Schnuller weg, was nun?

Wir waren gestern in einem Dino-/Vergnügungspark für Kinder und da gab es so eine Plastikröhre, wo man die Schnuller reinschmeißen kann.
Wir haben unserer Tochter (3) schon ein paar Tage vorher davon erzählt und dort hat sie von sich aus ihre Lullis reinschmeißen wollen und sich dafür im "Tausch" einen Dinosaurier ausgesucht.
Sie braucht das Lulli eigentlich nur mehr zum Einschlafen und manchmal in der Nacht.
Und beim Einschlafen gab es dann auch Drama, sie hat sicher eine halbe Stunde geweint und nach ihrem Lulli geschrien und ich war schon kurz davor, ihr wieder einen zu geben, aber dann hat sie sich plötzlich beruhigt und ist ganz friedlich eingeschlafen.
Ich war die ganze Zeit neben ihr im Bett, aber sie wollte nicht umarmt oder angesprochen werden, also habe ich sie quasi ignoriert :(

Nun zu meinen Fragen ;)

Wird es bald besser oder geht das jetzt wahrscheinlich jeden Abend?
Ich will ihr eigentlich kein Lulli mehr geben, weil mir das inkonsequent vorkommen würde.
Sie weint auch schnell bei anderen Sachen, um ihren Willen durchzusetzen, und ich möchte nicht, dass das zur Gewohnheit wird.

Sollen wir untertags drüber reden oder soll ich einfach nichts zu dem Thema sagen?
Nicht, dass sie dann wieder aus allen Wolken fällt, weil sie es tagsüber vergessen hat und abends dann plötzlich kein Schnuller mehr da ist?

Ihr Bruder (2) hat gestern übrigens auch seine Schnullis weggegeben und mit ihm gibt es eigentlich keine Probleme, er war aber auch nicht so schnullersüchtig wie meine Tochter.

Kommentare

  • Ich hätte es nicht anders gemacht. Mein großer hat auch den Schnuller selbst vor die Haustüre gelegt. Und am nächsten Tag war dann ein kleiner Traktor vor der Tür, was bei uns halt die Zahnfee gebracht hat.

    Die ersten ein zwei Tage dannach waren etwas schwierig, aber wir haben nicht locker gelassen. Er hat's akzeptiert, muss aber dazu sagen, dass er nur zum einschlafen einen brauchte.

    Ich würde da gar kein großes Thema daraus machen und nicht darüber reden, sie etwas ablenken. Denn wenn ihr die ersten Tage schaffts, dann ist es auch bald überstanden. 😉
  • OK danke @sandra86 das hilft mir schon mal :)
  • @Yorda bei uns hat sie der Osterhase bekommen. Am Abend hat sie die ersten Tage manchmal gefragt, da hab ich dann einfach gesagt, dass die jetzt der Osterhase hat und sie ja dafür einen Roller bekommen hat - hat sie dann immer akzeptiert. Wichtig ist, dass du das durchziehst - nach einer Woche war’s kein Thema mehr und wird auch nicht mehr angesprochen!
  • Gestern war das Einschlafen schon viel besser. Sie hat nur einmal nach dem Schnuller gefragt und sich dann selbst erinnert, dass sie ihn in die Röhre geworfen hat.
    Sie hat sich zwar länger herumgewälzt, aber gar nicht geweint :)
    Christina91
  • Klingt doch super!! Bei uns waren die erste Nächte und Tage auch etwas unruhig, aber es wurde mit jedem Tag besser!!
  • @Yorda toll, dass es gestern schon so gut geklappt hat. 😊
  • Das Drama war bei uns nach drei Tagen vorbei. Nur: seitdem macht sie keinen Mittagsschlaf mehr, was durch die daraus resultierende Müdigkeit am Nachmittag schon doof ist. Dafür schläft sie halt dann abends sofort ein (wenn sie es schafft auch nur mal 1 Minute nicht zu quatschen :)). Insgesamt ist sie seit Schnuller-Abschied sehr, wie soll ich sagen, zornig oder aggressiv geworden, heult immer gleich los, wird sofort hysterisch. Also entweder hat sie vorher wirklich viel durch das Saugen kompensiert oder .... naja. Wenn sie traurig ist, dann kommt schon auch noch oft die Frage nach dem schnuller, aber kein Drama mehr. Kann mittlerweile auch wieder mit ihr in Geschäfte gehn, wo Schnuller verkauft werden. Allerdings sind Zähne und Sprache merklich besser geworden.
    Alles in allem: ziehs durch!!!!!!!
  • @lama

    Hmm dasselbe verhalten gab es bei meinem Neffen mit dem Zorn und aggressiv sein und gleich weinen. Ich denke, das dauert ein wenig bis sie eben lernen sich selbst zu beruhigen statt mit dem Schnuller ..
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland