Wohnsituation Halbgeschwister

Hallo Leute!
Ich hätte da mal eine Frage, welche ich rein menschlich gesehen eh selber beantworten könnte, jedoch geht es mir ums gesetzliche, da finde ich leider nichts. Vielleicht kann mir jemand helfen.
Und nein, es betrifft nicht mich!

Mein Partner hat einen 15 jährigen Burschen, welcher heuer meinte, er möchte unbedingt zur Mutter ziehen . Mein LG hatte das alleinige Sorgerecht.
Gut, der Sohn zog zur Mutter in eine 1 Raum Wohnung.
Mutter hat jedoch noch eine mittlerweile 5 jährige Tochter.
Alle zusammen in einem Bett, bzw auf einer Couch.
Mittlerweile sind sie in eine größere Wohnung übersiedelt, jedoch ist das kleine Zimmer nicht für den Junior, sondern ein Spielzimmer.
Sprich es schlafen noch immer alle in einem Raum, ob noch immer alle eine Couch benutzen weiß ich nicht.

Hier gehts auch ein bissl um die Privatsphäre.
Dürfen Halbgeschwister mit einem Altersunterschied von fast 11 jahren in einem Zimmer schlafen ??
Danke für die Rückmeldungen !

Kommentare

  • Sicher dürfen sie, mich wundert es nur das es dem 15-jährigen nicht stört bzw warum die Mutter ein Spielzimmer macht, statt es ihm zu geben.
    Was sagt den der 15jährige dazu? Also ich als anderer Elternteil würde nicht wollen das mein Kind so schlafen muss...
  • Ich habe noch nie etwas von einem Gesetz gehört, worin festgelegt ist, wie eine Familie bzw. wie Familienmitglieder sich wohnlich einteilen, auch was die Übernachtungs- bzw. Schlafmöglichkeiten anbetrifft.

    In früheren Zeiten, also eine, zwei oder drei Generationen vor uns, als Kinderreichtum "ganz normal" war, haben sich i. d. R. mehrere Kinder, egal welchen Alters und welchen Geschlechts, ein Zimmer als Schlafstätte geteilt; manchmal waren die Eltern ebenfalls mit eingeschlossen.

    Ein gesetzliches Recht auf ein eigenes Zimmer oder Privatsphäre gibt es sicher nicht, wäre aber natürlich wünschenswert. Wenn es aber finanziell nicht drin ist (davon gehe ich jetzt mal aus), muss man mit den Gegebenheiten halt leben. Und da der Sohn freiwillig bei der Mutter lebt, wirds ihn zum jetzigen Zeitpunkt wahrscheinlich nicht stören.
  • Warum sollten Sie das nicht dürfen? Mein Halbbruder und ich sind 14 Jahre auseinander. Schliefen jetzt zwar nie im selben Zimmer aber wenn es die Umstände so ergeben hätten dann wärs wohl so gewesen. Ich verstehe nicht wo es in diesem Fall um eine gesetzliche Lage gehen soll?
  • Weil ich mal gehört habe, dass es nicht sein darf, eben weil es Halbgeschwister sind.
    @Lavazza1984 das sind aber zumeist, bitte nicht falsch verstehen, richtige Geschwister gewesen.
    @wusal86 leider ist die Situation keine so gute, hat etliche Vorfälle gegeben .
    Bei uns hatte er ja sein eigenes Zimmer.
    @Stefielein da es keine , das hört sich so blöd an, vollwertigen Geschwister sind.

    Bitte diese Titulierungen nicht böse auffassen, ich habe selber einen Halbbruder, und ich meine Kinder haben eben selber Halbgeschwister. Ich hasse solche Formulierungen.
  • Dass es nicht erlaubt ist weil es das Halbgeschwisterchen ist denke ich nicht... bzw hätte ich noch nie davon gehört. Ich muss aber auch sagen, dass ich mich, vor allem da der Junge ja selbst so leben möchte, hier nicht in die Schlafsituation einmischen würde. Anscheinend nimmt er diese Schlafsituation eher in kauf um bei seiner Mutter sein zu können als ein eigenes Zimmer.. Die Kleine scheint ihn wohl nicht allzu sehr zu stören. Wenn er so glücklich ist, warum es dann durch eine eventuelle Gesetzeslage hinterfragen?
  • bearbeitet 5. September, 21:15
    also glaub auch gesetzlich spricht nichts dagegen:
    1. verzichtet er ja freiwillig auf privatsphäre
    2. ist die mutter anwesend


    was stört dich genau daran? das der junge keine privatsphäre mehr hat oder das er mit seiner 5 jährigen schwester in einem raum schläft?
  • Weil seine Mutter ihm eigentlich nur durch "lockangebote" zu sich geholt hat
    Eigentlich verspricht sie ihm schon seit Anfang an, er bekommt dieses und jenes, hält aber genau nix ein.

    Aber das tut eigentlich nichts zur Sache, denn wie gesagt, es geht um die Gesetzeslage.
  • Ich wollt auch fragen was genau dich stört. Weil ob der Junge - dem es ja wahrscheinlich frei steht, wieder zum Vater zu ziehen - Privatsphäre hat oder nicht, wird dir eher egal sein, oder? Als mir wäre es das glaub ich 😁
  • Ah ja jetzt haben wir uns überschnitten.
    Naja aber wenn ihm das selber zu blöd wird, kann er ja jederzeit zu euch zurück kommen oder?
  • Das denke ich auch. Ist etwas anderes finde ich wenn es um ein viel kleineres Kind geht.. aber der Junge ist ja schon 15 und nicht dumm. Wenns ihm zu blöd wird, wird er schon wieder zurück kommen. Das kann man doch auch so klären ohne eine Gesetzeslage zu hinterfragen..
  • Gesetzlich gibt es da nichts einzuwenden. Hört sich ein bisschen danach an um einen Grund zu finden den Burschen zurück zu holen und die Mutter anzuschwärzen.

    Entschuldige wenn ich da falsch liege.

    Wir sind 5 Geschwister/Halbgeschwister 1 Papa 3 Mütter. Ich bin 40, mein jüngster Halbbruder 15. Und ja wir "Kinder" schlafen auch schon Mal im selben Raum. Wenn der "Kleine" bei uns ist, teilen wir uns die Couch oder er schläft als "halbonkel" bei meinen Kindern (5 und 2) .

    riczAsuna
  • @nasty nein, ich bin zwar sehr zornig, aber jeder kennt das Sprichwort Karma is a ...
    Es ist sehr viel vorgefallen, was hier den Rahmen sprengen würde.
    Trotzdem stellt man manchmal Fragen, die einem einfach mal interessieren, vielleicht ist das Wissen dann recht nützlich.
    Nasty
  • Ich hätte auch noch nie gehört, dass es da ein Gesetz gibt. Und wenn der Junge ein eigenes Zimmer möchte, wird er sich bestimmt durchsetzen, genauso wie er sich durchgesetzt hat als er (im Moment) lieber wieder bei der Mutter wohnen wollte.
    Das ist ja sozusagen der Trennungsbonus bei Pubertierenden - Eltern zu ihrem Vorteil ausspielen. 😆🤷‍♀️
  • Aber ganz andere Frage... warum hat der Papa das erlaubt, wenn es euch eigentlich „stört“. Er hat ja das volle Sorgerecht. Er hätte auch nein sagen können mit alleinigen Sorgerecht
  • @Julia. Jemand in der Pupertät zu etwas zu zwingen hat keinen Sinn.
    Wenn du etwas liebst, Gib es frei. Wenn es zu dir zurück kommt "gehört" es dir .
    Der Papa hat bestimmt dem Wunsch des Burschen nachgegeben. Da ist meiner Meinung nach nix falsch dran.

    @Tati3177 ich denke die Zeit wird für euch arbeiten. Ihr habt ihm quasi Freiheit gegeben, spätestens mit 20 wird er das zu schätzen wissen.
    Tati3177
  • AsunaAsuna

    3,848

    Symbol
    bearbeitet 6. September, 13:48
    Gesetzlich wüsst ichs jetzt auch nicht.
    Finds allerdings schade, dass die Halbgeschwister hier nicht als richtige Geschwister deklariert werden. Sie sind doch trotzdem richtige Geschwister, auch wenn sie nicht den identen Genpool haben. Keiner würd zu adoptierten Geschwistern sagen, dass das kein richtiger Verwandter ist...

    Mit 15 hat der Junge ja mitzuentscheiden und wird nicht auf den Kopf gefallen sein. Er wird schlussendlich dort bleiben, wo er sich wohl fühlt und nicht wo ihm Versprechen gemacht werden, egal ob gehalten oder nicht.
    Da der Mutter ans Bein pissen zu wollen wird nichts bringen. Und das vermeintliche Karma auch nicht.
  • @Nasty pupertät hin oder her. Er ist 15 und somit ein Kind und ich, mit alleinigen Sorgerecht habe die volle Verantwortung. Wenn ich der Meinung bin, meinem Kind geht es dort nicht gut, dann kommt es dort nicht hin. Ein 15 jähriger Bub kann so was nicht entscheiden. Aber da denk ich scheinbar anders als alle.
  • @Julia. Ich bin selbst in einer ähnlichen Situation gewesen....spreche da nur aus Erfahrung. Ich war ja auch Mal jung. Ohne dich angreifen zu wollen, du klingst wie meine Mutter die jahrelang ihr Recht auf unserem rücken austragen wollte.
    Sorry, da bin ich wirklich komplett gegenteiliger Meinung.

    Und zwischen Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht gibt es auch nochmals einen Unterschied. Ab 14 darf der Jugendliche mitentscheiden. Mit 15 ist man eben kein Kind mehr. Nicht Mal vor dem Richter wenn es um die Obsorge geht.
  • @Nasty ich sehe es nicht als Angriff sondern als Diskussionen zwischen 2 erwachsenen Frauen, die beide Mütter sind. Alles gut 👌🏼

    Ich denk mir nur, alleiniges Sorgerecht als Papa haben ist so extrem selten, es muss ja einen Grund dafür geben 🤔
    Nasty
  • @Julia. Stimmt, aber was , das steht hier nicht, mein Vater (der erst vergangene Woche verstorben ist) hatte auch alleiniges Sorgerecht für meine 2 minderjährigen Halbgeschwister. Da wird's jetzt noch lustig. Die Mutter hat kontaktverbot.
    Aber das ist wieder was anderes.

    Ich denke wenn die Mutter auch ein 2. Kind hat und das bei ihr lebt, wird's nicht gefährlich sein. Sind auch 10 Jahre unterschied zwischen den Kindern, vielleicht eine Jugendsünde von damals?

    Da können wir nur spekulieren. Aber du hast Recht es kommt bestimmt drauf an was genau vorgefallen ist.

  • @Nasty das meinte ich eigentlich. Wenn ich es nicht für richtig halte, dann muss ich mich durchsetzen als Papa. Oder so wie du geschrieben hast, hoffen, dass er „checkt“, dass es ihm beim Papa besser gehen würde und er alleine zurück kommt, aber dann darf ich nicht nach gesetzestexte suchen 💁🏽‍♀️
    Nasty
  • Leute, ich glaub nicht, dass @Tati3177 hier gesetzestexte sucht, um die Mutter anzuschwärzen. Sie wird sich halt Gedanken machen, ob es erlaubt ist dass ein Teenager mit einem Kleinkind im gleichen bett schläft. Die Konstellationen ist definitiv unüblich. Vielleicht auch nur Angst, dass der Bursche Probleme kriegen könnte?
    Ich kenne die Gesetze nicht so genau, glaube aber auch nicht, dass es verboten ist.

    Wenn das alles nur leere Versprechungen sind, wird's der Teenager e hoffentlich rasch selbst begreifen.

    Einen Rechtsanspruch auf ein eigenes Zimmer hat man als Kind sicher nicht. Aber kein eigenes bett... könnte mir schon vorstellen, dass da das Jugendamt einschreiten könnte, wenn das dauerhaft so ist. Aber so wie ich das verstanden habe war das mit der schlafcouch zu dritt nur vorübergehend.
    Tati3177
  • Eine Freundin von mir hatte mal Stress mit dem Kindsvater und hat beim Gericht oder Jugendamt (das weiß i jetzt nimma genau) gefordert dass ihr Kind ein eigenes Bett bekommt bei ihm. Ihr wurde mitgeteilt dass dies keine Bedingung ist und sie nur einschreiten oder etwas machen wenn das Kindeswohl gefährdet ist.
    Also scheinbar hat ein Kind kein Recht auf ein eigenes Bett, somit vermutlich auch kein Recht auf ein eigenes Zimmer.
    wölfinNasty
  • Danke für eure zahlreichen Antworten!

    Der Vater hatte das alleinige sorgerecht, da die Mutter das Aufenthaltsbestimmungsrecht und das gemeinsame sorgerecht beantragt hat .
    Jugendsünden hmm, sei dahingestellt. Es ging um Drogen und Kindeswohlgefährdung.
    @Julia. Da hat @Nasty recht, wenn du jemanden liebst, lass ihn gehen... einfach ist es für ihn bis heute nicht, aber du kannst nichts dagegen tun
    Es ging sogar soweit, dass ich fast Probleme mit dem JA gehabt hätte, weil er sich so in der Schule daneben benommen hat, dass der Direktor uns angerufen hat und er zu holen war. Daraufhin meinte er, er habe jetzt so Angst, dass sein Vater ihn jetzt grün und blau schlägt.
    Zum Glück war sein Klassenvorstand, der auch sein Turnlehrer war, anwesend und hat das abwenden können. Da er ja schaut, ob Kinder verdächtige blaue Flecken haben
    Und zum Schluss meinte er nur, er habe provoziert, dass ihn sein Vater schlägt.
    Also Kleinigkeiten waren das nicht
    Und natürlich mache ich und auch der Vater uns Sorgen, dass es ihm gut geht.
    Nasty
  • @Tati3177 das ihr euch sorgen macht ist ja verständlich.
    Aber es ist normal was "euer" Sohn macht.
    Ich kann dir da Geschichten erzählen wie es bei uns war🙈 dir würde es dir Haare aufstellen.

    Das die Mutter damals Drogen genommen hat und dadurch daß Kind gefährdet hat ist sicher furchtbar, aber sowas in die Richtung meinte ich mit jungendsünde.

    Mein persönlicher Tip: lasst in Mal in Ruhe und versucht es in ein paar Wochen/Monaten mit einem normalen Gespräch. Das ihr ihn vermisst, es schon finden würde wenn er zumindest Mal am Wochenende kommt etc. Ohne überreden ohne Antwort zu erwarten.
    Er muss erstmal nur wissen ihr seid für ihn da wenn er soweit ist.

    Drücke euch fest die Daumen das sich rasch alles zum Guten wendet. Für alle Beteiligten.
  • @Nasty ja das machen wir eh.
    Nur meinem LG tut es weh zu erfahren, er meldet sich bei meiner Schwester, aber bei ihm selber nicht.
    Ich rechne auch damit, dass er irgendwann wieder kommen wird.

    Es hört sich jetzt vermutlich schlimm an, aber ich kenne solche Probleme nicht. Ich war 10.5 Jahre mit meinem Sohn alleinerziehend, hatten natürlich auch Höhen und Tiefen, aber sowas hätte er sich nie im Traum einfallen lassen.
    Der große von ihm bereitet auch nur sorgen. Naja nicht einfach die Situation im Moment.
    @Asuna das Wort Halbgeschwister gibt es normal in meinem Sprachgebrauch nicht, da ich genauso denke wie du. Es sind Geschwister! Punkt!
    Hab ich aber auch oben geschrieben, dass ich diese titulierung nicht mag.
    Nasty
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland