Blasenentzündung in SS - Erfahrungen

Liebe Mamis (und Papas, falls euch auch hier gibt :) )!

Da ich gerade in 25 SSW bin, und diese meine 1 Schwangerschaft ist, habe ich Fragen rund um die Blasenentzündung.
Habt euch schon so was gehabt/gekämpft? Geht es ohne Medikamente?

LG
Tia

Kommentare

  • Preiselbeersaft hilft durch die Säure sehr gut.
    Sitzbäder oder getrunken hilft auch zinnkrauttee ist sowohl harntreibend als auch entzündungshemmend.
    Vor allem bei leichten Entzündungen oder vorbeugend.
    Generell viel trinken und Unterleib warm halten.

    Wenn es aber echt schlimm ist schadet es dem Baby nicht Antibiotika zu nehmen. Besser als wenn keime aufsteigen, und du eine Nierenbeckenentzündung bekommst und im KH landest.

    Leider ist es gerade in der SS oft nicht ungewöhnlich mit harnwegsinfekten zu kämpfen.

    Alles gute
  • Harnwegsinfekte in der SS gehören antibiogrammgerecht therapiert. Aufgrund der physiologischen Veränderungen in der SS steigt das Risiko eines aufsteigenden Harnwegsinfektes - Nierenbeckenentzündung. Daher werden sogar reine Bakteriurien die sonst bei nicht Schwangeren nicht therapiert werden mit Antibiotika therapiert.
  • Hatte in meiner 1. Ss 12! Auf jeden Fall drauf bestehen das der Harn aus der Blase genommen wird und nicht vom Becher aus getestet wird. Augmentin z.b. schadet dem Baby nicht. Würde aber vorher probieren mit Harntreibenden Tees, sie so los zu werden. Wenn du willst such ich dir die Mischung raus die du in der Apotheke mischen lassen kannst. 1l pro Tag für 3 Wochen. Ich hatte seither keine mehr... und war sehr oft anfällig
  • @schnoggele ist nicht gaaanz richtig.
    Es ist nicht zwingend Antibiotika Therapie notwendig.
    Bei einem Entzündungswert ab 10 hoch 4 (nach Kultur) ist es anzuraten, vorher kann man es durchaus mit Tee bzw alternativen versuchen.

    @wusal86 warum aus der Blase? Katheterharn enthält im Normalfall immer mehr Bakterien als Harn aus einem sterilen Becher.
    Jedenfalls wird mir das immer gesagt.
    (Meine Tochter hat eine neurogene BlasenentleerungsStörung und wird daher regelmäßig kathetert. )
    Klar sind einmalkatheter auch ursprünglich steril, aber es besteht so immer die Gefahr trotz Desinfektionsmittel etwas von aussen in die Blase einzuschleppen.
  • Mir wurde es halt so erklärt, weil man bei der Scheide sowieso schon Bakterien hat und es sich so verfälschen kann wenn man in den Becher pinkelt
    Nasty
  • @nasty ... sry... Schwangerschaft ist anders. Hier gehört auch eine asymptomatische Bakteriurie therapiert. Bei Bedarf liefere ich gerne sobald ich Zeit habe den Link zu den aktuellen Guidelines der EAU zu dem Thema...
    Nasty
  • @nasty bei korrekter Entnahme eines Einmalkatheters sollte der Harn steril sein.

    Die Situation deiner Tochter ( sie führt regelmäßig EK‘s durch, oder?) ist damit nicht zu vergleichen.

    Die Kass‘sche Zahl ist 10 hoch 5.
    Nasty
  • @schnoggele danke für die Infos. Ja meine Tochter wird (noch von mir, da erst 4) 5x täglich kathetert. .
    Bei Verdacht auf hwi mach ich selbst den Streifen Test und wenn leukos und Nitrit Positiv sind lass ich im Labor die Kultur machen. Ab 10hoch 4 bekommt sie Antibiotika. Wir hatten allerdings nur im ersten Jahr damit zu kämpfen.
    Heuer einer im Februar, ansonsten kommen wir gut klar.

    In meinen SS wurde wie gesagt jeweils einer mit Antibiotika therapiert, ansonsten mit ich mit Tee und preiselbeersaft gut drum rum gekommen.
    Bin aber natürlich weder Schwester noch Arzt.
  • Ich hatte in der Ss ne entzündung ..aua..
    War ganz schlimm..ich konnte fast nicht mehr gehn vor schmerzen, und das war irgendwie von ein moment auf den anderen..musste natürlich antibiotika nehmen. Ging mir dan viel besser.
  • Die einzige Blasenentzündung die ich hatte hatte ich nach meinem ersten GV, sonst nie! Kann mir denken dass es nicht ohne ist in der ss, aber ich hoffe ich werde nie wieder das Pech haben eine zu bekommen.
  • Ja das kommt in der ss leider leichter vor...am besten mit dem FA abklären ob antibiotika notwendig sind oder ob es mit cranberry pulvern (aus der apotheke) etc. möglich ist so was lästiges weg zu bekommen. Hatte auch eine leichte bei mir haben aber die pulver geholfen...und die klassiker wie schön warm halten😊
  • Danke an alle für eure Ratschläge und Erfahrungen! Ich habe Harntreibende Tee getrunken, Cranberry Saft mit D-Mannose (Empfehlung auch von meine Hebamme) kombiniert. Und natürlich Unterleib&Füße halte ich warm. Hebamme hat das Eukalyptus Citriodora Öl (verdünnt!) für die Massage des Unterleibes empfohlen - es wirkt erwärmend und durchblütend.
    Es geht jetzt endlich besser! 😊😊
    Was auch gut ist, Cranberry Saft darf man durch die ganze SS nehmen.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland