Haus bauen VS Wohnung - Ich dreh durch!

Wir befinden uns grad bezüglich Wohnsituation in einer komischen Lage, haben uns vor 6 Monaten ein Grundstück gekauft und Haus ist bereits geplant - natürlich musste es so kommen und es wird teurer als erwartet (haben schon sämtliche Sachen eingespart etc.)- nun können wir nicht wie geplant zu bauen beginnen.... vor 2 Jahren bin ich zu ihm nach Wien gezogen, ich halte es hier kaum aus bin ein richtiges Landmädl und vermisse es und zwar so sehr dass mich der Alltag in Wien wortwörtlich depressiv macht! Ich überlege momentan ernsthaft ob wir uns nicht vorübergehend eine Wohnung mit Garten nehmen sollen und eventuell doch später bauen? Klingt alles sehr durcheinander ich weiß, aber ich hasse es so sehr hier, will einfach nur schwanger werden und in ein „schönes“ Zuhause ich hoffe mich versteht jemand 🙊 was sagt ihr? Entscheidung bleibt es unsere eh klar aber möchte Meinungen hören

Kommentare

  • Du musst halt Bedenken Wohnung mit Garten kostet auch nicht so wenig, so könnt ihr euch wahrscheinlich nicht viel sparen.
    Und wenn man einen Grund kauft muss man ja auch bis zu einer bestimmten Zeit bauen, sonst kostet die Widmung wieder neu etwas.
    Ich weiß ja nicht wie ihr euer Haus geplant habt, aber müsst ihr gleich alles ganz fertig haben? Man kann ja dann nebenbei auch noch immer wieder bei klein was machen.
    Leider wird halt das Eigenheim immer teurer. Wir haben uns gegen das Bauen entschieden und eine Mietkaufwohnung am Land mit Garten genommen. Die wir in 4 Jahren kaufen....
  • @wusal86 naja ich sag mal so die Wohnung würde 680€ kosten fürs Grundstück zahlen wir 500€ Kredit und das wäre in 2 Jahren abbezahlt, dann wäre die Bank sozusagen auf unserer Seite und das Projekt Hausbau wäre möglich... wir haben ein Nettoeinkommen von ca 3.000€ zusammen
  • Ja wenn das Grundstück in 2 Jahren abbezahlt ist, geht's ja. Also ca. für 3 Jahre eine andere Wohnung - wenn dein Partner nix dagegen hat, warum nicht. Bevor ihr euch trennt (gibt ja dann eher streiterein) weil du dich absolut nicht wohl fühlst, wäre es ja sehr schade.
  • Also wenn es so schlimm ist dass du sogar sagst Wien macht dich depressiv dann nix wie weg! Ich sehe da jetzt nicht das Problem. Ganz im Gegenteil, wenn die Wohnung in der selben Gegend wie das Grundstück ist, kann man dort vielleicht schon die eine oder andere Bekanntschaft schließen UND beim Hausbau ist es auch kein Nachteil wenn man immer mal wieder schnell Vorort auf der Baustelle sein kann. Und wenn es zusätzlich keine höheren Kosten bedeutet dann würde ich da nicht groß überlegen.
    Wien ist halt nicht jedermanns Sache und du sollst ja jetzt die nächsten Jahre auch nicht total unglücklich sein!
    Was sagt dein Partner dazu?
  • @Kaffeelöffel er versteht es zwar teilweise argumentiert dann aber damit dass er ja sein restliches Leben dort verbringt etc. und meint auch dass meine Freunde ja wohl nach Wien kommen können also er kann nicht so ganz nachvollziehen dass ich mich mittlerweile einfach alleine fühl bzw. nicht nur das sondern nach mittlerweile 2 Jahren kann ich behaupten ich schaff es nicht mich hier einzuleben 😅 hatten diesbezüglich eh gerade eine Diskussion also bin gespannt was rauskommt.... deine Argumente mit vor Ort sein usw. find ich wirklich gut!
  • Meine mama hat mal einen schlauen satz dazu gesagt...."wenn man 4j wartet mit dem bauen, kann man sich trottdem nicht mehr leisten"....weil ja das bauen auch ständig teurer wird..


    Wenn der traum ein haus am land ist...dann tut es...kredit wirst wohl so günstig wie jetzt net immer bekommen...miete ist ja auch "verloren"

    Bzw. Ev wirklich ein günstigeres reihenhausbkaufen? Usnd grund verkaufen??
  • Grund verkaufen kommt nicht in Frage weil wir ihn über die Gemeinde gekauft haben und ihnen den bei Verkauf innerhalb der 3 Jahre Bauzwang wieder anbieten müssten also da würden wir extreme Verluste machen, zum Thema bauen: ja ist klar aber wenn wir den Kredit nicht bekommen kann ich nichts machen!? Grundstück 65.000€ + Hausbau nochmal 370.000€ die Bank will eben dass zuerst Grundstück gezahlt wird, wir könnten es eventuell wo anders probieren unser Berater ist etwas seltsam in Teilpension und nicht so bemüht
  • Versteh ich das richtig, ihr habt den Grund noch nicht abbezahlt und würdet euch dann 370000 Euro Kredit aufnehmen? Also das würd ich mich nie trauen.

    Aber sonst würd ich dort hinziehen wo du dich wohl fühlst. In Karenz bist du gleich nochmal einsamer wenn du den ganzen Tag daheim sitzt. (dafür gibt es in Wien sicher mehr Angebote wie Spielgruppen und später dann Kinderbetreuung)
  • Wahnsinn was das kostet. Bei uns zahlst mit Grund höchstens 320.000...
  • ja unser Grund ist nicht grad einfach wir müssen sozusagen einen Keller machen dass wir eben in die Garage können, 370.000€ klingt viel ja allerdings ist da die Schwiegermutter im Hintergrund die das zahlt- sie verdient 6.000€ netto
  • und das Haus ist schlüsselfertig bei 370.000€!!
  • @Jenny Rico
    Bevor du Depressionen bekommst u du deswegen evtl arbeitslos wirst ist auch keinen geholfen.

    Bin auch auf dem Land groß geworden u ich könnte mir nie vorstellen in der Stadt zu leben. 🙈

    Wie weit liegt euer Grund von derzeitigen Wohnung entfernt?
    Es ist schon klass wenn man in der Nähe was hat um essen zu richten oder spät Abend nicht mehr lange heimwärts zu fahren.

    Wollten anfangs auch bauen. Wurde aber auch schnell teuer obwohl wir wirklich ganz schön runter geschraubt haben.

    Sind dann auf fertigteilhaus umgestiegen hätte eigentlich alles gepasst mit der Kalkulation, dann hät der Berater uns eine Abfuhr erteilt.

    Sind dann auch in eine neue Wohnung mit Garten.

    Bis wir dann unsere Traum Haus gekauft haben. 😍
  • wohnen im 20. und das Grundstück ist zwischen St.Pölten und Krems da, also so 70km ca. unser Haus wird ein Ziegelhaus alles andere kommt nicht in Frage😅
  • @nici317 Depressionen wär übertrieben aber ich verlier definitiv die Lebenslust, sitz fast nur zuhause weil ich hier niemanden hab🤷🏻‍♀️ ich fühl mich einfach nicht wohl und es wird nicht besser
  • Da würde ich auf jedenfall mit wem anderen sprechen.
    Entweder mit seinem Chef oder mit einer anderen Bank.
    Die Baukosten steigen jedes Jahr um ca 2%.
    Eine Freundin hat mir mal erzählt, dass es bei den Banken manchmal auch darauf ankommt, wieviel Geschäft, sie noch in welcher Risikoklasse brauchen können. Das hat manchmal gar nichts mit einem selber zutun.
    Eine Überlegung wäre eventuell umzuschulden und ein Gesamtdarlehen über „Rest vom Baugrund“ und Haus zu machen.
    Verschiedene Ausbaustufen würd ich auch überlegen.
    Wir haben den Garten ein Jahr später und das Geschoß mit den Kinderzimmern erst nach 5 Jahren jetzt in Angriff genommen. Offen sind dann noch Vorplatz und die Terassenüberdachung. Das machen wir halt, wenn wir wieder etwas Geld über haben.
  • Es gibt aber auch schon fertigteilhäuser aus Ziegel. Zb. Mali Haus baut solche.

    Wenn du evtl öfters heim fährst evtl übers Wochenende. Damit du dich besser fühlst? U um die Zeit noch überstehen kannst ?


    Aber wenn die Schwiegermutter den Kredit übernimmt warum müsst ihr dann noch 2 Jahre warten? 🤔
    Bzw. Wenn sie mit unterschreibt dann wären ja 9.000€ zu Verfügung und meines Erachtens sollte es sich locker ausgehen! Oder?
  • Bei uns herrschen ja andere Wohnpreise (370.000 für ein Haus, da würd ich Luftsprünge machen, über den Grund brauch Ma gar nicht reden)aber dennoch versteh ich jetzt nicht ganz wie das ursprünglich geplant war beim Grundkauf?? Wie hattet ihr das mitm Bauen geplant bzw was erwartet?
  • @Jenny Rico irgendwie komm ich bei deiner Rechnung nicht mit. Die Bank stellt sich quer weil Grund nicht abbezahlt, aber dir 370k sind dann kein Problem wegen der 6k Gehalt der Schwiegermutter? Warum hilft euch die Schwiemu nicht jetzt beim Grund abbezahlen schon aus, wenn sie anscheinend mitzahlt?

    Hat zwar nix mit der Frage zu tun, bin aber neugierig was die Schwiemu bei so einem Einkommen beruflich macht
  • Ich würd auch gleich Kredite verhandeln gehen, ersparen tut man sich in Wahrheit eh nix - da kannst gleich den Kredit zurückzahlen. Und bedenke: in der Karenz und dann meist anschließend Teilzeitarbeit wird’s finanziell auch nicht einfacher.
  • also die Schwiegermutter zahlt natürlich mit beim Grund aber trotzdem geht das nicht soo schnell (sicher schneller als sonst bei wem) die Bank meint sie wollen zuerst den Grund als „Eigenmittel“ denn wenn was sein sollte haben sie immerhin das als Absicherung
  • @schnoggele natürlich haben wir das alles geplant und wie gesagt finanziell stehen wir ja gut dar, nur die Bank stellt sich grad quer bzw die eine halt wo wir waren laut Durchblick er etc. würden wir locker so einen Kredit bekommen....
  • bearbeitet 29. Mai, 20:37
    Habt ihr euch nur ein Angebot bez. Kredit legen lassen???
    Wenn ihr kein Vertrauen zum Berater gibt dann würd ich mir bei der Hausbank einen bemühten beraten suchen UND AUF JEDEN FALL noch mindestens 1 weitere Angebot einholen von einer anderen Bank! Das Kleingedruckte, also die Nebenkosten, beim Kredit sind auch zu beachten.
  • Würde unbedingt andere Angebote einholen von anderen Banken.. Die Hausbank ist nicht immer die Beste.. Wir haben auch lange überlegt und haben auch ein Grundstück gekauft da sind ca noch 30.000 Euro offen und haben aber letztes jahr zum Bauen angefangen und klar hat man ein wenig Risiko das sich die Baukosten erhöhen könnten aber für mich kam nicht in frag noch länger zu warten weil es jedes Jahr teurer wird und wir sind froh das ma im Herbst einziehen können.. Unbedingt überlegen braucht man wirklich so viele zimmer oder so große wir hätten für Küche/Esszimmer 45m2 geplant gehabt und Wohnzimmer extra noch mal mit 29m2 haben aber dann die ganzen Kosten berechnet und haben jetzt Wohnzimmer/Küche/Esszimmer insgesamt 50m2 und es is groß genug.. hätten sonst auch 370000 nur fürs haus bezahlt aber wir bringen sehr viel eigenleistung mit und sind jetzt auf ca 335000 herunten und bleiben dort.. Haben zwar dafür die Hochzeitsreise fallen gelassen aber wir müssen nicht immer Urlaub fahren und sind mit 1 Tag Therme auch schon zufrieden..
    Villacherin
  • ja wir haben fürs Haus nur das eine Angebot weil wir eben Grundstück da finanziert haben aber anscheinend verkaufen uns die für dumm...

  • schnoggele schrieb: »

    Bei uns herrschen ja andere Wohnpreise (370.000 für ein Haus, da würd ich Luftsprünge machen, über den Grund brauch Ma gar nicht reden)aber dennoch versteh ich jetzt nicht ganz wie das ursprünglich geplant war beim Grundkauf?? Wie hattet ihr das mitm Bauen geplant bzw was erwartet?

    Kommst du auch aus Tirol? :#
  • Wir haben bei 4 verschiedenen Banken angefragt und jedes Angebot war anders im Endeffekt hat uns zwar die Hausbank das beste gemacht und haben es auch genommen aber jede Bank hat ihren Eigenen Berater und Konditionen wirst sehen was es auch teilweise füre Unterschiede gibt.. Bei uns ist Raika und Sparkasse nur durch eine Straße getrennt und da waren Welten dazwischen das glaubt man nicht.. Wir sind auch am Land wie es in der Stadt ist weis ich nicht.. Aber sogar Raika von Ort zu Ort war verschieden🤷‍♀️
  • @dreamypanda .. :) wenn es nicht so schön hier wäre..
    dreamypanda
  • riczricz Symbol

    2,437

    bearbeitet 29. Mai, 21:27
    Hm, ich kann dir nur von unserer Situation mit dem Hausbau berichten.
    (Den Grund haben wir schon vor 4 Jahren gekauft und zahlen ihn seit dem in kleinen Raten ab. Aus verschiedenen Gründen hatten wir erst jetzt vor 2 Monaten Baustart.)

    - unbedingt mehrere Angebote einholen! Dass ihr erst den Grund komplett abzahlen müsst für einen weiteren Kredit kann ich nicht glauben. Vor allem wenn die SchwieMu auch bürgen würde (hab ich das richtig verstanden?). Als wir den Hauskredit aufgenommen haben, war der Baugrundkredit erst zur Hälfte abbezahlt, wir haben ihn aber mit dem neuen getilgt. Das bringt mich zum nächsten Punkt:

    - so günstig wie jetzt werden die Konditionen vermutlich noch ein bisschen, aber sicher auch nicht ewig bleiben. Derzeit gibt es top Angebote! Vor allem wenn ihr eh beide grad gut verdient - als wir unseren Kredit beantragt haben war ich kurz nach der Karenz bzw hab in Elternteilzeit grad angefangen, trotzdem gab es da kein Problem.

    - wir haben einen Finanzberater (sowieso, weil es ein guter Bekannter ist), der hat uns das beste Angebot raus gesucht und alle Bankgeschäfte erledigt

    - in der Nähe der Baustelle zu wohnen ist ein großer Vorteil!!! Wir haben 5 Minuten zu Fuß und es ist so praktisch! Wir arbeiten einiges mit und da ist dann immer schnell was gemacht/geholt/eingekauft...

    - wir haben uns immer gedacht: anstelle von Miete zahlen wir lieber Kreditraten und am Ende gehört uns dann was.

    - bevor die Baustelle beginnt, dauert es vermutlich eh noch ein bisschen, zumindest war es bei uns so. Planungen, Architekt, sämtliche Vorbereitungen und Organisation was vorher zu machen ist

    - solange ihr noch kein kleines Kind habt, ist es viiiel stressfreier zu bauen!!! Ich merke das jetzt mit unserer bald 2jährigen Tochter, es erfordert sehr viel Organisation und Hilfe (Großeltern die aufpassen wenn ich mitarbeite)

    Man merkt: ich bin pro Haus am Land 😁
    KaffeelöffelMagicMoment
  • danke @ricz für deine Erfahrung, seh das alles ähnlich und merke in den Posts dass unser Berater anscheinend ein Ar*** ist, bei sämtlichen Berechnungen kommt raus dass es sich mehr als locker ausgeht und die stellen sich so quer, wir haben jetzt grad auch ein längeres Gespräch geführt und werden da nochmal alles durchgehen dass wir im Frühjahr 2020 bauen können- sollte das nicht klappen werden wir uns vorübergehend eine Wohnung dort nehmen, Vorteil bei mir ist dass eben ALLE Verwandten von mir in 15 min Umgebung wohnen vom Grundstück also da freu ich mich echt wenn ich dort wohne ... hab so Heimweh bzw Lust auf wieder dort Wohnen 😍
    ricz
  • Wir hatten damals unseren Kredit bei der Bank genommen wo mein Mann gearbeitet hat. Jahre später haben wir dann mal von so einem Dienst die Kosten vergleichen lassen und danach umgeschuldet - wir haben sogar 9000 euro gut geschrieben bekommen weil unsere erste Bank da was übersehen hatte ^^
  • Habt ihr beim Gespräch evtl erwähnt, dass kinder geplant sind? Wir haben letztes jahr auch einen kredit beantragt um eine wohnung zu kaufen, beim ersten Gespräch erwähnt, dass kinder geplant sind und aufgrund dieser aussage keinen kredit bekommen.. Zu großes risiko, sie wollten dann auch mehr Absicherung (bei meinen eltern ins grundbuch), obwohl es sich locker ausgegangen wäre.. Darauf hat uns dann unser finanzberater hingewiesen, geplante kinder dürfen niemals erwähnt werden! Beim gespräch mit einer anderen bank haben wir nix dazu gesagt und den kredit sofort bewilligt bekommen... Vl ist da bei euch auch sowas abgelaufen
  • @sabrina90 nein haben wir nicht erwähnt eben weil wir eigentlich den Kredit durch haben wollten bevor ich schwanger werde, wir haben gestern noch ausführlich hin und her gerätselt wie man das machen könnte und mein Freund und seine Mutter können bis Ende des Jahres mehr als die Hälfte vom Grundstück abzahlen- Plan wäre es jetzt dass wir im Herbst Winter nochmal neue Angebote einholen und statt im Herbst dann im Frühjahr zu bauen beginnen😬 das wär für mich immerhin ein Kompromiss und sozusagen eine „absehbare Zeit“ damit ich hier nicht komplett verzweifle
  • @Jenny Rico super, das freut mich!
    Würde auch den Herbst/Winter für alle Vorbereitungen nutzen! Im Frühjahr ist eh immer Hochsaison bei den Baufirmen (so wie bei uns gerade 😬), da sollte schon früh genug alles ausgemacht sein.
  • @Jenny Rico
    Das Vergleichen bei vielen Banken lohnt sich wirklich sehr. Da kann es um mehrere 10 000 Euro auf die ganze Laufzeit gehen. Seht euch immer die Gesamtkosten über die Laufzeit an.
  • Wenn die Schwimu bürgen würde, darf das kein Problem sein. Holt euch andere Angebote.
  • @sabrina90 waaas??? Ich bin damals mit zum Termin bezüglich Kreditberatung gekommen da hat man schon eindeutig gesehen, dass ich schwanger bin. Für unseren Berater war das gar kein Problem. Wir haben über einen Betrag von ca. 350.000€ angesucht und sie haben nichtmal mit der Wimper gezuckt. Keine der Banken bei der wir uns beraten haben lassen hätte uns deshalb den Kredit verwehrt... (wobei wir ein Nettoeinkommen von über 4000€ haben, vielleicht liegt es daran).
  • @Kaffeelöffelbei uns wars genau wie bei dir. War hochschwanger, kreditsumme/einkommen auch ähnlich wie bei dir. Und wurde sogar angeboten das 1. Jahr wo ich in karenz bin nur zinsen zu zahlen und erst wenn ich nach 1 jahr wieder arbeiten gehe mit der rückzahlungvom kredit anzufangen. Sei dazu gesagt mein mann hat keine österreichische staatsbürgerschaft und hat zur anzragsstellung erst 4 jahre in österreich gewihnt. Trotzdem kein problem geqesen, wir habenvon allen banken ein angebot bekommen. Würde euch auch einen finanzberater empfehlen der für euch anfragt - das wenns ein guter berster ist unverbindlich und man spart richtig geld, gerade wenns um so hohe beträge/laufzeiten geht! Und man hat auch einen kompetenten ansprechparner wennmal fragen auftauchen.
  • Okay, dann kanns nicht daran liegen.
    @Kaffeelöffel ja, war ganz komisch. Hatten unseren sohn dabei, aber halt auch vom 2. geredet, das war ihnen dann wohl zu heiß... Wie gesagt, bei der zweiten bank gabs auch keine diskussion, da wurde derselbe kredit unter denselben Bedingungen sofort bewilligt 🤷‍♀️ und der finanzberater meinte eben, dass viele banken dicht machen, wenn man schon von zukünftigen Kindern spricht. Keine ahnung, wieso..
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland