Baby Löffel ablecken - Kuss auf den Mund

Hallo,

ich habe mal eine Frage und zwar:
Leckt ihr beim füttern den Löffel ab bzw. gebt ihr euren Babies einen Kuss auf den Mund??

Also ich mach das schon, habe aber öfter gehört das man das nicht machen sollte wegen evtl. Bakterien die das Baby bekommen könnte 🤔Aber meine kleine Maus hat bis jetzt nichts und ist top Gesund 😊

Kommentare

  • mach ich, klar. jnd wegen bakterien.. ob das baby nun den Fußboden ableckt, die Hände die den ganzen Tag über alle nur erdenkliche Oberflächen wischen, Schuhe die rumliegen (ja.. meine kleine liebt schuhsohlen), draussen die Wiese, Steine, Bäume, Erde, in der ubahn die plastikgurte zum festmachen der Kinderwagen, gleiches im Bus, Scheiben abschleckt oder du, als Mama, dem baby ein Küsschen gibst... egal was, bakterien sind überall und nur mit glasglocke & strahlenschutzanzug kannst du sowas verhindern 😂

    also machs, wenn es dich glücklich macht und solange es dein Kind net stört 😊
    Ramona 2016
  • Ja zu beidem. Wenn ich Joghurt esse und sie kosten mag, lass ich sie natürlich von meinem Löffel probieren. Und was küssen auf den Mund angeht auch das machen wir. Meine Tochter ist schon 2 und kommt oft selbst zu mir und gibt mir Küsschen. Ganz wichtig für sie ist der Gute-Nacht-Kuss. Ohne den geht sie nicht schlafen.
  • Ich mach's auch.
    Es wird hauptsächlich wegen Bakterien/Karies davon abgeraten.
    Kenne aber niemanden der sich akribisch dran hält
  • ja so seh ich das auch man kann die Kleine ja auch nicht steril aufwachsen lassen 😁 u ich sag immer das stärkt auch das Immunsystem 😊
  • Beim 1. Kind: in den 1. Monaten nicht abgeschmust, nie ein Löffel abgeleckt.
    Beim 2.: nochmal über das Thema "familiäre Mundflora" nachgedacht und folglich immer den Löffel abgeschleckt und das Kind auch immer geküsst

    Meine Theorie: ein Baby das von der Familie abgeschmust wird kriegt folglich die Bakterien von Mutter und Vater ab und nicht später von irgendwem Anderen. Solange die Eltern nicht total verfaulte Zähne und extrem Karies haben und sich nie die Zähne putzen oder krank sind, find ich es besser, als sie kriegen die Bakterienflora von wem Fremden ;)
  • Und auch niemanden wo sich das baby /Kind was geholt hätte...
  • Klares Ja (:
    Sie wird zwar noch voll gestillt aber ich geb ihr mehrmals täglich Bussal auf den Mund und hätte bis jz noch nichtmal daran gedacht, es aus hygienischen Gründen nicht zu tun 🤷‍♀️
    Wie @Chaoskeks90 schon erwähnt hat, sie haben auch ihre Hände im Mund mit denen sie alles mögliche angreifen.
  • ich mach das auch und auch meine ganze Familie macht das (letztens sogar meine Schwester die leicht verkühlt war und wo wir ned mitgedacht haben) aber auch da war nix und er is jetzt erst 4 Monate alt, seh das so wie @Chaoskeks90 die werden noch soo viel Grausliches in den Mund bekommen, da is unser Mund definitiv die geringste Bazillenschleuder 😂ich mach mir da also auch keine Sorgen, grad mal wenn ich sowas hätte wie Fieberblasen oder eine entzündete Mundschleimhaut oder Zahnfleisch, dann würd ich natürlich aufpassen, aber solang ich gsund bin bussel ich ihn ab wies mir passt auch wenns ihn manchmal nervt 😂🙈
  • Löffel schleck ich auch ab, Kuss auf den Mund mach ich nicht. Aber eher weil ich das nicht stimmig finde für mich. Dafür kriegt sie an allen anderen Körperstellen Bussis 😘

    Wegen der Keime - das einzige, was ich beachten würde, dass kein Kontakt besteht, wenn Eltern eine Fieberblase haben. Das kann im Säuglingsalter zu schweren Erkrankungen führen.
    Aber wegen der Bakterien - da denk ich mir nichts.
  • @Hoppala und @Mohnblume88 ja des hab ich auch gesagt wenn jetzt ein Herpes am Mund sein sollte oder irgendeine andere Krankheit dann nicht unbedingt aber sonst hab ich da auch keine bedenken.
    Nur man wird halt von der Aussenwelt immer verrückt gemacht mit:
    das darf man nicht u das und dann frag ich mich auch immer was haben die Leute früher gemacht 🤔😁
  • @Mohnblume88 darf ich fragen warum du das Bussi auf den Mund unstimmig findest? Ist natürlich voll ok, aber es interessiert mich irgendwie
  • @Nasty für mich ist das Küssen auf den Mund immer mit einer Liebesbeziehung verbunden gewesen. Darum hab ich da kein Bedürfnis bei meinem Baby.
    Find das bei anderen aber nicht komisch oder so, nur bei uns 🤷‍♀️ Mein Freund mags zufällig auch nicht.
    Nasty
  • @Mohnblume88 wir sind da auch so, für mich passt das auch irgendwie nicht, aber so wie du schreibst, ich bussel ihn dafür sonst überall gern ab, vielleicht liegts bei uns auch dran dass ich dass auch nie bei meinen Eltern gemacht hab (zumindest seit ich denken und mich dran erinnern kann)
    Nasty
  • Ich hab zwar jetzt nicht "extra nur" von meinem Löffel essen lassen (also es ist mir auch heute wichtig, das jeder sein eigenes Besteck, Gläser etc. benutzt) aber wenn ich sie habe von meinem Löffel kosten lassen hab ich mir auch nix dabei gedacht.
    Bussi auf den Mund habe ich ihr als Baby nicht gegeben weil ich die Wange oder den Kopf meist schneller erreicht habe als den Mund. Mittlerweile macht meine Tochter es bei uns aber auch, weil sie auch sieht das Mama und Papa sich auf den Mund küssen und deshalb ist es jetzt normal geworden.
    Wenn sie es nicht wollen würde, würde ich es aber nicht machen also ich würde nicht darauf bestehen. Ist die Entscheidung vom Kind, finde ich.
  • Mohnblume88Mohnblume88

    1,367

    bearbeitet 11. Januar, 20:36
    @Hoppala ich hab von meinen Eltern in keinster Weise körperliche Nähe erfahren. Ich kann zB meinem Papa bis heute kaum die Hand geben...

    Das wollt ich für mein Kind nie und jetzt wo ich eins hab, kann ich es null nachvollziehen, dass man mit seinem Baby nicht kuscheln, busseln, „umteufin“ will...das ist für mich einfach das beste am Kinderhaben 😄👌

    Manchmal krieg ich versehentlich ein feuchtes Mund-Bussi vom Baby, find das eh sehr süß von ihr 😊
    Angie_1984
  • Meine Tochter gibt mir von selber ein Bussi auf den Mund (13 Monate) und es ist das schönste auf der Welt für mich 🥰 und Kinder nehmen so vieles in den Mund, da ist so ein Löffel oder ein Kuss das geringste Übel 😁
  • Hier ist auch beides okay. Nur was den Kuss auf den Mund angeht lasse ich das absolut das Kind entscheiden. Nicht aus bakteriellen Gründen.

    Meine Große zum Beispiel kann das nicht leiden, hat schon als Mini den Kopf weggedreht. Also bekommt sie nur ein Bussi auf die Wange.
    Die Mittlere hat da irgendwie eine eigene Matrix 😀 Regulär mag sie Bussis auch eher auf die Wange. Beim verabschieden allerdings möchte sie mir explizit ein Bussi auf den Mund geben.
    Das bezieht sich aber nur auf MICH mit den Kindern.
    Mein Mann küsst die Kinder ausschließlich auf die Wange und sonst ist es niemandem erlaubt die Kids auf den Mund zu küssen. Meine Eltern haben anfangs immer das klassische "Komm gib Oma ein Bussi" rausgelassen. Das hab ich sofort abgedreht. Sie sollen niemals lernen das man "das halt so macht" das es "bei xy eh ok ist". Sie sollen immer wissen das es nur ihre alleinige Entscheidung ist, egal wie alt sie sind.
  • @delphia680 die Einstellung find ich gut und seh ich auch so, ich merks bei meinen Neffen, ständig alle: ja gib dem xy/der xy ein Bussi, na komm, bitte bitte
    das nervt mich so extrem und so sehr ich meine Familie liebe aber mit dem brauchens bei meinem nicht kommen, wenn er die Familie gerne von sich aus ständig abbusselt dann gern, aber wenn er ned will, dann will er ned und das wird man akzeptieren müssen
  • Im ersten Jahr hab ich das eigentlich schon eingehalten! Mittlerweile lässt sich das nicht mehr so vermeiden, aber ich schau trotzdem, dass sie immer ihren eigenen Löffel hat!
    Bussi am Mund gibts schon, dass mag sie aber einfach gerne und tut es von selbst! Allerdings nur bei meinem Mann und mir!
    Meine Eltern würden das von sich aus nicht zulassen und zu den anderen Großeltern hat sie nicht so ein inniges Verhältnis!
    Was für mich auch überhaupt nicht geht, ist aus einem Glas trinken...

    Es geht mir bei den ganzen Sachen gar nicht so um Karies, sondern darum, dass man nie weiß, welche Krankheiten man in sich trägt! Gerade noch gesund und am Abend Grippe oder so....
    Das hat mir meine Mama von klein auf irgendwie eingetrichtert... 😂🙈
  • Ich nehme die Löffel meiner Kinder nie in den Mund und sie dürfen auch nicht aus meinem Glas trinken. Generell möchte ich nicht, dass sie überall raussaufen. Jeder er hat sein eigenes Gwschirr. Wir küssen sie auch nicht auf den Mund, aber überall drum herum werden sie ausreichend gebusselt. Mir geht's dabei hauptsächlich um Karies und Herpes.
    InescoSternchen0212mickii
  • Bei uns sollte ich die Frage anders rum stellen. Ist es OK die Mama auf den Mund zu küssen. 🤨

    Madame wacht in der früh auf und fängt dann an mir überall im Gesicht die typischen mit offenem Mund Bussis zu geben. Sollte ich es dann wagen, nicht zu reagieren fängt sie an mich im Gesicht ! abzulecken !!!

    Da kann man nicht still halten 🤣 und wenn Mama sich bewegt, startet natürlich der Tag.
    NastywölfinKeinNutzernamemickiiNaomi_stolze_mami
  • @Mutschekiepchen irgendwie niedlich 😂🤪
  • Ja zu beidem.
    In unserer Familie küssen sich alle auf den Mund, das ist für uns absolut normal.
    In der Familie meines Mannes ist das unüblich, also küssen die meine Tochter eigentlich auch nicht auf den Mund. Also ich denke, es wird oft so weitergeführt, wie man es selbst erlebt hat 😊
  • Die ersten ein, zwei Jahre habe ich nie den Löffel von meinem Sohn in den Mund genommen. Werde es bei meiner Tochter auch wieder so machen, denn die Übertragung von Karies Bakterien werden somit ( zumindest von mir) vermieden.
    Und wegen den anderen Keimen mach ich mir nicht so viele Gedanken, da kann ich's ja eh nicht verhindern, wenn sie was in den Mund nehmen, oder wo drüber schlecken.
    itchify
  • @sandra86 und nach 2 Jahren machen die Kariesbakterien nichts mehr aus ?! 🤔
    Nasty
  • @Mutschekiepchen doch wahrscheinlich schon, aber ich schlecke generell kein Besteck von meinen Kindern ab. Hab mich falsch ausgedrückt. 🙈
  • @Mutschekiepchen mein Sohn ist viereinhalb, da brauch ich nicht mehr verkosten und bei meiner Tochter hab ich ein zweites Besteck für mich liegen.
  • bearbeitet 15. Januar, 07:50
    Ui babylöffel ablecken soll man gar nicht weil Karies übertragen werden kann :( ich küsse mein Baby auch eher auf die Wange statt Lippen. Lippen kommt eher selten vor.
    Und bei anderen Familienmitgliedern bin ich ganz genau dahinter, dass da nicht Gesicht u Hände abgeschleckt werden von meinem baby
    Inesco
  • Das mit dem Küssen auf den Mund kam bei uns vom Kind selber. Plötzlich hat sie gezielt auf den Mund geküsst und seither auch nicht mehr aufgehört. Sie kriegt und gibt aber nur freiwillig Bussi.
    Löffel teilen ist bei uns dadurch entstanden, dass das Essen nur vom gleichen Löffel geschmeckt hat, von dem die Eltern essen, auch wenn es vom selben Teller kommt. (Brei hat sie verweigert) Spätestens in der Gruppenbetreuung hat man es eh nicht mehr in der Hand, da hilft nur richtiges Zähneputzen 🤷‍♀️
  • Ja zu beidem, aber nur in der engen Familie, also Oma und Opa dürfen das nicht. Auch nicht Onkel und Tanten.
    Irgendwann hört sich das von selber auf.. meine 6-jährige küsst mittlerweile nicht mehr auf dem Mund, sie mags nicht mehr. Mein 4-jähriger ist allerdings noch immer total verschmust. Hat sogar mal fast der Kigapädagogin ein Bussi aufm Mund gedrückt, aber nur fast. Hat sie wohl mit mir verwechselt 😂
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum