Plötzlich schwanger und in einen anderen verliebt

Ich dachte nie dass ich in so eine Situation kommen werde und nun tippe ich wie eine Wahnsinnige, am Freitag durfte ich positiv testen... die Freude blieb allerdings aus da ich mich eigentlich von meinem Freund trennen wollten - nach 2 Jahren viel emotionaler Gewalt in der Beziehung hatte ich beschlossen zu gehen, ich hab einen anderen Mann kennengelernt und es fühlt sich an als hätte man sich einfach gefunden! Er hat es geschafft mir zu zeigen wie mein Freund tatsächlich mit mir umgeht, und die Gefühle meinem Freund gegenüber sind leider seit Wochen wie versteinert 😢 ich distanziere mich und im August waren wir sogar getrennt ... jetzt? Schwanger. Ich total überfordert und planlos was ich tun soll, bei meinem Freund bleiben und beten dass die Gefühle wieder kommen und es sich bessert oder trotz der Schwangerschaft trennen? Der neue Mann ist selbst überfordert und hätte am liebsten dass ich abtreibe damit wir uns etwas aufbauen können.
Aktuell bin ich Woche 4+4 und ich weiß nicht was ich denken soll...

Kommentare

  • Ich weiß, dass das jetzt nicht hilft, aber ich habe dennoch eine Frage, die mir auf der Zunge brennt, die du allerdings natürlich nicht beantworten musst, wenn du nicht möchtest.
    wenn du keine Gefühle mehr für deinen Freund/Mann hattest und das seit Wochen, warum hattet ihr dann noch GV?
    also ich persönlich könnte mir das ja nicht vorstellen.

    Zu dem neuen Mann- zu fordern, dass du abtreibst, ist auch etwas heftig um ehrlich zu sein, ich glaub auch, dass das immer zwischen euch stehen wird, wenn du abtreibst für ihn.
    Ich würde euch allen jetzt erst mal etwas Zeit geben und das ganze sacken zu lassen.
    Ich versteh natürlich, dass der neue Mann überfordert ist, dennoch find ich wie gesagt, seine Aussage etwas übertrieben!
    Die Beziehung zwischen euch, sollte dich nicht damit beginnen, dass du etwas für ihn machst, das so eine große Tragweite hat!
    Ich weiß ja nicht, wie lange ihr euch kennt.

    Sollten allerdings für deinen aktuellen Mann/Freund keine Gefühle mehr da sein, wird auch das Kind das nicht retten können.
    Als wenn du dir bereits sicher warst, ihn verlassen zu wollen, denke ich, wird das trotzdem das beste sein.
    Ein Kind kann eine kaputte Beziehung meiner Meinung nach nicht retten und es ist sicher auch keine gute Umgebung für noch so ein kleines Wesen, wo ständig Anspannung in der Luft ist, das Kind wird das spüren.
    Es wird auch spüren wenn es dir nicht gut geht.

    Ich würde wie gesagt, dem ganzen jetzt mal bissl Raum geben und sacken lassen, etwas versuchen einen klaren Kopf zu bekommen und dann zu entscheiden!

    Aber gib dir etwas Zeit, bevor du eine Entscheidung trifft, die du vl irgendwann bereuen wirst!

    Alles Liebe! 😊🍀
    sanxtayNaomi_Mohnblume88MagicMomentSunshineGirlHase_89melly210
  • bearbeitet 8. September, 15:54
    @summerbreeze1 vielen Dank fürs Antworten, warum ich mit ihm Sex hatte? Gute Frage, weil ich zu gutmütig bin und nachgebe wenn er mich zu sehr damit genervt hat...

    Die Gefühle sind vielleicht auch nicht komplett weg aber zur Zeit sehe ich ihn mehr als guten Freund
  • @Jenny Rico aber warum hast du nicht verhütet?
    und auch wenns hart is die erste Zeit aber lieber wäre ich eine Alleinerziehende Mama (sollte der neue Mann dich aufgrund der SS verlassen) als dass ich mit dem Kindsvater zusammenbleib nur weil ich hoffe dass das Kind die Beziehung irgendwie wieder rettet, glaub mir das wird nicht der Fall sein, ganz im Gegenteil, grad im ersten Jahr kann ein Baby eine Beziehung extrem auf eine Belastungsprobe stellen, wenns scho vorher nicht mehr gut war wirds mit Baby nur schlimmer werden und du wirst nur mehr unglücklich sein

    also beende trotzdem die Beziehung wenn du das sowieso vorhattest, was mit dem Neuen passiert würde ich drauf ankommen lassen, aber wenn du das Baby willst dann bekomm es und lass dir von niemanden eine Abtreibung einreden
    sanxtay
  • kann mich nur anschliessen, wenn du sowieso dich trennen wolltest, dann mach das auch und bleib nicht wegen einem kind.

    und was den neuen betrifft, wie lange kennst du den schon? welche absichten hat er überhaupt das er verlangt du solltest abtreiben?

    willst du das kind auch nicht? würde sagen du nimmst dir mal nur für DICH zeit und überlegst was das beste für DICH wäre! und nicht für deinen jetzigen oder deinen neuen...

    lass dich zu nichts drängen, aber ich wär auch lieber alleinerziehend als wenn ich irgendwann mal „allein“ dasitzen würde weil der neue eigentlich nix ernstes wollte und ich sowas grosses, wunderbares für ihn aufgegeben habe...

    alles gute für dich!
    LaLumieremelly210
  • edit: hab gerade gesehen das du und dein freund eigentlich schon am haus planen dran seits/oder warts und offiziell zu basteln angefangen habts... also kinderwunsch war von deiner seite ja da, obwohl seit zwei jahren emotionale gewalt geherrscht hat? wie kommt das?

    war der trennungswunsch vor dem neuen oder nach dem neuen da?

    will die ganze sache nur besser verstehen damit vl ein besserer rat zustande kommt.
  • Ja der Kinderwunsch war da, er hat auch ein Haus gekauft und ich hab sozusagen erst gecheckt was er alles gemacht hat, davor dachte ich immer diese Art von streiten wäre normal und hab es so hingenommen 😔 das erste Jahr der Beziehung war total schön und seit dem zweiten Jahr wurde er so .. bin der Prellbock für alles - Trennungswunsch war schon öfter da dann hab ich mir immer wieder eingeredet das wäre doch normal ich übertreibe, Mitte September hätte ich einen FA Termin gehabt weil ich mir wieder die Pille holen wollte und nun zack schwanger 😢
  • ich ärgere mich so über mich selbst dass ich so lang so naiv war und mich von ihm einwickeln ließ 😭
  • Ich wollte mich damals auch trennen von meinem Freund, zack schwanger, ich blieb dann weil ich dachte es wird besser und weil ich nicht wusste wohin, es wurde nicht besser, wir gingen in so unterschiedlich Richtungen (waren sehr jung als wir zusammen gekommen sind). Als die kleine 2 war und ich wieder anfing zu arbeiten bin ich gegangen, ich kann ihn jetzt nach über 10 Jahren noch immer nicht ansehen bzw mag mich mit ihm auch nicht unterhalten. Ich fing ihn an richtig zu hassen in der Zeit wo ich blieb, ich frag mich bis heute warum ich diese Zeit verschwendet habe....
    Also ein Kind macht gar nichts besser in der Beziehung. Geh einfach und schau was die Zeit bringt, und ob du das Baby behalten willst entscheidest nur du alleine, lass dir da ja nichts einreden von niemanden!
  • @wusal86 ja da denke ich genauso, es ist einfach alles so verwirrend - darf ich fragen wie es dir mit dem Baby dann ging bzw geht?
  • hmm ok. weiss er schon etwas davon, dass du dich trennen willst?

    nochmal auf meine andere frage zurück zu kommen:

    Martina_2019 schrieb: »

    und was den neuen betrifft, wie lange kennst du den schon? welche absichten hat er überhaupt das er verlangt du solltest abtreiben?

    LaLumiere
  • Wurde der Versuch schon unternommen und eine Paartherapie zu versuchen?
  • @Jenny Rico hatte eine schwierige ss und er hat nur gejammert, weil ich halt nicht viel tun konnte und zugenommen habe (+12kg Ausgangsgewicht 56kg). Nach der Geburt saß er nach der Arbeit bis in der Nacht vorm Computer und ich habe mich ganz alleine um sie gekümmert, wir kamen sehr gut zurecht.
    Als ich dann einen Job hatte, suchte ich mir eine Gemeinde Wohnung und ging, seine Aussage; wir haben zusammen ein Kind ich kann nicht geht, tja wie ich konnte. Finanziell kam ich sehr gut aus, es war halt sonst alles schwieriger am Anfang. Er lief mir ewig nach, und terrorisiert mich richtig. Nach einem Jahr lernte ich meinen jetzigen Mann kennen und wusste endlich wie schön eine Beziehung sein kann. Er ließ uns erst in Ruhe als ich wieder schwanger war. Da hat ers scheinbar erst eingesehen.
    Tja unsere gemeinsame Tochter ist jetzt 12, er tut alles für sie und holt sie von Anfang an regelmäßig.
    Ich kann ihn absolut nicht mehr ausstehen, aber er ist ein guter Vater
  • ich kann @summerbreeze1und @hoppala nur zustimmen, ihr braucht jetzt wirklich ein wenig Zeit um es zu verarbeiten vorallem du!

    wir siehst du es , willst du ein baby? oder willst du überhaupt Kinder haben? denn wenn ja würd ich mir nichts einreden lassen und da darf dir keiner im Weg stehen ! wenn dich dein neuer Freund hut genug kennt und dich wirklich liebt, gern hat dann wird er dich auch dabei unterstützen wenn du siehst es treibt ihn eher weg ist es mehr sein Pech. Denn wenn du dich entscheidest das baby zu behalten leg ich dir ans Herz so schnell wie möglich von deinem letzten freund wegzukommen und so früh wie möglich alles zu Regeln damit du dich selbst auch daran gewöhnen kannst und dich drauf einstellen dass du eine alleinerziehende Mutter wirst , und zwar eine tolle denn wenn wir Frauen was wollen schaffen wir alllles!!! Es heisst nicht gleich dass du komplett alleine da stehen wirst, deine Familie wird dir bestimmt helfen und deine Freunde werden dich sicherlich auch unterstützen! hab auf gar keinen Fall Angst alleine zu sein, denn mit deinem Kind wirst du nie wieder alleine bleiben! unf einen Mann der dich unf das baby lieben wird wirst du genauso kennenlernen !
    Ich hoffe wirklich dass es dir bald gut geht und dass du alles Regeln kannst damit du eine schöne und ruhige ss hast
  • Also dein Ex (?) hin oder her, aber der neue der verlangt abzutreiben, geht gar nicht. Zeichnet ihn in meinen Augen jetzt auch nicht unbedingt aus...
    LaLumierewusal86basiamelly210
  • Nur mal ein kurzer Einwand...wenn du 4+4 bist, wurdest du vor 2,5 Wochen schwanger...ihr ward im August aber getrennt 🤔 ist es sicher, dass dein Freund der Vater ist?

    Zu deiner Situation - kannst du dir vorstellen, dass du den Rest deines Lebens mit deinem Freund verbringst? Übertrieben formuliert natürlich, aber wenn du jetzt schon weißt, dass das nicht passt, dann geh lieber heute als morgen. Ich rate normalerweise nicht recht schnell zur Trennung, aber in dem Fall seh ich das als einzige Möglichkeit.
    Was du mit dem Baby machst...das ist sicher eine schwere Entscheidung.
    Ich dachte während der SS, wenn ich jemals alleinerziehend wäre, ich würds nicht schaffen. Aber jetzt wo mein Baby da ist, weiß ich, wir würden alles schaffen ❤️
  • @Mohnblume88 wir waren nur die ersten zwei Augustwochen getrennt, weil wir danach einen Urlaub gebucht hatten also es ist definitiv von ihm ja 😢
  • und wenn du dich wirklich trennen lassen solltest , wird dein ex sicher auch für das baby da sein weil wie ich in deinen letzten Themen sehe habt ihr eh schon länger einen Kinderwunsch, und egal ob zusammen oder getrennt er wird das baby auch sicher haben wollen
  • Ihr habt euch getrennt aber weil der Urlaub schon gebucht war seids doch gemeinsam gefahren und habt’s unverhütet GV gehabt?? Sry, ich steig aus....

    Jenny Rico schrieb: »

    @Mohnblume88 wir waren nur die ersten zwei Augustwochen getrennt, weil wir danach einen Urlaub gebucht hatten also es ist definitiv von ihm ja 😢

    LaLumieresusemelly210Littlesunshine_1angel
  • jeder der noch nie von emotionaler gewalt (emotionales erpressen, usw) betroffen war, weiss auch nicht in was für einer angst man lebt.

    meistens zeigen solche menschen ihr wahres gesicht zu spät und man ist leider mittendrin. ein leben aus angst und panik ist kein schönes.
    es ist schlimm wenn ein mensch plötzlich seiten aufweist die man zuvor vlt nicht gesehen hat, nicht sehen wollte oder der andere es ganz gut "verstecken" konnte. in angst zu leben ist nicht gerade das schönste und aus angst/panik macht man dann schon mal "dumme sachen" und da passieren halt auch oft sachen mit denen man nicht gerechnet hat.

    deswegen sollte man hier auch nicht so urteilen, zumal das ja nicht die frage war. ich weiss, jetzt kommt wieder "blabla wer sowas postet muss mit sowas rechnen blabla"

    dass du, @Jenny Rico, in so eine situation gekommen bist tut mir leid. ich kann deine neue bekanntschaft verstehen, aber wenn ich du wäre würde ich beide in den wind schießen. zumal das was jetzt passiert ist, hat in deiner "neuen beziehung" schon einen ordentlichen knacks hinterlassen. früher oder später wirds dir zum vorwurf gemacht. aus eigener erfahrung kann ich nur sagen was kompliziert beginnt, hält meistens nicht lang.

    alles liebe
    wusal86ifmamkl89Siglinde90wölfinTalia56LaLumiereKaffeelöffelsanxtayInescoarti000und 2 andere.
  • Ich würde auch beide lassen, wenn du das Kind willst bekomm es und bezieh deinen ex so gut es geht als vater mit ein. Denke nicht das es mit dem neuen was wird, denke du bist da vielleicht nur in irgendwas hineingeflüchtet weil du in deiner alten Beziehung so unglücklich warst?!
  • Du solltest meiner Meinung nach nicht wegen einem Kind mit deinem Freund zusammen bleiben. Das ist sehr belastend für ein Kind. Ich weiß wovon ich spreche. Ich musste mir oft anhören, dass meine Eltern nur meinetwegen noch zusammen waren. Es wurde jeden Tag heftig grstritten und ich habe mir gewünscht sie würden sich trennen..

    Die Aussage von deinem neuen Verehrer finde ich aber persönlich sehr schlimm. Ein guter Mann würde niemals sagen du sollst abtreiben.
    Ob er das Kind annimmt ist eine andere Sache.

    Du kannst dich ja mal von beiden distanzieren um dir klar zu werden ob du dein Kind behalten möchtest aber denk nur an dich ob du das schaffst.. Lass die Männer mal weg zumindest gedanklich.
    LaLumierebasia
  • Wow, dein Neuer ist aber auf keinen Pfifferling wert, wenn er eine Abtreibung von dir erwartet. Lass dich nicht durch die rosarote Brille blenden. Sowas zeugt von keinem guten Charakter, Schock und Unzufriedenheit hin oder her.
    Ich würde auch erstmal beide Männer lassen. Finde erstmal zu dir selbst zurück, bekomm dieses Baby. Du hattest/hast ja einen Kinderwunsch. Nur weil du vom Papa getrennt bist bzw. dich trennen willst, ist das kein Grund für eine Abtreibung. Sicher ist die Situation nicht perfekt, aber das ist echt halb so schlimm.
  • Hallo liebe Jenny, ich würde auch sagen, dass du mal sacken lässt, was jetzt alles war bzw. was sich jetzt verändert hat durch die neue Erfahrung. Dass dir einerseits zwar die Augen aufgegangen sind über deinen Freund, andrerseits er aber doch wie ein guter Freund für dich ist. Also - das Leben ändert sich meist nicht so einfach um 180 Grad. Eher ist es so, dass man Weichen stellt und sich dann von einem alten Gleis entfernt. Das könnte für deinen Freund schon auch gelten. Du könntest sein Augenöffner sein. Es gehören ja zwei dazu, wenn sich was einschleift: Einer macht, der andere duldet. Wenn du dann z.B. nicht mehr hinnimmst, was er sich erlaubt, und ihm aufrichtig Grenzen zeigst, können ihm ja auch die Augen aufgehen. Und er kann seine Weichen wiederum stellen.
    Ist er mit Worten grob oder sogar handgreiflich? Nicht das Worte nicht sehr verletzen könnten, aber einen Unterschied macht es schon nochmal.
    Ich meine auch nicht: das wird schon wieder. Ich meine aber: es ist etwas da. Und nun ist auch ein Kind da. Und das hattest Du dir gewünscht. Noch schwieriger wäre es vielleicht, wenn das Kind von dem neuen Freund wäre. Oder jedenfalls nicht unbedingt leichter.
    Auf jeden Fall solltest du das Kind behalten und sehen, wie sich der jeweilige Mann dann zeigt. Oder? Damit stehst du doch am ehesten zu dir, finde ich.
    Liebe Grüße von Veronika
  • Hallo Jenny, ich habe nochmal nachgedacht. In Österreich gibt es ja keine Beratung im Schwangerschaftskonflikt, weil das Gesetz anders ist. Du kannst ma auf der Seite von profemina.org schauen. Da kannnst du auch aus Österreich anrufen (vorne und hinten noch eine Null dazu, glaube ich). Kostenlos. Oder auch hinschreiben. Ich denke, es lohnt sich, wenn man eine Sicht von außen bekommt, gerade wenn man so zwischen den Stühlen sitzt. Eine Beratung ist immer dazu da, dass die Person, die Rat sucht, gestärkt wird. ich glaube, das kannst du gut brauchen. Damit du nicht etwas entscheidest, was du gar nicht von dir aus willst, sondern eher so wie Gegenlenken, wenn man eh schon ins Rutschen gekommen ist ... und das macht ja nichts besser. Also - ruf´ doch da mal an. Um deinen Stand wieder zu finden, das, was festen Boden für dich bedeutet. Damit du für dein Leben gut entscheiden kannst. Unterstützung gibt es da auch, falls es an äußeren/finanziellen Dingen hängen sollte. Auch für Österreicherinnen. ;-) Das fiel mir noch ein. Weil ich Frauen kenne, die da gute Erfahrungen gemacht haben. Vielleicht wäre es auch etwas für dich im Moment.
    Lass doch wieder hören!
    Liebe Grüße von Veronika
    Antontschki
  • @Jenny Rico das ist eine Organisation die extrem gegen Abtreibung ist. Auch die Userin postet hier immer nur wenn es um Abtreibung geht. @Admin Such dir bitte lieber eine unabhängige Stelle, vielleicht eine Frauenberatung die dir auch mit dem Ex hilft falls es Probleme gibt. Alles Liebe.
    AdminLaLumierefelicitas1980
  • Habe mal nach der Organisation gegoogelt, und habe nicht den Eindruck, dass sie extrem ist. Keine krassen Bilder, Hetze oder ähnliches. Wurde die Userin deswegen verbannt?
    Wenn sich eine Frau beraten lässt, entscheidet sie ja doch selbst, was sie mit der Beratung anfängt.

    @Jenny Rico: Wie siehst du es denn, was würde dir momentan helfen?
  • @Josie4 auch du hast bisher nur in einem Thread zu ungeplanter SS gepostet.
    Was soll eine Beratung aus Deutschland, die gegen Abtreibung ist bringen? Die kann ja nicht mal Tipps zu Unterstützung vom Staat, Alimenten, Frauenhäusern in der Nähe usw. geben.
    StieglitzLaLumiere
  • Ich glaube @Josie4 ist die gleiche Person wie @veronika16
  • @Feelinara hmmm. Mit sowas sollte man vorsichtig sein. Gut das du aufmerksam bist, aber wenn so ein Verdacht besteht immer den @Admin direkt einbeziehen. Verlinken oder entsprechenden User am besten Melden und den Verdacht dort hinein schreiben. Er kann das dann schnell überprüfen und es wird ein eventueller "shitstorm" vermieden der vielleicht einen schuldlosen User trifft.
Diese Diskussion wurde geschlossen.

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland