KIWU Zentrum und Arbeit

Hallo ihr Lieben,

mein Freund und ich haben uns nach langem unerfülltem Kinderwunsch nun entschieden, nächstes Jahr ein KIWU Zentrum aufzusuchen.
Ich habe leichte Endometriose und nach der OP letzen Jahres und insgesamt 2 Jahren hibbeln hat es bis jetzt leider noch nicht geklappt.
Die nächsten Zentren sind ca. 2 Stunden von uns entfernt und ich wollte mal nach euren Erfahrungen fragen, wie es ihr es mit den Teminen so gehändelt habt. Da wir beide in Vollzeitberufen arbeiten und wir nicht wollen, dass unsere Arbeitgeber davon Bescheid wissen, haben wir oder vor allem ich große Bedenken vor der zeitlichen Einteilung mit der Arbeit.
Ich will es vor allem deshalb nicht, da seit Jahren mein Arbeitgeber bammel hat, dass ich schwanger werde. Ich weiß, ist totaler Blödsinn aber wenn er davon weiß, wird er mich jeden Tag fragen wie es mir geht und und und .... und ich denke, so belastet es mich noch mehr.

Habt ihr Tipps oder wie habt ihr es gelöst?

Vielen Dank und liebe Grüße!

Kommentare

  • Wir waren auch im KiWu und ein befreundetes Paar von uns auch.

    Wir mussten zeitlich nicht soooo flexibel sein weil Insemination. Die Freunde von uns mit IVF waren ordentlich eingeteilt und recht oft dort - zeitlich leider schwierig.

    Wo wohnt ihr denn und in welches Zentrum wollt ihr?
  • Kommt drauf an wie die Öffnungszeiten der Klinik sind bzw wie flexibel deine Arbeitszeiten.

    Ich habs damals meinem AG gesagt, weil ich nicht jedes mal eine Ausrede suchen wollte.

    Vor allem bei 2 std Fahrt wirds da wohl schwierig 🤔
    Immer krank melden geht ja auch nicht 🤷
  • die Klinik ist in Innsbruck und wir wohnen in Salzburg ...
    bei uns gibt es leider keine Kliniken, nur in Salzburg Stadt und das wäre die gleich Strecke.
  • @Angelika89 wie hast du es deine AG gesagt und wie hat er reagiert?
    Mein AG ist kein Unmensch aber ich hab Angst, dass er mich anders behandelt oder dann Sachen kommen wie "kannst du deine Termine nicht anders legen..."
    Larielle
  • @mia2_0 ich hab dir PN geschrieben 😊 bei mir wars ähnlich
  • @mia2_0 ich musste mich auch sehr überwinden, aber im Nachhinein gesehen, wars so für mich einfacher. Ich musste doch ein paar Mal hin und konnte da ohne große Erklärung weg.

    Ich hab ihm einfach gesagt, dass es bei uns nicht klappen will und wir jz diesen Weg versuchen. Er war verständnisvoll, da es bei seiner Frau und ihm auch gedauert hat.

    Klar er war nicht immer happy mit den Termin, aber das ist sein Pech 😉

    Zeitlich kannst bestimmt mit der Klinik ausmachen, dass es so früh bzw spät wie möglich ist, damit du nicht zu lange fehlst 🤔
    mia2_0
  • Ich hatte die Probleme nicht, da ich bei meinem Mann angestellt bin und er natürlich auch beteiligt war ;)
    Würde eher nach eine Art Ausrede suchen. Zyste , Gewebe Veränderung, erneut endo op....irgendwas langwieriges das abgeklärt gehört, du deshalb öfter Termine hast du aber nicht in Krankenstand gehen willst, weil das über trieben wäre und du ja so gut es geht auch in dieser Zeit deinen AG unterstützen willst....

    Nur so als idee
    mia2_0delphia680
  • @mia2_0 : Das zeitaufwändigste ist ja die IVF/ICSI, also der 1. Versuch. Weil du da 2 x zum Ultraschall musst um das Follikelwachstum zu kontrollieren (das kannst du aber bei deinem Gynäkologen machen lassen und er faxt das dann in die Klinik), dann musst du zur Punktion. Die wird meist in Kurznarkose gemacht, d.h. du brauchst mindestens diesen Tag frei. Wenn es dir nach der Punktion nicht so gut geht, wären insgesamt 2-3 Tage frei gut und dann musst halt nochmal zum Transfer. Das dauert nicht lange und du kannst zwar dann sofort wieder arbeiten gehen, aber bei 4 Stunden Fahrt Ist halt auch der halbe Arbeitstag weg.

    Ich habe die ICSI im Urlaub gemacht. Weil ich ca die gleiche Situation hatte. Die Klinik war zwar nur 1 Stunde entfernt, aber ich hatte noch die zusätzliche Einschränkung, dass ich nicht einfach mal einen Tag frei nehmen kann oder mal einen halben Tag nicht da sein kann. Wir sind ein kleiner Betrieb und mich kann niemand wirklich ersetzen. Urlaub kann ich auch nur dann gehen wenn Betrieb zu ist. Wir haben uns im Jänner für die Kinderwunschbehandlung entschieden und der Versuch war dann halt erst im Juli weil da Betriebsurlaub.
    mia2_0
  • Also bei meiner Klinik, haben die zwei Hauptärzte, jeden Tag am Nachmittag Ordination.... Man muss in die Klinik nur für Punktion und Transfer.....


    Ich war ziehmlich offen, bezüglich Kinderwunsch usw. Dadurch hat es mein Arbeitgeber gewusst und ist total hinter mir gestanden.... ich muss so froh sein und schätze es total....
    Ich hatte mir mal Urlaub genommen zu Punktion und Transfer, mein Chef hat mich gefragt wie wichtig mir der urlaub ist und ich habe ihm alles erklärt.... er hat dann gemeint, wenn es genau an dem tag ist wo du arbeiten musst (die puntktion) dann gehst in Krankenstand.... du wirst deinen Urlaub brauchen.....
    Ist auch nicht selbstverdtändlich 😬😊
  • Wir fahren eine gute Stunde zur Kiwu-Klinik, die sind aber relativ flexibel mit den Terminen. Also es gibt Termine auch bis 20:00 Uhr abends. Und da findet sich immer was.. 😊
    Frag einfach mal in deiner Klinik nach, die wollen es euch ja auch so angenehm wie möglich machen 😊
  • Also ich war sehr froh dass es dass ich es in der Firma gesagt habe und dass es meine Chefin und meine engsten Kollegen so gut aufgefasst haben!
    Es gibt nichts besseres als mit offenen Karten spielen zu können!
    Vor allem als ich die Fehlgeburt hatte war ich froh dass sie es wusste, somit konnte ich auch da ehrlich sein.
    Auch jetzt, wo ich in der Weihnachtszeit einen Tag frei brauche für den nächsten Transfer war ich sehr froh dass sie es verstanden hat und ich mir keine Ausrede überlegen musste
    Ich wünsche dir alles Gute! ToiToiToi 🍀🍀🍀
  • ich versteh dich absolut- meine Klinik ist gerade mal 30 Min von der Arbeit entfernt aber ich finds schon manchmal echt anstrengend. Für mich kam es auch nie in Frage in der Arbeit was zu sagen. Ich hab gerade eine neue Abteilungsleitung übernommen und ich weiß nicht ob man mir die gegeben hätte wenn man 'Angst' hat, dass ich dann bald weg bin. Außerdem würde ich es nicht wollen wenn jemand ständig fragt oder so...aber kommt halt stark auf dein Verhältnis zum Chef an.
    Der 1.IVF/ICSI Versuch ist halt mühsam weil da ja Punktion dazukommt. Bei den Kryos-sofern man was zum Einfrieren hat- gings zeitlich besser, außer du machst sie im natürlichen Zyklus, da hatte ich recht viele Ultraschallkontrollen.
    Aber wart ihr schon beim 1.Gespräch in der Klinik? Dann würde ich mal abklären ob die Ultraschallkontrollen nicht bei deinem Gyn gemacht werden können. Dann kannst du dir für die Kontrolltermine (meist 2, manchmal auch 3 bis zur Punktion) zumindest den Weg sparen. D.h. du müsstest dir nur zur Punktion frei nehmen, das weißt du ein paar Tage vorher wann die ist. Und wenn du dich da z.B krank meldest und im Krankenstand bleibst bis zum Transfer 3-5 Tage danach, dann hast du den Transfertermin auch abgedeckt. Dein Mann muss im Prinzip nur am Tag der Punktion da sein um seine Probe abzugeben
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Folge BabyForum!