6 Monate Baby - Haferbrei mit Wasser oder Milch?

minaasminaas

162

bearbeitet 17. Juli, 07:08 in Ernährung & Stillen
Hallo zusammen, ich stille und
seit 1 Monat isst meine kleine nun mittags einen Gemüsebrei ( bis jz nur gemüse, werde jz dann fleisch & fisch einbauen) . Ab und zu habe ich ihr zwischendurch mal so obstbrei gegeben( quetschis apfel & birne) oder einfach eine banane zerquetscht an einer wassermelone lutschen lassen..

Ihh stille noch und iwie noch viel kommt mir vor.. deshalb möchte ich ihr jz dann zb nachmittags einen Getreide brei mit obst einführen.. habe mir einen hafer brei aus dem dm geholt. Jz meinte meine freundin ich darf der kleinen keine milch im ersten lebensjahr geben ich soll ihn mit wasser zubereiten und dann einfach den fruchtpürree reingeben.. was meint ihr ?

Ich habe meiner kleinen auch schon unterwegs so quetschies gegeben apfel birne von hipp wo drauf steht ab 4 monaten.. sind die wirklich so schlecht weil ich auch deswegen kritisiert wurde...


Eine frage habe ich, ich habe auch so einen obstquetschie mit keks von hipp auch ab 4 monaten. Darf sie das schon essen ? Keks habe ich ihr bis jz noch nicht gegeben. Und welche obst sorten sind gut fürs baby darf ich ihr einfach alles mal so geben zum testen ?? Sry für soviel text und fragen aber ist mein erstes kind alles neuland für mich :)

Kommentare

  • Die quetschis werden gern schief angeschaut wegen dem Zucker. Keks das selbe : zucker.
    Obst pur enthält eh schon genug Zucker. Fruchtzucker ist zwar gesünder als industriezucker aber eben immer noch Zucker.

    Ab 6 Monaten darf man Kuhmilch für Brei verwenden. Seit 2017 wird das glaube ich sogar empfohlen. 2014 bei meiner grossen galt noch im ersten Jahr keine Milch. Vielleicht streckst du die Vollmilch mit etwas Wasser. Dann ist sie bestimmt auch gut verdaulich.

    Wie alt ist denn deine kleine?im Prinzip kann sie alles kosten, lutschen und probieren...
  • Sorry überlesen.
    Also mit 6 Monaten kannst du ruhig Vollmilch für den Brei nehmen. Nicht als Getränk.
    Ich hab's bei allen dreien anfangs etwas verdünnt.
  • Nasty schrieb: »
    Die quetschis werden gern schief angeschaut wegen dem Zucker. Keks das selbe : zucker.
    Obst pur enthält eh schon genug Zucker. Fruchtzucker ist zwar gesünder als industriezucker aber eben immer noch Zucker.

    Ab 6 Monaten darf man Kuhmilch für Brei verwenden. Seit 2017 wird das glaube ich sogar empfohlen. 2014 bei meiner grossen galt noch im ersten Jahr keine Milch. Vielleicht streckst du die Vollmilch mit etwas Wasser. Dann ist sie bestimmt auch gut verdaulich.

    Wie alt ist denn deine kleine?im Prinzip kann sie alles kosten, lutschen und probieren...

    Ja aber so ganz vermeiden kann man zucker ja nicht. Ich gebe ihr ja keinen würfel zucker zum lutschen sondern eben obst.. oke danke dir lg
  • mein kleiner bekommt immer abends einen brei mit milch. verdünne die milch auch mit wasser.
    also zb 100 ml wasser 100 ml milch 20 g reisflocken und etwas obst
    ich koch die milch vor dem anrühren immer 1x auf

    bei den quetschis bin ich auch sehr skeptisch,
    in meinem umfeld geben das sehr viele, aber ich werd darauf verzichten, wenn ma selbst obst pürriert is ja im grunde das selbe und weiß was drin ist 🤷‍♀️
  • Zucker kann man schon auch vermeiden.... lässt halt die quetschis weg. Geht gut ohne!
    Dieses Zeug hat noch nie echtes Obst gesehen! Und in diesem Fall könntest du auch einen würfelzucker geben. Reiner Industrieschmarrn!

    Kuhmilch würde ich persönlich verdünnen sonst hast du schnell ein Baby mit Bauchweh.

  • Es gibt in der Drogerie quetschi Beutel zum selbst befüllen und wieder verwenden wenn das für euch vielleicht in Frage kommt.

    Meine bekamen / bekommen auch gelegentlich quetschis, aber erst seit dem sie voll essen. Ist bestimmt nicht giftig das Zeug, aber halt auch nicht die untmative Obst Alternative.
    Du hast Recht das sich Zucker nicht komplett vermeiden lässt, aber Fruchtzucker im Obst ist eben die gesündere Variante.
    minaas
  • Nasty schrieb: »
    Es gibt in der Drogerie quetschi Beutel zum selbst befüllen und wieder verwenden wenn das für euch vielleicht in Frage kommt.

    Meine bekamen / bekommen auch gelegentlich quetschis, aber erst seit dem sie voll essen. Ist bestimmt nicht giftig das Zeug, aber halt auch nicht die untmative Obst Alternative.
    Du hast Recht das sich Zucker nicht komplett vermeiden lässt, aber Fruchtzucker im Obst ist eben die gesündere Variante.

    Cool das habe ich nicht gewusst sehr praktisch für unterwegs.. dankee dir
  • Unser kleiner (5,5 monate) bekommt getreidebrei derzeit noch mit 100ml Wasser und 100ml pre Nahrung. Sobald er 6 Monate alt ist, werden wir ihn aber auch mit Vollmilch zubereiten.
    Vollmilch kann im brei gegeben werden aber erst ab 1 Jahr pur bzw zum trinken.

    Also ich denke, es kommt drauf an welche quetschies man gibt. In Apfel & Birne zb ist kein zuckerzusatz. Darin ist rein nur der Fruchtzucker und der ist in einem Apfel & Birne obstglas ebenso enthalten. Quetschies mit Keksen usw sind da anders. Da ist Zucker enthalten.

    Ich denke, ab und zu mal ein apfen-birnen quetschie ist nicht schlimm.
  • Hab bei meinem großen erst mit einem Jahr Vollmilch gegeben. Dachte immer, vor dem erstem Lebensjahr soll man keine Vollmilch geben🤷🏼‍♀️
    Aber anscheinend ist des veraltet....

    Und jetzt bin ich auf der Suche nach einem Milch-Getreidebrei ohne Palmöl. Hab nur das vom Hofer gefunden.
    Gibt's sonst noch eine Alternative?
  • Ich war vor kurzem beim Seminar von GKK, Babys erstes Löffelchen und die haben uns das selbe gesagt, wie Nasty schon geschrieben hat!
    Ich habe vor kurzem selbst überlegt was ich für den Milchbrei nehmen soll (bin selbst nicht so überzeugt von Kuhmilch), jetzt nehme ich einfach meine abgepumpte Milch und koche sie kurz auf...dabei sollen zwar einige Vitamine verloren gehen, aber man hat mir gesagt, dass es immer noch besser sei, als etwas gekauftes 🤷‍♀️ du kannst dann aber nicht abstillen, wenn du das vor hast 😄😄 ich möchte noch bis einem Jahr stillen und dann Kuhmilch geben 😄 vielleicht nur als Vorschlag :)
  • @sandra86 Kauf nur die Getreideflocken zb von Hölle, und misch es selbst mit Wasser oder Pre-Nahrung oder Muttermilch; dann hast kein Palmöl dabei
  • Holle soll’s heißen!
  • @Sarah6 darf ich fragen, warum du die Muttermilch aufkochst?
  • Ich hab in den Brei immer Pre gegeben bzw Hafermilch. Vollmilch bekommt sie erst jetzt mit 1 1/2 falls jemand zu Besuch ist bzw Wir bei jemanden zu Besuch sind. Mein Freund nimmt nur Schafmilch und die mag sie nicht und ich nur Hafermilch. Die mag sie schon
  • ich hab gelesen keine reine kuhmilch zu trinken im ersten lebensjahr, aber im brei oder ein paar löffel joghurt sind erlaubt.
  • @Kaffeelö;ffel gute Frage 🤷‍♀️🤷‍♀️😂😂 naja aufkochen ist vielleicht auch falsch ausgedrückt, ich erwärme die MuMi aber schon immer ...ich habe immer gedacht man sollte das so machen, damit der Milchbrei schön warm ist 😂😂😂 und damit die Flocken schön zergehen 😄 aber du hast recht - eigentlich ist es eh ein völliger Blödsinn, da ich den Brei sowieso dann wieder abkühlen lasse, bevor ich ihn meiner Tochter gebe 😳😳hast du auch MuMi
    im Brei gegeben??
  • @Baux87 ja dass kann ich schon machen, aber welche pre?? Bei Milupa und Hipp ist Palmöl drinnen. Und mit den anderen Marken hab ich mich noch nicht so auseinander gesetzt. 🤷🏼‍♀️

    Alete ist auch keine Alternative, da im Milch Getreidebrei Zucker dabei ist......

    Ich glaub i werd wirklich beim Hofer Brei bleiben...
  • Ich war auch im GKK Workshop und hab dort auch bezüglich Kuhmilch nachgefragt, da es zu dem Zeitpunkt für mich total umständlich war für Sohnemann und mich den Brei immer getrennt zu kochen - er mit Wasser, ich mit Milch. Bekam dort grünes Licht ab 6 Monaten herum kann man Milch & Joghurt geben - mit Käse soll man noch warten. Ich geb daher seit er knapp 6 Monate ist unverdünnte Kuhmilch zum Brei
  • @Sarah6 Nein, ich hab eigentlich, sobald ich mit dem Abendbrei angefangen hab, halb Vollmilch halb Wasser gegeben. Sie hat das immer gut vertragen und es hat ihr auch geschmeckt. Das Abpumpen für den Brei wär mir zu mühsam gewesen.
  • Wir geben ihn mittlerweile mit Milch, haben vor drei Wochen mit 50:50 Wasser/Milch begonnen. Ist gar kein Problem, verträgt sie super. Habe mich zuvor bei Kinderarzt, Hebamme und einer befreundeten Diätologin erkundigt, zudem meine Unterlagen durchwühlt (mache während der Karenz eine weitere Ausbildung im Ernährungsbereich), alle Ampeln grün. ;-)
  • @sandra86 ich hab gar nie Brei mit Pre angerührt, weils echt seltsam schmeckt.
    Hab anfangs nur Wasser genommen und dann Wasser und Vollmilch gemischt.
    Ich finde richtige Milch einfach besser als ein Pulver.
  • @Baux87 ja ich mag dieses Flascherlpulver ja auch net wirklich. Werde es dann mal mit normaler Milch und Wasser probieren🙂
  • Ich habe den Brei mit Pre angerührt, weil das im ersten Lebensjahr wenn sie nicht noch gestillt werden von der Zusammensetzung her besser ist. Stichwort LCP und Co. Wenn du ohnehin noch stillst, ist es egal.

    Und zum Thema Obstquetschie: die die nur mit reinem Obst gefüllt sind sind genau so süß oder nicht süß wie jedes andere Obst. Nährstoffmäßig ist frisches Obst aber natürlich besser. Und auch klar sein sollte, daß die Kinder an den Quetschies nicht nuckeln sondern die zügig austrinken/aufessen sollten, weil das schlecht für die Zähne ist wenn sie den Obstbrei so lange im Mund haben.
  • hab mal eine andere frage: was könnte man statt kuhmilch mumi oder pre noch nehmen? mandelmilch oder so? weiß da jemand bescheid? danke
  • bearbeitet 20. Juli, 06:54
    Du kannst alles geben: Mandel, Hafer, Reis, Kokos. Würd nur darauf achten, dass kein zugesetzter Zucker drin ist.
  • Uns hat man bei der GKK Vorlesung gesagt “ja keine Alternativen alla Mandel-, Kokos-, Sojamilch etc. geben!!” ...fragt mich nicht wieso 🤷‍♀️
    itchifyNaomi_
  • @Sarah6 ich bin da deiner Meinung. Ich wurde gleich informiert wie du. Mir wurde gesagt, dass mandel-, kokos- und sojamilch ganz schlimme Allergien auslösen können bei babys.
  • @sophey @Sarah6 ging es da nicht um Milch als Getränk?
    Ich denke für den Brei ab 6 Monaten ist jede Milch erlaubt....lass mich da aber gern korrigieren
  • @Nasty das kann natürlich möglich sein, dass das nur für Getränke gilt.
  • @sophey ich bin gar nicht sicher...bilde es mir aber ein😊
  • @Nasty hab ein bisschen rumgegoogled und du hast recht. Das gilt für Getränke 😊
    Nasty
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Folge BabyForum!