Erfahrung Fehlgeburt

Hallo ihr Lieben,...ich hatte im Oktober 2018, Mai 2019 eine Fehlgeburt einmal in der 6.SSW, einmal in der 7 SSW,.. bin dann direkt im Mai wieder schwanger geworden und hatte jetzt vor ca 1 Woche in der 12 SSW eine missed Abortion,... in ca 1 Woche hab ich die Befundbesprechung,... da das Würmchen pathologisch untersucht wird/wurde,... jetzt wollte ich wissen ob jemand in der selben Situation war wie ich,.... und ob bei dieser pathologischen Untersuchung eine Ursache gefunden wurde???
Freue mich über Antworten und auch über Erfahrungen die Mut machen es trotz allem nochmals zu versuchen!! 😔

Kommentare

  • @Zahnfee13 es gibt schon viele Threads über Fehlgeburten.... vielleicht wirst du in der Suchfunktion fündig...

    Meine Schwester hatte einige Fehlgeburten . Die pathologische Untersuchung ergab bei ihr trisomie 18, nicht lebensfähig. Und das es ein Junge geworden wäre. Bei 3 von 5. Die ersten beiden Male hat sie nichts untersuchen lassen.
    Der Körper trifft in so einem Fall oft die Entscheidung selbst . Wahrscheinlich sogar gut so, auch wenn du es natürlich in der Situation anders siehst.

    Meine Schwester hat eine leichte Form einer Autoimmunerkrankung. Genaueres weiss ich leider nicht. Nur das ihr Körper männliche Feten abstösst bzw die sich nicht richtig entwickeln.

    Mit der Weile hat sie auf natürlichem Weg 2 gesunde Mädchen ohne weitere Untersuchungen oder Hilfe.

    Ich hoffe du bekommst noch hilfreiche Antworten und kannst alles gut verarbeiten.

    Glg
  • @Zahnfee13 : Tut mir leid, dass du das schon so oft mitmachen müsstest. Vom medizinischen Standpunkt aus wäre ab dem 3. Mal eine sogenannte Abortus habitualis Abklärung möglich. Vielleicht besprichst du das mal mit deinem FA ob er das in der Praxis anbietet oder ob er dich überweisen kann. Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen. Ich markier mal zwei User von denen ich weiß dass sie ähnliches durchgemacht haben, vielleicht können sie dir weiter helfen @antje und @sevgi.
  • Hallo,.. Danke für deine Antwort,.. Ja ich bin wirklich schon sehr gespannt ob überhaupt und wenn ja was rauskommt.
    Auch wenn die letzten Wochen wirklich nicht einfach waren versuch ich das auch positiv zu sehen... (funktioniert zwar nicht immer, aber ab und zu) Gott weiß warum es so gekommen ist und grundlos, auch wenn ich keinen erfahren sollte, war es bestimmt nicht.
  • @Zahnfee13 hallo und erstmals gute Besserung...ich hatte auch leider 3 Abortus... Mein FA war aber damals nicht wirklich daran interessiert eine ursache zu finden! Beim letzten Abort im 3. Monat blieb das Herz stehn! Nach curetage im KH meinten die ärzte das es eine plazentastörung war! Weitere untersuchungen wirden nicht gemacht! Jtz vor meiner SS habe ich einen neuen FA und er hat mich auf Blutgerinnungsstörung untersucht! Und ich hab beim Ergebnis ein protein S Mangel...also eine art blutstörung! D.h. ich hab ein zu dickes blut! Könnte die ursache für die FGsein! Da sich das embryo und die Plazenta vom Blut ernähren! In meiner jetzigen Ss muss ich eine fertigspritze Lovenox täglich einspritzen! Ich weiß nicht ob es schicksal ist oder die spritze hilft....aber tatsächlich habe ich bis jtz geschafft und meine zwillinge sind im 6. Monat! Und meine durchblutumg laut arzt auch sehr gut! Bei uns türken wird sehr oft auf eine blutgerinnungsstörung untersucht!daher auch meine empfehlung an dich! Ich hoffe sie finden erwas und können dich behandeln😁😁👍alles gute und viel glück!😘
  • Danke für deine Antwort,.. Bei mir wars auch so in der 12 SSW war kein Herzschlag mehr festzustellen,... Das weitere Vorgehen werde ich dann nächste Woche mit meinem Arzt besprechen,... Dafür hatte ich noch keinen Kopf,.... Ich fühle mich bei ihm sehr gut aufgehoben und auch ernst genommen, darum bin ich auch schon gespannt was auf mich zukommt.
    Ich bin in der glücklichen Lage schon eine Tochter zu haben,.. Mia Sophie kam im Mai 2013 zur Welt,...damals hats auf Anhieb funktioniert und es war eine wunderschöne komplikationslose Schwangerschaft.
  • Aja und herzlichen Glückwunsch,... und auch weiterhin alles Gute, schön zu hören dass es dann doch noch funktionieren kann!! 😊
  • @Zahnfee13 ich hatte 5 Fehlgeburten und bin gerade in der 6. Schwangerschaft, da allerdings in der 39. Woche. 😬

    Genetisch abgeklärt wurde bei mir nur eine Fehlgeburt und da war das Ergebnis eine trisomie 16. durch den exakt selben Verlauf geht man bei der Schwangerschaft davor ebenfalls von einer Trisomie aus.
    Wachstumsstopp in der 7. Woche bei 6mm, Herzchen hat noch weiter geschlagen aber eben nicht mehr gewachsen. Und dann in der 11. bzw 8. Woche der Abort.
    Die anderen FG waren bei mir sehr früh, also 6. Woche.

    Abgeklärt wurde bei uns folgendes:

    Gebärmutter auf Fehlbildungen, Polypen usw angeschaut und Abstriche zwecks Bakterien/Viren. (Chlamydien sind zum Beispiel auch für FG verantwortlich).

    Spermiogramm von meinem Mann, zusätzlich auch ein bakteriologisches. Generalcheck beim Urologen. Später haben wir auch angeschaut wie gut die DNA in den einzelnen Spermien ist.

    Gerinnungstests

    Schilddrüse

    Kardiogramm von mir und meinem Mann

    Egal was wir gemacht haben, es ergab keinen Befund.

    Die 4. - 6. Schwangerschaft wurde immer mit Kortison, Blutverdünnern (lovenox oder thromboass) und progesteron unterstützt.
    Zumindest war dann kein früher Abort mehr dabei. Vom Gefühl her glaub ich dass es da am kortison gelegen hat. Ob es tatsächlich notwendig war oder die Schwangerschaft vielleicht künstlich verlängere hat, das kann ich dir nicht sagen.
    Denke gerade bei den letzten zwei FG war es einfach nur viel Pech.

    Sollten wir ans zweite Kind gehen, werd ich vorher noch zum immunologen gehen.

    Wie weit waren denn die Schwangerschaften in Bezug auf die Größe vom Embryo?
  • Der Arzt hat mir gesagt dass der Embryo vom Wachstum her bei 11+3 stehen geblieben ist,.. 11+6 hatte ich den Termin wo kein Herzschlag mehr zu finden war, und genau zu dem von ihm genannten Zeitpunkt gings mir wirklich schlecht,.. Kreuzschmerzen, Magenschmerzen, ein ganz extremes Völlegefühl, obwohl ich kaum was gegessen habe, konnte seitlich nicht mehr liegen,.. usw. nur im Unterleib hatte ich keine Beschwerden,...darum hab ich nichtmal daran gedacht dass mit dem Embryo was nicht stimmen könnte. Bin trotzdem zum praktischen Arzt,.... der hat einen HWI festgestellt,... musste dann AB nehmen,....die Beschwerden gingen eigentlich erst nach der medikamentösen Einleitung der Fehlgeburt ganz weg.
    Ich freue mich für dich dass es jetzt geklappt hat,... 😊😊 In der 39. Woche kann man dann ja schon alles Gute für die Geburt wünschen!! ☺️☺️😀😀
    Darf ich fragen wie alt ihr seid??
    Ich bin grad 33 geworden,.... also ein bisschen Zeit bleibt uns noch,... aja und ich hab immer noch den gleichen Partner 😑😑 das hat mich mein Gyn gleich gefragt... weils beim ersten keine Probleme gab,... und jetzt eben schon!
  • Ich habe 5 Fehlgeburten (zwischen 6 und 12SSW) bisher gehabt und bisher wurde nur einmal der Embryo untersucht (bei der 4.): "Unauffälliger weiblicher Chromosomensatz" und Histologisch war auch alles in Ordnung. Keine Ursache gefunden, wieso das Herzchen Ende der 9SSW aufgehört hat zu schlagen 😔
  • @Zahnfee13 also ich würd bei dir wirklich schauen zum immunologen zu kommen und auch die Gerinnung klären zu lassen und die Schilddrüse.

    Ich bin mittlerweile 34 und mein Mann 33. eizelltechnisch halt schon am absteigenden Ast - aber wie du sagst: da ist noch alles möglich.

    Und ja, ich glaub in der 39. darf man das 😂😬 vielen Dank!
  • Naja ich werde es euch wissen lassen wies weitergeht! 😘
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland