Mit Baby Indoorspielplatz/Spielcafe besuchen, geht das?

Hallo ihr Lieben,
mein Sohn ist 8 Monate alt, uns hat die Kinderärztin gesagt, dass wir noch keinen Indoorspielplatz oder Spielcafe besuchen sollen. Er war schon 3 mal verkühlt, es war aber nichts schlimmes finde ich.(Husten und Fieber) Ich würde gerne mit ihm was unternehmen damit er Kontakt zu anderen Kindern hat.
Wir wollten eigentlich eine Spielgruppe besuchen, es ist für meinen Mann und mich derzeit nicht möglich weil wir selbstständig sind und unregelmäßige Arbeitszeiten haben. Wir müssen oft ihn mitnehmen ins Büro. Dann habe ich mir gedacht vielleicht können wir ins Spielcafe gehen. In unserer Nähe gibt es viele Angebote, wir gehen oft vorbei und sehen die kleine Babies auch. Da verstehe ich nicht warum wir lieber nicht dort hingehen sollen. Es gibt auch Babygruppe für ganz kleine Babies wie PEKIP.

Ab welchem Alter geht ihr mit euren Kindern auf den Indoorspielplatz/ins Spielcafe?
Ist das zu anstrengend für ein Baby, wenn die große Kinder auch dabei sind?
Zahlt es sich aus mit dem Baby? Ich meine ein Baby bleibt nicht so lang wach & kann nicht so viel machen wie ein Kindergartenkind und man zahlt eh den gleichen Preis..

Kommentare

  • Ich hab wo meine ca 6 Monate war fit dank Baby besucht und dann waren wir 1x die woche bei einem Spieletreff der Kirche. Meine Tochter hat im September mit krabbelstube angefangen und hatte nur einmal bisi schnupfen bis jetzt. Kenne andere wo die Kinder sofort dort alles aufschnappen weil sie davor wenig Kontakt zu vielen Kindern hatten. Außerdem war ich noch babyschwimmen da war sie ca 8 Monate. Da hatte sie dann wohl mal Bronchitis. Denke das ist alles normal so richtig ernsthaft krank war sie Gott sei dank noch nie.
    Finde den Ratschlag etwas seltsam. Würde einfach mal ausprobieren ob es deinem Kind gefällt. Du kannst sie ja nicht bis Kindergarten daheim einsperren wegen Viren.
  • Sowas hab ich auch noch nie gehört; ich finde das falsches Angst-machen.
    Wir haben mit 3 Monaten mit Babyschwimmen angefangen; waren von Anfang an viel unterwegs - haben und hatten oft mehrmals pro Woche Kontakt zu anderen Kindern. Wir gehen zur Spielgruppe seit er krabbeln kann.
    Unserer ist jetzt bald 2; ja ein paar mal war er schon verschnupft (Das erste Mal mit 10 Monaten ungefähr) - bin ich selbst aber auch mehrmals pro Jahr. Da dürfte man das Kind zb auch nicht zum Einkaufen mitnehmen oder Ähnliches
    Bisher hatte er das 3-Tages-Fieber und einmal Bronchitis - das war alles nach seinem 1. Geburtstag.
  • Waren auch mit 3 monaten babyschwimmen, hatten mehrmals pro woche kontakt mit anderen babys/kleinkindern, waren das erste mal in einem indoorspielplatz mit 10 monaten und waren generell viel unterwegs ! Das erste mal richtig krank mit fieber war sie erst mit 18 monaten , also ich würde auch solche cafes etc aufsuchen, warum nicht ? :)
  • wir waren mit cirka 10 monaten das erste mal in einem indoorspielplatz. mir war wichtig, dass mein sohn zumindest krabbeln konnte um in einen indoorspielplatz zu gehen. im krabbeln können sie eh schon selber viel machen und erforschen. ich bin halt in den wachphasen gegangen also eher nach dem mittagsschlaf 😬
  • Ich habe von Freundinnen gehört dass manche Indoorspielplätze oder Spielcafes nicht sehr sauber sind und ihre Kinder dort angesteckt wurden. Ich persönlich finde es nicht so tragisch, man geht eh mit Kindern auf den normalen Spielplatz und im Kindergarten werden sie sowieso immer wieder angesteckt. Der Kleine hatte im Sommer Hauterkrankung und wir waren nicht mit ihm schwimmen. Wobei das würde der Papa sehr gerne mit ihm machen nächstes Jahr. Er kann schon gut krabbeln und er kann sich 10-15 Minuten alleine beschäftigen. Das Thema ist er ist sehr schüchtern und lärmempfindlich. Ich dachte mir es wäre nicht schlecht wenn er andere Kinder sieht und daneben spielt.
  • Du musst halt schauen das er nicht alles in den Mund nimmt. Wie es mit Lärm und den ganzen reizen aussieht kannst du nur probieren und dann gehen wenn es nicht passt. Wo wir auch oft hingehen zu ikea. Da gibt es auch eine kleine spielecke auch für kleinere.
  • Ich geh öfter mit der grossen (bald 3) zu nem indoor spielplatz und vor kurzem war unser 2 monate altes baby mit. Halt in der trage bei mir.
    Man kann doch überall bazillen erwischen, da dürftest nirgends mehr hin!
    Und wie ist das bei babys mit älteren geschwistern - die nehmen ja auch alles vom kiga usw mit heim.
  • @ez90ez90

    Sorry aber sowas find ich komplett blöd.... also die Aussage deiner KÄ.

    Man kann sein Kind nicht in einen Glaskasten packen... es wird sich immer wiedermal anstecken mit irgenwas... so spieleGruppen sind echt toll für kleine Kinder! Würde ihm das nicht versäumen lassen wegen einer möglichen Ansteckung...
    Hoffentlich findet ihr was tolles :)
    ricz
  • 8 Monate ist halt insofern ein blödes Alter für Indoorspielplätze weil sie da alles in den Mund nehmen. Und ja, oft ist es da nicht sehr sauber, weil doch Viele mit den Schuhen durchlaufen und viele Kinder von überall zusammenkommen. Eine fixe Babycafe Gruppe bzw Pekip Gruppe ist da besser. Wir waren mit unserem sobald er ca 2 war dann im Babycafe. Ich denke auch, daß das früh genug ist. Sie spielen bevor sie nicht so ca 1,5-2 sind sowieso nicht mit anderen Kindern. Nur nebeneinander. Das heißt nicht daß man es nicht vorher machen kann, wenn man das selber gerne möchte oder noch ältere Geschwister da sind, aber nur fürs Baby braucht man das mit 8 Monaten nicht machen. Vermutlich hat der Kinderarzt auch das gemeint.
  • Gibt es bei euch ein eltern kind zentrum? Bei uns gibt's da verschiedene treffen für zb 0-1.5 jahre. Da singt man macht Finger spiele und dann können die Kinder dort Spielsachen benutzen daweil die mamis Kaffee trinken. Soll ja auch für dich sein wo man sich vielleicht mit anderen Mamas austauschen kann. Oder such nach pikler Spielraum. Nur die sind meist relativ teuer.
  • Wir waren heute in einem Spielcafe, ich war ein bisschen enttäuscht. Es gab 3 Kinder: mein Sohn, ein Kindergartenkind (ca. 3 Jahre alt) und ein kleines Baby. Man zahlt für das Baby den gleichen Preis wie ein Kindergartenkind. Das fände ich nicht unbedingt fair. Das Kindergartenkind hat viel Lärm gemacht und das kleine Baby hat dauer geweint. Es hat mein Kind sehr nervös gemacht. Er hat viel herumgeschaut, wollte aber nur an der Brust bleiben. Zu Mittag haben wir lang gebraucht bis er endlich eingeschlafen ist. Wahrscheinlich zu viel Aufregung für ihn am Vormittag. Wir gehen übermorgen zu einem Babytreff, mal schauen ob es ihm besser gefallen wird. Mein Mann wird sich nächstes Jahr mehr frei nehmen, ich würde für den zwei einen PEKIP Kurs anmelden.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Folge BabyForum!