Endometriose und Kinderwunsch

Hallo!
Ich lebe seit über 15 Jahren mit der Diagnose Endometriose, mal gut mal schlecht. Da wir auf natürlichen Weg keine Kinder zeugen können, versuchen wir es nun seit einem Jahr mittels künstlicher Befruchtung.
Leider spielte meine Gebärmutterschleimhaut nicht mit, sie entwickelt sich immer vor einem Transfer zurück.
Wer hat die gleichen oder ähnliche Probleme?

Kommentare

  • Hallo, ich habe Endometriose und hatte eine IVF und bin nun stolze Mama eines kleinen Jungen... Meine GM-Schleimhaut war aber das einzige, was bei mir funktioniert hat. Sonst ging alles schief und ich dachte, ich werde nicht schwanger, aber dann klappte es doch noch :)
  • Hi. Das sind gute Nachrichten. Was hattest du für Schwierigkeiten? Nach wie vielen Versuchen hat es bei dir geklappt?
  • moni85moni85

    2,699

    bearbeitet 12. Juni, 19:03
    Ich hab auch endometriose und hatte das Problem dass ich zwar schwanger wurde, es aber 2 mal nicht weiter wachsen wollte und der Herzschlag aufhörte. Bei der 2 fg hieß es ein einnistungsfehler, aufgrund mangelndes gelbkörperhormon.... beim 2 Zyklus wieder schwanger geworden und bis zur 12.Woche utrogestan vaginal 3 mal genommen- kein Spaß des gebatze.... aber es hat sich gelohnt- mein Sonnenschein ist nun 20 Monate alt.

    Viel Glück bei eurem Weg 🍀🍀
  • Also kann es doch funktionieren. Ich wär ja schon froh wenn ich es bis zum Transfer schaffe. Hab 6 Eisbärlis eingefroren und konnte heuer noch nie einsetzen weil meine Schleimhaut nicht mehr wächst und keine Medis helfen. 😣
    Danke ich hoffe dass ich irgendwann auch so ein Würmchen in den Händen halten kann.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland