6. Monate -> eigenes Zimmer?

Hallo, da unser kleiner mit 4 Monaten sehr unregelmäßigen und auch unruhig schläft überlegen wir ihn in den nächsten 2 Monaten an sein eigenes Zimmer zu gewöhnen. Hat vielleicht jemand von euch ein paar Tipps und Erfahrungswerte? Wir stillen und erhoffen uns dass er im eigenen Zimmer besser schlafen kann. Und wir auch.. Danke!

Kommentare

  • @FrauMu unsere ist damals mit 5 Monaten ins eigene Zimmer übersiedelt. Hat super funktioniert. Rein gelegt ins Bett und sie hat geschlafen. Ich hatte ein Babyohone und wenn sie Hunger hatte, bin ich rüber zum Stillen. Alternativ könnte man auch die Türen offen lassen, ging bei uns aufgrund Hund & Katze aber nicht.
  • Mohnblume88Mohnblume88

    1,522

    bearbeitet 23. 12. 2019, 12:11
    Wir haben das Baby auch aufgrund schlechtem Schlaf ins eigene Bett schlafen gelegt. Glaub mit 6 Monaten war das. 5 Tage lang gemacht und für ne 💩Idee befunden 🤷‍♀️
    Jetzt schläft sie wieder bei uns 😄
    Stillen ist so einfach viel unkomplizierter, ich hab mehr Schlaf bekommen und das Schlafverhalten hat sich mit ca. 7 Monaten wieder beruhigt gehabt.
    perlmutti
  • Wir haben unsere Tochter schon mit 2 Monaten ausquartiert, weil wir uns immer gegenseitig geweckt haben. Es hat super funktioniert, doch in den Zeiten wo sie wieder 5,6x pro Nacht kam war es extrem anstrengend immer aufstehen zu müssen. Ich würde nicht mehr so früh ausquartieren, aber nur aus eigener Bequemlichkeit
  • Ich hab auch mal kurz überlegt gehabt, aber mir war dann wichtiger dass das stillen sehr unkompliziert ist (aufstehen bäh) und das regelmäßige aufwachen normal und gesund (auch hinsichtlich SIDS) also war es für uns nie eine Option, auszuquartieren.
    LaLumiere
  • Bei uns war das ausquartieren schon mit 2 Monaten, Grund war, dass sie im gitterbett besser geschlafen hat als bei uns und wenn ich sie damals im Liegen gestillt hab, hat sie anschließend ins Bett erbrochen...
    Zum stillen bin ich halt aufgestanden, hab sie im Sitzen gestillt und dann wieder ins gitterbett gelegt. Ca 3-4 mal pro Nacht war das ok. Ab ca 6 Monaten wurde es häufiger, hab ich nimmer gepackt und dann schlief sie zumindest einen Teil der Nacht bei uns in Bett. Sie hat das dann auch verlangt und eine Zeit lang wollte sie gar nicht alleine schlafen.
    Mittlerweile, mit 21 Monaten, schläft sie einen Teil der Nacht in ihrem Bett und kommt dann zu uns.

    Ich würds an deiner Stelle ausprobieren. Wenns nicht klappt, merkst du das e und falls doch, schläft sie vielleicht wirklich besser. Es hängt stark vom Kind ab.
    Aber gerade beim stillen ist das Familienbett schon praktisch.
  • unser kleiner spukt auch ins Bett ... er nuckelt aber dann auch fast durchgehend weil er in den Morgenstunden so unruhig wird.

    wie macht ihr das mit der Heizung? Zum Spielen und wickeln ist es in Kinderzimmer ja momentan super warm. Zu warm zum schlafen.
  • Angie_1984Angie_1984

    3,370

    bearbeitet 23. 12. 2019, 19:54
    Wir haben unsere auch mit 6-7 Monaten ausquartiert. Sie ist immer bei jedem Mucks aufgewacht und hat so schlecht geschlafen, war dann super raunzig. Da ich wegen Flascherl sowieso immer aufstehen musste, fiel dieser Vorteil von wegen liegen bleiben bei uns sowieso weg und wir haben es zunächst mal beim Mittagsschlaf probiert und es hat so toll geklappt, sie hat sooo gut geschlafen, dass wir es abends auch gemacht haben und es war dasselbe Phänomen, wunderbar ruhig und tief geschlafen. Morgens war sie ganz anders drauf. Das ist heute noch so. Sie will manchmal bei uns schlafen und das darf sie auch, aber sie kann dann einfach nicht schlafen, wenn wir auch drin liegen. Also haben wir jetzt die Abmachung, dass wir sie dann in ihr Bett umlegen. Funktioniert super.

    @FrauMu Wegen Wärme: wir reißen vor dem Schlafen alles auf und kühlen so das Zimmer runter fürs Schlafen. Wickle sie dann natürlich woanders. Aber meine ist schon größer und muss nachts nicht mehr gewickelt werden...
  • Meine Tochter hat auch mit 6 Monaten im eigenen Zimmer geschlafen u hat da ruhiger geschlafen :)
  • Unsere große Tochter wurde mit 3 Monaten ins eigene Zimmer ausquartiert und die kleine mit 4 Monaten - hat bei beiden super funktioniert.
  • FrauMuFrauMu

    55

    bearbeitet 26. 12. 2019, 23:02
    Und wie habt ihr das so gemacht ? Einfach von heut auf morgen ins neue Bettchen gelegt? Und zum stillen geht ihr jedes Mal rüber?
  • @FrauMu

    Meine Tochter hat mit 4 Wochen durchgeschlafen, deshalb wars kein Problem. Jetzt wenn sie einen Zahn bekommt wird sie mal munter, da geb ich ihr das Fläschchen in die Hand u geh wieder raus. Sie schläft nach dem Trinken weiter :)
  • @FrauMu ja einfach an Tag X in ihr neues Bettchen im eigenen Zimmer gelegt. Hab zu dem Zeitpunkt nicht mehr gestillt und bin eben mit Flasche immer zu ihr ins Zimmer. Hat dort aber wesentlich ruhiger geschlafen als bei uns.
  • Wir haben unseren Kleinen mit 11 Monaten ausquartiert. Wir haben es so gemacht, dass er einfach ab dem Tag in seinem Zimmer schlafen gelegt wurde. Die ersten zwei, drei Tage waren vor allem für mich hart, da wir sonst immer im großen Bett gemeinsam gekuschelt und gestillt haben. Jetzt still ich im Sessel neben seinem Bett. Insgesamt sind seitdem die Nächte aber viel besser geworden. Wie er noch bei uns war, war er tlw stündlich munter, jetzt hat es sich meistens bei 2-3x pro Nacht eingependelt. Für mich war es am Anfang sehr hart richtig aufstehen und zu ihm ins Zimmer zu gehen, aber ich merk selber, dass ich jetzt entspannter und tiefer schlafe!
  • Biancaa_ schrieb: »
    @FrauMu

    Meine Tochter hat mit 4 Wochen durchgeschlafen, deshalb wars kein Problem. Jetzt wenn sie einen Zahn bekommt wird sie mal munter, da geb ich ihr das Fläschchen in die Hand u geh wieder raus. Sie schläft nach dem Trinken weiter :)

    Hm, nimmst du ihr das Fläschchen nach dem Trinken gleich weg? Man soll den Babies ja keine Fläschchen, Quetschies etc.zum Dauernuckeln geben, da das sehr schlecht für die Zähne ist. Deswegen soll man ja auch keine zuckerhältigen Medikamente oder Pudding etc.auf den Schnuller geben. Nur so als Hinweis ☺️
  • @FrauMu wir haben unsere kleine damals auch mit 6 Monaten ins eigene Zimmer gelegt, und ich kann nur sagen wir alle hatten einen besseren Schlaf! Angefangen haben wir mit 4 Monaten dass wir sie zum mittagsschlaf oder nachmittagsschlaf in ihr Zimmer gelegt haben, damit sie sich daran gewöhnt, und es hat wirklich super geklappt! Zum Thema stillen : ein stillstuhl oder etwas ähnliches ins Kinderzimmer und so sollte es klappen denk ich! Viel Erfolg 😊
  • @LaLumiere

    Sie trinkt ihre Flasche in einem Zug im Halbschlaf aus u schmeisst die Flasche dann weg 😂
  • Biancaa_ schrieb: »
    @LaLumiere

    Sie trinkt ihre Flasche in einem Zug im Halbschlaf aus u schmeisst die Flasche dann weg 😂

    Hahaha, klingt echt niedlich 👍😍
  • unser kleiner ist auch mit 6. monaten ins eigene zimmer gezogen, hat einwandfrei funktioniert!😊
  • @LaLumiere

    Ja sie ist recht praktisch 😂😂😂
    LaLumiere
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum