Kleinkind tut sich beim Schlucken schwer - Backenzähne?

Meine Tochter, 16 Monate isst eigentlich hauptsächlich selbst und wollte anfangs gar keinen brei. Momentan ist es umgekehrt und sie isst fast nur breiiges. Sie hat bis auf die hinteren backenzähne schon alle, kann es sein, dass die jetzt anschieben und sie deshalb stückeliges nicht gut schlucken kann?

Sie lässt mich nicht schauen und die ersten vier backenzähne sind schon ziemlich groß, drum seh ich nicht ob sich was tut. Symptome würden passen: Hand im mund, dauernd jammern, ständig stillen, weniger essen, heißer kopf aber kein fieber,... nur das mit dem schlucken ist neu. Sie isst hauptsächlich erdapfelpürree, weichen gatschigen reis mit gemüse (risotto), polenta, gemüsesuppe entweder ganz püriert oder mit kleinen gemüsestücken, haferflocken oder aufgeweichten backerbsen. Zum Frühstück geht nur Joghurt mit müsli.

Anfangs dachte ich ihr taugt halt die Konsistenz weil sie das gut mit dem Löffel essen kann. Sie nimmt zwar auch anderes Essen, kaut es ewig und nach einer Weile lässt sie es aus dem Mund fallen. Nichtmal banane kann sie normal essen, das ging schon recht gut...

Ist das normal bei den Zähnen? Wie lange dauert das? Die ersten vier backenzähne haben ca drei Monate gebraucht, waren dann aber innerhalb einer Woche alle vier da. Aber da konnte sie normal essen.

Soll ich ihr weiterhin auch festes Essen anbieten, auch wenn sue nur kaut und wieder ausspuckt oder vorerst nur pürieren/klein schneiden?

Ihr stillverhalten ist momentan auch abnormal. Ich glaub vor einem Jahr hab ich auch nicht mehr gestillt...

Kommentare

Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum