Baby 4 monate schläft tagsüber nur auf dem Arm

minaasminaas

129

bearbeitet 1. Juni, 21:40 in Smalltalk
Hallo.. meine kleine schläft seit ca 2 wochen nur noch auf den armen einen tagsüber.. abends schläft sie problemlos in ihrem bett.. ich stille voll und meistens schläft sie eben gleich unterm stillen ein sobald ich sie in ihr bett legen möchte wacht sie auf. Was kann ich machen um sie zum alleine schlafen zu bringen..

Kommentare

  • Unsere kleine ist jetzt ca 3,5 Monate alt und am liebsten schläft sie auch auf mir.
    Sie braucht einfach die Nähe, den Herzschlag, den Geruch! Das ist normal und ich lass sie.
    Manchmal schläft sie aber auch unter dem spielebogen ein, dann lasse ich sie natürlich dort liegen, ganz selten schläft sie ein, wenn ich sie mal kurz ins Bettchen lege, meistens quengelt sie dann, bis ich sie rausnehme und dann schläft sie ein.
    Also ja.....wirkliche Tipps kann ich dir nicht geben, aber zumindest sagen: ist normal 😁
  • Unser Sohn ist jetzt 17 Monate alt und schläft nur mit Nähe ein. Hab’s zwar ein paar Mal versucht ihn ins Bett zu legen und allein einschlafen zu lassen aber das ist Stress pur für ihn und bringt nur Tränen.
    Die ersten 6 Lebensmonate ist er fast immer beim Stillen eingeschlafen. Seither reicht kuscheln: wir kuscheln 10-15 Minuten, ich streichle ihn noch und dann schläft er gut ein. Ich wart dann noch 5-10 Minuten neben ihm bis ich merke dass er schon recht tief schläft- dann trag ich ihn in sein Bett rüber.
    Wir haben für uns beschlossen dass wir einfach abwarten, bis er selbst allein einschlafen will - oder vielleicht mal mit Hörbuch oder so. Und bis dahin genießen wir die Kuschelzeit
  • So ging es uns auch lange lange lange Zeit und es war echt mühsam.. Vielleicht einfach dich mit ihr ins Bett legen, und im liegen stillen bis sie einschläft?
  • Bei uns ist es jetzt noch ähnlich, die Kleine ist 13 Monate.

    Am Abend schläft sie brav im Bett bis ich auch ins Bett komme.
    Tagsüber kann ich sie nicht (lange genug) ablegen. Mittagsschlaf also auf mir, mit mir, in der Trage oder im Wagerl.
  • Bei uns klappt es ganz gut ihn auf seine krabbeldecke auf die Couch zu legen, sich zu ihm hinkuscheln mit stoffwindel und lulli und ein wenig popschi klopfen. (Er wird am 1. Juni 4 Monate alt) oder aber ihn in den Kinderwagen zu legen und hin und her schieben. Wenn er kurz vorm einschlafen ist quengelt er oft auch nochmal. Unsere Hebamme hat uns den Tipp gegeben den kleinen beim quengeln nicht sofort wieder rausnehmen sondern erst wenn er weint. Bei uns klappt es seit wir diesen Rat beherzigt haben recht gut
  • Meine Tochter ist 9 Monate und schläft nach wie vor tagsüber nur auf mir. Ich hab mich damit abgefunden. Alleine einschlafen klappt überhaupt nicht und wenn ich sie ablege ist sie wach und unausgeschlafen. Ich bin überzeugt davon, dass es irgendwann auch anders klappen wird aber solange das eben nicht geht, akzeptiere ich es wie es ist. Ich hab alles versucht aber auf Mama/Papa schläft es sich halt am Besten!
    Stell dir was zu trinken/essen parat und lass das Baby auf dir schlafen. Sieh es als "deine Zeit" an und mach in der Zeit was auch immer du willst. Seit ich mich damit abgefunden habe kann ich es richtig genießen. Sie wachsen sooo schnell, schenke ihm doch einfach ein bisschen Zeit.
  • War bei uns auch so . Bis er ca 5 monate alt war . Dann konnte er am arm nicht mehr schlafen und von heut auf morgen hat er sich ablegen lassen . Er hats quasi von selbst verlangt .

    Und davor hab ichs wirklich zig mal versucht!!!
  • Bei meiner Tochter ging das Ablegen eig meist ganz gut, aber jetzt fast 5 Monate geht das garnicht mehr 😳🤔??
  • Da sind die Kinder total verschieden. Meine grosse schläft jetzt mit 4,5 Jahren nochimmer nur mit Körperkontakt ein. Bei ihr kann ich aber mit der Weile aufstehen wenn sie tief genug schläft. Als Baby hat sie Tag und Nacht praktisch auf mir gewohnt.
    Zwilling 1 liess sich nur ablegen wenn das Bett vorgewärmt war, zum Beispiel Kirschkernkissen rein und getragenes T-Shirt von mir. Zwilling 2 war der einzige der nie "Probleme" machte.

    Du musst halt verschiedenes ausprobieren, bzw es annehmen wie es gerade ist. Alles Phasen die irgendwann vergehen. Gerade das schlafverhalten ändert sich oft . Was heute super klappt ist morgen nicht mehr erwünscht 🙈
    Schick dir eine Portion Geduld! Da muss man durch.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland