Kindergarten 1230 und Umgebung

Hallo! Hat jemand aktuelle Erfahrungen zu Kindergärten in 1230 Wien und Umgebung?
Suche eher ein nicht so großes Haus (Max. 5 Gruppen) wo man noch persönlich und bemüht ist, Termine /Infos zusätzlich auch schriftlich bzw. per Mail an die Eltern ausgegeben werden. Das Team gut harmoniert und Ausflüge regelmäßig stattfinden.

Danke lg

Kommentare

  • Chaoskeks90Chaoskeks90

    7,570

    Symbol
    bearbeitet 14. Juni, 19:04
    also wenn du kein Problem mit privat hast, kann ich die herzlichst!!!!!!!!!!! die "wild-world" empfehlen!

    ich liebe diesen Kindergarten! wir sind im Anton-freunschlag-standort. 3 Gruppen, eine für minis, 2 gemischte.

    regelmäßige!!! Ausflüge, einmal im Jahr ein Sommerfest (dieses Jahr ganz groß aufgezogen mit dem zweiten Standort auf einem sportplatz), jedes Jahr laternenfest, Osterhase, Nikolaus, Christkind (mit super viel glitzer im ganzen Kindergarten), jedes Kind feiert im kiga Geburtstag mit Kuchen, Krone und kleinem Geschenk....

    gestern war zb der große jahres-abschluss-ausflug: Reisebus gemietet, morgens weg, Bauernhof, jausen, Spielplatz, die Kinder kamen todmüde um 15 Uhr zurück 🤣

    Konzept ist bilinigual deutsch-englisch, 2 Pädagogen pro Gruppe, eine Deutsch eine Native. super liebe Leitung (egal welches Problem, es wird sofort nach Hilfe und Lösung gesucht)

    gekocht wird frisch extra für den Kindergarten - aushänge über frühstück-jause-mittag mit Hinweisen auf Allergene, auf unverträglichenkeiten wird Rücksicht genommen, pollenallergien genauso (meine große darf zb sonnenbrille im hof tragen, obwohl sie das nicht gerne sehen und bekommt gesondert essen weil allergisch auf nüsse), gepflegter Umgang, alle super lieb!

    2-4x im Jahr fotograf, spezielle Angebote wie zb Sing-Spatzen, 2x hatten sie nun auch schon Kinder-capoeira, alle paar Monate haben sie puppentheater im kiga usw usw usw

    Erziehung ist relativ frei gestaltet, es gibt Regeln, es wird sehr auf den Umgang geachtet (persönliches begrüßen&verabschieden der Pädagogen, bitte, danke etc), elternabende, infotafalen am Haupteingang (auch extra welche Krankheiten grad in welcher Gruppe unterwegs sind) und vor jeder Gruppe, eltern-pädagogen-gespräche auf Wunsch..

    und was für mich sehr wichtig war! flexible Zeiteinteilung. !! meine grosse ist 25h/Woche gemeldet, ich kann sie bringen wie ichs brauch. zb Mo-do von 10-15, freitags von 12-16 (da hab ich noch gearbeitet), aktuell im Schnitt 8.30-15 und freitags daheim. länger, kürzer, alles geht, nur über die gemeldete Zeit drüber wird dann halt extra verrechnet.

    klare Empfehlung. ich liebe den kiga. und da zahl ich wirklich wirklich jeden Cent gern! meine kleine kommt nächstes Jahr auch hin
  • Da häng ich mich mal dran... 😊

    @Chaoskeks90 das klingt ja super! Redest du mit deiner Großen dann zu Hause auch englisch? Stelle mir das sonst für die Zwerge irgendwie verwirrend vor 🤔
  • azzurro schrieb: »
    Da häng ich mich mal dran... 😊

    @Chaoskeks90 das klingt ja super! Redest du mit deiner Großen dann zu Hause auch englisch? Stelle mir das sonst für die Zwerge irgendwie verwirrend vor 🤔

    manchmal, sie redet eher mit mir Englisch 🤣
    verwirrend gar nicht, es ist eher sogar total faszinierend, wenn sie plötzlich zahlen auf deutsch und englisch aufsagen, oder einfache Wörter wie Hund, Katze, Haus, Baum. es ist kein Zwang, englisch zu sprechen. aber sie hlrens eben nebenbei und bei interesse wirds ihnen beigebracht. durcheinander gebracht hat sie in den letzten 3 Jahren nie etwas. und ich finde, es ist eine tolle Unterstützung später für die Schule - vorallem, weils kein Zwang ist
  • @Chaoskeks90 ah ok, das ist natürlich super! Wahrscheinlich denkt man da als Erwachsener eh zu kompliziert und für die Kleinen ist es gar kein Problem 😅 Auf jeden Fall danke für deinen ausführlichen Bericht - werd am Montag mal anrufen zwecks Besichtigungstermin 😊
  • Die städtischen Kindergärten in der Kanitzgasse und in der Speißinger Straße sind beide voll in Ordnung!
    Komm auch drauf an wo ihr wohnt - ich würd was in der Nähe suchen.
  • Chaoskeks90 schrieb: »
    also wenn du kein Problem mit privat hast, kann ich die herzlichst!!!!!!!!!!! die "wild-world" empfehlen!

    ich liebe diesen Kindergarten! wir sind im Anton-freunschlag-standort. 3 Gruppen, eine für minis, 2 gemischte.

    regelmäßige!!! Ausflüge, einmal im Jahr ein Sommerfest (dieses Jahr ganz groß aufgezogen mit dem zweiten Standort auf einem sportplatz), jedes Jahr laternenfest, Osterhase, Nikolaus, Christkind (mit super viel glitzer im ganzen Kindergarten), jedes Kind feiert im kiga Geburtstag mit Kuchen, Krone und kleinem Geschenk....

    gestern war zb der große jahres-abschluss-ausflug: Reisebus gemietet, morgens weg, Bauernhof, jausen, Spielplatz, die Kinder kamen todmüde um 15 Uhr zurück 🤣

    Konzept ist bilinigual deutsch-englisch, 2 Pädagogen pro Gruppe, eine Deutsch eine Native. super liebe Leitung (egal welches Problem, es wird sofort nach Hilfe und Lösung gesucht)

    gekocht wird frisch extra für den Kindergarten - aushänge über frühstück-jause-mittag mit Hinweisen auf Allergene, auf unverträglichenkeiten wird Rücksicht genommen, pollenallergien genauso (meine große darf zb sonnenbrille im hof tragen, obwohl sie das nicht gerne sehen und bekommt gesondert essen weil allergisch auf nüsse), gepflegter Umgang, alle super lieb!

    2-4x im Jahr fotograf, spezielle Angebote wie zb Sing-Spatzen, 2x hatten sie nun auch schon Kinder-capoeira, alle paar Monate haben sie puppentheater im kiga usw usw usw

    Erziehung ist relativ frei gestaltet, es gibt Regeln, es wird sehr auf den Umgang geachtet (persönliches begrüßen&verabschieden der Pädagogen, bitte, danke etc), elternabende, infotafalen am Haupteingang (auch extra welche Krankheiten grad in welcher Gruppe unterwegs sind) und vor jeder Gruppe, eltern-pädagogen-gespräche auf Wunsch..

    und was für mich sehr wichtig war! flexible Zeiteinteilung. !! meine grosse ist 25h/Woche gemeldet, ich kann sie bringen wie ichs brauch. zb Mo-do von 10-15, freitags von 12-16 (da hab ich noch gearbeitet), aktuell im Schnitt 8.30-15 und freitags daheim. länger, kürzer, alles geht, nur über die gemeldete Zeit drüber wird dann halt extra verrechnet.

    klare Empfehlung. ich liebe den kiga. und da zahl ich wirklich wirklich jeden Cent gern! meine kleine kommt nächstes Jahr auch hin
    Chaoskeks90 schrieb: »
    also wenn du kein Problem mit privat hast, kann ich die herzlichst!!!!!!!!!!! die "wild-world" empfehlen!

    ich liebe diesen Kindergarten! wir sind im Anton-freunschlag-standort. 3 Gruppen, eine für minis, 2 gemischte.

    regelmäßige!!! Ausflüge, einmal im Jahr ein Sommerfest (dieses Jahr ganz groß aufgezogen mit dem zweiten Standort auf einem sportplatz), jedes Jahr laternenfest, Osterhase, Nikolaus, Christkind (mit super viel glitzer im ganzen Kindergarten), jedes Kind feiert im kiga Geburtstag mit Kuchen, Krone und kleinem Geschenk....

    gestern war zb der große jahres-abschluss-ausflug: Reisebus gemietet, morgens weg, Bauernhof, jausen, Spielplatz, die Kinder kamen todmüde um 15 Uhr zurück 🤣

    Konzept ist bilinigual deutsch-englisch, 2 Pädagogen pro Gruppe, eine Deutsch eine Native. super liebe Leitung (egal welches Problem, es wird sofort nach Hilfe und Lösung gesucht)

    gekocht wird frisch extra für den Kindergarten - aushänge über frühstück-jause-mittag mit Hinweisen auf Allergene, auf unverträglichenkeiten wird Rücksicht genommen, pollenallergien genauso (meine große darf zb sonnenbrille im hof tragen, obwohl sie das nicht gerne sehen und bekommt gesondert essen weil allergisch auf nüsse), gepflegter Umgang, alle super lieb!

    2-4x im Jahr fotograf, spezielle Angebote wie zb Sing-Spatzen, 2x hatten sie nun auch schon Kinder-capoeira, alle paar Monate haben sie puppentheater im kiga usw usw usw

    Erziehung ist relativ frei gestaltet, es gibt Regeln, es wird sehr auf den Umgang geachtet (persönliches begrüßen&verabschieden der Pädagogen, bitte, danke etc), elternabende, infotafalen am Haupteingang (auch extra welche Krankheiten grad in welcher Gruppe unterwegs sind) und vor jeder Gruppe, eltern-pädagogen-gespräche auf Wunsch..

    und was für mich sehr wichtig war! flexible Zeiteinteilung. !! meine grosse ist 25h/Woche gemeldet, ich kann sie bringen wie ichs brauch. zb Mo-do von 10-15, freitags von 12-16 (da hab ich noch gearbeitet), aktuell im Schnitt 8.30-15 und freitags daheim. länger, kürzer, alles geht, nur über die gemeldete Zeit drüber wird dann halt extra verrechnet.

    klare Empfehlung. ich liebe den kiga. und da zahl ich wirklich wirklich jeden Cent gern! meine kleine kommt nächstes Jahr auch hin

    Danke für deine ausführliche Antwort. Ich bin dort mal vorbei gegangen um mir ein Bild zu machen, leider haben die ja keinen wirklichen Garten, das Fleckerl mit der Rutsche im Hof, ist sogar für eine Gruppe zu klein.
    Mir ist auch zu Ohren gekommen dass sie betonen, nur raus zu gehen wenn alle Mitarbeiter da sind?

    Soweit ich informiert bin und auch auf der Homepage lese, sind in einer Gruppe eine Pädagogin und eine Assistentin.

    Wenn ihr kommen könnt wann ihr wollt, gibt es dann keine fixen Zeiten? für "sesselkreis" ect?
    Sowas stört doch den Ablauf?

    Lg Sandra
  • Chaoskeks90Chaoskeks90

    7,570

    Symbol
    bearbeitet 14. Juni, 21:29
    die haben im Innenhof noch einen Garten mit Sandkiste, jeder Menge bobbycars etc und indoor einen kleinen/mittleren Turnsaal :)

    das mit den Mitarbeitern und dem raus gehen hätt ich bislang nicht mitbekommen, kann aber sein. es sind auf jeden fall immer mindestens 2 draussen, wenn nicht sogar 3 oder 4 - wobei ich glaube, dass sie das eher auf rausgehen im Sinn von Spielplatz meinen 🤔

    die einzige wirkliche Voraussetzung, die sie haben, ist, dass man die Kinder NICHT zwischen 9:30 und 10 Uhr bringt wegen dem morgenkreis - das stört defintiv und das wollen sie nicht, Wenn's nicht zwingend sein muss.

    essenszeiten sind natürlich fix, genauso schlafenszeiten, sofern geschlafen wird. angebote wie zb das singspatzen-programm auch fixe Uhrzeit. klar.

    man kann natürlich nicht kommen und gehen, wie man will, aber man kann sichs schön einteilen. montag um 8 einen Termin und Kind kommt früher? kein Problem. donnerstag um 13 Uhr abholen weil... Eis essen? kein Problem. länger arbeiten? anrufen, Bescheid geben, kein Problem. spontan pyjama-party? ja, Wenn's nicht jede Woche 2x vorkommt, auch kein Problem. für mich super, weil eben gastro-job (fixe Arbeitszeit ist ein gerücht), jetzt aktuell karenz und mit baby kommt man auch nicht immer pünktlich..

    wir sind jetzt fast 3 Jahre dort, und mittlerweile sind wir bei "wenn izzy freitags um 10 noch nicht da ist, dann hat sie einen freien Tag." 🤷🏼‍♀️ - wir sind allerdings noch nicht im pflichtjahr, also wies dann ab September läuft, weiß ich noch nicht.


    und was ich vergessen hab, sie haben durchgehend offen, ausser im August die letzten beiden Wochen, und weihnachten/Silvester.



    plus!! es ist alles gesichert. da kann nicht irgendwer kommen und abholen, sondern es wird bei Anmeldung eine Liste gegeben, wer abholen darf. man kommt auch nicht einfach so rein, es gibt einen Chip, der öffnet die Tür. ansonsten muss man klingeln, und wenn man nicht gekannt wird, muss man sich ausweisen. find ich auch super. und die Kinder können keine Türen oder Fenster öffnen, weil alles gesichert ist.
  • azzurro schrieb: »
    @Chaoskeks90 ah ok, das ist natürlich super! Wahrscheinlich denkt man da als Erwachsener eh zu kompliziert und für die Kleinen ist es gar kein Problem 😅 Auf jeden Fall danke für deinen ausführlichen Bericht - werd am Montag mal anrufen zwecks Besichtigungstermin 😊

    dachte ich anfangs auch, aber man merkts daheim gar nicht, und die Kinder nehmen das so nebenbei mit. ich steh öfter mal da und will für izzy übersetzen, da hat sie schon wieder reagiert bzw geantwortet, noch bevor ich was gesagt hab.
  • es ist ein Kindergarten, keine Schule, und das wird dort auch gelebt. ich mag das Konzept wirklich sehr und meine große geht irrsinnig gern hin (und plant aktuell dort ihre Hochzeit 🤣).
  • @Chaoskeks90 uns jetzt die größtw Frage... was kostets?
  • Chaoskeks90Chaoskeks90

    7,570

    Symbol
    bearbeitet 15. Juni, 09:28
    Auryn schrieb: »
    @Chaoskeks90 uns jetzt die größtw Frage... was kostets?

    ich zahl monatlich 210,- teilzeit mit essen
    Ausflüge etc natürlich extra

    vollzeit sinds 240,- wenn ichs richtig im Kopf hab


    die ma11 übernimmt auch einen Teil des essengeldes, bis zu, ich glaube, 67 Euro. ich wurde, wieso auch immer, abgelehnt, aber man zahlt dann eben dadurch nochmal weniger
  • Ich kann den Kiwi in der Steinergasse sehr empfehlen. Sind jetzt das zweite Jahr dort und mein Sohn ist mega Happy.
    Es gibt 5 Gruppen, jede hat eine eigene kleine Terasse und dann gibt es noch einen großen Garten, mit rutsche, Sandkasten, Schaukel. Im Sommer stellen sie den Rasensprenger und ein Planschbecken im Garten auf.

    In jeder Gruppe sind zwei Pädagoginnen und eine englischsprachige Assistentin.
    Die Gruppen haben alle einen anderen Schwerpunkt (Sprache, Forschen, Sinne, Malen, Bauen). Die Kinder können zwischen den Gruppen wechseln und müssen nur zum Essen oder Gruppeninternen Aktivitäten (Morgenkreis, feiern) in der Gruppe sein.

    Für jede Altersgruppe gibt es zugeschnittene Aktivitäten bis drei Miniturnen, Pritscheln, ab drei Theateraufführungen und Miditurnen, kleine Ausflüge. Ab vier dann recht viele Ausflüge, Waldtage etc.

    Es werden alle Feste gefeiert. 1x im Jahr gibt es ein Sommerfest, großen Abschlussausflug.

    Wie bei @Chaoskeks90 dürfen nur Personen das Kind abholen die auf einer Liste stehen und diese werden anfangs auch nach dem Ausweis gefragt.

    Mehr fällt mir jetzt gerade nicht ein
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland