Baby hat Probleme mit Saugen

bearbeitet 4. November, 09:22 in Ernährung & Stillen
Hallo

Mein Schatz ist heute 16 Tage alt.
Wir hattrn sehr schweren Start, er war 1,5 wochen auf der Intensiv und jetzt liegen wir auf der Kinderstation.
Er wurde 1,5 wochen mit Sonde ernährt da er 24h nur geschlafen hat.
Jetzt ist die Sonde weg und er tut mit flasche essen, er isst aber nie seine Menge da er durch Saugen wieder müde wird.
Hat jemand von euch auch probleme mit Saugen gehabt?
Ich habe jetzt angst das sie und hier noch wegen dem Saugen behalten was ich eig dumm finde.
Er wiegt 4850g und sein Geburtsgewicht war 5000g und wegen den 150g stressen mich die schwestern auf dem Station voll.

Kommentare

  • Ich hab das so noch im Kopf dass eine Gewichtsabnahme von bis zu 10% ok ist - was da ja 500g wären; vor allem bei dem Geburtsgewicht!
    Hebammen und Kinderarzt sehen das auch kritisch? Manchmal gibts ja nur eine blöde Person auf Station.
    Vielleicht ein Problem mit dem Zungenbändchen, das das Saugen so anstrengend macht?

    Unser Kleiner hatte sozusagen einen leichten Start ins Leben; aber die ersten 24 Stunden nach der Geburt auch voll verschlafen; danach hat er die Milchbar für sich entdeckt; wobei er anfangs auch immer wach gehalten werden musste (kitzeln, Hose ausziehen, am Ohr ein bisschen lästig sein etc) und sonst gleich mal gern eingeschlafen wäre; es hat sich dann aber recht schnell gelegt nach ein paar Wochen - er ist aber ein gemütlicher Trinker geblieben.
  • Meine grosse war damals 6 Wochen sondiert. (Teilweise im künstlichen Tiefschlaf) danach weil sie auch so ständig geschlafen hat.
    Sie kam nie auf ihre Menge die das AKH vorgab. Irgendwann war ich soweit das ich die Reste weggeleert hab und gesagt hab sie hat eh getrunken.

    Die Zwerge müssen den kiefermuskel trainieren, das saugen wird besser.
    Richtig entspannend wirds erst daheim, aber solange red ihm gut zu. A paar schluck noch....umlegen bevor er ganz einschläft, dann saugen sie auch nochmal weiter.

    Eine Kinderärztin sagte mir dann, niemals ein baby wecken zum trinken, nur weil gerade 4 Stunden vorbei sind. Im Kh ist es so üblich das im Abstand der sondenmahlzeit weiter gefüttert wird.
    Lass dem Zwerg das tempo vorgeben.
  • Das tut mir leid !!

    Mein 1. Baby war 1 Woche auf der Neo und natürlich auch geschwächt! Stillen hat absolut nicht geklappt.... habe 2 Wochen gekämpft... und er hat mir sooo leid getan weil er sich mit dem Busen immer nur ärgern musste... obwohl er ja e krank war!
    Das hat sich für mich nicht richtig angefühlt.. aber die Schwestern haben mir auch keine Ruhe geben.. haben mich um 3 in der Nacht geweckt zum anlegen immer usw..

    Letzendlich habe ich mich gegen das stillen entschieden weil ich meinen Schatz wenigstens die Nahrungaufnahme erleichtern wollt wenn schon der Start so beschissen war! Und ich bereue es kein bisschen... ich bereue nur, die 2 Wochen die ich ihn gequält habe mit stillversuchen....


    Hör auf dein Herz und schau was dein Baby braucht!

    Alles alles gute für euch!
  • @Nasty ja eben. Sie haben vorgeschrieben 680ml am tag muss er schaffen er schafft es aber nicht. Max war 600ml
    Sie quälen ihn ständig.
    Ich habe eine Flasche von MAM und aus der trinkt er immer fast alles, aber da eine schwester auf die idee gekommen ist das er nicht richtig saugt haz sie uns eine andere Flasche gegeben und aus der trinkt er nicht so viel, von der Bekommt er Bauchschmerzen und er ist genervt dann weil es mit dem essen nicht klappt und fangt schreien an und dann ist sowieso vorbei.
    Ich werde morgen eh mit Ärztin reden und das klären, ich weiss ja am besten was für mein Kind gut ist.

  • Super, dass du schon gesehen hast, dass er eh gut trinken kann aus einer Flasche.
    Da musst wirklich lästig bleiben bei den Ärzten;
    find ich furchtbar dass es immer eine bestimmte Trinkmenge zur bestimmten Zeit sein muss - ist ja echt bescheuert. Nur Stress für Mama und Baby.
  • @Melii passen deine sauger vielleicht auf die Kh Flaschen? Falls Ja könntest du vorher die Aufsätze tauschen. Oder du leerst die Milch generell um.
    Meine grosse war auch echt "faul" beim saugen, da brauchte es eine Flasche wo es nahezu von allein rinnt. Und da dein bub ja eh ordentlich Gewicht hat würde ich mir keine sorgen machen. First lady hatte nur 2800 g, hats aber trotzdem irgendwann geschafft.
    Würde in jedem Fall mit dem Arzt reden, aber als Tipp: sachte😉 ich war damals so sauer und aufbrausend, hab mich echt unbeliebt gemacht mit dem Satz : ich weiss was mein baby braucht. 🙈formuliere es netter als ich, dann bekommst du auch mehr Unterstützung.

    Darf ich fragen warum er auf der neo war. Hab im anderen thread gelesen das er so gross und vor allem schwer war wie geschätzt.....trorzallem Natürlich gratulierte zum "Zwerg" und mama da sein. Lasset die kämpfe beginnen. Leider wird es immer Menschen geben die alles besser wissen, sowohl Ärzte als auch Familie. Vertrau in jeder Lebenslage deinem mutterinstinkt!
  • @Melii sorry falsch markiert . sollte @melii_97 sein
  • @Nasty er hatte einen Schlaganfall.
    Die ärzte wissen es nicht wann und warum das passiert ist.
    aber gott sei dank ihm gehts viel besser
  • 😱 oh Gott wie schrecklich. Gsd geht es ihm besser. Alles gute weiterhin.
  • Alles Gute!
    Lass dich nicht verrückt machen, jedes Kind ist anders und muss die vorgegebene Menge nicht unbedingt trinken.
    Die machen echt immer Stress aber wenn man da mitmacht macht man sich nur fertig. Es ist halt anfangs anstrengend für die Kleinen, vor allem wenn sie nicht 100% fit sind.

  • Oh nein. Ein Schlaganfall in dem zarten Alter 😱 der arme Zwuck, aber wenn er schon auf dem Weg der Besserung ist, ist ja alles gut! Kinderschwestern sind oft ein bissl hysterisch, das würd ich nicht gar so ernst nehmen. Am Anfang brauchen viele Babies einfach etwas Zeit. Die müssen auch erst richtig gut trinken lernen. Du weißt, aus welcher Flasche er gut trinken kann, dann füttere ihn aus der Flasche. Er trinkt, so viel er will und kann. Gut wenn er dabei einschläft, würde ich ihn schon wecken, viele Babies schlafen anfangs alle paar Sekunden ein. Aber wenn er sich richtig wehrt, würde ich ihn nicht zwingen. Er trinkt ja schließlich eh gute Mengen und nur weil er genau 680ml net erreicht, muss ma net stressen. Wichtig is, DASS er regelmäßig trinkt. Würde mir an deiner Stelle ne Hebamme suchen, die euch 1x pro Woche unterstützt, für zuhause auch. Die sind meist etwas entspannter als die Schwestern im KH. Die sehen dann auch, falls etwas doch aus dem Ruder läuft od riskant wird, klingt aber in eurem Fall gar nicht so.
  • @melii_97
    zuerst mal tut es mir leid dass ihr so etwas durchmachen müßt, deinem zwerg & dir weiterhin gute besserung.
    die trinkschwierigkeiten können aber auch folge des schlaganfalls sein - ihr habt doch sicher täglich visite, vielleicht sprichst du das thema da mal an. im kh sollte es nämlich auch die möglichkeit geben, dass sich z.b. eine logopädin bzw. ergotherapeutin ansieht wie dein kleiner trinkt und euch unterstützt.
    alles gute!
  • Gratulation zum Nachwuchs! Tut mir sehr leid, dass ihr einen schweren Start hattet, klingt wirklich sehr bitter 😞

    Willst du dein Baby stillen oder möchtest du bei der Flasche bleiben? Wenn du stillen möchtet, kenn ich eine sehr gute Facebook-Gruppe, in der die Beraterinnen alles geben, damit eine Mutter, sofern sie möchte, stillen kann!
  • @melii_97
    Trotz allem herzlichen Glückwunsch zum Nachwuch! Ich hoffe dein Kleiner ist bald fit genug dass ihr nach Hause dürft!
    Ich denke im Kh ist es oft auch so, dass die Ärzte/Pfleger sich an gewisse Vorgaben halten müssen, aber sprich auf alle Fälle mit ihnen, ich verstehe auch nicht warum der Sauger getauscht wird, obwohl er mit dem anderen gut trinkt!? Oft gibt es im Kh auch Stillberater, die sich das Ganze vielleicht mal anschauen könnten, die können einem oft super Tipps geben!

    Ich weiß leider gut, was du durchmachst, mein Sohn hatte auch um die Geburt einen Schlaganfall, er ist jetzt fast 8 Monate alt. Falls du dich mit jemandem darüber austauschen möchtest kannst du mir gerne schreiben!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Folge BabyForum!