Taufe ūüĆľ Familienfeier oder Nette Runde

Wir haben ein kleines Problem mit der G√§steliste bei der Taufe f√ľr unseren Sohn. Ich versuch es kurz zu erkl√§ren.

Anfang September soll die Taufe stattfinden. Deshalb wollen wir bald die Einladungen verschicken. Jetzt stellt sich die Frage wen man einladen soll/muss.

Klar ist, dass alle Omas, Opas, Tante, Onkel, Uromas, usw inkl Begleitung eingeladen sind.
Das sind 10 Personen.

Unsere (Papa und meine) Onkeln und Tanten waren auch gerne dabei.
Also nochmal 6 Personen dazu.

Wir haben in der Nachbarschaft eine Cousine, die uns und dem kleinen nahe steht. Laden wir eine Cousine ein, können wir aber nicht die anderen außen vor lassen.
Also noch dazu 6 Personen 2 kleine Kinder.

Damit wäre die Familie abgedeckt.
Das sind dann aber schon 22 Personen.

Dazu kommen nat√ľrlich der Pate mit Begleitung.

Jetzt stellt sich die Frage, bei knapp 25 Personen, ist da noch Platz f√ľr Freunde, die uns wichtig sind? Es ist doch ein Fest f√ľr den kleinen und nicht f√ľr uns.
Allerdings gibt es wirklich einige Freunde, die sich sehr um uns gek√ľmmert haben in der schwierigen Schwangerschaft und au h nach der Geburt.
Da fänd ich es schade, wenn diese Personen nicht kommen, Ber Cousinen da sind, die man 1x im Jahr sieht.

Noch dazu ist es doch auch eine finanzielle Geschichte wenn man dann knapp 30 oder mehr zum Essen einladen soll.

Ist es da legitim zu sagen, dass wir sie sehr gerne dabei haben wollen, die aber evtl sp√§ter etwas f√ľr dem kleinen in eine Sparkasse werfen? (Idee meines Mannes)

Vielleicht hatte ja jemand mal eine √§hnliche Situation und kann und seine/ihre Erfahrungen schildern 😊

Kommentare

  • Bei den meisten taufen die ich kenne sind eig. Gro√üteils familienangeh√∂rige bzw. Taufpaten eingeladen.

    Ich w√ľrde es bei seiner taufe auch so handhaben .

    Ich war bis jetz auch noch keiner taufe als freundin eingeladen. Und fand das immer total ok.

    Mhh aber das ist sicher geschmacksache.

    Wollt ihr sie unbedingt einladen ?

    Wenn ja wie wäre es so sparschweindal am tisch aufzustellen mit seinem namen ?
    Das w√§re dann eine aufforderung durch die blume 😉
  • Mein Mann hat eine sehr gro√üe Familie und bei der Taufe waren wir ca 40 Leute. Ich find das aber eigentlich kein Problem. Es bringt eh jeder was mit und wir haben auch haupts√§chlich Geld geschenkt bekommen.
    Ich find √ľbrigens nicht dass du alle Cousins etc einladen musst nur weil du mit einer Cousine gut bist. Ich hab auch nur zwei Cousinen eingeladen, und nicht mal alle meine Onkeln und Tanten - nur die die wir regelm√§√üig sehen.
  • Wir haben bei der Taufe von den meisten Geld geschenkt bekommen und somit hatte wir das Essen eigentlich wieder reinbekommen 😊
  • Also wir haben die Taufe unseres 1 Sohnes nur mit der Familie gefeiert (2 Personen waren ausgeladen, weil kein gutes Verh√§ltnis) - sind aber eine recht gro√üe und nahestehende Familie (beidseitig), daher waren wir schon fast 40 Personen.

    Finde Freunde geh√∂ren da nicht dazu, weils ja um das Kind geht - zumindest passt es f√ľr uns nicht!
  • Wir feierten die Taufe in Kreise unseren liebsten, dazu geh√∂rten die engsten Freunde mit der Familie definitiv dazu. Wir waren um die 40pax.
  • Ich war bisher 6 x bei einer Taufe eingeladen. 2 x als Patin, 2 x als Tante, 2 x als Freundin. Es waren immer so um die 40 Personen da. Ich w√ľrde die Personen einladen, die dir wichtig sind und die auch in Zukunft viel mit deinem Kind zu tun haben werden. Und nur weil du eine Cousine einl√§dst hei√üt das nicht, dass du alle anderen Cousinnen auch einladen musst. Oder Tanten und Onkel die du nie siehst: w√ľrde ich auch nicht einladen.

    Automatisch davon ausgehen, dass Geld geschenkt wird, w√ľrde ich aber auch nicht. Wenn ihr das wollt w√ľrde ich das in der Einladung mit einem lieben Spruch reinschreiben. Weil die meisten machen sich eh vorher Gedanken was sie schenken und ganz ehrlich: wenn ich ein Geschenk besorgt habe, schmei√ü ich nicht noch Geld ins Sparschwein wenn eines am Tisch stehen sollte. Zumal das Geschenk f√ľrs Kind gedacht ist und nicht um die Restaurant-Rechnung zu bezahlen.
    wölfinricz
  • Wir hatten vor 10 Tagen die taufe unserer kleinen.
    Wir waren...äähhh....57 Personen, denke ich!
    Davon ca 35 Familie, der Rest Freunde, die einfach auch eine Rolle spielen im Leben der kleinen!
    Wir haben nicht explizit vermerkt in der Einladung, dass wir gerne einen Beitrag f√ľr ihr Sparbuch h√§tten (ist bei uns eh gang und gebe), habe ich aber bei anderen so gesehen und finde das super!
    Was machst du mit dem 20. Teddy und dem 47. Strampler?
    Ansonsten haben wir von meinen Eltern die Verpflegung bei der Feier geschenkt bekommen (alles selbst gemacht) und somit war das leistbar.
    Und nat√ľrlich ist das gesamte Geld dann auch auf ihr Sparbuch geflossen.
  • Bei cousinen und cousins muss man find ich nicht alle oder keinen einladen. Das geht schon, dass man nur die einl√§dt, die euch wichtig sind. Und Freunde - ja, warum eigentlich nicht.

    Bei uns ist es nicht so √ľblich, Freunde zur Mahlzeit nach der Taufe einzuladen, kann man aber trotzdem machen. Das Geld, das ihr zur Taufe geschenkt bekommt w√ľrd ich nicht zum bezahlen des Essens nehmen sondern f√ľrs Kind auf ein sparbuch legen.

    Wir hatten nach der Taufe eine kleine agape - ist auch nicht √ľblich, aber wollten wir so. Freunden und Bekannten haben wir bescheid gesagt, die konnten in die Kirche kommen und danach bei der agape noch mit uns plaudern. Das ist halt ungezwungen - wenn ich wen ins Wirtshaus einlade, erwart ich schob, dass die nach zusage auch fix kommen und eine Weile bleiben. So konnte jeder quasi am selben Tag noch entscheiden, ob man kommen mag oder nicht und ob man vielleicht noch wen mitnimmt.
  • Wir hatten in der Kirche und beim Essen nur Familie .
    die Freunde dann zu Kaffee und kuchen dazu eingeladen.
    Das halt praktisch die H√§lfte nur zum Torte anschneiden kommt und nicht auf unsere Kosten auch noch Mittag isst. ūüėĀ
    Freunde haben das alle verstanden, Kirche wäre ihnen im Grunde eh zu langweilig gewesen
  • K√∂nnt ihr nicht die Freunde zur Taufe, aber nicht zur Tafel einladen?
    Ist ja auch oft bei Hochzeiten so, dass es dann halt eine Agappe gibt. Ich w√ľrde das vorher klar stellen und den Freunden auch so sagen. Wenn sie gute Freunde sind, werden sie daf√ľr Verst√§ndnis aufbringen. Ich war auch schonmal bei einer Taufe, wo ich danach nicht im Lokal eingeladen war. Hat mich √ľberhaupt nicht gest√∂rt. Ein Kind kostet eh genug Geld, das muss man nicht auch noch 50 Leute zum Essen einladen, finde ich.

    Ansonsten wie schon gesagt, muss man auch nicht jede Cousine dabei haben. Allerdings w√ľrd ich mich da auf Diskussionen einstellen weil die jeweiligen tanten/Onkeln das u.U. nicht verstehen werden.

    Wenn ihr Geldgeschenke f√ľrs Kind wollt, w√ľrde ich das auch in die Einladung schreiben. Dann seit aber halt auch so "ehrlich" und gebt es wirklich auf ein Sparbuch f√ľr das Kind und haut es nicht im Lokal am Kopf.
  • Hallo @Jandy0903 Also wir haben am 28.7 die Taufe unserer kleinen Maus 😃 wir sind ca 24 Personen

    Meine Familien ist nicht groß also nur meine Eltern Schwester und Freund und Oma

    Bei der seite von meine Freund auch Eltern,Schwester plus Freund Oma

    Bei der einen Tante haben wir alle 4 eingeladen (eltern kinder) verstehn uns besser

    Bei der anderen Tante nur die 2 ohne Kinder weil einfach der Kontakt nicht so da ist auch nicht bei Familientreffen.

    Und die Patin von der großen plus Freund (ist meine beste Freundin)
    Und nat√ľrlich der Pate von der kleinen ( bester Freund vom meinem Freund, der auch schon bei der taufe der gro√üen eingeladen war da er eine gro√üe rolle spielt )

    Und ja zwecks zahlen im Gasthaus ,naja wie oft kommt das schon vor 😃😊
    Lg
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland