Stündliches nächtliche Stillen - Wie macht ihr das?

minxminx

113

bearbeitet 6. Januar, 22:54 in Ernährung & Stillen
Hallo,

Habe ein Problem und möcht mal euren Rat dazu.

Mein kleiner ist 8 Monate alt und bekommt am Abend einen Grießbrei und vor dem Schlafen ein Fläschchen Premilch. Meine Milch war einfach zu wenig, damit er gut "durchschläft".

Seit 1 Woche will er Nachts das ich ihn Stündlich anlege, dabei saugt er sooo stark das mir bereits alles schmerzt.

War bereits bei der Stillberatung, da hab ich schon so einiges gehört. Von zu kurzem Lippenbändchen, was er definitiv nicht hat. Vielleicht hätte ich Soor, was ich auch nicht hab. Die andere meinte, dass alles passt.

Also muß ehrlich sagen, von den Stillberaterinnen bin ich etwas enttäuscht.

Ich hab mir schon überlegt, vielleicht bräucht er auch nachts ein Fläschchen?
Vielleicht reichts ihm nicht um die Nacht ruhig schlafen zu könnnen?

Wie macht ihr das?

Danke.

Kommentare

  • Ich würde auf Zahnen zusätzlich zum Schub tippen. Vielleicht in diese Richtung mal versuchen. Alles Liebe
  • Hallo,
    in dem Alter ist durchschlafen nicht 'normal', manche Babys schlafen durch aber das ist optional.

    Auch stündliches Stillen ist Phasenweise normal, und sogar wichtig für die Gehirnentwicklung.

    Von daher glaub ich auch nicht an die Notwendigkeit eines Flascherls, wenn das Baby mit Mumi nicht durchschläft.

    Ist deine Milch weniger geworden? Vielleicht ist es deshalb schmerzhaft?
    Ein Schub kann es natürlich auch immer sein, ist leider immer ein auf und ab mit dem Schlafen und Stillen.

    Wenn es dir damit besser geht kannst du ja auch Nachts eine Pre anbieten.

    Alles Gute auf jeden Fall.

  • minxminx

    113

    bearbeitet 6. Januar, 23:29
    @perlmutti @Smily120779
    Ja der nächste Schub steht vor der Tür.
    Vielleicht ist die Milch weniger geworden, dass kann natürlich sein. Sicher weiß ich das nicht, aber würde das starke Saugen erklären.
  • Kann in dem Alter völlig normal sein. Dieser Schub hat unseren schlafrhythmus auch komplett durcheinander gebracht und es ist keine Besserung in Sicht. Wenn du das Gefühl hast, du hast zu wenig, dann kannst ihm ja nachts noch eine pre anbieten, aber ich vermute ganz stark, dass das nichts damit zu tun hat sondern eher eben Schub und Zähne.
  • Mohnblume88Mohnblume88

    1,367

    bearbeitet 7. Januar, 07:39
    Durchschlafen ist in dem Alter manchmal angeblich tatsächlich möglich, kann ich mir bei einem reinen Stillbaby (nachts) kaum vorstellen, da es nachts ja meistens nuckeln will u nicht unbedingt essen (zumindest in dem Alter).
    Mein Baby ist ja auch ungefähr so alt, fast 9 Monate. Ich kann dir nur von mir sagen, ich akzeptiere die Phasen wie sie kommen, nehme mir die Zeit es so zu machen, wie das Baby es braucht und mir gehts wirklich gut damit!
    Ich glaub nicht, dass es ideal ist, wenn man das Baby „abfüttert“ damit es schläft. Das belastet ja die Verdauung.

    Habt ihr in der 1 Woche viel erlebt oder viel Besuch gehabt? Vielleicht gibt es etwas zu verarbeiten? Oder es ist wirklich der Schub, der ansteht. Wir merken davon noch nichts, daher weiß ich grad nicht was da kommt.
    perlmutti
  • Solche Phasen gibt's bei uns auch mit 21 Monaten noch. Obwohl sie tagsüber alles und viel isst. Also kein Hunger...

    Ja, manche Kinder schlafen mit einem halben Jahr durch bzw brauchen nix mehr in der Nacht. Aber das sind bei weitem nicht alle.
  • @Mohnblume88 ja wir akzeptieren auch alle Phasen und Schübe wie sie kommen bzw sind.

    Hatte nur Sorge das er nachts hungert :s

Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum