Kleinkind will ständig essen, ist das normal?

Meine Tochter ist fast 17 Monate alt. Seit ein paar Wochen merke ich, dass sie nie genug zu essen kriegen kann. Sie hat jetzt schon 17 Kilo, ist 93,5 cm groß. Die Kinder in ihrem Alter haben 8-10 Kilo.

Gegen 7.30/8.00 frühstücken wir. Sie isst zwei Portionen Getreidebrei (ca. 300g) dazu Obst und Gemüse Scheibe. In einer halben Stunde hat sie wieder Hunger, dann bekommt sie Butterbrot mit 1-2 Eier. Um 09.30/10.00 will sie wieder was essen. Wir geben ihr dann Obst und ungesüte Kekse. Um 11 Uhr essen wir schon zu Mittag, weil sie 3/4 Stunde zum Essen braucht und um 12 ins Bett geht. Wenn wir uns Lokal gehen, isst sie ein Kindermenü auf plus 2/3 Protion von einer Erwachsene-Hauptspeise. Zwischen 14 und 15 Uhr ist sie wach, dann isst sie noch das 2. Mittagsessen und Obst. Am Nachmittag ist ihr Hunger einfach unendlich: Brot mit Käse, Gemüsesticks, Eierspeise, selbstgemachter Kuchen, Müsli, Obst. Um 17.30 gibt's Abendessen, sie isst wieder sehr viel wie zu Mittag. Um 18.30 gehen wir langsam ins Bett, im Normalfall schläft sie um 19 Uhr.

Die Kinderärztin sagt, wenn sie so viel braucht, sollen wir ihr genug essen anbieten. Wir haben sie nie mit Essen oder Stillen beruhigt oder getröstet. Wir haben auch versucht, nur fixe 5 Mahlzeiten am Tag zu geben. Es war ihr einfach nicht genug. Bei uns darf sie nur am Tisch essen und kaum Süßigkeiten. Mein Mann und ich sind nicht übergewichtig, unsere Eltern auch nicht. Bei der Geburt war sie auch nicht besonders groß. Ich weiß nicht was wir tun sollen. Sie bewegt sich viel, aber so Riesenappetit macht mir Sorgen. Ich möchte nicht dass sie später in der Schule ausgelacht wird. Sorry dass es so lang geworden ist. Ich bin für jeden Vorschlag dankbar.

Kommentare

  • Unsere Kleine ist gleich alt und hat 11,5kg auf nichtmal ganz 80cm.
    Also sie ist relativ klein aber durchschnittlich schwer für ihr Alter.

    Ich würde sie essen lassen, und einfach drauf schauen dass es viel Obst und Gemüse ist.
    Und Kohlenhydrate brauchens auch, das sättigt vielleicht auch ein bisschen für längere Zeit.
    Gibst du Vollkornprodukte?

    Pre gibst du nicht mehr?
    Hier wird noch viel gestillt deshalb kann ich gar keinen Mengenvergleich machen aber essen tut unsere kleine definitiv weniger, aber wie gesagt stillt sie viel.
  • @lisawien Wow...meine kleine ist 19 Monate und hat ca 10 KG...mein 5 jähriger Sohn hat 17 kg 🙈😂
    Für mich klingt das schon sehr sehr viel was sie den ganzen Tag isst....also es klingt auch so als ob sie den ganzen Tag nur am essen wäre 🙈🙈 aber wenn die Kinderärztin sagt dass es passt dann wird sie es schon brauchen ☺️

    Meine kleine frühstückt zwischen 7:30 und 8:00 um ca 10 bekommt sie bisschen Obst oder Müsliriegel etc um ca 12 essen wir zu Mittag, dann schläft sie 2 Stunden, am Nachmittag noch ein Joghurt oder Obst und um 18 Uhr gibts Abendessen und sie trinkt noch um 19 Uhr wenn sie ins Bett geht 210ml Pre

    Trinkt deine auch noch Flasche?
  • Klingt wirklich viel, aber ich denke, wenn eine Kinderärztin drüber gschaut hat wird es passen.
    Meine zwei haben immer wieder so Phasen (grad der Große der ganz dünn ist) wo sie total viel Essen und ich mich frage wo das hin geht. Guter Stoffwechsel. Eventuell hat sie einen argen Schub.
    Ich würde nicht einschränken, solange ihr auf Süßigkeiten achtet, ev auch nicht zuviel Obst. Ich finde es super, dass sie in dem Fall (wo sie ständig Essen mag) wirklich nur am Tisch isst und nicht nebenbei mal, so könnt ihr sicherstellen, dass sie bewusst isst.
    Hat sie gerade erst zu laufen gelernt, da kommt ev auch ein unbändigbarer Hunger und der Babyspeck verwächst sich!?
    Übrigens 8-10kg mit 17 Monaten ist denke ich nicht normal, eher unterer Durchschnitt. Mein Großer hatte mit 12 Monaten die 10kg Marke noch nicht geknackt und damals machte sich der Kinderarzt große Sorgen deswegen.
    citcat83
  • Du könntest dir auch bei einer Hebamme oder Diätologin eine Zweitmeinung einholen.

    Für mich klingt das auch sehr viel, aber meine Kleine ist noch nicht so groß.

    Ich würde ihr viel Gemüse geben als Snacks, ansonsten ausreichend Eiweiß und gesunde Kohlehydrate. Erdäpfel sind sehr empfehlenswert.

    Jedoch nicht zu viel Obst, denn in Obst ist viel Fruchtzucker und in Übermengen ist der genauso ungesund wie Rohrzucker.
  • Ach ja, wie Erwachsene oft auch, verwechseln Kinder manchmal Hunger mit Durst. Eventuell hat die Kleine auch einfach nur Durst?
  • Mein kleiner 23 Monate isst auch oft, aber nicht so viel, ich mach mir deshalb auch ein wenig sorgen, weil es ja heißt dass der Magen auch mal Pause braucht, auch wegen dem Blutzuckerspiegel oder so.

    Unser Tag ca.:
    08:00 2 Marmeladenbrote
    09:00 bis 11:00 durchgehend naschen am Obst- und Gemüseteller (oder mal Quetschi/Obstriegel/Kekse)
    12:00 einen Teller Mittagessen
    14:00 bis 17:00 durchgehend naschen am Obst- und Gemüseteller (oder mal Quetschi/Obstriegel/Kekse)
    18:00 2 Brote mit Aufstrich/Wurst/Käse/Gemüse

    Er trinkt ca. 200ml Wasser am Tag, und nochmal 150ml Wasser in der Nacht.

    Er hat 13kg und ist 88cm groß

    Laut einer Ernährungsberaterin ist es ok so, nur halt dann schwierig sobald er im Kindergarten oder Schule ist, weil es da halt nicht durchgehend essen gibt. Solange es nicht zu viel Zucker ist, ist es angeblich auch für den Magen/Körper ok.
    Ich probier es trotzdem grade ein bissi einzudemmen und an die Zeiten vom Kindergarten (in den er in 7 Monaten geht) an zu passen.
  • Für mich klingt es auch viel, aber erst mal beruhigend, wenn deine kiä sagt es ist OK. Da du noch unsicher bist, würde ich eine zweitmeinung von einem Experten einholen.

    Meine Tochter ist gleich alt, 11 kg und ca 85 cm. Sie isst viel weniger, stillt aber noch. Ich denke in dem Alter ist eher 10-13 kg normal und unter 10 kg schon deutlich unter dem durchschnitt. Deine Tochter ist ja nicht nur überdurchschnittlich schwer sondern auch sehr groß für ihr Alter.

    Ev könntest du ein blutbild machen lassen. Aber es liest sich grundsätzlich schon nach gesunder Ernährung, was du ihr anbietest.

    Wieviel und was trinkt sie?
  • @Mami_Maus 200 ml Wasser ist schon wenig. Trinkt er sonst noch etwas?

    Meine Tochter kommt meist auf über einen halben Liter Wasser pro Tag. Wenn es heiß ist deutlich mehr. Und zusätzlich stillen wir. Trinkt sie zu viel? 🤔
    LaLumiere
  • @Wölfin naja mit in der Nacht sinds 350ml, ja ist eig. noch immer eher wenige aber ich denke er holt sich das durch das viele Obst und Gemüse rein.

    Ich werd heute mal genauer schauen, wie viel er wirklich trinkt.
  • MelyMely Symbol

    1,184

    bearbeitet 10. September, 09:19
    @wölfin meine Tochter trinkt auch so viel, sie liebt Wasser, und trinkt auch ungefähr einen halben Liter pro Tag, und dazu stillt sie.

    Denke nicht dass es viel ist :)
  • Mein Sohn isst vor Wachstumsphasen auch sehr viel, beobachte das mal. Er kriegt direkt einen Bauch, irgendwann ist der Weg und er ist gewachsen und isst weniger. Er ist jetzt 4 und hat beim letzten Schub mehr als ich gegessen :o

    Solange der Kinderarzt nichts dagegen hat und ihr keine Süßigkeiten als Essen gebt (zwischendurch ist ja ok) würde ich mir sowieso keine Gedanken machen.
    Jedes Kind isst anders. Mein Sohn hat als Baby/Kleinkind 3 Mahlzeiten mehr als meine Tochter gegessen und dementsprechend immer mehr gewogen. Gesund waren und sind beide, Tochter ist eher schlank und eine schlechte Esserin, Sohn durchschnittlich dünn/normal und isst auch heute noch gerne.

    Das Gewicht und Größe (!) ist doch ok, oder? Bisserl Speck geht doch in dem Alter noch. Mein Sohn wog mit 1 Jahr 13 kg (vermutlich mehr).
  • Omg jetzt musste ich schmunzeln mein Sohn hatte ab 18 min bis 22mon so eine Dauer-was-Phase :) mein Mann hat sich schon sorgen gemacht ich fand’s bisschen eigenartig aber Stuhl und Harn und trinkmenge waren normal also hab ich es dahin genommen,dicker wurde er auch nicht wirklich,und jetzt hat er wieder ne Phase wo er kaum isst und ich mach mir wieder Gedanken :) denke es ist normal und wenn’s sonst nix ist wird es sich ohnehin dann einpendeln <3
  • Danke ihr Lieben für eure Antworten!

    @Mely @Stefanie868 Am 1. Geburtstag habe ich abgestillt, die Kleine bekommt keine Per Nahrung oder Fläschen. Die Kinderärztin meinte, ab 12 Monate brauchen die Kinder es nicht mehr, sowie unsere Ernährungsberaterin. Es hat überraschend gut geklappt. Ja, wir essen Vollkornbrot und Vollkornreis/Teigwaren. Tofu und Linsen gibt's bei uns oft am Tisch. Für den Haferbrei kaufen wir ganzen Hafer und weichen es ein. Eine kleine Portion macht mich schon sehr sättig und sie isst mehr als 2 Portionen.

    @wölfin @LaLumiere Es kommt drauf an, im Hochsommer hat sie bis zu 750-800ml Wasser getrunken. Im Moment schätze ich mal 400-500ml. Babytee oder Kindertee trinkt sie gerne. Saft sehr selten, wenn dann nur mit Wasser 1:4 verdünnen.

    @Vaju im Sommer hat sie viel Wassermelone gegessen, ich hab's auch erlaubt weil es einfach zu heiß war. Sonst geben wir ihr oft nur Trauben und Beeren, die nicht sättig machen und viele Vitamine erhalten. Manchmal einen Apfel.

    @Mami_Maus Darf ich dir bitte eine blöde Frage stellen: wenn deiner mit 7 Monaten schon in den Kindergarten geht, wie kann er durchgehend naschen? Ich dachte im Kindergarten gibt's zweimal Jause, oder ist es in der Krippe anders? Meine wird erst mit 3 in den Kindergarten gehen. Ich weiß nicht ob sie dort genug Essen bekommen wird.

    @KaNi Finde Babyspeck auch süß. Nur ich schaue mir grad eine Serie über ein Familienleben mit einem übergewichtigen Mädchen an. Ich bin mir unsicher ob ich das richtig mache. Wenn die Kleine später Problem mit Selbstbewusstsein hat, würde ich mich beschuldigen.

    @anni1988 sie hat nur im Sommer bei der extrem Hitze weniger gegessen. Wie dachten uns endlich diese Phase wo sie weniger isst. Dann ist es nicht mehr so heiß und sie hat wieder angefangen wahnsinnig viel zu essen. Normalerweise isst sie mehr als ich, manchmal mehr als mein Mann, der 80+ Kilo wiegt.

    Wir haben auch extrem Problem mit Windeln. Wir hatten bis zu Windelgröße 5 Lillydoo. Größe 6 bei Lillydoo ist leider nicht so gut geschnitten und saugt nicht viel. Jetzt haben wir Pampers 6. Die Kleine macht aber im Durchschnitt 3mal Gaga, fast jedes mal ganz voll bis Rücken. Dann müssen wir sie gleich waschen und umziehen. Sind froh dass sie noch nicht im Kindergarten ist sonst ist das zu viel Arbeit für die Betreuer.

    Es ist mir bissl peinlich zu sagen, aber es wird auch langsam teuer wenn sie weiterhin so viel isst. Wir kaufen nur Bio Produkte. Wenn sie kleine Portionen durchgehend nascht, habe ich kein Problem damit. Aber ständig großen Hunger haben ist was anderes. Wenn wir Ausflug machen oder mit ihr in die Spielgruppe gehen, will sie die ganze Zeit essen dann weiter machen. Sie kann z.B. 20 Minuten lang malen, dann sucht sie wieder nach Essen. Einmal beim Picknicken an der Donau, als die große Kinder im Wasser waren, hat sie einfach Rucksäcke und Jausebox von denen aufgemacht und Sachen aufgegessen. (Papa hat's gar nicht gemerkt..) Bitterschokolade isst sie. Spargel, Rucola, Salat ohne Dressing isst sie auch. Die Ernährungsberaterin sagt wir sollen sie weiter beobachten.
  • @lisawien Blöde Frage, aber bei Erwachsenen würde man die Schilddrüse anschauen. Habt ihr in diese Richtung schon mal ein Blutbild machen lassen?
  • @lisawien er kommt IN 7 Monaten in den Kindergarten, deshalb hab ich ja bedenken, und stelle jetzt langsam die Essenzeiten um =)
  • Meine Kinder hatten mit 18 Monaten Durchschnittlich 15 kg(plus /minus). Finde also die 17 kg jetzt nicht so dramatisch.
    Alle drei essen gerne. Aber regelmäßig.
    Bei uns gibt es kein dauer essen.

    Probier gleich in der früh ein deftiges Frühstück. Nur Brei wäre meinen auch zu wenig. Hier gibt's Wurst Käse Brot Kakao....
    Um 9 essen sie im Kindergarten meist nur bissl Gemüse oder Butterbrot
    11.30mittagessen
    14 Uhr ca obstjause, manchmal kuchen (Wochenende) solletti, puffoletti....
    17.30 Abendessen (meist kalt)
    19 Uhr Kakao/Tee (einer so, einer so)

    Nachts Wasser oder Tee, aber nicht immer.

    Die Jungs werden in 3 Wochen 2 Jahre alt.

    Ab dem 1. Geburtstag sollten ca 100ml pro kg Körpergewicht getrunken werden. Mitgerechnet wird Suppe, Brei und co. ...
    Muss sagen das klappt gut bei uns. Auch wenn es nicht immer "nur" Wasser ist.
    Gibt zum Essen oder unterwegs auch Mal Fruchtsaft.
  • @lisawien ernährt ihr sie vegetarisch/vegan?
  • @soso meinst du dass es vielleicht "Hunger" ist weil sie zu wenige Proteine bekommt?
  • Im ersten Text wird aber mehrfach Ei erwähnt, also etwas was wirklich richtig satt macht normal.
  • Ich denke irgendwie eher an was anderes - da der KIA ja gesagt hat ab 1 braucht das Kind keine Milch mehr...

    Also meine Maus hat schon noch ein Saugbedürfnis und wird noch gestillt. Oft hat sie die Brust dann auch einfach im Mund (Schnuller nimmt sie nicht)

    Kann es sein dass sie einfach was in den Mund mag?
    wölfinLaLumieresosoStieglitz
  • Kanns nur von meinem sagen der ist mit dem Gewicht eher immer zu niedrig aber er hat in dem Alter fast ausschließlich gestillt und Fleisch/Fisch gegessen. Ab und zu mal Obst oder eine Nudel. Dachte er braucht das eben, ging auch wieder vorbei die Phase. Also vielleicht fehlt ihr wirklich irgendein Nährstoff den sie versucht sich zu beschaffen über die Menge? Eiweiß wohl nicht wenn sie so viel Eier isst, aber evtl. Zink, Eisen, b Vitamine oder sowas?
    Oder wirklich wegen dem Saugbedürfnis wie @Mely sagt?
  • Ich war auch ein unglaublich hungriges Kind und mein Großer kommt da leider ganz nach mir. Obwohl ich den ganzen Tag draußen war und mich viel bewegt habe, war ich ziemlich dick. Mit der Pubertät und in den 20ern wurde es kontinuierlich weniger, ich hatte einfach weniger Hunger.

    Beim Großen schau ich, dass er auch viel dazu bekommt, das den Magen füllt und wenig Nährwert hat (er liebt Gurken). Mir sind Pausen zwischen dem Essen wichtig. Wenn da ein Teller mit Essen zur freien Entnahme stünde, würde er ständig hingehen. Ich glaube das würde auch sein Spiel und seine Konzentration stören. Und manchmal bekommt er einen Zahnpflegekaugummi, wenn ich das Gefühl habe er will aus Langeweile essen (das geht bei dir natürlich noch nicht @lisawien).
  • @Lisi87 Wir haben vor zwei Monaten tatsächlich an Schilddrüse gedacht, aber nicht wegen Gewichtszunahme sondern schwitzen und zu schnellem Herzschlag. Blutwerte ganz in Ordnung. Auch Nährstoffwerte @itchify

    @Mami_Maus sorry für das Missverständnis😅Dann habt ihr noch viel Zeit umzusteigen.

    @Nasty Danke, bin erleichtert wenn deine drei in dem Alter auch nicht klein waren. Den Hafer oder Dinkelbrei machen wir aus ganzen Hafer oder Dinkel. Dazu noch eine Banane, Nüsse und Öl. Es macht sättig. Ich essen ca. 100-120g bin schon satt. Sie isst 300g und wird in einer halben Stunde Hunger bekommen. Wir haben versucht, ihr gleich in der Früh Brot und Eierspeise zu geben. (Schinken und Wurst mag sie nicht) Sie will aber immer mit Brei anfangen.

    @soso vegetarische Ernährung passt nicht zu Babys und Kleinkindern da sie viel Eisen brauchen. Wir essen auch nicht jeden Tag Fleisch.

    @Mely Nein, es liegt nicht an Saugbedürfnis. Sie hat als sie noch klein war Schnuller gebraucht, jetzt nicht mehr. Sie steckt den Finger auch nicht in den Mund. (selten) Sie hat einfach Hunger.

    @Maxi01 ich habe versucht, zwischen Hauptmahlzeiten ihr nur zweimal Jause zu geben. (Vormittag und Nachmittag: Gemüse Scheibe, Vollkornbrot, Beeren) Es war ihr nicht genug. Sie kann's maximal 3/4- eine Stunde durchhalten.


    Gestern Abend hat sie zum ersten Mal Pizza gegessen. Mein Mann und sie hat je 4 Stück gegessen, ich zwei. (bin 6 Monate schwanger) Sie war traurig weil sie noch Pizza essen wollte. Dann hat sie noch einen Brei mit Himbeeren und halbe Birne gegessen. Vor dem Schlafengehen wollte sie noch eine Banane, haben ihr nichts mehr gegeben. Wir werden wahrscheinlich noch einen Bluttest machen wenn die Kinderärztin damit einverstanden ist. Ihr Meinung nach ist unsere Tochter ganz normal, ist einfach größer als Durchschnitt.
  • Ich würd auch noch mehr Meinungen einholen, weil sie ja wirklich extrem viel isst. Hätte da Bedenken, dass es zur Gewohnheit wird für später und sie dann wirklich Übergewicht wird.

    Unser Kleiner ist 20 Monate alt; zwar auch 93cm groß aber ein Leichtgewicht von 12kg. Wir haben eher das Problem dass er nie Zeit hat zum Essen
  • @lisawien
    Ich finde es toll, dass sie so gesund ernährt wird. Wenn sie jetzt auch noch fast food bekommen würde, wäre das Gewicht wahrscheinlich viel höher.

    Ablenken kann man sie wahrscheinlich noch nicht von ihrem Bedürfnis zu essen?

    Ich erinnere mich noch gut an den unbändigen Hunger meiner Kindheit. Egal wieviel ich gegessen habe, ich war nie so richtig voll (jetzt schaffe ich maximal die Hälfte wie damals mit ca 10 Jahren ;))
    Krankheit wurde bei mir keine festgestellt.
  • Also. Ich würde jetzt ganz ehrlich an Deiner Stelle einfach mal ausprobieren, ob Deine Maus Pre-Flasche trinken möchte. Für mich hört es sich ein bisschen nach einer Kombination an aus Entwicklungsschub und aber auch kompensiertes Saugbedürfnis!
    Vielleicht braucht sie dann weniger zu Essen. Es fällt ihr nur in diesem Alter schwer, diese Sachen zu unterscheiden!

    Alles Liebe
    Daniela
    sanxtay
  • nochwas....Essen aus Langeweile habt ihr schon ausgeschlossen?

    obwohl wenn sie eh immer am Tisch sitzt? meine haben auch immer wieder Phasen wo sie extrem viel essen...aber deine Beschreibung hört sich nach echt viel an.

    finds aber auch gut das es gesundes Essen ist...bei fast Food hätt sie wohl echt schon 20kg+
  • Ich muss auch sagen es hört sich für mich sehr viel an... also wäre die Hauptbeschäftigung essen :D

    Spielt sie denn tagsüber auch viel? Oder dass es teilweise auch langweile ist? Wobei die kleinen in den Alter eher selten langweile haben ... sieht man ihr die 17 Kilo auch an?
    Mein Sohn ist jetzt 22 Monate und hat 13 kg. Ich denke wir sind im Durchschnitt.. er isst sehr wenig finde ich... habe aber aufgehört mit dummen Spielchen beim Essen damit er ja noch paar löffeln runterwürgt... Kinder wissen angeblich was sie brauchen und darauf soll man vertrauen!

    Solange du sie nicht rollen musst und sie eher Gemüse als Obst zu sich nimmt ist das denk ich in Ordnung!


    Nur zum Vergleich was mein Bub isst:

    7 Uhr Pro 210ml
    8:30 Uhr Brot mit Butter mit zb. 2 Tomaten
    11:00 Uhr eine halbe Birne

    12:00 ein Menü..

    Laaaaaanger Mittagsschlaf 3 Stunden ...


    16:00 Banane

    17:00 Jogurt

    18:30 Brot mit irgenwas

    210ml pre ----> Bett :) ----> Mamitime!
  • wo liegt dein kind auf der perzentilenkurve? solang dein kind innerhalb dieser kurve liegt und größe und gewicht ca. auf der selben linie liegen ist das ganz normal.

    Da mein Zwerg von geburt an recht groß und schwer war hab ich mir die App "baby care" runtergeladen und trag da monatlich seine größe und gewicht ein und so sehe ich wo er liegt. mein zwerg liegt zB. auf der 75% linie mit beidem, also groß, aber in der norm ;)
  • @ConnyRu da liegt sie mit Größe und Gewicht weit über der 95er Kurve soweit ich das sehe.
  • @itchify sie liegt bei 97, aber bei beiden, dass heißt bei der größe und beim gewicht, darum wird sich auch die KiÄ keine sorgen machen. laut perzetilenkurve hat die kleine für ihre größe das passende gewicht, so les ich das jetzt mal raus.

    schlimmer wärs, wenn sie bei der größe auf der 60iger kurve liegen würde und beim gewicht auf der 90iger, dann müsste man sich sorgen machen, aber so wie es momentan ist würde ich der KiÄ grundsätzlich vertrauen und wenn man wirklich angst hat, dass es eine fehleinschätzung der KiÄ ist, kann man noch immer eine zweite meinung einholen ;)

    und was das essen betrifft: ein 17 monatiges kind, das so einen apetit hat, steckt vermutlich grad in einem wachstumsschub drin.
  • @ConnyRu OK in meiner App mit WHO Perzentille ist die 95er in dem Alter bei ca. 85cm, 13kg. Bei dem Rechner im Internet kommt für die Werte "über 97er". Perzentillen sind eh nicht alles, kommt auch drauf an ob sie immer schon so groß war.
  • Hallo 👋🏻. Ich weiß nicht ob du es hier schon irgendwo in die Kommentare geschrieben hast, aber läuft sie schon? Meine 11 Monate alte Zwergin hat auch ein Gewicht von knapp 12 kilo auf 73,5 cm. Mein Kinderarzt meinte nur, dass manche Kleinkinder/Babies mehr Fett speichern als andere, und dass -wenn man sie gesund ernährt- man sich eigentlich keine Sorgen machen braucht. Inwiefern er damit Recht hat kann ich dir aber leider auch nicht sagen. Achja und von diesem Gewichtskurven hält er auch nichts. Vielleicht ist er da etwas unkonventionell. 😂
  • Du und Dein Mann, seid Ihr auch groß? Ich würd mich da jetzt gar nicht am Gewicht aufhängen - sie ist ja auch irrsinnig groß! Meine Tochter ist knapp 27 Monate alt und 85cm groß, klar wiegt sie dann weniger 😀 Wie schon erwähnt wurde, solange Größe und Gewicht zueinander passen und die Ärztin alles ok findet, würd ich mir da keine Sorgen machen. 🙂

    Mein Sohn war auch so ein Riesenbaby/Kleinkind mit großem Appetit, irgendwann ist dieses ganz starke Wachstum dann gestoppt und er ist jetzt ganz normal groß und schwer.

    Du ernährst sie gesund und ausgewogen, Blutwerte sind auch in Ordnung, also würde ich sie da nicht krampfhaft einschränken. Weil gerade dann besteht für mich die Gefahr, dass man ihr „blödes“ Verhalten (Reinstopfen wegen Heißhunger, heimlich Essen etc.) anzüchtet.
  • @Maxi01 Sie spielt gern: alleine, mit uns oder mit anderen Kindern. Sie braucht inzwischen oft was essen. (Was sie zur Jause isst ist doppel so viel wie andere Kinder zu Mittag essen) Wenn sie Hunger hat, schlagen wir malen, Bücher oder Spielplatz vor um sie abzulenken. Mit 17 Monaten kann sie schon 15-20 Minuten stil am Tisch sitzen und malen, oder Bücher anschauen. Dann will sie wieder essen.

    @Smily120779 Danke für den Tipp. Nur bin ich mir nicht sicher ob sie die Per Nahrung nimmt- die hat sie nie bekommen und ich habe vor 5 Monaten abgestillt. Weiß nicht ob sie dann wahnsinnig viel davon trinkt und deswegen dick werden? Ich dachte wenn sie schon auf Familienessen umgestiegen ist, sollen wir ihr keine Per Nahrung geben? Wenn ich mich geirrt habe bitte sagen.

    @doppeljackpot_83 Ja, Essen aus Langeweile haben wir ausgeschlossen. Wie gesagt wenn wir eine Aktivität vorschlagen, ist sie nichts dagegen. Aber oft nach 20-30 Minuten, manchmal besser 45-60 Minuten braucht sie wieder essen. Süßigkeiten isst sie nicht gern, es ist für sie zu süß. Künstlichen Geschmack wie Fertigsuppe mag sie auch nicht. Ihr ist ein Apfel lieber als Schokkekse Gott sei dank. (sogar gebratener Tofu ist ihr lieber als Schnitzel🤣 Frittiertes schmeckt ihr nicht so gut) Wobei es wird sich wohl irgendwann ändern.

    @Mondi was dein Kleine isst den ganzen Tag ist das Abendessen meiner Tochter😂Sie spielt viel und bewegt sich definitiv genug. 4 Stunden lang am Spielplatz schafft sie schon, währenddessen muss sie 2-3 Mal jausen. Sonst merkt man schon, dass sie nicht genug Energie hat.

    @ConnyRu @itchify Die Kinderärztin sagt, sie liegt bei 99,7%🤔 früher zwischen 80-92%. Ist gut dass ihre Körpergröße auch stimmt. Es könnte wirklich sein dass sie einfach im Wachstumsschub ist. Ich habe mir bissl Sorgen gemacht, vielleicht hat sie irgendwelches Problem mit Hormonen oder so, deswegen braucht sie so viel essen und wächst in der letzten Zeit so schnell. Ihr Cousin ist 4, hat 92cm 13 Kilo.

    @stefanieval Sie ist 17 Monate alt und läuft schon gut und stabil😊 Kann die Stiege rauf gehen, runter auch aber geht sie nicht sicher.

    @Cassi wir sind ziemlich im Durchschnitt denk ich. Mein Mann 178cm ich 162cm. Sie hat damals normal getrunken als ich gestillt habe. Immer beide Brüste je ca. 10 Minuten. Mehr hat sie nicht gebraucht. Es war auch für sie in Ordnung wenn sie 1-2 Stunden nichts bekommt. Wir werden sie weiterhin gesund ernähren. Vielleicht wenn sie mal in den Kindergarten geht isst sie dann weniger. Anderseits hoffen wir doch dass sie nicht verhungern muss.

    @all vielen lieben Dank für eure Feedbacks!
    Mein Mann findet es gar nicht dramatisch wenn sie so viel isst. Aber als Frau sehe ich immer dass viele ständig mit Heißhunger oder Gewicht kämpfen. Wir bedanken uns für eure lieben Worte und wünschen euch ein schönes Wochenende😊

    Alles Liebe,
    Raphael, Lisa und Emilia
  • Dass sie sich schon so lange ruhig beschäftigen kann ist ja super, auch 4h Spielplatz in dem alter ist toll. So wie das schreibst gleicht sie aber das viele essen eh mit viel Aktivitäten aus.
    Ich würd's wohl weiter beobachten aber sie trotzdem essen lassen,wahrscheinlich braucht die es wirklich
  • Seit Freitag braucht sie kein 2. Mittagsessen mehr nach dem Mittagsschlaf. Vielleicht liegt es an Wetter, vielleicht hat sie langsam diese Phase hinter sich. Sie bekommt eine Jause nach dem aufstehen, und noch eine vor dem Abendessen. Viel besser als jede halbe Stunde Riesenprotion Jause. Früher hat sie in der Nacht plus Mittagsschlaf ca. 14/14,5 Stunden geschlafen, seit Wochenende will sie um 18 Uhr schon schlafen, wirklich einschlafen erst um 18.20/18.30. In der Früh steht sie um 7/7.30 auf. Zu Mittag noch 3 Stunden. Das ist schon fast 16 Stunden. Vielleicht statt Essen braucht sie jetzt mehr Schlaf. Wir hoffen sie schläft weiterhin so brav und lang bis 18J 😁
    Nasty
  • Also von der schlafvariante würde ich auch ein Stück nehmen😊
    Abends 19.30 (20.00)
    Mittag wenn ich Glück habe 1,5 Stunden
    Aufstehen bis jetzt 7.30 Uhr.
    Ab Donnerstag wegen Kindergarten um 6.30 (spätestens)
    lisawien
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland