TdW - Meine Babyparty

6i4gjx7er8sh.jpg

Hallo zusammen,

Babyshowers, Gender-Reveal-Parties oder Dadchelor-Feste: Babypartys für werdende Mamas (und Papas) erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Organisiert werden sie zumeist nicht von der Mom-to-be, sondern von Freundinnen oder Verwandten. Für manche stellt eine solche Feier ein wunderschönes Highlight der Schwangerschaft dar, das auch entsprechend zelebriert werden soll, wohingegen andere lieber bescheiden feiern oder gar darauf verzichten.
➡️ Wie stehst du zum Thema Babyparty? ⬅️

- Hattest du oder wünscht du dir du eine Babyparty? Wenn nein, warum?
- Wie sieht die perfekte Babyparty für dich aus?
- Welche Geschenke findest du sinnvoll?
- Wie stehst du zu neuartigen Konzepten wie Gender-Reveal-Parties oder Dadchelor-Parties?
- Hast du schon mal eine Feier ausgerichtet? Wer mag, kann gerne Planungs- oder Basteltricks sowie Spielideen teilen :)

💝 Übrigens: Auf Schwanger.at gibt's einen ganzen Bereich rund um Babyshowers, Babypartys und Co. - inklusive Checklisten für die Planung!

Wie immer sind diese Fragen als Impulsgeber zu verstehen. Ihr könnt diese gerne beantworten oder wie gehabt auch frei schreiben was euch dazu einfällt. Wovon ihr berichten wollt, obliegt schließlich euch. Spannende, lustige und schöne, vielleicht manchmal auch nicht so schöne Geschichten, wollen wir hier lesen. Zu vermeiden sind Grabenkämpfe, Vorurteile und Co. wie in den Forenregeln beschrieben.

Ich freue mich auf spannenden Erfahrungen und Storys,
Admina

Zur Übersicht der Themen der Woche.

#ThemaDerWoche #TdW
getaggt:

Kommentare

  • Ich hatte eine Babyparty und sie war toll 💖

    Die Party war gleichzeitig für mich und meine Freundin (sie hatte 2 Wochen später ET). Organisiert haben unsere beiden Schwestern (welche auch zu unserem Freundeskreis gehören). Eingeladen waren noch unsere Mütter, einige gemeinsame Freundinnen und noch ein paar jeweils von ihr und von mir. Ohne Männer 😜 die finden sowas doch eher langweilig bzw unnötig.

    Wir hatten einen Tisch bzw Separee in einer Buschenschank und es war eine Jause vorbestellt, später gab's auch eine rosa und eine blaue Torte.
    Meine Freundin und ich bekamen eine kleine Mappe als Andenken - darin wurden im Laufe des Nachmittages Zettel gesammelt: es gab "Steckbriefe" mit lustigen Fragen für alle zum ausfüllen (in Bezug auf Schwangerschaft, Babys, Erwartungen ans Muttersein, Rückblick in die eigene Kindheit, Bauchumfang schätzen...).
    Außerdem waren über dem Tisch Schnüre gespannt, auf denen weiße Bodys und Stoffwindeln hingen - da hat jeder Gast ein Teil bemalt und wir bekamen sie mit.
    Außerdem bekamen wir jeder ein Bäumchen geschenkt (bei mir war's ein Himbeerstrauch), da haben die Gäste auch noch nette Kärtchen geschrieben und draufgehängt.

    Als "Geschenke" gab es sonst die üblichen Dinge: Windeltorten, ein paar Kleidungsstücke, Schnuller, Beißringe usw. Auch ein Stillkissen.
    Finde das eh ganz nett und sinnvoll. Was man genau fürs Baby braucht weiß man im Vorhinein eh nicht bzw wie bei allen Geschenken sollte es abgesprochen werden, dass man nichts dreifach bekommt.

    Was ich sonst noch gerne herschenke sind Erinnerungsalben und Meilensteinkarten. Und Drogerie-Gutscheine gehen auch immer.

    Bezüglich Spielideen: bei der Babyparty einer Freundin gab es ein paar lustige Spiele: Wickel-Wettbewerb mit einer Baby Born Puppe (ist halt nur witzig wenn noch nicht alle geübt darin sind), Gläschen-Brei am Geschmack erraten, ein Perlenarmband auffädeln (es ging reihum, mit jeder Perle wurde ein guter Wunsch für die Schwangere ausgesprochen, dieses Armband sollte sie dann bei der Geburt tragen).

    Gender-Reveal Partys finde ich irgendwie auch witzig, aber das müssen ja die Eltern ausrichten. Vielleicht machen wir das beim nächsten Baby 😉 (ich finde ja, dass eine "richtige" Babyparty eh nur bei der ersten Schwangerschaft so bezaubernd ist)
    Von einer Dadchelorparty hab ich noch nie gehört. Ist das eine Babyparty für Männer? 🤔
  • Also meine Party war auch wundervoll .. 💕

    Ausgerichtet wurde sie von meiner besten Freundin, Schwester und Schwägerin. Es sind alle meine Freundinnen gekommen, natürlich ohne Männer 😬

    Wir haben hier einen Partyraum von unserer Genossenschaft aus und dort fand es statt.
    War alles wunderschön dekoriert. Es gab einen Süßigkeiten Tisch mit Cake pops, Muffins, Torte, rosa Popcorn und noch vieles mehr. Und in einem schönen Bilderrahmen ein Ultraschall Foto von meiner kleinen, sowie ihren Namen aus Styropor ganz groß, welche in rosa Glitzer bemalt wurden.

    Zum Essen gab es Pizza, weil es praktisch war und ich Pizza sowieso liebe 💕

    Gespielt wurde nicht, aber mein Bauch wurde bemalt, das war wirklich toll. Es gab ganz normale weiße Body‘s, jeder hat eines bemalen dürfen. Es gab auch eine Papierkette, wo jeder was draufgeschrieben hat für die kleine. Das war richtig süß.
    Und dann eben ganz viele Fotos gemacht.

    Geschenke habe ich Unmengen bekommen.
    Klamotten, Windeltorten, Schnuller, Beißringe, Wippe, Babyphone, Babykostwärmer, Badewanne, Sterilisator, personalisierte Sachen wie Decke, Handtücher usw .. es war wirklich sehr viel und alle waren sehr großzügig mit ihren Geschenken 🙈

    Gender Party spricht mich nicht so an.. bei einer vielleicht mal dabei zu sein, okay, aber persönlich selber würde ich das nicht machen.

    Dadchelorparty habe ich noch nie gehört 😂

    Für mich war meine Party einfach perfekt. ❤️
  • Ich hatte keine, hatte mir aber damals auch keine gewunschen.

    Hätte aber einen spieletipp, den ich von einer Babyparty, auf der ich als Gast war habe: babyfotos raten, jeder Gast bringt ein babyfoto von sich mit bzw schickt es der Organisatorin. Bei der Party muss dann jeder raten, wer wer ist. War echt toll und die ganzen süßen babyfotos 😍. Man sollte halt besser Fotos nehmen, auf denen man nicht zu jung ist, damit’s nicht allzu schwer ist 😉
  • Ich hatte bei beiden eine Babyparty und fand auch beide toll :*)

    Organisiert haben beide meine Freundinnen (jeweils eine davon halt) und sie war einfach so wie ich das mir gewünscht hab - ich wollte keine sinnlosen grauslichen Spiele wie Babybrei kosten (meist dann natürlich die elendigsten Sorten) oder ähnliches und sie haben immer darauf Rücksicht genommen - sie haben viel lustigere Sachen rausgesucht und wir sind oftmals fast gestorben vor Lachen haha :-) Da muss ich gleich wieder lachen wenn ich daran denke :D

    Geschenk gabs beide Male das selbe: Einen Tripp Trapp :*) Da haben alle zusammengelegt. Da bei der ersten Babyparty auch noch Schwägerinnen etc eingeladen waren von der Familie gabs damals auch die Neugeborenenschale dazu und das war einfach Mega. Konnte und werde ich lange gebrauchen können den Stuhl :)

    Selbst habe ich auch schon Babypartys mitorganisiert und muss sagen, dass das durchaus sehr mühsam sein kann. Besonders wenn mehrere Freundeskreise aufeinander treffen - würd sowas nicht mehr organisieren - verdirbt die Vorfreude wenn um alles ewig diskutiert wird weil jede Runde es anders haben möchte - dann lieber mehrere Babypartys mit glücklichen Teilnehmern.
  • Ich hatte mir keine Babyparty gewünscht. Ich denke nicht, dass es Unglück bringt vorher schon zu feiern oder Ähnliches, aber wenn das Baby da ist und alle gesund sind, finde ich es einfach passender!

    Ich wurde mit einer Babyparty überrascht. Habe mich dann doch sehr gefreut, alle meine Freundinnen zu sehen, gemeinsam Torte zu essen, Spiele zu spielen, usw. Es war ein sehr gemütlicher und lustiger Nachmittag. Jede hatte etwas vorbereitet und zum gemeinsamen Brunch mitgebracht.

    Die perfekte Babyparty? Wenn es eine gemütliche Runde ist, ergibt sich das von selbst. Aber ich denke lustige Spiele gehören einfach dazu.
    Zum Beispiel - Activity mit Babybegriffen - Brei(blind)verkostung

    Sinnvolle Geschenke: Gutscheine, Windeltorte, je nachdem was noch fehlt an Grundausstattung vielleicht auch Spucktücher, ein Stillkissen oder Ähnliches

    Gender-Reveal-Parties: ja, kann auch ganz witzig sein wahrscheinlich. Warum nicht. Dadchelor-Parties? keine Ahnung, höre ich zum ersten Mal?

    Ich persönlich habe noch keine Babyparty ausgerichtet.
  • Hallo zusammen,

    schön, dass ihr eure Erfahrungen zum Thema Babyparties mit uns teilt! :)

    Weil die Frage nun schon ein paar mal kam: sogenannte Dadchelorfeiern sind in der Tat Babypartys für werdende Väter. Mehr dazu findet ihr in diesem Artikel auf Schwanger.at.

    Wir freuen uns auf weitere Geschichten!
  • Für mich wäre das nix, wollte nie eine.
    Ich war nur 2mal eingeladen, hab mich aber auch da erfolgreich rausgewunden.

    Alle anderen befreundeten hatten schon Kinder zwischen 12 und 18. Als die SS waren kannten wir uns nicht bzw war das damals überhaupt kein Thema.

    In meinen ss war ich eher in mich gekehrt und mit meinen Gedanken beschäftigt, hätte den Trubel einer party nicht ausgehalten.
  • Ich hatte bei meinem Sohn eine Babyparty. Von Mama und Tante organisiert, die meisten Teilnehmer waren Familie, auch der werdende Vater, mein Vater, meine Onkel und der zukünftige Patenonkel waren dabei.
    Es war eine Familienfeiern wie immer, nur mit Babybauch gipsen und Geschenken fürs Baby. Anders hätte ich es nicht haben wollen 😊
  • Ich hatte mir eine Babyparty gefreut, wollte aber selbst keine organisieren und mich überraschen lassen.
    Tja... Da kam leider nichts zustande, aber 39+1 standen meine 3 besten Freundinnen (kannten sich nicht) gemeinsam vor meiner Tür und haben mich mit einer netten Runde überrascht. Es gab leckere Cakepops, ein paar Geschenke und gemeinsam durften sie meinen Babybauch bemalen. Nachdem ich so spät schon alles fürs Baby bereit hatte, war ich einfach happy, meine Mädls um mich zu haben.

    Beim 2 Kind wusste ich, dass es definitiv eine Party geben wird, als "Dankeschön", weil ich kurz davor für eine Freundin die Party ausgerichtet habe. Meine Freundinnen waren so nett und klug, um mich um eine Wunschliste zu bitten, da ich ja durch Kind 1 schon vieles hatte.
    Hab zB meine geliebte Bettschlange bekommen, 2 Kartons voll Feuchttücher (fand ich so super - hab ich jetzt ein halbes Jahr später erst aufgebraucht 😂) und jede Menge Windeln und Gutscheine.
    Es gab reichlich Mehlspeisen und das ein oder andere Spiel. Ein Erinnerungsalbum inklusive viele Fotos hab ich auch bekommen & beim Geburtstermin hatte 1 Freundin mitten ins Schwarze getroffen 😍

    Richte jetzt für meine Trauzeugin & ihr 1 Kind eine Babyparty aus & freue mich wieder mega darauf!
    Verköstigung und Spiele gehören einfach dazu & für die Geschenke hat die werdende Mama einfach eine Amazon Wunschliste erstellt ☺️ so kommt es zu keinen doppelten Einkäufen & am Ende hat sie die Sachen bekommen, die sie wollte.
  • Also ich persönlich finde Genderreveal total unnötig, das ist so ein unnötiger Trend von den netten Armys....meine beste Freundin hatte eine, und das war eigentlich total unnötig und unspektakulär...

    Ich persönlich (erwarte mein 1.Kind) möchte schon eine Party haben, jedoch organisiere ich diese selber! Ich bin leider ein spezieller Typ und mir gefallen meistens die Sachen, die anderen gefallen nicht....

    Wir bekommen ein Mädchen und ich hasse Rosa und diese ganzen hellen Farben....also das ist echt schwer für mich ^^ bin eher der Schwarz, grau, Weinrot Typ haha und ich hasse kitsch....und Deko mäßig bin ich auch ned sehr offen, bei mir stehen maximal Kerzen herum aber das wars ^^

    Ich werde nur die engsten Freunde/Familie einladen und wir haben uns ein Babyphone mit Kamera rausgesucht, was wir uns wünschen von allen gemeinsam, damit eben nicht jeder lauter "blödsinn" kauft, denn wir haben die Erstausstattungssachen eigentlich schon zusammen und Gewand möchte ich selber aussuchen....

    Es wird auch ein paar Spiele geben, die haben wir bei meiner Cousine auch so ähnlich gespielt und das war mega witzig.

    UUUND wir werden eine Babydecke basteln, also meine Tante ist Schneiderin, und wir suchen vorher einen Stoff auf, und jeder darf dann etwas gestalten und das wird dann drauf gebügelt und mit einem leichten Stich rundherum angestickt und sie vereint dann alles zu einer Decke :) finde ich eine mega süße Idee :)

    Eine Freundin wird einen Sweet Table gestalten und Abends wird es Brötchen geben und Mini Piccolinos :)
  • Talia56Talia56

    4,756

    bearbeitet 21. Januar, 14:52
    Eine Babyparty kommt doch auch ursprünglich aus den USA und verbreitet sich halt jetzt immer mehr bei uns...☺️ @Naddl

    Damit ich zum TDW auch was beitrage: ich war vor kurzem das erste Mal bei einer Babyparty eingeladen und ich fands ganz nett, aber nichts, was ich für mich selbst auch haben möchte. Aber meine Freundin hat sich total gefreut und es war ein sehr nettes Beisammensein in einer kleinen Runde. Was ich halt irgendwie komisch fand ist, dass manche Geschenke brachten, andere wiederum nicht, da sie dann erst zur Geburt was herschenken. Ich finde es eigentlich auch üblicher bzw. kenn ichs halt nur so, dass man erst zur Geburt was herschenkt, und hab halt jetzt nur eine Kleinigkeit nett verpackt.

    Gender reveal find ich nett, aber bei uns wohl noch zu wenig verbreitet. Wär aber auch nix für mich.

    Dadchelor Partys klingen für mich überhaupt unnötig, denn welche Väter setzen sich zusammen und feiern vor der Geburt, dass ein Baby kommt?! Aber vielleicht kann man sich das so vorstellen, dass sie nochmals fleißig auf den Putz hauen und gemeinsam fortgehen?! 🤔 Braucht man aber keine explizite Bezeichnung dafür oder. 😆
    Ich weiß nur, dass bei Baby Showers in den USA auch oft Männer teilnehmen und diese nicht unbedingt nur für die Frauen sind und da einfach alle zusammenkommen, um zu feiern. 🙂
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum