Wie zwischen zwei Männern entscheiden?

Achtung der Text könnte lang werden, also bitte nur lesen wenn du das aushältst 🤣

Es geht um folgende Situation, mit meinem Freund bin ich seit 2 Jahren zusammen, wie wir uns kennengelernt haben waren sofort intensive Gefühle da und die ersten 1 1/2 Jahre war es die absolute Traumbeziehung. Wir haben uns ein Haus gekauft und im April 2019 mit der Babyplanung begonnen, ab dem Zeitpunkt wurde es irgendwie immer mühsamer... viele Diskussionen und Streit mit Beleidigungen seiner Seite etc. ich muss zwar dazu sagen es war für uns beide ein sehr schwieriges Jahr (beide neuer Job, Bachelor Prüfungen, familiär viel Drama und und und ...) aber dennoch war es plötzlich absolut anstrengend. Und dann kam es wie es kommen musste: Juli 2019 eine kurze Beziehungspause. In dieser Zeit hab ich mich plötzlich super mit einem ehemaligen Arbeitskollegen verstanden, hab das Gefühl wir passen grundsätzlich sehr gut zusammen und tun uns gut... dann hab ich erfahren dass ich in der 5. Woche schwanger bin (von meinem Freund/Exfreund) die Freude war meinerseits natürlich groß, wir wollten ja ein Kind nur war ich dann ziemlich in der Zwickmühle. Die Beziehung zu dem Kollegen hatte dann auch keine Hoffnung meinerseits und seitdem versuche ich es mit meinem Freund wieder, allerdings kam es in der gleichen Woche noch zu einem SSW- Abbruch weil Eileiterschwangerschaft!

Mein Freund bemüht sich seitdem wahnsinnig wir verstehen uns wieder sehr sehr gut uuund genau jetzt: Der Kollege meldet sich wieder, meint er hätte um mich gekämpft und ich soll daran denken wieso ich mich mal getrennt hab, er würde es so gerne mit mir versuchen. Ich stehe jetzt sowas von auf der Leitung und habe Angst weder in die eine noch in die andere Richtung zu entscheiden... Mit meinem Freund könnte alles so schön werden, ABER wir könnten auch wieder nur streiten und uns sowieso wieder trennen- mit dem „Neuen“ könnte ich mir auch was aufbauen aber ich habe zuviel Angst mein altes Leben nicht loslassen zu können. Ich fühle mich richtig bescheuert wenn ich diese Zeilen hier schreibe weil ich nie dachte in so eine Situation zu kommen😢 hat denn jemand Ähnliches durch und kann mir weiterhelfen?

Kommentare

  • Meine erfahrung : wenn man sich nicht sicher ist wen man möchte , möchte man keinen von beiden zu 100%

    Mein tipp : lass beide los und zeit verstreichen.

    Leichter gesagt als getan. Ich wünsch dir viel glück und bin gespannt wie du dich entscheiden wirst 🍀
    arti000mydreamcametruedelphia680mini_meSimisunshine
  • Ich sag immer: Richtig kennen tust du einen Menschen, wenn du seine Wäsche wascht! 😉
    Soll heißen, deinen Freund kennst du richtig, ihr wohnt zusammen, habt sogar ein Haus gekauft und an einem weiteren Familienmitglied gebastelt.
    Du kennst seine Macken, seine guten Seiten und ihr habt schwere Zeiten überstanden, zwar mit einer Pause aber im Endeffekt habt ihr wieder zueinander gefunden.

    Den Kollegen kennst du nicht richtig, das sind Schmetterlinge im Bauch und meistens ein verliebtsein in die Vorstellung, du kennst seine Macken noch nicht und seine "schlechte Seite", am Anfang zeigt man ja nur die Beste Seiten von sich.

    Wie du dich entscheidest oder ob du wie @dorfpony geschrieben hat, gar keinen nimmst, ist deine Entscheidung und dabei kann dir niemand helfen, wir können hier nur Denkanstöße verteilen 🙈
    Ich hoffe es hilft dir trotzdem, alles Gute!
    arti000NastymamaloniLaLumiere
  • seh das wie @Feelinara , das mit deinem arbeitskollegen is neu und frisch, es is einfach aufregender weils mal wieder was anderes is, würde aber nicht gleich zu viel da hineininterpretieren, verknallt is man schnell mal (auch wenn man in einer Beziehung is) die Frage is immer wie man damit umgeht, würde mir das immer vor Augen führen

    die Entscheidung was du machst wird dir keiner abnehmen können, wie dus machst wirds richtig sein, vielleicht gönnst du dir mal ne Auszeit und machst einen Kurzurlaub in der Therme oder so und gewinnst bissl Abstand zu dem Thema, wo du auch keinen Kontakt zu beiden hast für paar Tage, vielleicht wirds dann klarer was du möchtest
  • Ich muss Feelinara auch zustimmen. Ich selbst war zwar noch nie in so einer Situation, aber meine Schwester hat sich vor ein paar Jahren wegen einem anderen von ihrem Mann getrennt. Die Beziehung zu ihrem Mann war ihr nach 7 Jahren wohl plötzlich zu fad oder eingeschlafen und dann hat sie einen anderen kennengelernt - der hat sie freilich auch bezirzt und in ihrem Vorhaben bestärkt ihren Mann zu verlassen - und aus dieser Verliebtheit heraus hat sie sich dann scheiden lassen.
    Nach einem Jahr Beziehung zu dem neuen war die rosarote Brille dahin und sie hat sich auch von ihm getrennt...
  • Grundsätzlich denke ich auch so dass man eher an einer Beziehung arbeiten sollte, zwischen mir und dem Kollegen lief halt etwas mehr und es ist dieses vertraute Gefühl von Anfang an da gewesen... als würde man sich ewig kennen und total verstehen das macht mich stutzig! Aber ich denke ich werd mir den Tipp zu Herzen nehmen und mal paar Tage mit einer Freundin wegfahren 🙄
  • @jenxy mit einer Freundin wegfahren ist eine super Idee! Ich hoffe deine Gefühle lassen sich schnell wieder ordnen und du weißt was du willst, vielleicht kannst du dich dieser Freundin auch anvertrauen, sie kennt dich ja besser als wir ☺️
  • Sehe dass auch wie Feelinara. Allerdings würde ich die Beziehung in Frage stellen wenn schon nach kurzer Zeit Beleidigungen etc fallen, eine Beziehungspause bereits der Fall war und schon Schmetterlinge für jemand Neues geflogen sind. Würde zwar vermutlich auch an der Beziehung festhalten, allerdings die Kinderplanung erstmal auf Eis legen. Ein Kind rettet im Endeffekt keine kaputte Beziehung..
    Mohnblume88
  • dorfpony schrieb: »
    Meine erfahrung : wenn man sich nicht sicher ist wen man möchte , möchte man keinen von beiden zu 100%

    Mein tipp : lass beide los und zeit verstreichen.

    Leichter gesagt als getan. Ich wünsch dir viel glück und bin gespannt wie du dich entscheiden wirst 🍀

    Sehe ich ganz genauso!

  • @Feelinara hat wirklich recht. Als ich mit meinem ex zusammen gezogen bin, hab ich erst bemerkt, wie unselbstständig er war.
    Das ist für mich ein No go.
    Allerdings sehe ich es auch wie @Stefielein.
    Vielleicht würde dir etwas Zeit für dich gut tun um nachzudenken, was du wirklich willst.
  • Ich bin auch der Meinung, dass wenn man sich nicht sicher ist, man keinen von beiden will bzw zu 100% liebt.
    Ich liebe meinen Mann so so sehr, dass mir niemals ein anderer auch nur in den Sinn kommen würde. Und ja auch wir streiten, auch so dass die Fetzen fliegen und wir uns beleidigen 😅 und was ist bitte eine Beziehung ohne Streit? In jeder guten Beziehung wird gestritten :)
  • vielleicht sollte ich dazu erwähnen dass das Streiten in der Beziehung schon richtig emotionale Gewalt ging, er bemüht sich jetzt total aber das war natürlich der Grund wieso ich die Pause brauchte und nicht mehr konnte ... ich weiß nicht ob er sich da nur jetzt so bemüht oder er es wirklich verstanden hat (sagt er, weil wie oben erwähnt sehr hartes Jahr)
  • hm ich finde jeder Mensch hat Fehler, Schwächen und ungute Charakterzüge die eben einfach dazu gehören. Wenn es allerdings um emotionale Gewalt geht ( je nachdem was damit genau gemeint ist) wär ich vorsichtig. Vor allem wenn solche Züge schon nach so kurzer Zeit ans Licht kommen. Auch bei familiären Problem sollte da der Partner erst recht der Halt und Zufluchtsort sein und nicht die Person an der es evtl raus gelassen wird.. Ich wär wie gesagt kein Mensch der eine Beziehung schnell in den Sand setzt aber so wie du das alles beschreibst weiß ich nicht ob das noch einen Sinn macht.. Würde auch hinterfragen wie groß die Liebe da noch ist wenn schon Gefühle für jemand anders da sind..
    farfalla
  • @jenxy Ich wollte mich dazu eigentlich nicht äußern, aber beim Begriff "emotionale Gewalt" wurde ich hellhörig. Ich weiß nicht, worum es da bei dir ging, aber ich denke da gleich mal an seelische Grausamkeiten wie schlimme Beleidigungen, Niedermachen, eventuell Androhen von physischer Gewalt oder (Selbst)Mord um Abhängigkeit zu erzeugen. Und ich HOFFE, dass ich jetzt einfach nur überdramatisiere.
    Falls nicht, dann sollten bei dir ohnehin alle Alarmglocken schrillen, denn das sind Verhaltensweisen, die schnell wiederkommen können, sobald er sich nicht mehr "bemüht". In dem Fall wäre professionelle Beratung nicht schlecht, immerhin steht ja auch ein Kinderwunsch (?) im Raum und dem Kind lebt ihr schließlich vor, was Beziehung bedeutet...

    PS: Das heißt aber nicht, dass "der andere" automatisch die bessere Wahl wäre, aber dazu haben andere schon einiges gesagt.

    Alles Gute!
  • Bezüglich emotionaler Gewalt: schlimme Beleidigungen, Niedermachen kam definitiv beim Streiten vor deshalb bin ich so stutzig ... momentan ist er wahnsinnig lieb fast wieder wie früher aber ich weiß eben wie er sein kann und habe Panik dass er wieder so wird 🥺 beim neuen Freund ist das etwas anders, er ist ruhiger und kann besser mit meiner Art umgehen (bin manchmal sehr forsch bzw. rebellisch) wie mein Ruhepol sozusagen ich weiß es also absolut nicht - hab ab nächster Woche vor mal zu einer Psychotherapie zu gehen einfach um Klarheit und Ordnung zu schaffen 😬 auch sollte ich vielleicht erwähnen dass ich „erst“ 20 bin keine Ahnung ob was relevant ist
  • ich bin auch "erst" 21 und vor einem Monat Mama geworden und muss dazu sagen, dass unser Wunschkind nicht zustande gekommen wäre wenn unsere Beziehung nicht so ist wie sie ist. Immerhin ist eine Schwangerschaft, eine Geburt und vor allem alles danach kein Zuckerschlecken und da braucht man einen Partner auf den man sich zu 100 Prozent verlassen kann, der einem Respekt entgegenbringt (meiner Meinung nach bei emotionaler Gewalt nicht vorhanden), sowie die nötige Stabilität als Patner und auch als Elternteil.
    kathi0816ricz
  • @jenxy ich würde an deiner Stelle mal zu beiden etwas Abstand gewinnen. Dann tust du dir vermutlich leichter rauszufinden was DU selber willst.
    Das mit der psychotherapie ist find ich eine gute Idee.

    Falls du dich für den Freund mit dem du die beziehungspause hattest entscheidest, solltet ihr da auch mal gemeinsam hingehen. Emotionale Gewalt darf nicht sein, auch wenn die Rahmenbedingungen grad schwierig sind. Ihr müsst dann auf jeden Fall einen Weg finden wie ihr mit solchen Situationen umgeht, kann ja immer wieder etwas sein.

    Dein Alter ist nebensächlich. Es gibt hier einige in deinem Alter die einen ausgeprägten kinderwunsch und/oder schon mehr beziehungserfahrung haben als andere mit 30.
  • @jenxy dir wurden eh schon sehr gute Tipps gegeben. Aber was mir aufgefallen ist bei dem was du schreibst und da musst du jetzt ehrlich zu dir selbst sein: mir kommt es so vor als hättest du dich schon entschieden, bzw du mehr zu dem neuen tendierst.
  • so dumm es klingt, ich wechsel fast im Stundentakt meine Meinung.. sobald ich mir selbst sage so und jetzt reicht‘s kommt ein Gedanke der es wieder ändert - als wäre ich in einen Teufelskreis gefangen, versuche schon Pro und Contra durchzugehen etc. aber wirklich helfen naja
  • @jenxy naja dann ist keiner der beide das wahre 🤷‍♀️
  • das denke ich nicht so, einen komplett anderen Mann kann und will ich mir definitiv nicht vorstellen @Anerev16
  • bearbeitet 18. Oktober, 18:53
    @jenxy Da hilft wirklich das eine oder andere Gespräch mit einem Profi, wenn du sooo unsicher bist ... das wird dir helfen, deine Gedanken zu sortieren. Mach das unbedingt, wenn du kannst. Bis dahin vielleicht wirklich etwas Distanz zu beiden schaffen, falls es deine Situation erlaubt.
  • @Stadtrandpflanze ja das habe ich definitiv vor, ich kann einfach nicht mehr unterscheiden was mein Herz und was mein Kopf sagt ... da denke ich auch dass etwas Hilfe Ordnung bringen kann
  • jenxy schrieb: »
    das denke ich nicht so, einen komplett anderen Mann kann und will ich mir definitiv nicht vorstellen @Anerev16

    Naja, keiner von beiden heißt ja nicht, dass du sofort einen anderen brauchst. Im Gegenteil - eine phase als single kann dir helfen rauszufinden was du selbst willst.
    Mohnblume88Mia2018
  • Ich will mal kurz erzählen wie es bei mir war...
    Ich hatte eine gute Beziehung, wir wollten auch ein Kind und es gab nur die üblichen Beziehungsstreits, nix dramatisches. Trotzdem war viel Gewohnheit - erkennt man erst später.
    Hab dann einen langen Krankenstand gehabt und einen anderen Mann kennengelernt. Es kamen die bekannten Schmetterlinge usw...
    Hab natürlich auch überlegt wen ich will und mich dann für das Risiko entschieden.
    Hab meinen Freund verlassen und dann diesen einen Mann getroffen - wir kannten uns vorher nicht persönlich. Er wollte sich gerade eine eigene Firma aufbauen 1000 Kilometer entfernt...
    Er wohnt nun schon viele Jahre bei mir und jetzt erwarten wir unser erstes kleines Wunder. :)

    Manchmal ist es ein Risiko Wert und wenn man schon darüber nachdenkt, dann ist es meistens nicht mehr der aktuelle Freund. Man verschenkt sein Herz nicht wenn eine Beziehung super läuft - dann hätte man nämlich nur eine Affäre ohne Gefühle...
  • Hier ein kleines Update zu meiner aktuellen Situation: Ich hab mich von meinem bisherigen Freund getrennt, Grund war dass wir die letzten Wochen ständig wegen Kleinigkeiten diskutiert und gestritten haben so wie‘s davor immer war ... kein Bemühen mehr nichts nur etliche Gespräche wie es weitergehen soll, viele Tränen und wieder keine Besserung, sobald einer von uns schlecht drauf war hat er den anderen mitgezogen und dann machte es KLICK und ich dachte mir nein es reicht, ich möchte und hab eine Beziehung verdient in der man sich unterstützt, aufbaut und respektiert! Momentan übersiedle ich in meine neue Wohnung und zum neuen Mann ist der Kontakt besser den je.... ich bin gespannt was die nächsten Wochen so bringen aber ich bin guter Dinge 😁 wir ergänzen uns denke ich ziemlich gut und es fühlte sich einfach von Anfang an so an als wären wir auf einer Wellenlänge - mal schauen 😬
    LaLumiere
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland