Windei? Kein Embryo bei 7+0 aber plötzlich Dottersack

Liebe Community!

Ich bin neu hier im Forum, lese jedoch schon länger mit seit ich einen positiven Test in der Hand hatte!

Nach meinem ersten Ultraschall an 6+4 konnte die Ärztin nur eine 15mm leere Fruchthöhle entdecken. Jedoch keinen Dottersack und keinen Embryo. Nach Messung der Fruchthöhle meinte sie es wäre die Größe von 4+6, also etwas klein, ansonsten schön. Sie meinte das muss noch nichts heißen, neuer Ultraschalltermin an 7+3 in der Hoffnung dann einen Embryo mit Herz zu entdecken. Eisprung kann ich eindeutig bestimmen (ovus und spürbare schmerzen)

Da sie nicht sehr lange geschallt hat und das Gerät sehr pixelig gewirkt hat hab ich mir heute bei 7+0 einen Termin in einer anderen Klinik wahrgenommen. Die Fruchthöhle ist gewachsen, liegt bei 21mm. Zudem konnte man deutlich einen Dottersack sehen, jedoch weiterhin keinen Embryo. :( Am Gerät kann es nicht gelegen haben.

Er hat mir nun zu einer saugcurettage geraten, wollte mir gleich heute einen Termin anbieten. Ich habe nun einen für Montag vereinbart. Vorher gibts natürlich noch einen Ultraschall.

Ich bin sehr verunsichert ob ich die curettage bereits bei 7+3 machen lassen soll. Kann sich denn eurer Meinung nach noch ein Embryo entwickeln? Innerhalb von 3 Tagen hat sich nun ja auch ein Dottersack gezeigt. Meine Symptome waren bis gestern extrem stark (Übelkeit etc). Heute jedoch etwas nachgelassen. Hcg-werte wurden nicht gemessen.

Ich bin dankbar für eure Meinungen!
Lg, blubbblub

Kommentare

  • Also ganz ehrlich? Wenn ich du wäre und ein Kind möchte, würde ich den Termin wieder abblasen! Mach einen Kontrolltermin bei 8 0 und falls man noch immer nichts sehen kann, dann kannst du über einen Abbruch nachdenken. Und bevor du eine curettage machen lässt, warte bis es vll von selbst abgeht! Alles Gute und ganz viel Glück!
  • bearbeitet 29. Juni, 06:15
    Wie @SeelenloserEngel schon schreibt, bei 8+0 sollte wirklich etwas zu sehen sein, da kann man normalerweise schon der Herzschlag messen und sehen. Du kannst zu aller Sicherheit bei 9+0 kontrollieren gehen und hoffen, dass der Eisprung doch später war.
    Es kann im Prinzip nichts passieren, denn das nicht gewachsene Ei kann auch von alleine abgehen. Es würde dann mit der nächsten Blutung abgehen. Falls es das nicht tut, kann man immer noch nachhelfen.

    Tut mir sehr leid für dich, dass du die nächsten Tage noch so im Ungewissen lebst, ich hoff das beste für dich!

    HCG Wert kontrollieren lassen kann auf jeden Fall nicht schaden, der sollte mittlerweile schon recht hoch sein und sich dann ca. alle 2 Tage verdoppeln, wenn die SS intakt ist.
  • @blubbblubb bezüglich HCG diesen könnest du im Abstand von 2 Tagen jeweils messen lassen. Man kann feststellen ob der Ausgangswert einmal hoch genug ist und den Anstieg. Der Veränderung ist aber nur bedingt Aussagekräftig. Also eindeutig wenn er sinkt statt steigt oder kaum steigt. Ich hatte trotz nicht mehr intakter Schwangerschaft einen stark steigenden Wert. Nochmalige US Kontrolle ist sicher das beste, vielleicht hat sich tatsächlich etwas verschoben und du bist noch nicht so weit. Ich hatte bei 7. SSW eine feststellbare Herzaktivität. Eine Woche später Entwicklungsstopp und 1 Woche später war leider gar nichts mehr erkennbar und dann Saug Curettage. Übelkeit verging auch erst sehr spät, aber weil der HCG dann nicht so schnell weggeht.
  • Vielen lieben Dank für eure Antworten! :) ich habe tatsächlich gewartet. Heute im Ultraschall dann die große Überraschung: ein 3mm Embryo mit Herzschlag!!

    Die Ärztin hat mich nun 2 Wochen zurückdatiert. Und jetzt heißt es hoffen, dass der kleine weiter wächst!

    Das verrückte und unglaubliche ist wirklich, dass sich definitiv nichts verschoben haben kann! Ich hab 2fach ovu-Tests gemacht (mit billigen Streifen und dem clearblue-Monitor) und an es+11 bereits positiv getestet. Ich hätte bei der jetzigen Berechnung bereits den positiven Schwangerschaft in der Hand gehalten, bevor die Zeugung stattgefunden hat! Die Ärztin meinte - alles passt nicht zusammen - -„aber es gibt immer wieder mal „spätbrüter“.

    Bin einfach nur froh gewartet zu haben und habe wieder Hoffnung! :)
    IreneGsunha13AureliasMumnini2016Mohnblume88wölfin
  • Das freut mich sehr! Ich wünsche dir alles erdenklich Gute für die SS!
  • @blubbblubb irgendwie bin ich grad sprachlos...
    Wieso wartet man als Arzt nicht noch länger, bevor man eine Curretage vorschlägt??!!
    Sollte er/ sie das nicht am besten wissen??!!
    Irgendwie traurig...

    Aber zum Glück ist alles gut ausgegangen und ich wünsche dir und deinem kleinen Wunder alles Liebe und Gute!!!!
    murcksi
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland