Beginnende Zervixinsuffizienz in der 29. SSW

bearbeitet 1. 08. 2019, 12:58 in Schwangerschaft
Hallo Zusammen

Ich bin gerade in der 29.ssw und bei mir würde am Samtag beginnende zervixinsuffizienz festgestellt. Mein Gebämutterhals würde 15mm gemessen und offen war ich auch. Der Arzt hat gesagt das mir eine Frühgeburt droht. Ich war von Samstag bis Mittwoch stationer behandelt. Hab Wehenhämmer bekommen, Lungenreife spritze für das Baby und nehme immer noch medikamente. Jetzt bin ich seit gestern zuhause und muss nur noch liegen.

Hat jemand von euch erfahrungen mit Zervixinsuffizienz?
Wenn ja wie lange hat es noch ausgehalten bis zur Geburt?

LG und freue mich auf eure Antworten :-)

Kommentare

  • Hallo!
    Mir geht es sehr ähnlich.
    Ich war Ende Juni stationär im Krankenhaus, auch mit 15mm Zervixrestlänge und einem Trichter von 11mm.
    Habe die Lungenreife und Wehenhemmer bekommen und durfte dann wieder nach Hause. Vorgestern war die erste Nachkontrolle - am Befund hat sich soweit nichts verändert.
    Soll mich ebenfalls viel schonen und liegen.
    Bin heute bei 28+6 :)

    Kann dir also zwar leider keinen Erfahrungsbericht abgeben aber mich als "Leidensgenossin" zur Verfügung stellen. ;)

    wie meinst du denn du warst offen? Offener Muttermund oder eine Trichterbildung?
    Hat sich das wieder zurückgebildet während du stationär in Behandlung warst?
    petrol
  • Ende JuLi mein ich natürlich.. haben ja schon August :D
  • Hallo

    Ja ich meine Trichterbildung.
    Der ist kleiner geworden aber ist immernoch da. Ich habe nächste woche eine Kontrolle.
    Ich hoffe mein Zwerg hält es zumindest noch 1 Monat im bauch.
  • @melii_97 Hallo
    Ich musste ab der 24. Woche liegen mit Zervixinsuffizienz, gekommen ist Mäuschen bei 37 0
  • @Tinchen34

    Hallo
    Ich hoffe mein Zwerg hält es zumindest noch 1 Monat aus.
    Hab so komischeb Gefühl als ob mir die ganze Zeit etwas runter druckt.

  • @melii_97 Das war bei mir auch immer so
  • Hatte diebdiagonse bei 27+ mit twins....also doppelte Belastung...mit schonen 1wo wehenhemmer und co...kamen meine aufgrund von blasensprung bei 35+5....

    Also ja es ist öd das liegen aber es zahlt sich aus. Hätte nach 5tagen (ks) normal das kh verlassen
  • Hallo, ich bin 7 Wochen nur gelegen (davon 2x je 1 Woche stationär).
    Es war ein ewiges auf und ab (trotz nur liegen) und hatte auch einen Riesentrichter.
    Meine Zwillinge sind dann bei 35+0 gekommen.
  • Hatte das Problem nur in der ersten ss mit First Lady. Bei den Zwillingen komischerweise gar nicht.

    War damals auch stationär mit lungenreife, wehenhemmer. Gelegen bin ich gefühlt ewig.
    KH Aufenthalt in SSW 28, gekommen ist sie bei 39 plus 1.

    Liegen bedeutet liegen. Nicht sitzen oder herumgammeln. Nur aufs Klo wenn es sein muss, duschen kurz halten. Keines Falls stiegen steigen.

    Viele Freunde einladen, Bücher und Unterhaltung besorgen.
    Viel Erfolg
  • Hallo!

    Es tut mir sehr leid, dass du auch diese Erfahrung (durch)machen musst.

    Unter

    https://www.babyforum.at/discussion/17794/liegende-schwangerschaft-erfahrungen/p1

    findest du einige Erfahrungsberichte und Tipps, die den liegenden Alltag erträglicher machen.

    Alles Gute!!!!! Du schaffst das!!!

    Liebe Grüße Susi
  • Mir gings auch ähnlich. War auch stationär im KH in der 31. Woche mit 14mm und bekam Lungenreife und Wehenhemmer. Tja jetzt bin ich in der 36. Woche und mal sehen wie lange es noch geht 🤔
  • So, ich lieg wieder im Spital an der Tokolyse mit 7mm Restzervix 😩Bin heute bei 30+1

    Und eigentlich total Beschwerdefrei
    Was es noch unerträglicher macht in kh zu liegen und nicht zu wissen wann ich wieder nach Hause darf
  • Hi Mädels, ich gesell much leider zu Euch - wurde heute nit Cervix 1cm und Trichter zur Tokolyse aufgenommen... bin leider erst 28+0...
  • @Fefi Huhu!
    Wie gehts dir heute? Hat sich was getan?

    Kann mal wieder einen Zwischenbericht geben:
    Nachdem ich insgesamt 2x im Spital war zur Tokolyse und Lungenreife bin ich jetzt bei 36+6 und zuhause (eh seit Mitte August) 😊
    Cervix ist immer weiter zurück gegangen, zuletzt auf 4mm und mittlerweile komplett verstrichen, aber jetzt darf er gerne kommen sobald er will. :)

    Hab ab der 24.ssw mit einem zu kurzen GMH gekämpft.
    Also ja nicht unterkriegen lassen! Das muss nix heißen.
  • @Valkyrja super, dass du so weit gekommen bist, jetzt darfs wirklich ganz unkompliziert losgehen! ich halt dir fest die daumen und grstuliere zum Durchhalten!

    hatte auch in der 18. schon mal probleme und zn Konisation... aber da reichte zu hause Ruhe geben... und jetzt häng ich halt an der tokolyse und hab im ctg leider trotzdem noch wehen... wie oft habens denn bei dir auf die cervix geschaut?
  • @Fefi

    Danke dir :)

    Ich hatte im Dezember 2018 eine Konisation und bin dann quasi gleich im 1. Zyklus danach schwanger geworden..
    Somit bin ich automatisch ins "Frühgeburten-Schema" gefallen und ich war mindestens 1 mal im Monat zur (Zervix)Kontrolle,, bzw. waren meistens sogar nur 2 Wochen dazwischen.

    Liegt aber bei mir vielleicht zusätzlich daran, dass ich in der letzten SS eine schwere SSVergiftung hatte und somit ohnehin vermehrt zu Kontrollen musste und darum seit der 12. SSW auch im Spital regelmäßig erscheinen musste.

    Ah, du hast Wehen auch. Die hab ich nicht gehabt bisher.

    Bekommst du die Lungenreife auch jetzt im KH?
  • FefiFefi

    513

    bearbeitet 26. 09. 2019, 18:40
    @Valkyrja hab jetzt gestern und heute das Cortison für die Lungenreife bekommen... mg abend sollte die Wirkung ausreichend sein... und ansonsten wart ich einfach, was sie noch so vor haben!

    Wünsch dir vorerst alles Gute!
  • @Fefi

    Sicher ist sicher. Ich wünsch dir auch noch alles Gute und, dass dein Zwergi sich noch etwas länger Zeit lässt! :)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum