Babysitter Erfahrung aus Pädagogen Schule

Hallo, wollte mal fragen ob jemand von euch Erfahrung hat mit Schülerinnen die Babysitten anbieten, welche von einer Pädagogen Schule (Kindergarten- Ausbildung oder ähnliches machen).
Da mir wegen einer kurzfristigen Familiefeier leider die Großeltern ausfallen und es leider zur Urlaubszeit ist, suche ich nun nach einer Alternative. Die restliche Familie fällt leider weg, da hier niemand Zeit hat oder viel zu weit weg wohnt.
Wäre mal gespannt, was ihr da so zu berichten habt. Was eure Erfahrungen sind und wie ihr es macht, wenn kurzfristig euer Babysitter ausfällt.

Kommentare

  • Hilft dir jetzt natürlich nicht, aber wir haben keinen Babysitter. Würde die Kinder niemals in fremde Hände geben.

    Ich hatte 2 Mal über je ein Schuljahr Schülerinnen der Caritas Schule seegasse in Wien als Praktikantin.
    1 war ok, hat sich mit den Kindern beschäftigt oder im Haushalt geholfen, aber immer mit mir in der Nähe.
    Die 2. Naja...ich hatte das Gefühl ein 4. Kind zu haben.

    Ich hoffe du hast bei deiner Suche Glück....
    Caritas bietet auch so Art Familienhilfe an . Mütter für Kinder heisst das glaube ich. Bin nur nicht sicher ob das nicht nur bei Krankheit oder Überforderung zu haben ist ...
    Eine Freundin von mir hat für ihren Sohn eine " leihoma" wenn sie arbeitet. Der ist aber schon 9 und könnte auch allein bleiben....
  • @christin198 ich hab erst kürzlich etwas über sogenannte Notfallmamas gelesen, die einspringen wenn du niemanden für die Kinder hast. Vielleicht wäre ja das was 😊
  • Die Idee von Notfallmamas finde ich zwar nett, aber z.B. wenn mein Kind krank ist und ich es einem Fremden gebe, ist mir sehr ungewöhnlich. Mir wäre lieber eine Bezugsperson, die verantwortungsvoll, reif genug ist und spontan einspringen kann. Sowas findet man leider kaum.
  • Vielleicht eine angehende Lehrerin/ein angehender Lehrer von einer pädagogischen Hochschule? Die wären zumindest älter als zB Kindergarten Auszubildende und damit evtl verlässlicher und auch mobil (Führerschein).
    lisawien
  • @Nasty ich möchte sie ja a nicht einfach wo hingeben die i nicht kenn.
    Nur leider hab i das Problem, das u an genau diesem Tag mein Ferienhaus putzen muss (weil neue Gäste kommen, also abfahrt und neue Ankunft am selben Tag). Da passt meine Mama sonst immer auf die Kinder auf, damit ich und mein Lebensgefährte das Haus putzen und für due neuen Gäste fertig machen können. Nur am besagten Tag sind meine Eltern zu einer Goldenen Hochzeitsfeier eingeladen und somit fällt das flach. Einer alleine kann das Haus leider nicht putzen, da es sich zeitlich nicht ausgehen würde ein ordentliches Haus zu übergeben.
    Schließlich möchte ja auch jeder von euch saubere Unterkunft im urlaub haben.
    Deshalb war mein Gedanke jetzt, die e zuhause bei mir neben mir auf die kinder schaut, mit ihnen spiel und ihnen etwas zu essen gibt.

    Nasty
  • @christin198 ich hab selbst mal als Babysitter gearbeitet, und zwar während meines Lehramtsstudiums. Gelaufen ist das über die Kinderfreunde (ich glaube den Verein gibt's in jedem Bundesland? Gibt aber sicher noch andere Organisationen, die das anbieten).

    Bei uns lief es so ab, dass (auch spontan) Anfragen von Familien kommen und man sich gemeldet hat, ob man da Zeit hat. Ich hab da zb auch kurzfristig auf kranke Kinder aufgepasst.
    Ich hatte aber auch eine "fixe" Familie, die mich ca 1 mal in der Woche gebucht hat.
    wölfin
  • ich war in meinem Lehramtsstudium auf betreut.at angemeldet, aber es hat sich leider nie was passendes ergeben.
    waren in unserer Gegend einfach keine Anfragen da, aber vlt wirst du da fündig

    www.betreut.at
  • ich würd dir wenn, wie du selbst sagst, ältere Babysitterinnen empfehlen die eben z.B. eine Bakip gemacht haben oder grad Kolleg zur Elementarpädagogin machen 😄 da würd ich mir keine Gedanken machen und eher drauf achten wie der Umgang mit den Kindern ist etc. und demnach entscheiden - unter 18 würde ich niemanden wollen
  • Danke für eure Tipps und eure Erfahrungen.
  • Ich frag da immer Nachbarn oder Freunde, wenn Oma und Opa nicht Zeit haben.
    Bei uns z.b. gibts beim Ekiz auch eine Liste von denen die den Babysitterkurs dort gemacht haben, die sich dann eben dafür anbieten.
    Aber es kommt halt auch drauf an wie alt die Kinder sind und ob sie dann halt auch bei "fremden" bleiben
  • Blöde Frage, aber gäbe es auch die Option, dass ihr euch eine Putzfrau für den Tag nehmt die dann gemeinsam mit deinem Mann oder mit dir das Ferienhaus putzt?

    Erfahrung hab ich keine, möchte mein Kind noch nicht fremdbetreuen lassen und hatte bis jetzt immer Glück, dass jemand Zeit hatte die/den ich gut genug kenne und vertraue...
    wusal86Nasty
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum