Babyschuhe - Evtl. Fehlstellung

minaasminaas

169

bearbeitet 3. Januar, 11:52 in Smalltalk
Hallo, meine kleine ist 12 monate alt . Sie geht noch nicht. Krabbelt die ganze zeit. Langsam beginnt sie zum gehen mit so einem laufwagen den sie vor sich schiebt. Und ihre füße dreht sie so nach innen. Also sie steht nicht schön auf dem fuß sondern mehr am knöchel.. ich kann es nicht schön erklären.. viele bekannte meinen ich soll ihr schuhe kaufen damit sich das schön formt.. hatte das jemand von euch auch ? Mein kinderarzt meint da kann man nichts tun solange sie nicht geht.. ich habe halt angst das sie dann wenn sie geht das nicht mehr ausbessern kann..

Welche babyschuhe könnt ihr mir empfehlen ?

Danke

Kommentare

  • @minaas bitte geh zu einem Kinderorthopäden mit ihr. In Wien kann ich dir dr scheibl empfehlen (privat aber top) ansonsten gibt es bestimmt in deiner Gegend auch welche.
    Der kann dir sagen ob das ok ist und normale Schuhe das Problem lösen. Ansonsten wird er euch auch gut beraten.
    Würde keines Falls ohne Orthopäden irgendwelche Schuhe kaufen, nur weil Freunde das sagen. Das nach innen drehen hört sich etwas irritierend für mich an. Foto der Video von ihrem"gehen" helfen dem Orthopäden auch eine Diagnose zu stellen, sollte sie dort nicht so mitmachen wollen....
  • Am besten gar keine Schuhe. Meine Kinder sind beide im Haus ausschließlich barfuß unterwegs. Auch keine Socken. Diese Fehlstellung ist nichts Seltenes. Mein Großer hatte das auch und uns wurde eben zum Barfußlaufen geraten. Seit dem bin ich ein totaler Fan davon, weil die Kinder einfach einen tollen Halt haben, was für die Motorik super wichtig ist.
  • CorniCorni

    3,500

    bearbeitet 2. Januar, 18:43
    @minaas Ich bin jetzt keine Expertin und kann nur sagen, was mir die Ärzte bei meiner Großen gesagt haben (sie hatte eine Fehlstellung, Sichelfuß von Geburt an)
    Wenn die Kinder zu Gehen beginnen, können die Füße durchaus eingedreht sein. Das ist noch kein Grund zur Beunruhigung.
    Schuhe würde ich nicht anziehen. Mit nackten Füßen laufen lernen ist am besten und gesündesten für die Füße.
    Gewisse Fehlstellungen sind schon im Babyalter feststellbar (zb. Sichelfuß, Klumpfuß) und auch korrigierbar. Das soll sogar passieren, BEVOR die Kinder das Gehen lernen.
    Zum Korrigieren von Fehlstellungen bitte immer Spezialschuhe vom Orthopäden verwenden und nicht einfach irgendwelche Schuhe.
    Also falls du Bedenken hast, würde ich mal zu einem (Kinder)Orthopäden.
    Weiß nicht woher du kommst, aber in Graz gibt's zb eine Fußambulanz auf der Kinderchirurgie am LKH.
    minaas
  • Nasty schrieb: »
    @minaas bitte geh zu einem Kinderorthopäden mit ihr. In Wien kann ich dir dr scheibl empfehlen (privat aber top) ansonsten gibt es bestimmt in deiner Gegend auch welche.
    Der kann dir sagen ob das ok ist und normale Schuhe das Problem lösen. Ansonsten wird er euch auch gut beraten.
    Würde keines Falls ohne Orthopäden irgendwelche Schuhe kaufen, nur weil Freunde das sagen. Das nach innen drehen hört sich etwas irritierend für mich an. Foto der Video von ihrem"gehen" helfen dem Orthopäden auch eine Diagnose zu stellen, sollte sie dort nicht so mitmachen wollen....



    dwlycri3qbqf.jpg
    0acizijx0w3h.jpg
    tdtfpw9jcicl.jpg
  • Sind in salzburg daheim..


    Ist es nicht zu kalt ohne socken ? Wir haben keine fußbodenheizung..
  • Ach ja... das Gehen (lernen) auf verschiedenen Untergründen ist auch förderlich.
    perlmutti
  • Ach so eingedreht meinst du @minaas Ich meinte eher mit den Zehen nach innen gedreht - das wäre bis zu einem gewissen Grad ok.

    So auf den "Innenfuß" gedreht kenn ich es jetzt nicht. Würde es sonst wirklich mal von einem (Kinder)Orthopäden anschauen lassen.
  • @minaas ich würde es sicherheitshalber anschauen lassen. Einer meiner Jungs ist auf der Außenkante der Fußsohle marschiert, also in die andere Richtung geknickt. Ewig lang. Er ist mit knapp 11 Monaten gelaufen und sicher bis 1,5 so komisch. Da hiess es auch viel barfuss gehen lassen, auch draussen. Er war jetzt Ende September 2 und er geht ganz normal.
    (Wir haben auch keine Fußbodenheizung)
  • Nachteil vom vielen barfussgehen, er hasst Schuhe. Egal welche. Socken und lederpatschen ja, Schuhe akzeptiert er, aber es kann bei uns passieren daß er sich die bei Minusgraden auszieht. 🙈
    perlmutti
  • @nasty was für Schuhe habt ihr? Hier werden NUR barfuß Schuhe akzeptiert. Ist ein Kompromiss aus warn bzw geschützt und doch spürt sie deutlich mehr als mit klassischen Schuhen und vor allem sind sie nicht so eingeengt.
  • sista2002sista2002

    1,987

    bearbeitet 3. Januar, 07:01
    @minaas Tipps: Lauflernwagen weg geben!!!, barfuß oder mit Socken laufen lassen.

    Und sicherheitshalber jedenfalls zum Kinderorthopäden gehen
    perlmutti
  • @Justme88 mit der Weile Elefanten Schuhe von Deichmann. Also seit November jetzt die Winterschuhe . Die ersten Paare waren Richter mit barfusssohle vom Schuhhaus.
  • @nasty ah ok die waren bei uns auch zu dick und steif und sowieso. Vielleicht passen euch ja filiis besser? In 23 hätte ich welche für'n Winter falls du probieren magst.
  • @Justme88 danke, Raffael hat schon 25er. Er hat riesen quadratlatschen .
    Er hat die Elefanten Schuhe glaub ich nach Optik ausgesucht. Ist im Geschäft brav damit gegangen. Aber wir werden eh nach einer Alternative suchen müssen.
  • @nasty Elefanten hätte meine schon 30 und filiis passen in 26 😅
    Nasty
  • @nasty ich hätte Barfußwinterschuhe von Vivobarefoot in Gr. 26 mit einer Innensohlenlänge ca. 16cm zu verkaufen, die könntet ihr gerne probieren. Die Boots sind wasserdicht, breit geschnitten und weich 🙂
  • Wir hatten mit den Schuhe nie ein Thema. Haben aber heuer witzigerweise auch Elefanten, die sind superweich. Im Sommer hatte er so Adidas Turnpatscherl oder eben meistens keine.

    In der Familie haben wir auch ein. Mädchen mit so einer Fehlstellung. Viel extemer als bei uns. Sie hat jetzt mit dre Jahren Einlagen bekommen. Sicher, anschauen lassen kann mans ja mal, aber es wird jetzt sicher niemand etwas machen, weil sich das wirklich sehr oft auswächst und nur die Muskeln noch zu schwach sind.
  • @loewinundlamm anschauen find ich wie du schreibst bestimmt nicht verkehrt. Auch wenn du mit den muskeln Recht hast kann es mit so einer Fehlstellung auch zu SehnenVerkürzung/Verlängerung kommen und das würde man dann zeitgerecht abfangen. (Ich bin da einfach vorbelastet , meine große hat eine neurologisch bedingte Fehlstellung und seit Geburt nachtlagerungsschienen bzw orthopädische Schuhe, orthesen usw) deshalb bin ich auch bei den Jungs sehr dahinter das wir uns nix "züchten".

    @Annika_Marie danke, im Moment warte ich Mal ab ob die Liebe zu den Schuhen noch kommt...
  • Meine Tochter ist fast 20 Monate und geht noch nicht frei. Der KiA meint, solange sie nicht fest läuft darf der Fuß auch wackelig und nach innen bzw aussen gedreht sein. (Das sagt er mir schon seit Monaten!)
    Nachdem ich ihn heute wieder drauf angesprochen hab, hat er uns eine Überweisung zur neuropädiatrische Entwicklungsambulanz gegeben mit dem Hinweis zu Wartezeit auf Termine bis zu 3 Monaten.
    Also besser früh nochmal beim Kinderarzt ansprechen, ich hab das leider verabsäumt und gehofft das sich alles noch ergibt und bin jetzt frustriert, dass ich nicht früher hartnäckiger war zwecks Spezialist
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum