Untersuchungen nach Fehlgeburt(en)

Hallöchen...
Weiß eigentlich jemand den Grund dafür, warum die Untersuchungen immer erst nach der 3ten FG die Untersuchungen gestartet werden? Ich hab mich jetzt nach 2 FG in der Kiwu-Klinik angemeldet, möchte mal hören was die mir sagen zwecks Untersuchungen, denn lt. denen machen die die Untersuchungen "auch schon" nach der 2ten Fehlgeburt.
Geht's da ums zahlen von der GKK, bzw. werden die Untersuchungen überhaupt bezahlt? Ich war im KH und bei der ersten Routineuntersuchung bei meiner Frauenärztin psychisch nicht in der Lage das ich da genauer nachfrage.
Vielleicht weiß ja von euch jemand mehr. Freu mich über Antworten.

Kommentare

  • Ich habe damals erklärt bekommen dass man wenn man möchte sofort durchgecheckt wird. Sofern man nicht schon zur älteren Schwangerengruppe Mitte 30 gehört würden die Ärzte aber normalerweise erst mal abwarten. Da Fehlgeburten so schlimm sie für die Betroffenen sind eigentlich doch sehr oft vorkommen und von der Natur aus gesehen ganz normal dazugehören. Auch wenn man das als Betroffene nur schwer verstehen kann. In den meisten Fällen ist es ja ein Schutzmechanismus des eigenen Körpers. Dass wirklich etwas „unnatürlich“ falsch läuft wird daher erst angenommen wenn es tatsächlich öfter vorkommt und als Richtwert haben die Ärzte da eben diese magische 3 festgelegt. Normal muss man die Untersuchungen selbst zahlen. Es gibt aber wohl einen Kiwu Fonds der wohl viele finanziell unterstützt. Da kenn ich mich aber nicht aus.
  • Ok. Danke für die Info. Bin schon gespannt was die mir in zwei Wochen vorschlagen.
    Mir ist es auch egal wenn ich zahlen muss. Alles besser als eine 3 FG.
  • @Besö das Kardiogramm wird zum Beispiel erst nach 3 FG von der Kasse übernommen. Ist ansonsten selbst zu zahlen.
    Mir wurde auch erklärt dass es einfach natürlich ist von der Selektion und deshalb vorher keine Notwendigkeit gesehen wird.

    Mein Arzt der auf FG spezialisiert ist kategorisiert sogar noch Ärger. Er trennte bei mir die FG und sagt klar, dass die Diagnose habitueller Abort gar nicht stimmt bei mir. Obwohl ich fünf FG hatte.

    Der Fonds springt bei der künstlichen Befruchtung nicht ein. Der zahlt nur
  • Uuuups - zu früh abgeschickt.
    Der Fonds zahlt nur wenn ein anderer Grund vorhanden ist. Wobei bei meinem Mann das Spermiogramm ausgereicht hätte. Wenn ich mir da ansehe wie schnell ich schwanger geworden bin - also da haben sie schon eine ordentlich hohe Messlatte.

    Was hast denn bisher gemacht bzw was möchtest denn an Untersuchungen machen lassen?
  • Danke für deine Antwort... ich hab noch gar nichts machen lassen und weiß auch nicht was ich machen lass. Das will ich eben von den Ärzten mal hören was die mir raten.
  • Ich muss jetzt auch meine zweite Fehlgeburt durchmachen und meine Ärztin wird den abgegangen Fruchtsack einschicken wenn ich ihn ihr vorbeibringe und auch mein Blut möchte sie genauer untersuchen. Ich hoffe es findet sich eine Ursache und man kann etwas dagegen tun, ich möchte das nicht noch ein drittes Mal durchmachen. Vielleicht hängt es mit meiner Schilddrüsenunterfunktion zusammen, obwohl ich Tabletten nehme und meine Werte immer gepasst haben?
  • @Chiefeve1985 Schilddrüse kann gerade am Anfang der Schwangerschaft verrückt spielen, aber wenn eh schon eingestellt, ist die Wahrscheinlichkeit gering dass sich der Wert so dramatisch verändert, dass es zu einer Fehlgeburt aus diesem Grund kommt. Hattest du die blutabnahme schon für die 1. Muki? Das wäre natürlich interessant was für ein TSH vorhanden ist.

    Wenn ich immer lese Wachstumsstop in der 7. Woche denke ich automatisch an was in Bezug auf Genetik. Das ist ein Klassiker dafür und verdammt scheiße viel Pech. 😩

    Ich würde schauen dass du immunologischen und Gerinnung abklären lässt. Das sind die Bereiche in denen ansonsten noch öfter was gefunden wird.

    Tut mir auf alle Fälle sehr leid, dass du das nochmal erleben musst.
    repa
  • @Chiefeve1985 ah geh... das tut mir leid 😭
  • @Besö du hattest doch auch schon 2,oder?Hattest du irgendwelche Untersuchungen, wurde eine Ursache gefunden?
  • Ja die erste im März und die 2te im Juli.
    Hatte noch keine Untersuchungen. Hab übermorgen einen Termin in der Kiwu-Klinik und im November nochmal bei meiner Frauenärztin. Hör mir jetzt mal beide Seiten an, was die mir raten.
  • Ok, ja ähnlich wie bei mir, auch die erste im März und jetzt steht es mir wieder bevor😪
  • 😭 das tut mir leid. Wünsch dir viel Kraft. 😘
  • Hallöchen... ich war heute in der Kinderwunschklinik. Ich erzähl euch jetzt mal meine erste Erfahrung... vielleicht ist es für jemanden hilfreich.

    Eigentlich waren wir nur zu einem Erstgespräch dort.. das alles ging dann aber ganz schnell... nach dem Gespräch lag ich schon am Stuhl und mir wurde etwas von der Gebärmutter entnommen, das wird jetzt eingeschickt, Ergebnis ca in 4 Wochen. Diese Probe dient dazu, das man sieht ob ich Killerviren in mir habe... diese Killviren würden dafür sorgen das mein Immunsystem sagt, ein Baby ist ein Antikörper und gehört abgestoßen. Diese Probe entnehmen kostet 250 Euro.
    Anschließend wurde meinen Mann ein Spermiogramm empfohlen, machte er auch gleich, Kosten 89 Euro.
    Blut abnehmen schicken sie mich zum Haus- oder Frauenarzt... da muss folgendes ausgewertet werden : Hormonstatus, Schilddrüsendiagnostik, Vitamine, komplettes Blutbild der Gerinnung erweiterte Gerinnung. Blutabnahme ganz wichtig beim Hormonstatus zw. 2 und 5. Zyklustag. Sobald ich den Befund habe, sofort an die Kiwu-Klinik schicken.
    Befund für Spermiogramm haben wir eine Stunde später bekommen, da passt alles.
    Und einen Befund vom Krebsabstrich brauchen sie auch.
    Am 23.10 hab ich den nächsten Zermin zur Befundbesprechung, da sollte alles da sein.
    Für das Erstgespräch bezahlen wir 142 Euro.
    Sollte bei den ganzen Untersuchungen nichts raus kommen, werden wir noch auf Genetisch bedingt testen lassen.
  • bearbeitet 17. September, 21:09
    ....
  • Jetzt warte ich seit 1 Woche auf die Blutung, aber es tut sich gar nichts, ich denke es bleibt mir nicht erspart dass ich ins Krankenhaus muss... Bis Freitag habe ich noch Zeit. Ich möchte es einfach hinter mir haben 😪
  • @Chiefeve1985 das glaub ich dir das du alle hinter dir haben willst.
    Wünsch dir noch ganz ganz viel Kraft 😘😘
  • mamimamamima Symbol

    1,252

    bearbeitet 22. September, 22:41
    @Chiefeve1985 oh 😔, ist eh schon schwer genug. Vielleicht hilft dir das, ich hab es zumindest damit versucht. Habe Zimttee mit Gewürznelken(ganz viel Zimt), Ingwertee, Nestreinigertee getrunken. Alles was wehenfördernd ist.

    Und vielleicht Wärmeflasche auflegen.

    Ich wünsche dir viel Kraft und hoffe für dich, dass es natürlich klappt ❤️
  • Habe seit gestern starke Rückenschmerzen, kann das sein dass ich dann demnächst die Blutung bekomme?
  • bearbeitet 10:31 Uhr
    @Chiefeve1985 ich musste nach der Geburt die Rückbildung der Gebärmutter unterstützen. Dafür machte ich einen Wickel: Rückenlage, Bauch frei machen, feuchtes Handtuch drauf, heiße Wärmflasche drauf und dann Plastiksackerl drüber.
    Danach kam immer ein Schwall Blut/Schleimhaut raus.
    Vielleicht hilft das bei dir auch, auch wenn ich eigentlich für dich hoffe, dass es doch noch lebt...😞
  • @Mohnblume88 ok, danke für den Tipp. Leben tut es leider nicht mehr, hab letzte Woche noch einmal bei einer anderen Ärztin ein Ultraschall machen lassen und da konnte man kaum noch was erkennen 😪
  • @Chiefeve1985 😔 das tut mir sehr leid...
  • Hallo!

    Ich bin auf der Suche nach Informationen bzgl. Kosten für die immunologische Untersuchung bzw. den teuren Immunglobuline Infusionen.
    Ich habe für die Blutabnahme über 1000 € bezahlt und meine Versicherung erstattet mir 200€. Die Infusion mit Überwachung kostet mich 1000€ und die Kasse zahlt nichts.

    Gibt es jemanden der mehr bezahlt bekommt und wenn ja bei welcher Kassa? Bin grad dabei zu klagen weil ich denke dass wir Unterstützung kriegen sollte. Wir haben es so schon schwer genug unseren Kinderwunsch zu erfüllen und die Kosten schränken uns dabei auch noch sehr ein.
    Wurde 1 mal mit der Infusion schwanger, hatte aber in der 8ssw einen Abort.

    Freue mich über jede Antwort. Vielleicht können wir was erreichen!
  • Hallo @Sunny0034

    Darf ich fragen was die immunologische Untersuchung ist... ich bin auf den Thema Untersuchungen leider noch nicht so drauf...
    Hat das was mit den Killerviren zu tun, die das Immunsystem "stören" das mein Körper sagt, das der Embryo ein Fremdkörper ist?
  • Ja genau da wird geschaut wie hoch deine Killerzellen sind. Ich musste sie machen weil sich bei mir nichts eingenistet hat. Zum ersten Mal mit der Infusion hat es geklappt. Ich hatte zu viele Antikörper und die haben den Embryo bekämpft.
  • ok.. also die Untersuchung kostet bei mir 250 Euro und sollte ich da was haben, bis zur 12ten Woche alle 2 wochen eine Infusion um 105 euro. Ob ich da von der Kasse was bekomm, weiß ich nicht.
  • LG Vena um 105€ oder Intralipid?
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland