Schmerzen beim Toilettengang?

Hallo ihr Lieben,

bin mittlerweile in der 39.SSW und habe schon länger mit Schmerzen in der Nacht zu kämpfen.. es ist fast immer das Gleiche. Ich muss ca 3 mal Nachts aufs Klo und werde davor fast immer durch Schmerzen im Becken geweckt. Während ich dann aufm Klo sitze und auch nur kurz leicht drücke werden die Schmerzen sofort stärker. Wenn ich mich danach wieder ins Bett lege sind die Schmerzen meist so stark dass ich die Zähne zusammen beißen muss. Wenn mir einer sagen würde , dass das Wehen sind.. Ich würds sofort glauben.. Der Schmerz ist durchgehend im kompletten Beckenbereich. Strahlt in Oberschenkel und Rücken aus und fühlt sich nach enormen Druck an. Nach ein paar Minuten ebbt er dann langsam wieder ab. Mein FA meint dass das Baby eben mit dem Kopf evtl auf einen Nerv drückt und eben tief im Becken liegt. Ich finds nur so seltsam dass die Schmerzen fast nur nachts auftreten und auch nicht jedes mal.. Kennt das vielleicht jemand oder hatte jemand ähnliche Beschwerden?

Kommentare

  • wie liegst du denn im Bett? Vielleicht einen Positionswechsel probieren? Blase/Niere sind in Ordnung? Wegen Blasenentzündung oder dergleichen?
  • ich hatte das zum ende hin auch, nach jedem toilettengang nachts dachte ich „ok, gehts jetzt los!?“.... aber der schmerz war dann nach paar min immer wieder weg.

    tagsüber gar nix, weiss aber auch nicht woran es lag..
  • @minze ich kann leider nur seitlich mit einem Kissen zwischen den Beinen liegen wegen einer vermuteten Beckenringlockerung. Blase ist es nicht. An die Nieren hab ich auch schon mal gedacht...
  • @Martina_2019 okey das ist schön zu hören dass das noch wer kennt.. danke trotzdem :)
  • Ich hatte einen Nieren/ Harnstau - wurde erst während der Geburt festgestellt, war aber vermutlich bereits einige Zeit davor auch schon vorhanden.
    Der Kopf meines Zwergs lag so tief, dass er wahrscheinlich den Harnleiter abgedrückt hat. Es äußerte sich so, dass ich 1-2 Wochen vor der Geburt nur noch tröpfchenweise urinieren konnte (hab mir aber dabei noch nichts gedacht). Erst während der Geburt, als ich starke Schmerzen von der Lendenwirbelsäule rauf Richtung Nieren und nach vorne zum Bauch bekam und trotz Harndrang auch kein Tröpfchen mehr rauskam, wurde ein US gemacht und eine Hydronephrose festgestellt. Was die ganze Geburt über vorhanden war (diese dauerte aufgrund dessen auch 4 Tage) und mich jetzt an deine Probleme erinnert hat, war ein furchtbar schmerzhaftes WC gehen. Ich hatte während dem Wasser lassen heftige Kontraktionen und danach auch sofort nochmal. Meine Hebi meinte im Nachhinein, dass die Gebärmutter jedes Mal darauf reagiert hat, wenn dann doch wieder mal etwas mehr Platz war.
    Vl Blase/ Nieren mal kurz mittels US checken lassen?! 🤷🏼‍♀️
    kosu
  • @Gänseblümchen7 oha auf solche Auswirkungen wär ich jetzt gar nicht gekommen 😳 könnte aber passen.. der Kopf von meinem liegt schon ne Zeit sehr tief... ich war vor ein paar Wochen wegen frühzeitigen Wehen im KH und hab das damals auch angesprochen und nachgefragt aber da wurde es eher belächelt und schnell abgetan.. Werde da nochmal nachfragen
  • @Stefielein ja bei mir wars auch so- als ich im KH aufgenommen wurde, hab ich die Schmerzen in der Nierengegend angesprochen und es wurde abgetan mit „das Baby würde wahrscheinlich blöd liegen“. Eben erst als gar nix mehr kam am wc, bin ich selbst auf die Idee gekommen und hab auf eine US bestanden - mit Katheter wurden mir dann 800 ml entfernt 😳.
    Meine Hebi meinte aber, dass so ein Harnstau sehr selten vorkommt, weil der Körper ja im Normalfall während der Geburt alles loswerden will was Platz verbraucht!
    Sollte es bei dir aber auch der Fall sein, dann ist es gut, wenn bereits vor Geburtsbeginn gehandelt wird - wie gesagt, wegen dem Stau ist mein Muttermund nicht aufgegangen und ich hab fast 4 Tage mit regelmäßigen Wehen verbracht, die nix bewirkt haben 🥴
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland