Frauenarzt wechseln!

bearbeitet 27. Oktober, 11:00 in Schwangerschaft
Hallo ihr lieben,

Bitte wer kennt sich aus und kann mir helfen mamis oder Schwangeren aus Wien Bin heute in der 13 ssw und zwar geht es darum ich möchte meinen FA wechseln bin garnicht zufrieden mit ihn er ist nicht nett er geht immer gleich weg und beantwortet nicht auf deine Fragen wenn du was am Herzen hast, Ich war auf der 1 Ultraschall Untersuchung am 8. Oktober da war ich in der 11 ssw 10+6 Er sagte alles ist ok konnte ihn ja nichts weiteres fragen weil er mich weg schickte er gab mir nur den Termin am 21.November da bin ich circa in der 19 ssw ich find den Termin sehr Zuspät eigentlich sollte ich mal dazwischen ja auch kommen in der 16 ssw oderso oder? Meine Frage wäre kann ich FA wechseln muss ich einfach einen FA anrufen und nur den Termin ausmachen oder geht es nicht mehr muss man den ultraschall wieder zahlen? Beim ersten Ultraschall musste ich zahlen er hat auch immer Geld verlangt egal was für Untersuchungen er verlange immer nur Geld Geld Geld! Bei ihn dürfte mein Mann nicht mal rein bei der Ultraschall mein Mann wollte so gerne den baby sehen der Arzt hat ihn nicht gelassen😠 danke euch im vorraus und tut mir leid falls ich falsch geschrieben habe schreibe sehr schnell weil es auch lang ist 😆

Kommentare

  • Tut mir leid dass du schlechte erfahrungen mit deinem FA gemacht hast!
    Innerhalb von 1 quartal kannst du nur zum selben FA gehen, im darauffolgenden quartal dann zu einem anderen FA. Ausser wenn die gkk (ich gehe da on aus du bist dort versichert?) das bestaetigt dass du zu einem anderen FA im selben quartal gehen kannst (anrufen oder persoenloch hingehen und die situation erklaeren). Zu einem privatarzt kannst du immer gehen, da zahlst du aber zuerst alles selber und bekommst nur 80% des kassentarifes retour.
    Waehrend der SS gibt es 5 untersuchungen und 3 ultraschall - steht genau im muki pass in welcher ssw die sind. Wenn du mehr untersuchungen oder ultraschall moechtest dann ist das selber zu bezahlen. Viele FA bieten hierfuer eine pauschale an und du hast ca 1 x pro monat einen termin.
  • Danke für die schnelle Antwort also bin in der wgkk versichert und bei einen privaten Arzt würde ich nicht gehen wollen, im muki pass steht eigentlich das man glaub ich bei der 16 ssw beim FA gehen sollte weis jz nicht ob Ultraschall oder nur eine Kontrolle ohne Ultraschall aber eins weis ich ganz genau das der Arzt sich da vertan hat das sind viel Abstand von 8.Oktober bis 21. November findest du auch viel Abstand wie ich oder würdest du sagen das es schon so passt? Bei mein vorigen Sohn hatte ich jede 4 Wochen Termin.
  • LisaLisa hat e schon das meiste geschrieben.

    Wenn du FA wechselst, dann erwarte aber nicht zu viel. Ultraschalluntersuchengen die die Krankenkasse nicht zahlt musst du bei den meisten Ärzten selber zahlen. Nur sehr wenige machen das auf eigene Kosten. Auch der lange Abstand zwischen den Untersuchungen ist normal. Ich weiß, daß kommt einem am Anfang ewig vor...
    Die 2. Us Untersuchung ist laut muki pass zwischen ssw 18 und 22, das würde dann passen. Bis zur 16. Ssw ist eine Laboruntersuchung fällig, vielleicht meinst du das? Hast du dafür eine Überweisung oder hat dir der FA Blut abgenommen?
    Öfter wird normalerweise nur untersucht wenn man es privat zahlt oder wenn ein Risiko besteht dass etwas nicht passt, also eigentlich ist es ein gutes Zeichen wenn man nicht dauernd einen arzttermin hat.

    Dass dein Mann nicht mitkommen durfte finde ich allerdings merkwürdig. Wurde das begründet?
    Ein paar Fragen beantwortet der Arzt normalerweise schon, aber für ein langes Gespräch nimmt sich ein kassenarzt halt oft nicht die Zeit, weil es die Kasse eben nicht bezahlt.
    weißröckchen
  • ich finde den Abstand nicht so groß, grad am Anfang gibts Termine oft in größeren Abständen, erst zum Ende hin wirds engmaschiger, laut MuKi Pass sind grad mal 5 Untersuchungen Pflicht beim Frauenarzt, dann gibts noch Nackefaltenmessung und Organscreening aber das machen viele oft woanders da ned jeder Frauenarzt das anbietet
    so wie @LisaLisa schreibt steht eh alles genau im MuKi Pass in welcher Woche man beim Arzt is
    weißröckchen
  • Im MUKIPA steht, dass BIS zur 16. SSW die 1. Mutter-Kind-Pass-Untersuchung möglich ist (später darf die 1. Mutter-Kind-Pass-Untersuchung nicht mehr gestempelt werden). Wenn du deinen MUKIPA also in der 11. Woche bekommen hast, ist es normal dass die nächste Untersuchung erst so spät ist. Die Krankenkasse bezahlt während der ganzen Schwangerschaft nur 3 x eine Ultraschalluntersuchung (1./2./4. MUKIPA), alle zusätzlichen Kontrollen sind selbst zu bezahlen (außer es gibt einen medizinischen Grund). Darf ich fragen wie oft du schon dort warst oder wofür du soviel bezahlen musstest?
    Bei Fachärzten, die den MUKIPA nicht in der 6. oder 8. Woche hergeben, ist für den Ultraschall zur Feststellung der Schwangerschaft etwas zu bezahlen, die 1. MUKIPA- Untersuchung inklusive Ultraschall darf er dir aber nicht in Rechnung stellen! Das zahlt die GKK!
  • wölin hm.. okey auf eine Seite muss ich euch recht geben denn wäre was schlimmes gewesen würde er mir Vl mehrer Termine geben, tja egal dann bleib ich halt bei ihn aber es ist wirklich so das er die fragen die beantwortet er macht immer alles schnell schnell und schon holt er andere Patientinnen rein obwohl man sich nicht mal fertig angezocken hat, wir wissen eigentlich immer noch nicht warum er mein Mann nicht rein lässt bei der Ultraschall aber hoffe am 21. November darf er mit rein kommen mal sehen, Blut abgenommen hat er mich ins Labor geschickt das war ich 6-7 ssw danke für deine Antwort ich bleib dann einfach bei ihn.
  • Hoppala@ okey wenn es so ist dann ist es in Ordnung es sind Abstand circa 6 Wochen Abstand aber wie ihr sagt ein gutes Zeichen das alles passt undso weiter kann halt kaum erwarten bis zur Termin für mich dauert das ewig und hoffentlich sagt er uns das gescheckt am 21. November, danke für deine Antwort.
  • @Andrii1997 naja wenn du dich unwohl fühlst oder dir der Arzt unsympathisch is kannst du natürlich wechseln, keine Frage, aber erwarte dir nicht zu viel von Kassenärzten, die nehmen sich selten wirklich Zeit für jeden einzelnen Patienten, und die wenigen guten Frauenärzte die Kassenärzte sind, sind logischerweise so gut besucht dass man oft gar keine Termine als neuer Patient oder erst Termine in frühestens 2 Monaten bekommt, also ich befürcht fast dir wird ned viel über bleiben außer du gehst zu einem privaten Arzt (die definitiv mehr Zeit in ihre Patienten investieren)
    aber würd einfach mal probieren und einen anderen Kassenarzt anrufen und nach einem Termin fragen
  • Ich habe damals in meiner ss von einem privaten fa zum anderen gewechselt, Termin schnell zu bekommen war durch die ss kein problem, dennoch durfte ich mir als erstes anhören, warum ich denn mitten in der ss (nach der ersten mkp untersuchung) unbedingt wechseln möchte und dass so etwas eigentlich nicht gerne gemacht wird 🙄. Ich wechselte aber vor allem wegen der fahrzeit zu meinem alten arzt.
  • Ich würde mal bei einem infrage kommenden Arzt anrufen, und dort das Problem schildern und fragen ob ein Wechsel möglich ist. Oft können auch die Ärzte bei der e-card Nutzung etwas eingeben. Ob Du allerdings länger und öfter geschaltet wirst ist vom jeweiligen Arzt abhängig. Gemacht werden müssen nur 3 US alles andere ist selbst zu bezahlen. Warum dein FA auch beim MUKI-US Geld verlangt ist jedoch fraglich. Diesbezüglich würde ich nochmal beim FA nachfragen, vllt vorerst ohne Anschuldigung sondern fragen ob das vllt ein Fehler war.
  • Hier steht es schön aufgeschlüsselt. Ich finde den Mutter Kind Pass dahingehend bissl unübersichichtlich, auch wenn alles drin steht
    https://www.oesterreich.gv.at/themen/familie_und_partnerschaft/geburt/5/Seite.082201.html
    Die Abstände passen also. Fürs US verlangen viele, aber du musst vorab informiert werden. Ich musste mal bei Beschwerden zu einem mir unbekannten Gynäkologen und hab dann ein US bezahlt und mich irrsinnig geärgert, dass ich da vorher nicht drauf hingewiesen wurde.

    Ich würde dir jedenfalls empfehlen vorab anzurufen und zu hinterfragen ob dein Mann mit rein darf. Wenn nicht würde ich auf jeden Fall wechseln. Das ist absolut nicht normal und ich denke das muss reichen für einen Wechsel. Dein Mann soll mitleben dürfen und beteiligt sein, die Zeiten sind lange vorbei, wo Ärzte von der SS und Geburt ferngehalten wurden.
  • Der Abstand zwischen den Untersuchungen ist so, meines Wissens nach, in Ordnung. Ich würde aber dennoch einen Wechsel in Erwägung ziehen, wenn du dich unwohl fühlst. Ich habe vor einigen Jahren (aber nicht während einer Schwangerschaft) auch schon mal gewechselt, weil es zwischen mir und dem FA zwischenmenschlich nicht gepasst hat.

    Im letzten Quartal 2019 (Okt. / Nov. / Dez.) zu wechseln wird wahrscheinlich nicht oder nicht so einfach gehen. Ab Jänner 2020 sollte es dann wieder gehen.

    Die 3. Mutter-Kind-Pass-Untersuchung ist zwischen der 25. und 28. Schwangerschaftswoche vorgesehen. Anfang Jänner solltest du dann ja ca. in der 25. Woche sein. Ich würde mich also jetzt schon nach einer neuen Praxis zum wechseln umsehen und ab der 3. MuKiPa-Untersuchung in eine andere Praxis gehen.

    Wenn du viel Redebedarf hast, ist eine Hebamme möglicherweise besser geeignet, als ein Arzt. In der 18. - 22. Woche steht dir laut MuKiPa eine Hebammenberatung zu. :) Und falls du außerklinisch oder ambulant entbinden möchtest, gibt es in den Wochen vor der Geburt, je nach gewünschtem Entbindungsort, auch zusätzliche Hebammen-Termine, die nicht extra zu zahlen sind.
  • Hallo ihr lieben ich danke euch das ihr mir geantwortet habt ich hab mir einfach überlegt ich bleib einfach bei den FA wegen den Abständen merke ich das es normal ist und das es so in Ordnung ist WGKk zählt 3 Untersuchungen wie ihr schon geschrieben habt der FA gibt mir sowieso nicht so oft Termine also werde ich schon aushalten paar mal hinzugehen jeden 5-6 Woche wird schon nicht schlimm sein Vielen dank euch nochmal für die Antworten jetzt kenn ich mich aus LG 🙂
  • PapayaPapaya

    121

    bearbeitet 26. Oktober, 20:13
    @Andrii1997
    Ich finde jede Frau sollte von ihrem Frauenarzt/ärztin so behandelt werden, dass sie sich dort wohl fühlt. Schade eigentlich. 😕

    Ich drück dir die Daumen, dass die nächsten Untersuchungen bei deinem Frauenarzt positiver werden. Halte uns auf dem Laufenden. 👍
  • @Papaya ja so sollte es eigentlich sein jede Frau sollte sich wohl fühlen bei ihren FA aber sowas ist leider selten.

    Vielen Dank ich hoffe auch der nächste Termin wird positiv.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Folge BabyForum!