Thema schlafen

Hallo zusammen :)
Folgendes Thema womit ich mich absolut nicht auskenne und villeicht kennt das jemand von euch :)
Meine Maus hat ab dem 4 Monat durchgeschlafen, es is absolut selten das sie nachts terror macht und dann auch nur wenn sie zahnt oder aufgewühlt ist. Sie ist jetzt 11 1/2 Monate alt. Vor ungefähr 4 Wochen fing es an das sie sich nachdem ich sie hingelegt habe zum schlafen und raus gegangen bin, sich wieder ins Bett gestellt hat ( kurz zur Erklärung, sie hasst es leider wenn man neben ihr sitzt und sie will schlafen, sie möchte einfach irgendwie nicht betüdelt werden 😂)
Das ging dann paar Tage lang so.
Eines Abends waren dann „herum Dreh“ Geräusche aus dem Schlafzimmer zu hören, 2 Min später, komplette Stille ... ich dachte mir das ich doch mal nachsehe weil ich einfach nix mehr höre, kam ins Zimmer rein und sie lag mit dem Gesicht in der Matratze und auf knien schlafend da... ich habe mich so erschrocken weil es so komisch aussah und absolut nicht typisch für sie war. Ungefähr eine Woche später haben wir uns ein babyphone mit Kamera geholt weil ich zu sehr Angst hatte das ich mal zu spät komme und sie villeicht wirklich zu lange auf der Nase liegt.
Jetzt zum eigentlichen Thema. Das ganze was ich jetzt erkläre geht seit ungefähr 1 woche.. sie wacht immerwieder so gegen 22-23 Uhr auf, weint, jammert, setzt sich hin und stellt sich dann auch hin. Wenn ich dann rein gehe lege ich sie wieder hin, Schnuller rein und die schläft weiter... es kommt mir auch so vor als würde sie nicht wirklich wach sein, kennt das jemand ? Oder an was könnte das liegen ? Könnte das von zahnen kommen ?

Kommentare

  • basiabasia

    451

    bearbeitet 4. Januar, 22:59
    Ist sie untertags wieder anhänglicher? Könnte grad wieder eine kleine Trennungsphase sein und sie braucht zwischendurch eine Absicherung, ob du eh noch da bist🤔 Ums erste Jahr herum hat sich bei meiner Kleinen auch viel getan. Sie ist wieder öfter gekommen in der Nacht, vermehrt Zuwendung gebraucht. Macht sie ev. gerade motorisch einen Entwicklungsprung? Da war bei uns dann auch viel mit aufstehen und rumturnen im Bett. Sie hat das im Schlaf geübt🙈.
  • Ich denk auch das da im Schlaf Bewegungsabläufe trainiert werden😊 einer meiner Jungs ist jetzt 2 und schläft seit er 8 Monate war in krabbelstellung, also auf den Knien. Anfangs war ich auch erschrocken aber er dreht den Kopf schon so daß er nicht erstickt. Bei meiner Tochter war es nur eine kurze Episode in krabbelstellung zu schlafen. Sie hat mit 6 Wochen durchgeschlafen und mit 10 Monaten wurde sie dann wieder wach, wollte trinken, oder zu uns. Das Schlafverhalten ändert sich noch öfter. Abgesehen von Zähnen oder Schub.
  • @basia Ja sie is momentan echt extrem anhänglich und weint auch sobald ich nur auf die Toilette gehe...
  • @Nasty Ok, danke für deine Antwort :)
  • Wenn sie tagsüber auch so ist, spürt sie bestimmt den entwicklungssprung....ihre Wahrnehmung ändert sich, das macht ihr "Angst" und sie will sich wahrscheinlich auch nachts Vergewissern das du da bist.
    basia
  • Dann würd ich sagen, dass ihr im 1- Jahres Schub steckt😉. Ganz viel kuscheln, tragen , vorlesen und am Abend Entspannung ein Glas Wein bzw. Schokolade für die Mama🤗.
  • @basia Werde ich machen 😁 danke für deine Antwort 😊
    basia
  • @Nasty Ja das hab ich mir auch schon gedacht, wird sehr wahrscheinlich auch so sein. Sie is momentan auch sehr unentspannt wenn ich mir auf die Toilette gehe, außer sie is bei Oma, da winkt sie mir schon freiwillig 😂
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum