wieder los, dass es mir sauschlechr geht u mit meinen Patienten auf der geschlossenen Psychiatrie ist es auch nicht so ohne. Meine Eltern erfahren es dann am Sonntag, wenn sie zum Mittagessen bei uns sind :)
    katii_m

  • Ja also schlecht geht es mir zum Glück nicht oder noch nicht und da ich im Büro arbeite werde ich noch etwas mit der Verkündung beim Chef warten, aber da du in der gleichen Woche bist wie ich, hilft mir das sehr 😊
  • Wir habens 1-2 Tage nach dem Test unseren Familien (Eltern & Geschwister) gesagt, wir haben ein enges Verhältnis und im Falle einer Fehlgeburt wärs mir wichtig gewesen, dass sie wissen was los ist.
    In der Arbeit hab ichs gemeldet nachdem ich den MuKi Pass in der 10. Woche bekommen hab, da hat mir die FÄ auch erst die Bestätigung für den Arbeitgeber angeboten.
    katii_m
  • Meine FA gibt den muki pass erst in der 12. Woche aus und auch die Bestätigung. Ich möchte auch mindestens bis dahin warten, bevor ich es jemandem erzähle.
    Nur der Zahnarzt weiß es und der Versicherungsfrau muss ich es auch zwangsläufig sagen 😁
    katii_m
  • Wir haben es unseren Familien u engsten Freunden sofort erzählt - ich hatte eine IVF und natürlich haben alle, die davon wussten, auf das Ergebnis gewartet 😊
    Meinen Chef habe ich in der 8. SSW bescheid gesagt, da ich ansonsten ÜStd hätte machen müssen u das wollte ich nicht (mehr). Hab ihn allerdings darum gebeten, es noch 4 Wochen vor den anderen Kollegen geheim zu halten.
    katii_m
  • Im weiteren Sinne passt meine Frage auch zum Thema "wann":
    Ich würde gern so lang wie möglich normal weiter arbeiten. Hab einen Büro Job und dann immer nach der Sollzeit den Stift fallen lassen zu müssen stresst mich jetzt schon 😂Aber sobald die HR Bescheid weiß, müssen sie das durchziehen oder? Keine Überstunden, keine Bereitschaft, nix mehr... Hat das schonmal jemand unter der Hand regeln können oder nimmt keine Firma dieses Risiko auf sich?
  • Meine 1. Schwangerschaft hab ich sowohl meinen Eltern als auch meinem Chef relativ früh erzählt. Da war ich grad mal in der 5. Woche. Mir war sooo schlecht und ich konnte nicht arbeiten, deshalb.

    Bei meiner 2. Schwangerschaft wollte ich etwas warten und meine Eltern mit einem Ultraschall Bild überraschen. Allerdings hab ich das Baby dann Ende 6./Anfang 7. Woche verloren. Habs erst dann erzählt, dass ich eigentlich schwanger war und eben eine Fehlgeburt hatte. Mein Chef wusste noch von nichts, da ich noch in Karenz bin.

    In der nächsten Schwangerschaft werd ichs - zumindest meinen Eltern - relativ früh sagen, damit sie wissen, was los ist. Meinem Chef dann, wenn es sich eben ergibt bzw. wie es mir geht, vermutlich erst wenn ich dir Bestätigung vom FA habe.
    katii_m
  • @Winnie kommt immer auf Unternehmen an und auf die Grösse. Ich habe normal weiter gearbeitet wie bisher.
    katii_m
  • @Julie79 großes Unternehmen (600 Leute, zuständig ist die HR des Mutterkonzerns. Ich fürchte die werden sich auf nix einlassen... (Außer meine chefs sagen es ihnen nicht...) und bei dir?
  • @winnie meiner Erfahrung nach sind sie bei so großen Unternehmen strenger.. Aber außer beim. Chef selber nachfragen wird dir da keiner helfen können 🙈
  • @winnie das unternehmen, egal wie groß, geht halt immer ein risiko ein.. Sollte aus irgendeinem Grund eine kontrolle stattfinden, dann wird das unternehmen zur Rechenschaft gezogen, nicht du.. Ich als arbeitgeber würde dieses risiko nicht eingehen wollen. Aber ja, ich denke, das muss der chef entscheiden, er wird danach zur rechenschaft gezogen, sollte irgendwas sein
  • @winnie aja und dem HR muss es mitgeteilt werden, die müssen ja die meldung wegen der schwangerschaft machen
  • Danke 👍 ich denke es mir eh, ich als Arbeitgeber würde mich da auf nix einlassen.
    Mal schauen wie sie das handhaben möchten 😊
  • @winnie : der Arbeitgeber muss sich erst an die Mutterschutzrichtlinien halten sobald die Schwangerschaft gemeldet wurde. Wenn du den MUKIPA eh erst in der 12. SSW bekommst, brauchst es auch nicht vorher melden und bevor jetzt jemand was sagt: Ja, theoretisch muss man es melden sobald man es weiß! Fakt ist: es kann dir niemand nachweisen ab wann du es gewusst hast bzw warten die meisten die einen ungefährlichen Job haben die 12. SSW ab und es gibt auch keine rechtlichen Konsequenzen für dich wenn du es später sagst. Da du im Büro arbeitest, wären die Mutterschutzrichtlinien wie folgt: Nicht mehr als 9 Stunden pro Tag und nicht mehr als 40 Stunden pro Woche. Das wäre also eh ein normaler Arbeitstag/Arbeitswoche, also wennst ned bis jetzt 60 Stunden pro Woche und am Wochenende gearbeitet hast, ist die Einschränkung diesbezüglich für dich nicht gravierend.
  • @Lavazza1984 Mensch da hätte ich wohl vorher besser mal gegoogelt 🙈Danke jedenfalls, dann sind meine Befürchtungen sowieso unbegründet! 😘
  • unseren eltern nach dem 1. arzttermin und in der arbeit nach der 12. woche. einigen freunden auch schon nach dem 1. arzttermin, der war in der 9. und 10. woche.
    hatte 2 fehlgeburten, die haben aber nur 2 freundinnen und meine mama mitbekommen, die waren jeweils vor den beiden intakten schwangerschaften. ich b in froh dass ich es nie gleich erzählt habe.
  • elianeeliane

    16

    bearbeitet 19. Januar, 11:24
    Sich an die 40 Stunden pro Woche zu halten fällt mir auch sehr schwer, in normalen Arbeitswochen waren es bei mir vor der Schwangerschaft im Schnitt immer eher um die 45 Stunden. Aber Gesetz ist Gesetz und ich versuche das auch brav einzuhalten und kürzer zu treten (muss aber gestehen, dass ich mich aber auch ein paar Mal schon ausgestempelt und dann noch weitergearbeitet habe ohne dass es wer wusste..)

    Unseren Eltern haben wir es gleich erzählt in der 6. Woche. Wir haben so ein enges Verhältnis und ich erzähle ihnen praktisch alles, ich hätte sie auch auf jeden Fall gebraucht, wenn es nicht gut gegangen wäre und ich wusste, sie würden das im Falle auch "verkraften". Selbes galt für meine beste Freundin. Allen anderen haben wir es erst später gesagt, den engsten Freunden und ein paar Familienmitgliedern aber schon vor der 12. Woche (nach dem Arzttermin in der 10. Woche).
    katii_m
  • Habt ihr es eurem Partner immer sofort gesagt?
  • @sunshine93 ja, ich habe meinen Mann mit Geschrei und Geheule um halb 6 Uhr aus dem Schlaf gerissen 😅
  • @kastanie91 ich hab nur kurz alleine vor Freude geweint und musste dann wieder die Fassung bewahren😅 hab eine besondere Überraschung geplant :)
  • Meinem Mann hab ich es sofort erzählt, sowie auch meiner besten Freundin. Meiner Chefin drei Tage später, weil ich in der Arbeit oft schwere Sachen rumschleppen muss. Da war ich in Woche 5+?. Sonst weiß es noch niemand. Ich hatte vor ein paar Monaten einen Abgang Ende der 5. Woche und da hatte ich es schon allen erzählt. Für mich war es dann schlimmer, dass ich von so vielen darauf angesprochen wurde... diesmal warte ich zumindest bis zum arzttermin bevor ich's in der Arbeit offiziell mache. Damit alle nachvollziehen können, warum ich jetzt nicht mehr so kräftig mitanpacken kann :)
  • @sunshine93 ja, ich hab meinen Mann sofort nach dem Test aufgeweckt (war Wochenende) und es ihm gesagt. Ganz kurz hab ich überlegt noch zu warten und mir eine Überraschung zu überlegen, aber ganz ehrlich, ich hätte ihm das bestimmt sowieso keine zehn Minuten verheimlichen können. :p
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum