Wann wurde ein Plan KS bei euch gemacht?

bearbeitet 17. 07. 2019, 07:08 in Geburt
Hallo ich bin neu hier

Ich habe eine Frage und zwar bin ich schwanger mit unserem 3 Wunder. Das zweite ist leider ein sternchen

Meine erste Tochter würde mit einem not ks geboren da sie leider nicht durch gepasst hat. Danach wurde fest gestellt das ich eine beckenenge habe und nur ein frühchen normal entbinden kann.
Bei mir wurde schwangerschaftsdiabeties festgestellt und unser baby ist von gewicht und Größe fast ganze 3 Wochen vorne aktuell bin ich in der 27+6 Woche
Nun die eigentliche Frage wann würden bei euch die plan ks gemacht ? Wie viel früher ?

Danke schonmal für die antworten
«1

Kommentare

  • Ich hatte Termin für den Plan KS wegen BEL. Ich war in Tulln, wo jeden Wochentag geplante KS stattfinden (in Hollabrunn zB nur mittwochs). ET war 18.10., zwischen 11.10. und 14.10. durften wir uns nen Tag aussuchen.
  • ET war um den 10.4. Und mein ks war geplant für 31.3.!
  • Mein Plankaiserschnitt wurde bei 38+2 gemacht 🙂
  • mein geplanter kaiserachnitt war 6 tage vor ET.
  • Danke für die antworten
  • Bei mir 38+5

    Alles gute noch 😊
  • Einmal 39 plus 1, zwillingsjungs bei 37 plus 3
  • Brauche diesmal einen geplanten. Hab den Termin noch nicht, aber gesagt wurde 10-14 Tage vorher.
  • Bei einer plansectio kommt es meist drauf an wie "wehenanfällig" man ist.
    Deuted nix darauf hin daß es bald los gehen könnte wartet man auch länger mit dem Termin. Zeigt sich irgendein Hinweis wie Cervix Verkürzung oder dgl macht man sie gerne früher.
    Auch kommt es drauf an wie es dem Baby geht, wie gross oder schwer es geschätzt wird.

    Obwohl das auch nicht immer stimmt. Personalmenge und Wochenende/Feiertage fliessen auch gern in die Terminvergabe mit ein.

    Bei mir war et am 17.10. zuerst hiess es Sectio am 2.10.
    Wurde dann angerufen wegen zuviel notwendiger sectios wegen Diabetes oder dgl müssten sie meinen auf den 29.9. verschieben. (Jungs ging's ohnehin super, hatte selbst auch keine Probleme)

  • Bei mir waren es 3 Tage vor et, geplanter js
  • 1 Woche vor ET. Trotz Wehen ab 25 SSW, 2x Krankenhausaufenhalt mit Tokolyse, Lungenreife, Liegen, etc
  • Bei bei mir war es eine Woche vor ET
  • @Joyce da kommt es eben drauf an wie es dem Baby geht. War bei meinem ersten ähnlich. Lungenreife wehenhemmer etc ab SSW 28.
    Zu klein zu leicht, also rauszögern....haben es dann bis 39 plus 1 geschafft. Aber eben nur mit Unterstützung und liegen.
    Hätte der wehenhemmer versagt oder sie wäre etwas schwerer gewesen hätte man sie wahrscheinlich früher geholt.

  • eine Woche vorm ET, kann jetzt net sagen ob 10 oder 8 Tage, aber eine Woche vorher wars auf jeden fall
  • Zuerst waren es 10 Tage vorher angesetzt. Und dann wurden es doch 13 Tage vorher.
    Da meine blutwerte nicht 100% dort waren wo sie sein sollten, wurde aber vorher schon täglich kontrolliert!

    Mir wurde gesagt, das es sehr auf das wohl der Mutter u des Kindes drauf ankommt.

    Wenn meine blutwerte nicht so abgesagt wären, wäre der ks rausgezögert geworden!

    Alles gute! 🤗
  • Die Planung begann mit dem ersten ctg im KH. Allerdings wurde diese dann gleich mal übernhaufen geworden u von diesen Tag an hätte es eigentlich immer soweit sein können. Wir wussten es nie. Wurden immer auf den nächsten Termin verschoben/ vertröstet.
  • Allerdings war ich schon in der 36/37 ssw
  • @Nasty meine Maus kam dann mit 44cm und 2665g auf die Welt. Sie hatten überlegt sie 1 Woche vorher zu holen weil sie Bedenken hatten, dass Sie nicht mehr richtig versorgt wird. Ist nicht mehr gewachsen...
    Nasty
  • angelangel

    3,243

    bearbeitet 16. 07. 2019, 14:56
    Ich hatte zwei geplante KS wegen Bel wurde einmal 5 Tage vor et und einmal 12 Tage vor et geholt wobei ich beim zweiten Mal ziemliche Probleme in der SS hatte und sie sie deshalb etwas früher geholt haben. Üblich ist glaub ich bei Bel irgendwas zwischen einer Woche und 10tage vor et
  • @angel würde ich so nicht sagen, bei mir waren die Vorschläge bei BEL 7-4 Tage vorher.
  • Beim ersten Notkaiserschnitt bei 30 plus 5 und beim zweiten geplant bei 37 plus 2.
  • Es kommt sicher aufs Spital an. Mir wurde in einem gesagt eine Woche vorher und im anderen 10 Tage. Daher meine Zeitangabe
  • Hallo!

    Toller Thread!

    Also ich muss auch Kaiserschnitt wegen BEL machen.
    Habe jetzt Termin bei 39+2
    Also so 5 Tage vor dem normalen ET.
    Ich hab nur etwas Angst, dass es früher losgehen könnte?? Hab ja schon oft gehört zb von Nachbarn, dass die Kinder 3 Wochen und 2 Wochen vorher gekommen sind..
    Hatte Montag das erste mal ctg. Hatte bis jetzt nie Probleme mit irgendwas und fühle mich fit und gut..

    Glg an alle
  • @coconut bei mir ging's 3 Tage vor dem geplanten KS los. Und? Sind ins KH gefahren, haben gesagt, dass ich Wehen hab und einen KS brauche wie besprochen wegen BEL und es war glaube ich nicht anders, als wenn es zum Termin gewesen wäre. 😊 Hast spezielle Fragen dazu?
  • @coconut Ich würde mir da auch keine Sorgen machen an deiner Stelle.
    Ich habe meine zweite Tochter spontan aus BEL heraus entbunden, aber hab bis zum Schluss nicht gewusst, ob ich nicht lieber einen KS möchte.. In der Zeit der Eröffnungsphase ist doch genügend Zeit, um in Ruhe einen KS vorzubereiten? Sogar wenns sehr schnell gehen sollte, sollte genug Zeit sein. Die Geburtsphasen unterscheiden sich ja nicht von der aus Schädellage ;)
  • angelangel

    3,243

    bearbeitet 17. 07. 2019, 11:54
    Mir wurde auch gesagt, wenn es früher los gehen sollte einfach kommen und sagen dass ein KS wegen Bel geplant ist. Nur halt bei beginnenden Wehen sofort fahren damit auf jeden Fall für alles genügend Zeit bleibt und sicherheitshalber nichts mehr essen oder trinken

    Meine große hat's dann gut gemacht. Ich hatte den Blasensprung eine Stunde vor der ks OP. Da waren wir sowieso schon im KH und die ganze Station hat gelacht als ich den Blasensprung hatte. Der Operateur hat gemeint dass es schön ist, dass sie mit ihrem Geburtstag einverstanden ist :)
    IreneGNasty
  • Okay, hat mich nur interessiert- hoffe nämlich dass sie zum geplanten ks Termin kommt, damit mein Arzt ihn durchführen kann und kein anderer 🙂
  • Guten Morgen ihr Lieben,
    Was passiert eigentlich mit der fruchtblase beim Kaiserschnitt? 😅Wird das Wasser abgesaugt? 🤔
  • Denke schon
  • @coconut da ich nicht nass wurde nehme ich an das es gezielt abgesaugt würde🤔 gute Frage, über das hab ich nie nachgedacht
  • Kate_87Kate_87

    7,616

    bearbeitet 30. 07. 2019, 07:05
    Die Fruchtblase wird ausgestochen oder platzt von allein durch den Schnitt

    Ich hab richtig gespürt ( und gehört) wies platsch gemacht hat und ich "leichter" wurde. Der Druck war quasi raus. Und dann war schon der Boden nass
  • Bin gespannt, hab Termin bei 39+2
    LG
  • Hallo! Hat jemand Erfahrung mit Kaiserschnitt in der Wilheminenspital?
  • Meine beiden Plankaiserschnitte waren 11 Tage vor ET
  • Mein Termin war 39+2 und sie ist 39+1 gekommen 😅
  • Weiß jemand obs möglich ist bis zum Beginn der Wehen zu warten? Kann mich nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass mein Zwergi "unerwartet" vor ET einfach gehollt wird.. werd aber wahrscheinlich nicht um einen Ks rumkommen, weil der letzte Ks erst 18 Monate her sein wird bei der Geburt und das Baby wahrscheinlich mehr als 4kg haben wird. 🙈
  • @Feelinara das hat eine bekannte bei allen drei Schwangerschaften gemacht, waren geplante Sectios aber sie ist halt erst ins Spital gefahren wie die Wehen begonnen haben.
  • Angie_1984Angie_1984

    3,240

    bearbeitet 15. Januar, 10:28
    Hatte jemand einen geplanten Kaiserschnitt bei Plazenta Praevia Totalis? Wie lange wird da üblicherweise zugewartet? Also falls man überhaupt so weit kommt und sich die frage stellt...

    Und prinzipiell (bei meiner Diagnose geht es ja leider eh nicht), wie ist das vor einem geplanten KS - gibt es da die Möglichkeit dem Kind mittels Wehen zu signalisieren, dass es losgeht?
  • Ich stehe jetzt auch bald davor den geplanten KS zu bekommen...

    ich mach mir jetzt gedankem über die ersten stunden und nacht danach... kann ich mich da schon selbst aufsetzen und das baby aus dem beistellwagerl heben oder kann ich für das immer läuten damit die hebamme kommt und mir das kind gibt?

    mein mann kann leider nicht die ganze zeit da sein da wir noch einen kleinen haben um dem er sich kümmern muss.
  • Also ich konnte mindestens den 1 Tag nichts tun alleine...
  • @coconut ok, und hast du dann immer geläutet? war das unangenehm oder waren die schwestern davon genervt? 🙈

  • @Joy2020 So genau kann man das nicht sagen 😊 Ich hatte 2 Kaiserschnitte und beide waren total verschieden. Bei meiner Tochter konnte ich mich vor lauter Schmerzen nicht bewegen. Bei meinem Sohn bin ich am Tag des Ks schon wieder fit gewesen und wäre am liebsten heim gegangen 😅
    Joy2020
  • Ich hab gleichen Abend nach dem KS sofort mein kind selbst versorgt. Mit wickeln und allem drum und dran. Meistens hast das Kind eh bei dir im Bett also selten im Babybett. Und ja es tut weh das aufrichten und aufstehen. Aber jedes mal wird es besser und leichter. Für mich was das im Bett liegen eher mühsam.
    Joy2020
  • Biancaa_Biancaa_

    634

    bearbeitet 15. Januar, 20:57
    @Joy2020

    Ich hatte um 8 Uhr meinen KS u meine Beine waren bis am Abend „gelähmt“. Ich durfte dann erst am nächsten Tag aufstehen u habe mich da auch sehr bemüht, weil ich unbedingt wollte, dass der Katheter raus kommt 😅 hab dann eig auch alles selber gemacht u bin am 4. Tag fast schmerzfrei nach Hause u habe zu Hause auch alles wie vorher gemacht, ausser es war etwas extrem schwer.
    Joy2020
  • danke für eure antworten! schmerzbedingt mach ich mir keine sorgen, also klar wird es vermutlich sehr weh tun - aber egal! hauptsache ich kann mich um mein kind kümmern.

    mir ging es eher darum das man vielleicht extrem aufpassen muss, dass mit der narbe nix passiert oder eben in den unteren vernähten schichten? oder kann da so schnell nix aufgehen nur weil man aufsitzt?

  • Bei mir war es bei 37+0.
  • @Joy2020 also ich hatte keinen geplanten Kaiserschnitt, bei mir wurde einer aufgrund eines Geburtstillstandes gemacht um 22 Uhr am Abend, durfte die ganze nacht weder auf die Seite drehen noch aufsetzen, auch ned das Kopfteil nach oben stellen, mein Kleiner hat nach der Geburt recht viel Fruchtwasser immer wieder gespuckt und nachdem mein Freund um 3 in der Früh heim is, hatt dann eine Schwester den Kleinen zu sich genommen und ihn mir erst am nächsten Tag wieder gebracht nachdem mein Katheder draußen war, klar wars bissl seltsam aber andererseits wars ok für mich, ich hätte alleine nichts machen können nachdem ich ja nur flach liegen durfte, und hätt ständig läuten müssen (mal abgesehen davon dass ich auch am nächsten Tag nachm aufstehen fast nix allein konnte aber gsd war da mein Freund da der alles übernommen hat)

    so war er halt paar Stunden in der ersten Nacht im Schwesternzimmer und ich hab die Zeit genutzt um die anstrengende Geburt zu verarbeiten, hat keinem von uns beiden geschadet
    Joy2020
  • @tanja1993
    Das kann ich mir nicht vorstellen, dass du am Tag des Kaiserschnitts schon wieder fit warst und heim gehen wolltest.
    Das glaub ich dir nicht.
    Außer du hattest starke Schmerzmittel bekommen.

    @Joy2020
    Die Schwestern waren immer extrem nett und super lieb! Keine Scheu

    Ja das stimmt- je öfter man aufsteht und sich aufrichtet, desto besser.
    Also am ersten Tag tat es sehr weh und ich wär lieber liegen geblieben. Aber wenn man mal steht, geht es 🙂Am zweiten war’s schon viel viel besser und am dritten war’s schon erstaunlich gut wieder 🙂
    Joy2020
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum