2400g in der 38. SSW - Uu wenig?

bearbeitet 30. Juni, 17:32 in Schwangerschaft
Hallo ihr lieben, ich bin heute 37 4 und war heute bei der Spital anmeldung zum Ctg und ultraschall, ctg passt alles, keine wehen noch, tip top :)

Beim 3D ultraschall sagte die Ärztin im kh plötzlich, das meine kleine erst 2400g wiegt (46cm) sie hat also nur mehr sehr wenig zugenommen die letzten 2 Wochen, fruchtwassermenge usw passt, Muttermund geschlossen, zerfix 3cm.
Daher habe ich vorm ET nochmal einen Termin um zu beobachten

Jetzt mach ich mir ein wenig Sorgen, da ich gehört habe das, wenn das baby nicht mehr an Gewicht zulegt sein kann, das der mutterkuchen bzw die Plazenta das baby nicht mehr so richtig versorgt..

Kennt sich jemand aus? Wie schwer und wie groß waren eure Mäuse in der 38. Ssw und dann bei der Geburt? Würde mich total interessieren und bin froh auf jede Antwort! :-) dankeschön

Kommentare

  • Verkalkung des Mutterkuchens kann schon passieren, wenn ich mich recht erinnere hast du geraucht, oder? Das Rauchen führt nämlich, unter anderem, auch zur vorzeitigen Verkalkung, könnte auch daher kommen!
  • @fräulein sowieso ja habe geraucht, wobei ich jetzt Gott sei Dank aufhören konnte weils nicht mehr schmeckt
    Also kann sein das eingeleitet werden muss wenn sich nichts ändert? Weil unter 2500g zählt sie ja noch immer als frühgeburt...
  • Es sind nur Schätzungen!
    Bei mir hat es laufend geheissen zu leicht, zu klein, zu zart. Die Jungs wurden auf maximal 2,5 kg geschätzt und die grosse damals auf 2 kg.
    Stimmte beide Male nicht.

    Gut riesen hatte ich keine aber alle drei einen apgar von 9/10/10 also top fit.
    Mädchen: 2800 g und 48 cm bei 39 plus 1 geboren
    Zwillingsjungs: 2860g und 49 cm bzw 2980 g und 47 cm , bei 37 plus 3 geboren
  • Mach dir trotzdem nicht so einen Kopf, wenn es so tragisch wäre, hätten die Ärzte bestimmt sofort gehandelt!

    Und wie @Nasty schon sagt, die Schätzungen stimmen meist überhaupt nicht, bei meiner Großen sind sie auch ziemlich daneben gelegen!

    Ps.: Find ich spitze, dass du doch noch aufhören konntest
  • @Melissa_djvc Meine Kleine kam bei 37 0 mit 2480g und zählte nicht als Frühgeburt
  • Wir hatten auch ein Gewichtsproblem. Die Ärzte hätten es gesehen wenn die Plazenta schon zu verkalkt ist und das Baby nicht mehr richtig versorgt wird. Mir wurde im Spital erklärt +/- 20% muss man bei den Messungen rechnen. Mein kleiner kam dann mit 2600g zu Welt und hat dann noch Gewicht verloren auf 2400g, wir mussten den kleinen man am Anfang alle 3 Stunden füttern und schauen das er gut zunimmt. Jetzt mit 4 Monaten haben wir 6,5kg also alles aufgeholt und Top fit
  • Wollte dasselbe sagen wie @Julie79 wenn die plazenta schon so verkalkt wäre, hätten die ärzte das gesagt (steht normal auch am Befund, den man bekommt)
    Die ärzte wissen es gut einem Panik zu machen, erstens kann dein Baby noch zunehmen bis zur Geburt und wie schon auch erwähnt musst du es sonst viel viel stillen am Anfang damit es genug zunimmt gleich! Oder auch zu füttern. Bitte mach dir nicht zu viele Sorgen, auch leichte Babies sind gesunde Babies :)
  • Bei mir haben sie auch gesagt er sei zu zart. Sie schätzten ihn zu klein ein und meinten er habe nur 2450 Gramm. 2 Wochen später 3780 Gramm bei 53 cm. Also Kopf hoch! Dein Schatz wird bestimmt mehr haben als das und er hat ja noch 2 Wochen Zeit ;)
  • Naja diese Schätzungen kann man nicht immer glauben schenken. Ich habe mein erstes Kind bei 37+6 entbunden und hatte ein Gewicht von 3615g und 53 cm.
    11 Tage vorher war ich zur Kontrolle im Krankenhaus und da habens gesagt, er hätte 2800g. Glaub nicht, dass er in ein paar Tagen so viel zugelegt hat.
  • Ich hab bei 37+5 entbunden.
    Ich hatte kurz davor noch eine Kontrolle, weil ich SS Diabetes hatte, da wurde sie auf 2600g geschätzt.
    Bei der Geburt hatte sie dann tatsächlich „nur“ 2660g also bei mir hat es gestimmt, aber dennoch ist es so, dass man sich, wie viele vor mir schon sagten, nicht zu 100% auf diese Gewichtsschätzungen verlassen kann.
    Meine Maus ist jetzt fast 1 Jahr, hat knapp über 8kg, ist also immer noch eher zarter und kleiner als Kinder im selben alter, aber solange sie sonst gesund ist (kiä ist sehr zufrieden mit ihr), ist das für mich ok. 😊
  • Gerade gegen Ende der Schwangerschaft sind die Schätzungen sehr fehleranfällig. Unser Zwerg wurde am ET auf 3,5 kg geschätzt und 11 tage später kam er mit 4 kg auf die die Welt. Ich glaube auch nicht, dass er in 11 Tagen einen halben Kilo zugenommen hat....
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland