33. Schwangerschaftswoche - Hämorriden

bearbeitet 7. Juni, 18:19 in Schwangerschaft
Hallo Zusammen,

wie der Titel schon sagt, hab ich nun in der 33 ssw so arge Hämorriden die sogar bluten und schmerzen.
Habt ihr da auch Erfahrungen?
Wie lang war bei euch die Heilung.

LG Carina

Kommentare

  • Ich hatte sie ab ca dem selbem Zeitraum, die natürliche Heilung hat 7 Wochen gedauert bis sie mal nicht schmerzhaft waren, 2 Wochen später waren sie weg (also nach der Geburt) wenn möglich sitz nicht so viel auf harten Oberflächen und reiz sie nicht unnötig wie mit Klopapier oder aggressiven Feuchttüchern!
  • Hallo! Willkommen im Club ;) , eine der Dinge auf die man gerne verzichten könnte!
    Wie behandelst du denn bis jetzt?
    Wichtig ist, den Stuhl möglichst weich zu halten - viel trinken, Ballaststoffreiche Ernährung, Pflaumensaft usw.; dann die Hygiene - wirklich nach jedem Stuhlgang waschen - mit kühlem Wasser und schmieren; Haedensa hilft mir am Besten, kann aber wenn's offen ist wegen dem Menthol brennen; ev auch Zäpfchen anwenden (Noreia Haemorrhoidenzäpfchen z.B)
    Sitzbäder in Eichenrindenextrakt bzw. kühle Kompressen die in Eichenrindenextrakt getränkt sind, helfen auch!
    Würde wenn du es nicht in den Griff bekommst unbedingt mit deinem FA oder der Hebamme reden - bei der Geburt wird's leider immer schlimmer, da wär gut wenn sie vorher schon etwas kleiner bzw weg wären!
    Alles Gute!
  • Hi ich hätte das auch nur hab ich sie mir aufschneiden lassen und dann war ruhe und keine schmerzen mehr.
    Nach der Geburt jetzt hab ich wieder eine bekommen und schmiere und benutzt Zäpfchen aber seit 2 Wochen tut sich nix ist ne recht große und wenn es nicht bald besser wird lass ich sie wieder aufschneiden und entfernen.. Hilft einfach besser irgendwie 🙈
  • Hatte Hämorrhoiden ab dem letzten Monat, dacht mir auch, das ist so ungefähr das unnötigste für eine SS.
    Anfangs nur 1 und nach der Geburt etwas mehr (3 vl?) und die taten dann ordentlich weh, kam mir vor wir ein Pavian beim Gehen.
    Die Salben machten es nur schlimmer fand ich. Hab dann einfach abgewartet und ca. 2 Wochen nach der Geburt waren sie weg. Hat danach noch 2-3 Wochen beim Stuhlgang geblutet u etwas geschmerzt aber seit dem ist Ruhe.

    Wird sicher wieder besser!
    Übrigens, weil jeder dazu rät, dass man Verstopfung vermeiden soll, die hatte ich mein ganzes Leben und auch in der SS nicht. Also die treten wohl einfach durch den Druck auf, kann man nix machen 🤷‍♀️
  • Angeblich hilft es, wenn man abschwellenden Nasenspray 3 Mal täglich drauf sprüht. Oder frisch geschnittene Kartoffeln drauf legt
  • Hab auch noch nie Verstopfung gehabt. Denke es kommt einfach von dem Druck :(

    Nehme seit 2 Tagen Abends die hädensa Zäpfchen und am Tag die salbe.

    Es betäubt nur aber eine Besserung ist noch nicht in Sicht.

    Denke auch das es erst nach der Geburt weg geht, also warten... :# :'(
  • Eichenrindensitzbad hilft sehr gut
    Geht aber nach der Geburt meistens zurück
  • Sind es sicher Hämorriden?
    Ich dachte auch ich hätte welche und habe ebenso die hädensa benutzt.....ohne Erfolg.
    Bin dann zur meiner FA und diese diagnostiziete einen analvenentrompose.
    Hab dann eine Tromposesalbe bekommen und gut war's. Die beiden Sachen sind sehr leicht zu verwechseln. VL konnte ich helfen. Alles gute 😊
  • Ich hab auch die analvenenrhrombose und trotzdem die Salbe bekommen weil es im Grunde das selbe ist nur der Ursprung anders ist.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland